Lanxess AG


Seite 3 von 10
Neuester Beitrag: 02.04.24 16:18
Eröffnet am:15.05.17 20:42von: CaesarImpera.Anzahl Beiträge:226
Neuester Beitrag:02.04.24 16:18von: ZappelphillipLeser gesamt:98.546
Forum:Börse Leser heute:83
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

42014 Postings, 8680 Tage RobinTest

 
  
    #51
1
20.06.23 09:23
der EUro  25,6 - 26 ?????  

Optionen

42014 Postings, 8680 Tage Robinnach der

 
  
    #52
1
20.06.23 09:47
Meldung , ist die Aktie höchstens EUro 20 wert  . Meine Meinung  

Optionen

581 Postings, 1663 Tage PanteraNever catch a falling knife ........

 
  
    #53
20.06.23 09:49
...... oder sind das jetzt günstige Einstiegskurse? Ohne Risiko geht es eben nicht. Halte den Verfall aktuell für übertrieben und werde gleich bwi 26 herum eine erste Position reinlegen.  

176 Postings, 1486 Tage MonkeyDonkeyHeftig

 
  
    #54
20.06.23 09:53
Wann war der Kurs das letzte mal so niedrig?  

8954 Postings, 6323 Tage TykoNachkauf bei 23,-

 
  
    #55
20.06.23 09:55
Limit ist nun drin....lieg noch bei 32,- Schnitt....

Optionen

15739 Postings, 8864 Tage Lalaposooo

 
  
    #56
20.06.23 09:59
Fuß drin ... sehr nice ...auch Sippenhaftwerte Evonik und BASF mal mit rein genommen ...auch sehr nice ...

Wohin Wohin :-)  

Optionen

2649 Postings, 673 Tage newsonauch 18 wäre noch ein guter Mittelkurs

 
  
    #57
20.06.23 10:12
 

Optionen

15739 Postings, 8864 Tage Lalaponewson

 
  
    #58
20.06.23 10:18
Targobank zahlt 3 % auf ein Jahr ... denke da biste mit deinen 1K Euro besser aufgehoben ...auch weniger Stress den ganzen langen Tag ...  

Optionen

9 Postings, 297 Tage InvestProGrüne Politik sorgt noch für einstellige Kurse

 
  
    #59
1
20.06.23 10:33
Daher mal aine Kauforder zu 9,50 aufgegeben.  

20122 Postings, 982 Tage Highländer49Lanxess

 
  
    #60
20.06.23 10:42
Spezialchemiekonzern Lanxess kappt Gewinnziel
Beim Spezialchemiekonzern Lanxess läuft das aktuelle Quartal schwächer als erwartet. Der Vorstand senkt daher sein Gewinnziel für das Gesamtjahr. Die bereits zu Jahresbeginn allgemein sehr schwache Nachfrage sowie ein anhaltender Lagerabbau bei Kunden hätten sich im zweiten Jahresviertel fortgesetzt, hieß es dazu vom Unternehmen. An der Börse sorgten die Nachrichten am Dienstag für einen Schock bei den Anlegern, die im MDax notierte Aktie rutschte im frühen Handel auf ein Tief seit dem Börsen-Crash im März 2020. Zuletzt betrug der Abschlag noch fast 15 Prozent.

Wie Lanxess am Vorabend in Köln mitgeteilt hatte, erwartet die Konzernführung das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für das zweite Quartal bei etwa 100 Millionen Euro. Damit liegt der Wert unter den derzeitigen durchschnittlichen Markterwartungen. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten hatten im Schnitt ein operatives Ergebnis in Höhe von 198,9 Millionen Euro auf dem Zettel.
Insbesondere eine schwache Nachfrage aus der Bau-, Elektro- und Elektronikindustrie sowie bei sonst stabilen konsumentennahen Produkten verringere sich die Anlagenauslastung und wirke sich somit auf das Ergebnis aus, erklärte Lanxess. Für den Monat Juni sei keine Erholung erkennbar. Der Spezialchemiekonzern geht davon aus, dass sich die Nachfrageschwäche in der zweiten Jahreshälfte fortsetzt.

