die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?


Seite 147 von 149
Neuester Beitrag: 06.06.24 17:10
Eröffnet am:16.10.14 23:59von: fuzzi08Anzahl Beiträge:4.702
Neuester Beitrag:06.06.24 17:10von: 011178ELeser gesamt:1.361.758
Forum:Börse Leser heute:975
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | ... | 145 | 146 |
| 148 | 149 >  

2766 Postings, 4044 Tage WolfsblZiel sind 2 €, bei 7€ ist nicht das Ende

 
  
    #3651
24.07.23 15:00

22770 Postings, 1082 Tage Highländer49SGL Carbon

 
  
    #3652
2
24.07.23 17:22
Die schwache Nachfrage aus der Windindustrie belastet den Kohlefaserspezialisten SGL Carbon (SGL Carbon Aktie) . Zum 30. Juni sei eine Wertminderung auf die Vermögenswerte des Geschäftsbereichs Carbon Fibers zwischen 40 und 50 Millionen Euro vorgenommen worden, teilte das Unternehmen überraschend am Montag in Wiesbaden mit und gab auch vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr bekannt. Die Eigenkapitalquote des Konzerns verschlechterte sich vor dem Hintergrund der Abschreibung im Vergleich zum Jahresende 2022 von 38,5 auf circa 36 Prozent zum Halbjahresstichtag.
In den anderen Geschäftsbereichen der Wiesbadener erfüllten sich der Mitteilung zufolge aber die Erwartungen zur Geschäftsentwicklung oder wurden übertroffen. Somit konnte der Nachfrageeinbruch im operativen Geschäft ausgeglichen werden. So legte der Umsatz im ersten Halbjahr von 549,8 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 560,5 Millionen Euro zu. Das bereinigte Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verharrte mit 88 Millionen Euro nahezu auf dem Vorjahresniveau.
Das SGL-Management bestätigte deshalb seine Jahresprognose und will am 3. August den kompletten Halbjahresbericht vorlegen. Die im SDax notierte Aktie rutschte zunächst tiefer ins Minus, konnte die Verluste dann aber eingrenzen und drehte zuletzt sogar ins Plus.

Quelle: dpa-AFX  

1340 Postings, 906 Tage HODELWolf

 
  
    #3653
1
25.07.23 15:24
Das Ende sind nun 7,75 €

Wie kommst du auf 2 € ?

SGL wird von der Energiewende profitieren. Wenn man die Schwäche im Bereich Windenergie anschaut, war dies nur im ersten Halbjahr so. Die Aufträge und Fertigstellungen in diesem Bereich nehmen wieder zu.  

6953 Postings, 2925 Tage KautschukDer Vorstand hat nicht umsonst gekauft

 
  
    #3654
1
26.07.23 18:26
allerdings bei 8,30 € ein bisschen früh wie mir scheint. Wenn 2024 alles wieder besser läuft, wird SGL profitieren. Bei Windanlagen und Halbleiter  

47 Postings, 8770 Tage R.T.Heute müsste doch ein positiver News Tag werden...

 
  
    #3655
28.07.23 08:15
Es soll doch die Ankündigung für die vorzeitige Tilgung der noch ausstehenden Anteile ihres Corporate Bonds kommen.....  

11 Postings, 1437 Tage SyleicaHalbjahreszahlen

 
  
    #3656
03.08.23 21:21
es ist schon etwas schockierend,dass auf die Windindustrie "schon wieder" eine solche Abschreibung fällig wird :(
was glaubt ihr woran es liegt ? ich kenne nicht alle Kunden der SGL,aber könnte es mit Siemens Gamesa zusammenhängen ? die haben erhebliche Probleme mit ihren Onshore Anlagen die auch wohl bis ins nächste Jahr andauern könnten.Ansonsten liest man doch überall von vollen Auftragsbüchern,also überhaupt nicht nachvollziehbar dass hier eine solche Abschreibung fällig ist :(

erklärt aber warum sich in den letzten Wochen sich Shorties mit der SGL eingedeckt haben,die wussten mal wieder mehr als wir :(
denke die nächsten 3-6 Monate wird sich nicht viel am Kurs ändern,Charttechnisch könnte es jetzt angeschlagen sicher noch etwas abwärts gehen,aber das Risiko ist doch schon etwas hoch und ich möchte der Aktie nicht nachschauen wie sie bis Ende des Jahres wieder auf 8-9€ klettert ;) ,deswegen bleibe ich auch weiter investiert und verkaufe nicht.Langfristig sehe ich hier trotz der Probleme in der Windindustrie trotzdem wieder zeistellige Kurse,auch wenn ich die frühstens wieder nächstes Jahr erwarte.

