Krieg in der Ukraine


Seite 2047 von 2071
Neuester Beitrag: 25.05.24 22:11
Eröffnet am:12.03.22 22:02von: Malertruppe .Anzahl Beiträge:52.767
Neuester Beitrag:25.05.24 22:11von: pitpoeLeser gesamt:6.803.557
Forum:Talk Leser heute:5.894
Bewertet mit:
90


 
Seite: < 1 | ... | 2045 | 2046 |
| 2048 | 2049 | ... 2071  >  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenDas ist doch ein erfreulicher Trend!

 
  
    #51151
2
13.04.24 19:47
Auch bei Einschnitten in anderen Bereichen: 70 Prozent der Deutschen wollen mehr Geld für die Bundeswehr
Eine klare Mehrheit befürwortet einer Umfrage zufolge mehr Mittel für die Truppe – auch wenn anderswo eingespart werden muss.
Auch die Ukraine solle besser unterstützt werden!!!!!


https://www.tagesspiegel.de/politik/...r-die-bundeswehr-11504624.html  

380 Postings, 4426 Tage pitpoe„anhaltende und unverbrüchliche Solidarität“

 
  
    #51152
13.04.24 19:55
So muss Bündnistreue funzen. Finde ich auch.

"Nibelungentreue ist ein Schlagwort, das eine Form bedingungsloser, emotionaler und potenziell verhängnisvoller Treue beschreibt."
https://de.wikipedia.org/wiki/Nibelungentreue

Das gildet heute nicht mehr!  

29256 Postings, 8420 Tage Tony Forddie Munition ...

 
  
    #51153
13.04.24 21:37
du darfst aber auch nicht vergessen, dass auch die Ukraine sowie z.B. Rheinmetall die Produktion von Munition gerade massiv hochfährt.
Auch nicht außer acht zu lassen ist das Munitionspaket auf Initiative Tschechiens, mit denen die Ukraine in absehbarer Zukunft wieder besser mit Munition ausgestattet sein wird.

D.h. mit jedem Monat die die Ukraine weiterhin durchhält, wird sich die Munitionssituation stetig verbessern.

Und angesichts der Tatsache, dass Munition ein rares Gut ist, wird allein die Profitgier dazu führen, dass der Westen ein Vielfaches der Produktionskapazitäten wird in den kommenden Jahren aufbauen als Russland je in der Lage sein wird.

Denn nicht nur die Ukraine muss ihre Bestände auffüllen, sondern erst recht auch der Westen, der seine Bestände aus alten Zeiten nicht wieder aufgefüllt hat, weil man davon ausgegangen war, dass Artillerie nicht der entscheidende Faktor in zukünftigen Kriegen sein wird.

D.h. mit Munition wird man über Jahre hinweg richtig große Gewinne erzielen können.  

29256 Postings, 8420 Tage Tony FordAngriff auf die Energieinfrastruktur ...

 
  
    #51154
13.04.24 21:59
eigentlich wäre es eine der effektivsten Möglichkeiten um die Ukraine in die Knie zu zwingen.
Doch wie oft ist ein Angriff in diesem Winter gelungen?

Deutlich seltener als noch ein Jahr zuvor. Deutlich seltener als man eigentlich erwarten konnte.

Deshalb sehe ich den zuletzt erfolgten Angriff im Grunde auch als ein Zeichen der Schwäche Russlands, weil so meine Annahme, Russland über viele Wochen oder gar Monate, die nötigen Raketen aufsparen musste, um einen erfolgreichen Angriff durchführen zu können.

Solche Angriffe hatte selbst ich als Optimist, eigentlich sehr viel öfter im Winter erwartet, in Zeiten, in denen ein Ausfall eines Heizkraftwerks wesentlich wirkungsvoller wäre.

