Vulcan Energy Resources als hidden gem


Seite 1 von 48
Neuester Beitrag: 10.05.24 19:33
Eröffnet am:06.04.22 16:01von: Brokerman1Anzahl Beiträge:2.198
Neuester Beitrag:10.05.24 19:33von: inokLeser gesamt:253.495
Forum:Börse Leser heute:339
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  

2 Postings, 1809 Tage Brokerman1Vulcan Energy Resources als hidden gem

 
  
    #1
1
06.04.22 16:01
Meiner Meinung nach ist Vulcan gerade noch absolut unterbewertet. Das Unternehmen sollte als Rohstoff Wert, Technologie Unternehmen und zumindest teilweise auch als nachhaltiger Energie Erzeuger betrachtet werden. Verglichen mit Rohstoff, Tech und erneuerbare Energie Werten ist hier noch sehr viel Potential! Durch den starken CAD ist die Aktie auch eine gute Absicherung gegen die Euro Inflation...  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockFirmeneigene Pilotprojekte und Tests

 
  
    #2
22.02.23 11:00
Die DFS (Definitive Feasibility Study) Präsentation zeigt Fotos auf der Seite 35 von den beiden Pilotanlagen der Lithiumgewinnung, eine unter Normaldruck, die zweite mit erhöhtem Druck und die größere Demonstrationsanlage in Landau, die gerade aufgebaut wird.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/...9-97b.pdf#page=35

Zur Lösung der im Thermalwasser enthaltenen Lithium-Ionen wird das eigen entwickelte Sorptionsmittel "Vulsorb" verwendet.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/a0b97e15-001.pdf
Zitate übersetzt mit deepl.com: "VULSORB hat eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch bei der Lithiumextraktion in der Pilotanlage von Vulcan im Vergleich zu kommerziell erhältlichen Sorbentien..."
"Der Herstellungsprozess für VULSORB hat sich als umweltfreundlich erwiesen, da viele der Reagenzien recycelt werden..."
"VULSORB ist eine Variation des Typs von Lithiumextraktionssorbentien, der ursprünglich vor dreißig Jahren entwickelt und in den letzten 25 Jahren weltweit kommerziell für die Lithiumextraktion aus Sole verwendet wurde."

 

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockPS aus dem Untergrund

 
  
    #3
22.02.23 11:01
Strom und Wärme aus Geothermie sollen das Opelwerk in Rüsselsheim künftig klimafreundlicher machen. Die erneuerbare Energie soll im Oberrheingraben aus heißem Thermalwasser gewonnen werden, welches gleichzeitig Lithium für E-Auto-Batterien liefert.
Zitate: "...Vorige Woche hat das EU-Parlament endgültig beschlossen, dass in der Europäischen Union ab 2035 keine neuen Pkw mit Verbrennungsmotor mehr verkauft werden dürfen."
"Die Nutzung von Geothermie für ein Autowerk in großem Stil, wie Europas zweitgrößter Autokonzern Stellantis – mit Marken wie Fiat, Peugeot, Opel – sie plant, wäre jedoch ein neuer Ansatz."
"Die Energie liefern soll das Karlsruher Start-up Vulcan Energie Ressourcen, das derzeit in der Autobranche mit einem anderen Projekt Furore macht – einer umweltfreundlichen Gewinnung des Rohstoffs Lithium, der für den Bau von Batterien für Elektrofahrzeuge benötigt wird, und zwar in Deutschland statt in Übersee."
"Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) ließ sich mit lobenden Worten zitieren: "Das ist eine positive Nachricht für Hessen, denn sie zeigt, dass in unserem Bundesland Klimaschutz und modernste industrielle Produktion durch innovative Ideen perfekt miteinander vereinbar sind."

Stellantis erwägt Geothermie-Lösung für Opel-Werk Rüsselsheim
https://www.electrive.net/2023/01/17/...-fuer-opel-werk-ruesselsheim/
 

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockEuropa braucht ein neues Konzept

 
  
    #4
22.02.23 11:21
https://www.euractiv.com/section/road-transport/...o-secure-minerals/

Zitate übersetzt mit deepl.com: "Neben der Bereitstellung von Subventionen und Krediten können die europäischen Gesetzgeber Investitionen in die Batterieproduktion fördern, indem sie innovative grüne Ziele setzen, schreibt Julia Poliscanova."

"Nirgendwo wird der globale Wettlauf um die Vorherrschaft im Bereich der grünen Technologien deutlicher als im Wettbewerb um wichtige Metalle, die für den Bau von Batteriezellen, erneuerbaren Energien und Stromnetzen benötigt werden."

"An die Stelle der Suche nach schwarzem Öl ist eine weitaus verlockendere Palette getreten: von silberweißem Lithium über kastanienfarbenes Kupfer bis hin zu exotisch klingendem Neodym und Dysprosium."

"Bei Lithium kann Europa - auch dank neuerer sauberer Technologien wie der direkten Gewinnung aus geothermischen Solen - in diesem Jahrzehnt bis zur Hälfte seines Bedarfs decken."

https://v-er.eu/vulcan-board/  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockStarkes Wachstum für weltweiten Batteriemarkt

 
  
    #5
22.02.23 11:22
Starkes Wachstum für weltweiten Batteriemarkt erwartet - 320 Grad | Circular Economy
Die Vorzeichen für den globalen Batteriemarkt sind äußerst günstig: Bis 2030 könnte die Nachfrage um jährlich 30 Prozent zulegen, geht aus einer Studie hervor. Die größten Wachstumsraten seien für die EU und Nordamerika zu erwarten.
Zitate: "Bis 2030 werde die Nachfrage von heute 700 GWh um jährlich 30 Prozent auf dann 4.700 GWh wachsen, heißt es in einer Studie, die die Unternehmensberatung McKinsey gemeinsam mit der Global Battery Alliance veröffentlicht hat."