LG  

6953 Postings, 2925 Tage KautschukDer Vorstand hat bei 8,30 gekauft

 
  
    #3657
1
10.08.23 11:57
Zwei neue Logistikhallen wurden in Österreich eröffnet. Wenn die sich nicht ganz verhauen haben, müsste es hier auch wieder von den Analysten prophezeiten zweistelligen Kursen kommen.  

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEDie Quelle zu den logistikhallen

 
  
    #3658
1
10.08.23 12:23
https://www.sglcarbon.com/newsroom/news/...gl-standorten-im-innkreis/

Zwei neue Logistikhallen an den SGL-Standorten im Innkreis
27.07.2023

Am 21. Juli 2023 wurde am österreichischen Standort der SGL Carbon in Ort im Innkreis eine 500 m² große Logistikhalle eingeweiht, inklusive einer Nebenhalle von ca. 150 m² zur Lagerung von Werkzeugen. Zuvor wurde im Frühjahr letzten Jahres bereits am Standort Ried im Innkreis eine ähnlich große Logistikhalle fertiggestellt.
Der Bau der beiden Logistikhallen war notwendig, da durch das starke Wachstum der letzten drei Jahre die Umschlagsmenge an Rohmaterial und Halbfertigwaren deutlich erhöht wurde. Gleichzeitig wurden immer mehr Flächen für neue Produktionsanlagen genutzt, die vorher für die Logistik verwendet wurden. Nach dem knapp 5-monatigen Bau der Halle in Ort konnte diese nun vergangene Woche offiziell eröffnet werden.  

6953 Postings, 2925 Tage KautschukWas ist denn da los?

 
  
    #3659
18.08.23 23:24
Verarschen die uns alle? KU von 13,5 und das Teil geht voll in die Knie. Der Vorstand kauft bei 8,30€
Machen die Grünen alles platt?  

11 Postings, 1437 Tage SyleicaVermutung

 
  
    #3660
19.08.23 14:42
ich bleibe bei meiner Vermutung,dass das alles mit Siemens Gamesa und die hohe Abschreibung zusammenhängt.Es wurde ja ausdrücklich betont,dass es nur den Geschäftsbereichs Carbon Fibers und dort vor allem die Windindustrie betrifft.Eigentlich sind bei allen ja die Auftragsbücher voll,nur bei Siemens Gamesa stockt es aktuell etwas wegen diversen Problemen.
40-50 Millionen € sind halt wieder eine ordentliche Hausnummer,vor allem wenn es ja nur diesen einen kleinen Teilberreich betrifft.
Ich nehme da aber Herrn Dr. Torsten Derr bei Wort,ein,vielleicht 2 Jahre kann man sich das anschauen,danach muss man sich einfach so hart das klingen mag davon trennen,wenn es den ganzen Netto-Jahresgewinn aufzehrt.Es darf einfach kein zweites Grafitelektrodendesaster geben,sonst sehe auch ich hier wieder weit tiefere Kurse. :(
Der Rest läuft ja sehr gut,und ohne diese Abschreibung würde der Kurs sicher immer noch zwischen 9-10 € stehen.

LG  

12 Postings, 1093 Tage mmh19Gamesa

 
  
    #3661
20.08.23 10:35
Würde mich auch mal brennend interessieren, ob es an der Zusammenarbeit mit Siemens Gamesa (gibt es die überhaupt!?) liegt. Und ob man deren Probleme evtl. sogar mitverantwortet. Dort verweist man ja auch auf Zulieferer, meine ich.  

1340 Postings, 906 Tage HODELSiemens Gamesa

 
  
    #3662
21.08.23 13:13
Seit wann beliefert SGL Gamesa ? So viel wie ich weiß…. gar nicht.


 

11 Postings, 1437 Tage Syleica@Hodel

 
  
    #3663
21.08.23 14:15

11 Postings, 1437 Tage Syleica@Hodel

 
  
    #3664
21.08.23 14:17
ok,ich kann ja nur spekulieren,ich kenne die Kunden auch nicht,aber erklär mir dann bitte mal eine 45 Mio € Abschreibung in der Windindustrie ? die Auftragsbücher sind doch überall fast voll,wie ist das möglich ?