Auch der wahrlich geringe Fortschritt der russischen Truppen ist schon auffallend. Obwohl man Städte wie Avdiivka oder Bachmut als Basis nutzen und sich ein Stück weit besser verschanzen kann als im offenen Gelände, so kann man trotz dieser verbesserter Ausgangspositionen, trotz einer deutlichen Artillerieüberlegenheit von 10:1 keine größeren Gebietsgewinne erzielen.  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenNicht nur mit Munition ...

 
  
    #51155
1
13.04.24 22:03
wird man in Zukunft hohe Gewinne erzielen können, auch Firmen die sich auf Drohnen und Drohnenabwehr spezialisiert haben, werden die Gewinner sein!
(Im Moment mit Abstand die beste Aktie in meinem Depot)!

"D.h. mit Munition wird man über Jahre hinweg richtig große Gewinne erzielen können. "  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenBiden bricht Urlaub ab,

 
  
    #51156
13.04.24 22:12
da eine unmittelbare Bedrohung durch den Iran zu erwarten sei!
Da braut sich etwas mächtiges zusammen!!!

"US-Präsident Joe Biden will im Weißen Haus mit seinem Sicherheitsteam über die extrem angespannte Lage im Nahen Osten beraten. Dafür verkürzte der 81-Jährige am Samstag seinen Aufenthalt in seinem Strandhaus in Rehoboth Beach im US-Bundesstaat Delaware, wo er eigentlich das Wochenende verbringen wollte. "Der Präsident kehrt heute Nachmittag ins Weiße Haus zurück, um sich mit seinem nationalen Sicherheitsteam über die Ereignisse im Nahen Osten zu beraten", teilte die US-Regierungszentrale über die mit Biden reisende Presse mit."  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenAuch Israel erhöht die Alarmbereitschaft!

 
  
    #51157
13.04.24 22:18
"Aus Sorge vor einem Angriff des Irans gelten in Israel neue Schutzanweisungen für die Zivilbevölkerung. So sollen etwa Schulen geschlossen werden.
Angesichts der Sorge vor einem möglichen iranischen Vergeltungsangriff hat die israelische Armee am Samstagabend neue Schutzanweisungen für die Zivilbevölkerung veröffentlicht. Der israelische Armeesprecher Daniel Hagari sagte vor Journalisten, es solle von Sonntag an keinen Schulunterricht oder andere Bildungsaktivitäten, keine Ferienlager und keine organisierten Ausflüge geben. Am Sonntag beginnen zweiwöchige Schulferien zum jüdischen Pessach-Fest.

Der Heimatschutz veröffentlichte auf seiner Webseite außerdem weitere Anweisungen. Diese sollten am Samstagabend um 23.00 Uhr Ortszeit (22.00 Uhr MEZ) beginnen und zunächst 48 Stunden lang gelten.

Die Welt gerät aus den Fugen!  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenEs geht schon los!

 
  
    #51158
1
13.04.24 22:21
Iran soll Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet haben!
Aktualisiert am 13.04.2024, 22:13 Uhr

Der Iran soll Dutzende Drohnen in Richtung Israel gestartet haben. Das berichteten israelische Medien unter Berufung auf US-Quellen am Samstagabend. Es gab zunächst keine offizielle Bestätigung für diese Informationen.

Das israelische Fernsehen berichtete, die Drohnen könnten mehrere Stunden unterwegs sein. Laut der „Jerusalem Post“ und "Israel National News" benötigen die Flugobjekte rund neun Stunden bis zum israelischen Luftraum.

Quelle: WEB.DE  

6736 Postings, 2509 Tage Bullish_HopeDie Munition....

 
  
    #51159
13.04.24 22:48
"Tony Ford: die Munition ...       #51151
13.04.24 21:37
du darfst aber auch nicht vergessen, dass auch die Ukraine sowie z.B. Rheinmetall die Produktion von Munition gerade massiv hochfährt.
Auch nicht außer acht zu lassen ist das Munitionspaket auf Initiative Tschechiens, mit denen die Ukraine in absehbarer Zukunft wieder besser mit Munition ausgestattet sein wird."

