Was ich derzeit lese


Seite 49 von 60
Neuester Beitrag: 24.03.24 22:41
Eröffnet am:10.08.20 19:13von: Fritz Pomme.Anzahl Beiträge:2.493
Neuester Beitrag:24.03.24 22:41von: Philipp Robe.Leser gesamt:321.970
Forum:Talk Leser heute:106
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... 60  >  

2546 Postings, 1565 Tage tschaikowskyLeider vergriffen,

 
  
    #1201
26.06.22 12:04
aber falls Ihr mal dran kommt: Der dressierte Mann vin Esther Vilar.
Würde ich jedem jungen Mann dringend empfehlen.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesWo wachsen denn die "dressierten Männer" ??

 
  
    #1202
1
26.06.22 14:47
Esther Vilar ist eine Autorin der Nachkriegszeit.
Ob sie heute noch aktuell ist ??

Erzähl doch mal, welche Thesen sie vertritt oder besser vielleicht, verTRAT.....

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesDressierte Männer sind ein Relikt aus Hitlers Zeit

 
  
    #1203
2
26.06.22 15:42
denn: dressiert wurden sie auf dem Kasernenhof....,

Vor dem Krieg, während des Kriegs und auch noch kurz danach (Stichworte(Baumholder und Nagold)

F.P.


 

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesWerter Tschaikowski

 
  
    #1204
26.06.22 18:21
Das von Dir/Ihnen veröffentlichte post # 1201 verleitet mich ich nach einigem Nachdenken doch zu einer Rückäusserung, denn:

1) wer eine Meinung hat, soll sie auch vertreten können.
2) Das tun Sie aber nicht.....
3)Sondern Sie geben  lediglich  einen Hinweis auf ein Buch, das nicht mehr lieferbar ist und auf meine Rückfrage kommt Schweigen.

So geht das aber HIER nicht !

Entweder Sie haben das Buch vollständig gelesen und eine eigene Meinung dazu oder Sie leisten dem Ausgesperrten Gesellschaft.

Si  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesErgänzung zu post # 1204 (Tschaikowski)

 
  
    #1205
26.06.22 18:26


Sie haben die  Wahl !

Mit freundlichen Grüssen

F.P.  

24821 Postings, 2563 Tage goldikEin lächerliches Machwerk, "Dieses Buch gefiel 89

 
  
    #1206
26.06.22 19:32


"Dieses Buch gefiel 89 % der Nutzer"(Kein Wunder, bestätigt im Nachinein alle (Vor) urteile, die ich schon
in den 70ern gegen das Buch hatte)
In ihrer unkonventionellen Streitschrift dreht Esther Vilar die stereotypen Rollenmuster um und wurde damit zur Bestsellerautorin: Bei ihr ist die Frau der Herr im Haus. Sie dressiert den Mann, lässt ihn für sich arbeiten, für sich denken, für sich Verantwortung tragen. ..  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesGabriele Tergit: Käsebier erobert den K.fürstendam

 
  
    #1207
1
27.06.22 16:03
Die Perlentaucher widmen der Autorin 2  Titel:

Käsebier erobert den Kurfürstendamm  
,
da geht es um Gerichtsreportagen aus den 20-ern des
vergangenen Jahrhunderts, die die gesamte Breite der Bevölkerung  widerspgeln

Ein zweiter Roman (eine Familiengeschichte) spielt vom Aufstieg und Fall der Familie Effinger.

Meine Lese-Empfehlung.....


F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesUnd wer mit "Gabriele Tergit" nix anfangen kann,

 
  
    #1208
1
27.06.22 16:33
findet bei wikipedia auch einen Lebenslauf und weitere Informationen.
Kenner und Könner wissen das - die finden das selber, ohne dass ich hier Eizelheiten nennen müsste.


F.P.  

24821 Postings, 2563 Tage goldikDmitij Kapitelman

 
  
    #1209
2
27.06.22 21:24
Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters
Ich habe es in einem Tag (Freitag letzter Woche) gelesen.
Sicher auch interessant für Menschen, die sich in den Wirrnissen des Nahostkonflikts" nicht so auskennen"
 

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesDanke für den Hinweis...

 
  
    #1210
28.06.22 17:00
werde mal schaun, ob die Öffentliche das im Bestand hat.....