LG  

11 Postings, 1437 Tage SyleicaKursentwicklung

 
  
    #3665
21.08.23 14:39

11 Postings, 1437 Tage SyleicaKursentwicklung

 
  
    #3666
21.08.23 14:47
trotzdem bin ich vom Kurs etwas überrascht.Umsatz und EBITA sind ja trotzdem am wachsen und Siliziumkarbid scheint ja ein großer Wachstummarkt zu sein.
https://www.sglcarbon.com/newsroom/news/...ionsanlagen-von-wolfspeed/
Die News beinhaltet ja nur ein Vertrag für die US-Werke,da könnte noch ein größerer folgen sobald Wolfspeed sein Werk im Saarland(das ja das weltgrößte werden soll)zum laufen gebracht hat.
Alles in allem eine sehr merkwürdige Kursentwicklung :(

LG  

11 Postings, 1437 Tage SyleicaDoppelposts von mir

 
  
    #3667
21.08.23 14:54
PS:ich muss mich kurz mal für die Doppelposts für meine Antworten entschuldigen,aber ich muss erstmal verinnerlichen,dass wenn man beim "Betreff" danach die Return Taste drückt der Post abgeschickt wird,ohne auf den Button "Abschicken" zu drücken ;)
vielleicht sollte man das mal ändern ;)  

316 Postings, 527 Tage mexelja

 
  
    #3668
23.10.23 12:34
mir kommt es vor , als hätte das gewesene Forum Lustschmerz für die Aktie Werbung gemacht.
Die Aktie für den Masochisten .
Seit Mitte Mai geht es abwärts . Das besondere hierbei : Bad News sind Mangelware , abgesehen von der Flaute im Windpark.
Das verstehe , wer will.
Unterm Strich : Nur schwer nach zu vollziehen.  

6953 Postings, 2925 Tage KautschukJa und der Vorstand

 
  
    #3669
27.10.23 15:05
hat über 8€ noch gut Aktien gekauft!

Ich halte auf jeden Fall ein Auge drauf  

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEBrembo und SGL erweitern Produktion für Carbon-Bre

 
  
    #3670
01.11.23 19:40
msscheiben

https://www.automobil-industrie.vogel.de/...97b422a3d5b6a842913a9620/

Das Gemeinschaftsunternehmen Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes erweitert seine Produktionskapazitäten. Am Standort in Meitingen sind dafür zwei neue Produktionshallen gebaut worden.

Brembo und SGL Carbon haben die Produktionskapazitäten ihres Joint Ventures Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes (BSCCB) erweitert. Dafür werden am Standort in Meitingen (Landkreis Augsburg, Bayern) zwei neuen Produktionshallen errichtet. Wie Brembo mitteilt, haben sie eine Gesamtfläche von ca. 8.500 m² und sollen im Oktober 2024 bezugsfertig sein. Ab Januar 2025 sollen in den neuen Fertigungsstätten Carbon-Keramik-Bremsen produziert werden. Im Werk sollen dafür etwa 80 neue Arbeitsplätze in verschiedenen Produktionsberufen geschaffen werden.

Nach Unternehmensangaben werden die Produktionskapazitäten an den Standorten Meitingen und Stezzano (Italien) um mehr als 70 Prozent erweitert. Der Bedarf an Carbon-Keramik-Bremsscheiben von „BSCCB“ sei weltweit gestiegen. Dies ist vor allem auf die hohe Produktqualität und Leistung der Carbon-Keramik-Bremsscheiben zurückzuführen, die die spezifischen Anforderungen der Automobilhersteller erfüllen, insbesondere im Premium- und Luxussegment, wo eine hohe Bremsleistung erforderlich ist.

„Ich bin froh, dass wir der deutlich gestiegenen Nachfrage in Zukunft gerecht werden können“, sagt Florian Hofner, Geschäftsführer der Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes, und ergänzt: „Ich freue mich, dass unser Team in den nächsten Jahren weiter wächst.“  

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEErweiterung bei SGL Carbon ist der nächste Schritt

 
  
    #3671
01.11.23 19:44
25.10.2023
Die Erweiterung der Produktionshallen der Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes ist ein Zeichen, dass sich Innovation in Deutschland immer noch rechnen kann.

https://www.augsburger-allgemeine.de/...lgsgeschichte-id68297206.html

Der Landkreis Augsburg ist weiterhin attraktiv für weltweit tätige Unternehmen. Nicht zuletzt deswegen hat sich das Management der Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes dazu entschieden, die Produktionskapazitäten am Standort Meitingen deutlich zu erhöhen. Damit setzt der Weltmarktführer im Segment der hochpreisigen Carbon-Keramik-Bremsen vor allem für große Personenautos weiter auf das Augsburger Land. Das ist tatsächlich ein wichtiges Signal für den Landkreis, nicht nur eine in Politikerreden gerne und viel beschworene Floskel. Zum einen entstehen 80 neue Arbeitsplätze, die nach IG-Metall-Tarif bezahlt werden. Gestärkt werden auch regionale Zulieferbetriebe.

Aus einer kühnen Idee wird in 15 Jahren Welterfolg

Die Erweiterung zeigt auch, dass aus einer zunächst kühnen Idee – Carbon-Keramik-Bremsscheiben – herzustellen, bei kluger Planung ein großer Erfolg werden kann. Und im Gegensatz zu den allgemeinen Klagen, die derzeit die Stimmung in unserem Land dominieren, strahlt das Projekt auch Zuversicht aus.

Und die Meitinger Firma ist dabei nicht alleine: Auch andere „Global Players“ wie der Gersthofer Fassadenbauspezialist Seele oder die Quantron AG im Bereich E-Mobility und Wasserstoffantrieben sind Beispiele von Unternehmen, in welchen Potenziale erkannt und erfolgreich genützt werden. Es gibt also keinen Grund, nur noch schwarz zu sehen.  

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEBrembo und SGL Carbon stecken 150 Millionen Euro

 
  
    #3672
01.11.23 19:46
in Bremsen-Joint-Venture

https://www.automobilwoche.de/nachrichten/...ionen-euro-joint-venture

Rund 150 Millionen Euro investieren die Zulieferer SGL Carbon und Brembo in Erweiterungen ihres Gemeinschaftsunternehmens im Bremsenbereich. An den Standorten Meitingen und im italienischen Stezzano sollen die Kapazitäten um 70 Prozent wachsen.
Freitag, 15. September 2023, 09.59 Uhr

SGL Carbon und Brembo haben vereinbart, die Produktionskapazitäten für das Joint Venture Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes (BSCCB) zu erweitern. BSCCB ist ein 50:50-Joint-Venture des italienischen Bremsenherstellers Brembo und des Carbonspezialisten SGL Carbon. Bis zum Jahr 2027 will BSCCB rund 150 Millionen Euro investieren, um die Produktionskapazitäten an den Standorten Meitingen (Deutschland) und Stezzano (Italien) um mehr als 70 Prozent zu erweitern.

Die Erweiterung umfasst den Bau von zwei neuen Produktionshallen am SGL-Carbon-Standort Meitingen mit einer Gesamtfläche von rund 8500 Quadratmetern. Zudem sollen neue Produktionsmaschinen installiert werden. Die Grundsteinlegung in Meitingen wird im Herbst dieses Jahres erfolgen. Am Standort Stezzano werden die Produktionsflächen in den bestehenden Gebäuden um etwa 4000 Quadratmeter erweitert und in neue Produktionsmaschinen investiert.
 

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEPressemitteilung: Feierliche Grundsteinlegung bei

 
  
    #3673
01.11.23 19:48
Carbon Ceramic Brakes (BSCCB) am Standort der SGL Carbon in Meitingen