Es ist einiges "In Arbeit"-sprich in Planung und muß noch beschafft oder produziert werden.
Alles richtig-aber aktuell soll bzw muß schneller gehandelt werden.
v.a. bzgl. Luftabwehrsystemen + Artillerie.

Von personellen Problemen die die UA hat ganz zu schweigen nur die hat RU GsD auch.  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTALöschung

 
  
    #51160
1
14.04.24 00:22

Moderation
Zeitpunkt: 15.04.24 09:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTAZur US Ukraine Hilfe nochmal,

 
  
    #51161
14.04.24 00:28
meiner Meinung nach gibt es Zeichen dafür, dass in den nächsten Tagen die Blockadehaltung der Republikaner langsam aufgelöst wird.
Grund könnte auch die Unterstützung für Israel sein, die in dem Packet mit beinhaltet ist.
Anyways, es wird Interessant nächste Woche.  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTAGeht doch! die Amis haben die ersten

 
  
    #51162
14.04.24 00:36
iranischen Drohnen abgeschossen.  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenAnhand der Menge

 
  
    #51163
14.04.24 08:42
haben einige ihr Ziel erreicht!
Das lässt Israel nicht unbeantwortet!

https://www.fr.de/politik/...aze-drohnen-und-raketen-zr-93006630.html  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenDie Drohnen und Raketenlieferung

 
  
    #51164
14.04.24 09:22
an Russland wird wohl in naher Zukunft eingestellt oder deutlich reduziert werden, da der Iran sie jetzt selbst braucht!
Da die Drohnen von Israel, der USA, Großbritannien, Jordanien usw. größtenteils abgeschossen werden, ist dies für die Ukraine von Vorteil, da sie somit keinen Schäden in der Ukraine mehr anrichten können!  

29256 Postings, 8420 Tage Tony Fordläuft bereits ...

 
  
    #51165
5
14.04.24 10:00
das massive Hochfahren der Produktion läuft bereits.

Allein Rheinmetall wird in 2025 700k Artilleriegranaten produzieren.

Hinzu kommen unzählige weitere westliche Hersteller, so dass bereits in 2025 wahrscheinlich weit über 1mio. Artilleriegranaten produziert werden.
Damit nicht genug, werden die Kapazitäten weiter steigen. Rheinmetall will jährlich weit mehr als 1mio. Granaten produzieren.

Damit mag 2025 zwar immer noch ein Gap zur russischen Produktion bestehen, doch allein die Senkung der Quote von 10:1 auf dann vielleicht nur noch 3:1 wird den Verlauf spürbar verändern.
Der russische Vorstoß wird spätestens dann zum Erliegen kommen.

Ob es für einen Gegenangriff und Rückeroberung der Ukraine reicht, das steht natürlich auf einem anderen Blatt. Doch wenn die Ukraine es schafft, den ohnehin langsamen und aufreibungsvollen Fortschritt der Russen aufzuhalten, dann wird der Ukraine die Zeit in die Karten spielen.

Denn Fakt ist, dass jedes Jahr in denen Russland weiter seine Reserveren aufzehrt, es seinem Ruin näher kommt. Irgendwann wird die Situation nicht mehr haltbar sein und das System in sich zusammenbrechen.

Auch die Lieferung von Kampfjets dürfte die Situation für die Ukraine verbessern, da Russland seine Fliegerbomben nicht mehr so tief im Hinterland der Ukraine einsetzen kann bzw. solch Einsätze dann noch kostspieliger werden als sie ohnehin schon sind.

Quelle:
https://www.nzz.ch/international/...nitionsproduktion-hoch-ld.1776996  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTADie russischen Verluste

 
  
    #51166
4
14.04.24 10:29
Die Gang in Moskau ist unermüdlich und wirft aller 1,5 Minuten einen russischen Soldaten in ihr Massengrab.
Typisch für Kriegsverbrecher, Zivilisten terrorisieren wenn es militärisch nicht recht vorwärts geht. Man muss nur  Opfer pro Meter ausrechnen, dann kommt man auf ein katastrophales Ergebnis.
Wo bleiben die F16 und wo sind die westlichen Panzer? ich habe das Gefühl die werden irgendwie zurück gehalten.