Der Konzern rechnet daher mit einem bereinigten Ebitda von 600 bis 650 Millionen Euro für 2023. Bislang hatte das Unternehmen für das laufende Jahr 850 bis 950 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die von Bloomberg ermittelte Konsensschätzung lag zuletzt bei 879,2 Millionen Euro.

Die Warnung reihe sich ein in die jüngsten Warnungen im Sektor etwa von Croda und Victrex und sei daher nicht mehr allzu überraschend, sagte ein Händler. Dennoch sei das zweite Quartal von Lanxess schon sehr enttäuschend. Die Stimmung im Sektor dürfte kurzfristig weiter sinken. Für Analyst Chris Counihan vom Analysehaus Jefferies liegt das angekündigte Quartalsergebnis bei rund der Hälfte seiner Erwartung sowie der Konsensschätzung.

Experten zufolge bedeutet das gesenkte Jahresziel für das operative Ergebnis (Ebitda) nun einen Korrekturbedarf von rund 30 Prozent beim Marktkonsens. Auch nach Einschätzung von Georgina Fraser von Goldman Sachs ist die Schwäche im zweiten Quartal für die Anleger keine Überraschung, das Ausmaß der Prognosesenkung aber schon.

"Die Nachfragebelebung, die wir für das zweite Halbjahr erwartet haben, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar - weder in China noch in anderen für uns wichtigen Märkten", erklärte unterdessen Konzernchef Matthias Zachert. Dies treffe den Konzern in Deutschland besonders, sagte der Manager und verwies auf hohe Energiepreise sowie eine "überbordende" Bürokratie. "In Zeiten einer weltweiten Nachfrageschwäche ist der Standort Deutschland schlicht nicht wettbewerbsfähig."

Die Zahlen für das zweite Quartal will Lanxess am 4. August vorlegen.


Quelle: dpa-AFX  

9 Postings, 297 Tage InvestProWir beommen kein billiges Russen-Gas mehr

 
  
    #61
3
20.06.23 10:45
Das war unser Wettbewerbsvorteil den die Amis jetzt verhindert haben. Jetzt beziehen wir teures US-Gas ... und darunter leidet unsere Wettbewerbsfähigkeit.  Die wirklichen Probleme kommen alle erst noch.  Insolvenzen ... Immobilienmarkt ...alles wird einbrechen.  

161 Postings, 1500 Tage LebakasJoeAbverkauf ist völlig übertrieben...

 
  
    #62
20.06.23 11:23
jetzt tiefster Stand seit über 12 Jahren ???  

568 Postings, 4722 Tage TrimalchioDanke Habeck & Co.

 
  
    #63
2
20.06.23 11:25
Lanxess ist nur ein weiteres Opfer Grüner Ideologie.
Weltweit höchste Energiepreise; Abschaltung deutscher Atomkraftwerke; Teuere Importe von LNG und frz. Atomstrom; Verdreifachung von Kohleimporten aus Südamerika
... aber WIR werden co2 neutral!  

2904 Postings, 1833 Tage Mesiasauf lange Sicht

 
  
    #64
1
20.06.23 11:25
Niemand muss sich etwas vormachen,auf lange Sicht wird Chemie Produktion Stück für Stück aus Deutschland verschwinden,ein schleichender Prozess der aber nicht aufzuhalten sein wird.  

Optionen

20122 Postings, 982 Tage Highländer49Grüne

 
  
    #65
2
20.06.23 11:32
Wird Zeit das die Grünen sich aus der Regierung verabschieden.  

5260 Postings, 6488 Tage albinoDie schlechteste Regierung aller Zeiten....

 
  
    #66
2
20.06.23 11:32
....und die Konsequenzen ihrer Unfähigkeit.  