https://www.presseportal.de/pm/15670/5634441

Feierliche Grundsteinlegung bei Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes (BSCCB) am Standort der SGL Carbon in Meitingen
Grundsteinlegung für neue Produktionshallen der BSCCB mit Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert
Deutliche Erweiterung der BSCCB Produktionskapazitäten auf dem Gelände der SGL Carbon in Meitingen
Die Erweiterung der Produktionskapazitäten ist ein bedeutender Meilenstein für das Joint Venture Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes (BSCCB) und ist ein Beleg für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren. Der damit verbundene Bau von zwei neuen Produktionshallen am SGL Carbon Standort in Meitingen ist ein wichtiges Ereignis sowohl für die BSCCB, ihre Eigentümer aber auch für die Region, das mit Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie Vertretern der Eigentümer und der BSCCB Belegschaft gefeiert wurde.
Die zwei neuen Produktionshallen verfügen nach Fertigstellung über eine Gesamtfläche von rund 8.500 m². Der Bau soll bereits im Oktober 2024 abgeschlossen sein. Unmittelbar nach der Fertigstellung wird mit der Installation neuer Produktionsmaschinen begonnen. Der Produktionsstart in den neuen Fertigungsstätten für qualitativ hochwertige Carbon-Keramik-Bremsen ist für Januar 2025 geplant. Durch die Erweiterung der Produktionskapazitäten werden am Standort Meitingen rund 80 neue Arbeitsplätze in verschiedenen Produktionsberufen geschaffen.
Ein besonderes Geschenk brachte Martin Sailer, Landrat des Landkreises Augsburg, zur Grundsteinlegung mit: Die offizielle Baugenehmigung die er persönlich an Alexander Miehling, Standortleiter der SGL Carbon in Meitingen, übergab. Martin Sailer stellte in seiner Rede die Bedeutung der Erweiterung nicht nur für die Region Meitingen sondern für den gesamten Landkreis Augsburg heraus.
Florian Hofner, Geschäftsführer der Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes GmbH, erklärt: „Mit den beiden neuen Produktionshallen, die wir hier in Meitingen errichten, legen wir den Grundstein für das Wachstum der BSCCB in den kommenden Jahren. Unsere Kunden schätzen seit Jahren unsere Produkte, daher bin ich froh, dass wir der deutlich gestiegenen Nachfrage in Zukunft gerecht werden können. Hierdurch sichern wir uns nicht nur Marktanteile sondern bleiben auch hier in der Region ein verlässlicher Arbeitgeber. Ich freue mich, dass unser Team in den nächsten Jahren weiter wächst.“
An den Standorten Meitingen und Stezzano (Italien) werden die Produktionskapazitäten um mehr als 70 % erweitert. Die umfangreiche Erweiterung der Produktionskapazitäten ermöglicht es Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes (BSCCB), die hohe Marktnachfrage zu befriedigen und die steigenden Kundenwünsche in Zukunft abzudecken. Der Bedarf an Carbon-Keramik-Bremsscheiben von BSCCB ist weltweit gestiegen. Dies ist vor allem auf die hohe Produktqualität und Leistung der Carbon-Keramik-Bremsscheiben zurückzuführen, die die spezifischen Anforderungen der Automobilhersteller erfüllen, insbesondere im Premium- und Luxussegment, wo eine hohe Bremsleistung erforderlich ist.
Mit freundlichen Grüßen SGL CARBON SE Capital Markets & Communications Telefon +49 611 6029-103 Telefax +49 611 6029-101  presse@sglcarbon.com SGL CARBON SE Soehnleinstrasse 8 65201 Wiesbaden / Deutschland --- SGL Carbon ---
SGL CARBON SE, Soehnleinstrasse 8, 65201 Wiesbaden/Germany, Phone +49 611 6029-0, Fax +49 611 6029-101, www.sglcarbon.com
Chair of the Supervisory Board: Prof. Dr. Frank Richter, Board of Management: Dr. Torsten Derr (Chairman of the Board of Management), Thomas Dippold
Company headquarters: Wiesbaden, Registration court Wiesbaden, HRB 23960
This transmittal and/or attachments ("Communication") is confidential to SGL Carbon, including its subsidiaries and affiliates, and may otherwise be privileged. If you are not the intended recipient, you are hereby notified that you have received this Communication in error and any dissemination, distribution or copying of this Communication is strictly prohibited. If you have received this Communication in error, please notify the sender under the address listed above and promptly delete this Communication. SGL Carbon takes data privacy seriously and has a policy, that SGL Carbon follows, which is based on the EU data protection principles (GDPR). For more information see our website www.sglcarbon.com/data-privacy  

22770 Postings, 1082 Tage Highländer49SGL Carbon

 
  
    #3674
02.11.23 10:49
Die neuen Zahlen sind da: Mitteilung über das Dreivierteljahr 2023
https://www.sglcarbon.com/investor-relations/
Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCENewsticker

 
  
    #3675
02.11.23 11:23
SGL CARBON erzielt im 1. bis 3. Quartal einen Umsatz von €821,7 Mio (VJ: €853,9 Mio, Analystenprognose: €837,8 Mio), ein Ebitda (bereinigt) von €130,0 Mio (VJ: €136,1 Mio, Prognose: €131,2 Mio) und einen Nettogewinn von €5,3 Mio (VJ: €70,6 Mio). Im Ausblick auf 2023 bestätigt das Unternehmen die Umsatzprognose, zeigt sich aber beim operativen Ergebnis etwas pessimistischer und sieht das bereinigte Ebitda nun eher am unteren Ende der zuvor genannten Spanne.
SGL CARBON SE
5,855 €
0,17 %
vor 3 StundenKurznachricht newsguidants  

Seite: < 1 | ... | 145 | 146 |
| 148 | 149 >  
   Antwort einfügen - nach oben