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesKapitelman ist im Bestand und vorbestellt

 
  
    #1211
1
28.06.22 17:10
sobald ich damit "durch" bin (2 Titel sind noch vorher dran) sag ich Bescheid.....

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesUsama Al Shadmani: In der Fremde sprechen

 
  
    #1212
1
28.06.22 17:54
die Bäume arabisch....

Aus dem Limmat Verlag, erschienen 2020
und hat die ISBN 978-3-85791-859-9

Ein junger Mann flieht aus dem Vorderen Orient in die Schweiz, lässt aber seinen jüngeren Bruder zurück.
Die Mutter wirft dem Älteren aus der Ferne vor: "Das wäre nicht passiert, wenn Du hier geblieben wärest"

Sehnsucht nach dem Leben des Vorderen Orients, nach Gerichten, Düften, der Sprache.....

Ein Buch zum Verschenken für Menschen, die nicht wissen, wie gut es uns (noch) geht.

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesAuflösung des letzten Rätsels:

 
  
    #1213
03.07.22 14:23
Es handelte sich um den österreichisch/tschechischen Autoren

Hermann  Ungar, der in B20.04.Boskowitz am 20.04. 1893 geboren wurde und am 18.10.1929 in Prag verstarb....

   

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesEine Neu-Erscheinung aus dem Gerstenberg-Verlag

 
  
    #1214
03.07.22 15:09
ist vor allem an Kinder und Jugendliche gerichtet unter dem Titel:
Verfasserin ist Bibi Dumon Tak

Die Eiche und der Federschopf (Preis und ISBN leider unbekannt)

Es geht um Naturschutz und darum, dass Naturschutz alleine schon deswegen wichtig ist, weil ohne den Sauerstofflieferanten Wald der Mensch nicht überleben kann.

Anlass für dieses Buch ist eine Autobahn in den N-iederlanden (nahe Breda), in deren Mitte eine alte Eiche steht, ein Überbleibsel aus den Zeiten des Autobahnbaus.......Und ein Plädoyer für die alten Eichen , nicht nur in den Niederlanden.....

F.P.  

2262 Postings, 5230 Tage 38downhill...ich habe mir jetzt mal...

 
  
    #1215
2
04.07.22 22:24
das "Das ökohumanistische Manifest" von Pierre Ibisch und Jörg Sommer (Hirzel Verlag) bestellt und werde es morgen aus dem Buchladen meines Vertrauens abholen. Den Ibisch finde ich in seinem Fachbereich (Forstwirtschaft/Waldökologie) sehr gut, sind genügend Videos mit ihm auf YouTube zu finden. Bin einmal gespannt, wie der argumentiert, wenn er einen grösseren Bogen spannt.
Der Auslöser das Buch zu kaufen war tatsächlich ein Verriß, also eine extrem schlechte Kritik, die ich aber als extrem schlecht und "billig" argumentiert empfand : von wegen das sei halt "doomerism" und Apokalypse-Predigt und mithin anschlussfaähig zu extrem reaktionärem Gedankengut. In der Debatte um Klimawandel und Artensterben empfinde ich längst forced and "toxic positivity", sprich einen in meinen Augen absurden Technikoptimismus vielmehr als die reaktionäre und auch menschenverachtende Seite.

Wie geasagt, mal wieder ein kleines Büchlein, auf das ich sehr gespannt bin, und allein ein solches zu finden ist ja nicht immer eben leicht.

Falls Ihr Euch mehr als eine Stunde lang ein Video zu Klimawandel und der Debatte darum auf YouTube  anschauen wollt und des englischen mächtig genug seid empfehle ich Euch Bad Empanada´s "reaction" auf ein neulich von "Kurz Gesagt" oder "In a Nutshell" veröffentlichtes Video zum Klimawandel ...

https://www.youtube.com/watch?v=0KQYNtPl7V4  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesZur Einführung werde ich mir gerne

 
  
    #1216
04.07.22 23:21
einige der Videos zu Gemüte führen.....
Danke für die Information !  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesHeute aus der öffentlichen Bibliothek mitgebracht:

 
  
    #1217
2
05.07.22 17:28
DimitDemitrij Kapitelman: Das Lächeln meines  unsichtbaren Vaters, Hanser Verlag, ISBN 978-3-446-25318-6