20122 Postings, 982 Tage Highländer49Lanxess

 
  
    #67
20.06.23 12:43

289 Postings, 1078 Tage BastinvestingLANXESS Bilanz

 
  
    #68
1
20.06.23 12:56
Trotz Gewinnwarnung wartet noch ein Filetstück in Höhe von 1,27 Milliarden Euro, das in Q2 bilanzwirksam wird. Bei all der Panik sollte man also nicht vergessen, dass die Bilanz von LANXESS mehr als in Ordnung ist - auch und gerade im Vergleich zur Konkurrenz. Sobald der gestrige Schock verdaut ist und die Nachfrage auch nur leicht anzieht, gibt es hier ganz viel Luft nach oben.

siehe Q1-Bericht:
"LANXESS hat seine Ausrichtung auf Spezialchemie weiter vorangetrieben und seinen Geschäftsbereich High Performance Materials (HPM) zum 1. April 2023 in ein Joint Venture mit dem Private-Equity-Investor Advent International eingebracht.
Das Gemeinschaftsunternehmen für technische Hochleistungspolymere trägt den Namen Envalior und umfasst neben HPM das frühere Engineering-Materials Geschäft des Unternehmens DSM. LANXESS hält rund 40 Prozent an Envalior, Advent etwa 60 Prozent. Im Zuge der Transaktion hat LANXESS am 31. März eine Zahlung von rund 1,27 Milliarden Euro von Advent erhalten. Diese wird der Konzern im Wesentlichen zur Entschuldung einsetzen und damit seine Bilanz stärken."

Quelle: https://lanxess.com/de-DE/Investoren/...-in-the-first-quarter-of-2023  

289 Postings, 1078 Tage BastinvestingMarktkapitalisierung 2,3 Mrd. Euro

 
  
    #69
20.06.23 18:30
Xetra Schlusskurs 26,67 Euro. Bei 86.346.303 ausgegebenen LANXESS-Aktien ergibt das eine Marktkapitalisierung von 2.302.855.901,01 Euro.

Die Marktkapitalisierungen der großen deutschen Chemie-Unternehmen im Vergleich:

LANXESS = ca. 2,3 Mrd. Euro
Wacker Chemie = ca. 6,1 Mrd. Euro
Evonik = ca. 7,8 Mrd. Euro
Covestro = ca. 8,8 Mrd. Euro
BASF = ca. 38,1 Mrd. Euro
Bayer = ca. 50,0 Mrd. Euro  

915 Postings, 1046 Tage LeverkusenSüdLanxess generiert halt nicht besonders viel Gewinn

 
  
    #70
20.06.23 20:00

915 Postings, 1046 Tage LeverkusenSüdLanxess ist im Wesentlichen

 
  
    #71
20.06.23 20:06
durch die Konjunkturverlangsamung durch hohe EZB-Zinsen und FED-Zinsen (Auswirkung auf China) betroffen.  

15739 Postings, 8864 Tage LalapoMarktkapitalisierung auf Portokassenniveau ...

 
  
    #72
21.06.23 07:49
Kurs auf 2010er Niveau ...

Wer sich Covestro kaufen will ...kann Lanxess 5 mal kaufen ...

Glaube  das wird nicht lange dauern bis man hier anklopft ...  

Optionen

42014 Postings, 8680 Tage RobinSOCGEN

 
  
    #73
21.06.23 08:55
sagt gerade : Aktie zu stark überverkauft  , Ziel € 42 und BUY . UNd Berenberg ebenfalls BUY  mit ZIel Euro 49  .  

Optionen

42014 Postings, 8680 Tage Robinso bin

 
  
    #74
21.06.23 09:17
mal drin mit 25,88 . Schön Stoploss gemacht unter € 26 . Sehr schön . Jetzt mal abwarten .  Stimmt: EXTREM ÜBERVERKAUFT  

Optionen

42014 Postings, 8680 Tage Robinna also

 
  
    #75
21.06.23 10:16
geht doch  . Habe ich mir gedacht  . Geht wohl auf € 27 . TOP  

Optionen

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben