Wird Arques jemals wieder so stark wie früher ???


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 02.06.09 14:48
Eröffnet am:03.04.09 20:49von: mutombo77Anzahl Beiträge:8
Neuester Beitrag:02.06.09 14:48von: sileon65Leser gesamt:9.058
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:


 

201 Postings, 6071 Tage mutombo77Wird Arques jemals wieder so stark wie früher ???

 
  
    #1
03.04.09 20:49
Was spricht dafür was dagegen ??

Was bringt die Zukunft insolvenz oder ein aufrappeln mit gewohntem erfolg ??  

3009 Postings, 5705 Tage _markus_da kommt nix mehr,

 
  
    #2
03.04.09 20:51
die kannste meiner Meinung nach "abhaken".  

341 Postings, 5582 Tage groundinspectorabhaken?

 
  
    #3
07.05.09 12:16
wie der Phönix aus der asche ...  

11 Postings, 5487 Tage ramblerDie Lage ist sicher ernst, aber wenn

 
  
    #4
1
07.05.09 14:28
die Jungs die Krise überstehen, besteht erhebliches Kurspotential ... Das Geschäftsmodell halte ich für ausgezeichnet, nur hat in den letzten Jahren leider das Management versagt und einige Fehlentscheidungen getroffen. Kurzfristig sehe ich die Aktie sehr positiv mit großen Erholungspotential, aber mittel- und langfristig wage ich keine Prognose. Es hängt zuviel an der weiteren Entwicklung der Weltwirtschaft, und die kann ich (noch) nicht einschätzen. Ich fürchte, dass die jüngste Rally bei Dax, Dow Jones & Co. ein wenig übertrieben war und dass deutliche Korrekturen anstehen.  

752 Postings, 5619 Tage zwiebelfroschWie ich bereits in einem anderen Thread

 
  
    #5
07.05.09 14:40
geschrieben habe, sind ja die Herren, denen es nur um ihre persönliche Bereicherung ging und vermutlich noch geht, Gott sei Dank bei Arques ausgeschieden. Ich denke, die seit Frühjahr installierte Führung hat sich auf die vergangenen Qualitäten besonnen, zumindest kam das als Äusserung so rüber, und deshalb halte ich die Aktie  mittel- bis langfristig für eine sehr gute Investition. Ich denke, mit long-Denke kann man hier seinen sehr guten Schnitt machen.

1077 Postings, 5862 Tage nobody8989mir egal hab keine aktien

 
  
    #6
07.05.09 14:42

77 Postings, 5986 Tage faulerpilotArques c'mon

 
  
    #7
1
25.05.09 14:38

Dubios war die alte Führungsriege, die als das Schiff zu sinken begann selbiges verlies.

Peinlicher war noch dazu, anschliessend die Rosinen aus dem selbst ruinierten Unternehmen - wahrscheinlich ganz uneigennützig - herauszukaufen...Schumann war ein Fehlgriff, Vorderwühlbecke sah seriös aus- aber Löw hatte noch immer die Fäden in der Hand. Die Geschäftsidee ist gut - mit der richtigen Mannschft liese sich- Konjunktur läuft vorausgesetzt- einiges an Schätzen heben.

SKW, Teutonia, Golf House sind da nur Beispiele - aber Gier fraß bekanntlich Hirn und so sind wir mittlerweile im SDAx angekommen. Von ursprünglich 1000 millionen MKAP sind nur noch 5 % = 50 Millionen übrig, was die allgemeine Lage m.M. nach aber auch nicht widerspiegelt.

 

Hier noch mehr dazu gefunden:

 

www.sharewise.com/aktien/...ndustries/analyse/2009050807553201#rating

 

60 Postings, 6067 Tage sileon65Aus den Augen, aus dem Sinn

 
  
    #8
02.06.09 14:48

Ah, ein sharewiser  Mittlerweile ignorieren die Analysten die Aktie ja wirklich: http://www.sharewise.com/stocks/DE0005156004-arques-industries/stat_chart?time_frame=12&type=analyst

Ist aber wie du schreibst aufgrund der Marketcap kein Wunder. Kaum zu gkaube, dass die Aktie mal über 40€ stand. Ich bin jedenfalls froh, hier noch mit einem blauen Auge davongekommen zu sein und rühr das Ding auch sicher nicht mehr an.

Und die Verluste werden auch nicht kleiner: http://www.finanznachrichten.de/...-verbucht-ergebniseinbruch-009.htm

 

   Antwort einfügen - nach oben