Soldaten: 453.650 (+890 zum Vortag)
Panzer: 7174 (+5)
Gepanzerte Fahrzeuge: 13.765 (+20)
Artilleriesysteme: 11.552 (+34)
Marschflugkörper: 2089 (+1)
Mehrfachraketenwerfer: 1046 (+1)
Luftabwehrsysteme: 758 (+2)
Drohnen: 9235 (+34)
Transport und Tankfahrzeuge 15459 (+63)

Quelle: Ukrainischer Generalstab am 14. April
https://www.fr.de/politik/...tabwehr-selenskyj-putin-zr-93009398.html  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTA@Tony: sehr gute Analyse !

 
  
    #51167
1
14.04.24 10:38
wer mit Golfbuggys, Mobets und alten Schützenpanzern ohne Turm seine Infanterie an die Front fahren lässt ist eigentlich in Schwierigkeiten.
Hier hilft Putin die öffentliche Zensur, ich gehe davon aus, dass die Masse in Russland keine Ahnung über den Kriegsverlauf und Verluste hat.  
 

29256 Postings, 8420 Tage Tony FordMunitionsmangelns ...

 
  
    #51168
2
14.04.24 14:08
wahrscheinlich ist es so unlogisch es auch klingt, fast sicherer mit dem Golfbuggy an die Front zu fahren als in einem Schützenpanzer.

Denn mal in die Lage der Ukraine und dem aktuell bestehenden Mangel an Artilleriegranaten wird man Diese wohl eher gegen einen Schützenpanzer als gegen einen Golfbuggy einsetzen.

Solch eine Abwägung könnte Russland aktuell in die Karten spielen.  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTA@Tony: vielleicht!

 
  
    #51169
1
14.04.24 14:39
den russischen Soldaten wurde weiß gemacht das Golfbuggys geschützt sind gegen Drohnen und Mobets sind zu leicht um eine Mine zum explodieren zu bringen, beides natürlich Unsinn und das Gegenteil wurde bewiesen.  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenWird aber ein Gofbuggy

 
  
    #51170
14.04.24 14:40
von einer Drohne getroffen, ist es für die Besatzung vorbei mit Golf spielen, während bei einem Treffer eines Schützenpanzers die Insassen oft unverletzt bleiben und weiter an der Front kämpfen können!
Drohnen scheinen ja die Ukrainer noch genügend zu haben!  

2240 Postings, 249 Tage SilberrueckenEine weitere Einnahmequelle

 
  
    #51171
3
14.04.24 17:53

380 Postings, 4426 Tage pitpoeDie Ukraine kann nur gewinnen

 
  
    #51172
2
14.04.24 20:15
Alle objektive Daten (besonders das Liefervolumen für Granaten) sprechen für ein baldiges Sektfrühstück auf der Krim.
Als Steuerzahler im Westen erwarte ich das nun auch recht zeitnah.  

8900 Postings, 7666 Tage SARASOTAGlaubt man diesen Bericht,

 
  
    #51173
2
14.04.24 22:49
es werden auch russische Blogger zitiert, dann gibt es erste Anzeichen an fehlenden Panzerfahrzeugen.
https://www.youtube.com/watch?v=uosJDRKT20s

 

6736 Postings, 2509 Tage Bullish_HopePutins Freunde wollen die EU zerstören

 
  
    #51174
2
15.04.24 01:42

702 Postings, 191 Tage laceyLöschung

 
  
    #51175
1
15.04.24 02:38

Moderation
Zeitpunkt: 16.04.24 12:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

Seite: < 1 | ... | 2045 | 2046 |
| 2048 | 2049 | ... 2071  >  
   Antwort einfügen - nach oben