Selahattin Demirtas: Morgengrauen, Penguin Verlag, ISBN 978-3-328-60061-9Te
und

Uwe Tellkamp: Der Schlaf in den Uhren
weils mich interessiert, ob man Tellmann wirklich die Nähe zur afd "nachsagen" kann
Das ist das Einzige, was mich an DIESEM Titel interessiert (Suhrkamp)


F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesSelahattin Demirtas: Morgengrauen

 
  
    #1218
07.07.22 16:50
Selahattin Dmirtas war bis Februar 2018 Co-Vorsitzende der Oppositionspartei HDP, der Demokratischen Partei der Völker, die sich für eine pluralistische Türkei einsetzte, und war gleichzeitig wichtigster Gegenspieler von Erdogan und wird seit November 2016 im Hochsicherheitsgefängnis von Edirne festgehalten.

Der Übersetzer Gerhard Meier (der dieses Buch übersetzte) geboren 1957lebt seit 1986 in Lyon und übersetzt Werke von Pamuk, Lavaneli, Henri Troyat und anderen......

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesDimitrij Kapitelman

 
  
    #1219
07.07.22 20:10
Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters
aus dem Hanser Verlag

ISBN 978-3-446-25318-6

Es geht um die Vater-Sohn-Bziehung aus Kiew eingewanderter Juden. Was Söhne so denken nach der Immigration nach West-Deutschland, kann ich nicht so genau sagen; ich bin von Geburt an Tochter und Immigranten geniessen in meiner Familie einen "Exotenbonus".... Das ändert sich allerdings mit der Generation meiner Neffen und Nichten gerade.

Das Buch ist witzig geschrieben, der "Witz" geht mir ab Seiten 90/91 aber ein kleines wenig auf die Nerven, wenn er, der Vater Kapitelman Kritik an seiner "Neuen Heimat" zu üben glaubt, aber damit seiner Verwandtschaft in Israel auf die Füsse tritt.....

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesStephan Malinowski: Die Hohenzollern und die Nazis

 
  
    #1220
09.07.22 13:02
ein Buch des Historikers (Wiki-Eintrag !!) Malinowski aus dem Propyläen-Verlag mit der ISBN 978--3-54-10029-5 zum Preis von etwa 36,-- Euros.

Der Historiker arbeitet sich ab, indem er die deutsche Geschichte seit 1918aufarbeitet......
Verständlich geschrieben..


F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesGabriele Tergit: Käsebier erobert den Kurfürstenda

 
  
    #1221
09.07.22 13:09
mm
Gabriele Tergit lebte im Deutschland der 1920-er Jahre und schrieb die Familiengeschichte der Effingers auf.

Daneben schrieb sie aber auch "Käsebier erobert den Kurfürstendamm" - die Geschichte eines Reporters aus den 20-er Jahren.....

Sie emigrierte aus Deutschland und zog gemeinsam mit ihrem Mann nach England.


F.P.
 

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesTergit: Käsebier erobert den Kurfürstendamm

 
  
    #1222
1
12.07.22 11:21
Eine Milieuschilderung aus dem Berlin der 20-er Jahre
Gabriele Tergit war Berlinerin und emigrierteÜber diverste .... Stationen erreichte sie schliesslich London, vergass aber ihre ursprüngliche Heimat nie....

Eine Milieuschilderung aus dem Zeitungswesen

F.P.
 

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesNochTergit mal Gabriele

 
  
    #1223
12.07.22 17:21
sie schrieb auch "Die Effingers" eine Familiengeschichte zur Wende des 20. Jahrhunderts
Eine lesenswerte Familiengeschichte, die lange vergessen war......


F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesZitat aus: Käsebier erobert den Kurfürstendamm

 
  
    #1224
14.07.22 14:51
z.B. Seite 136:
Ich tanz Charleston, du tanzt Charleston,  und was tun Sie ??

Ich brauch Vorschuss, du brauchst Vorschuss, er braucht Vorschuss - und was braucht Vorschuss?

Aber vom Stempeln sang er nichts......

F.P.


Ein Roman, der auch heute geschrieben worden sein könnte - wenn er nicht schon in den 20rn geschreiben worden wäre....

F.P.  

2689 Postings, 1579 Tage Fritz PommesSaint Exupery: Der kleine Prinz

 
  
    #1225
1
14.07.22 21:19
in  der Neuübersetzung oder auch im Original, denn

"man sieht nur mit dem Herzen gut"- (Originalzitat)

F. P.  

Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... 60  >  
   Antwort einfügen - nach oben