"„Durch die Nachfrage nach Batterien entsteht aktuell ein gigantischer Markt und ein neues Ökosystem rund um Geschäftsmodelle, Technologien, Rohmaterialien und Recycling“, sagt Martin Linder, Co-Autor der Studie und Senior Partner im Münchner Büro von McKinsey."

"Das Verfolgen der Klimaziele, regulatorische Anreize, ein hohes Kundeninteresse für E-Autos und klare Ausstiegspläne vieler Autohersteller aus dem Verbrennungsmotor sind die wesentlichen Treiber für den Batteriemarkt."

"Gleichzeitig nimmt die Regionalisierung der Batterieproduktion zu – Investitionsprogramme wie der Inflation Reduction Act in den USA führen dazu, dass die drei großen Nachfrageregionen Asien, USA und Europa jeweils ihre eigene Fertigung und Supply Chain aufbauen."

Weltweiter Markt für Batterien: Nachfrage wächst um 30 Prozent pro Jahr
https://www.mckinsey.de/news/presse/2023-01-16-batterien
Zitate: "Die Nachfrage nach Batterien wird sich damit deutlich beschleunigen und 2030 bedeutend größer sein als bislang von vielen Experten angenommen."

"„Trotz der Ankündigungen vieler Projekte – die Batterieindustrie wird auf Jahre hinaus weiter von Knappheiten bestimmt sein und bleibt damit ein Angebotsmarkt“, sagt Patrick Schaufuss, Co-Autor der Analyse und Partner im Münchner McKinsey-Büro."

"Vor allem beim Lithium zeichnet sich ein drohender Engpass ab."

"„Theoretisch ist Lithium auf der Erde in ausreichender Menge vorhanden – für den Abbau müssen die Investitionen in neue Förderprojekte jedoch massiv erhöht werden“, warnt Schaufuss."
 

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockEnergiewende braucht viel Metall

 
  
    #6
22.02.23 11:23
Zitate: "Ob Internationale Energieagentur, Weltbank, EU-Kommission oder Bundesregierung – sie alle rechnen wegen der Energiewende mit einem stark wachsenden Bedarf an Metallen."

"Die EU-Kommission wiederum will noch in diesem Jahr einen „Critical Raw Materials Act“ auf den Weg bringen, der die Versorgung der europäischen Industrie mit Lithium, Kobalt, Kupfer und anderen metallischen Rohstoffen sicherstellen soll."

"Sie rechnet zum Beispiel damit, dass im Jahr 2050 die 60-fache Menge des Batterierohstoffs Lithium benötigt wird."

"Dies bedeute, dass metallische Rohstoffe unter höchstmöglichen ökologischen und sozialen Standards abgebaut und ihr Verbrauch gesenkt werden müsse."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockRenewable Energy Magzin

 
  
    #7
22.02.23 11:25
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Ziel von Stellantis und Vulcan ist es, sauberen Strom zu erzeugen und diesen gemäß dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sowohl für den internen als auch für den externen Verbrauch in das Netz einzuspeisen und gleichzeitig Wärme zu erzeugen, die an den Produktionsstandort von Stellantis übertragen wird."

"Stellantis hat sich zum Ziel gesetzt, zum Branchenführer bei der Eindämmung des Klimawandels zu werden und bis zum Jahr 2038 kohlenstofffrei zu werden, mit einer Reduzierung um 50 % bis 2030."

"Vulcan ist hier, um Stellantis, unseren größten Lithiumkunden und einen unserer Hauptaktionäre, bei der Dekarbonisierung seines Betriebs in Europa zu unterstützen."

"Die Vereinbarung mit Stellantis erhöht auch Vulcans dekarbonisierenden Einfluss auf die europäische Elektrofahrzeugindustrie, ergänzt die Kohlenstoffvermeidung durch sein Zero Carbon Lithium Projekt und schafft Shareholder Value."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockDavos 2023 Sonderansprache

 
  
    #8
22.02.23 11:28
Ursula von der Leyen, President of the European Commission gives her Special Address at Davos 2023, she reiterates the EU's continued support for Ukraine.
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Parallel zu diesem Net-Zero-Industriegesetz werden wir darüber nachdenken, wie wichtige Projekte von gemeinsamem europäischem Interesse schneller abgewickelt werden können, leichter zu finanzieren sind und der Zugang für kleine und mittlere Unternehmen und für alle unsere Mitgliedsstaaten einfacher wird."

"Für seltene Erden, die für die Herstellung von Schlüsseltechnologien wie Windenergieerzeugung und Wasserstoffspeicherung unerlässlich sind."

"Da mehr als 90 % der Lithiumproduktion auf nur drei Länder entfallen, ist die gesamte Lieferkette unglaublich eng geworden."

2) Europäische Lithium-Fundamentaldaten
https://www.europeanmet.com/european-lithium-security/
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Die Grundlagen für einen europäischen Lithium-Boom sind vorhanden."

"Daten aus der Lithium-Ionen-Batterie-Datenbank von Benchmark zeigen, dass die Batterienachfrage in Europa - dem zweitgrößten Markt nach China - zwischen 2020 und 2025 mit einer jährlichen Rate von 40,1 Prozent steigen wird."

"In dem Maße, wie der Absatz von Elektrofahrzeugen weltweit steigt, wird auch die Nachfrage nach den Rohstoffen steigen, die für den Bau von Elektrofahrzeugen und insbesondere von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden."

"Die europäischen Automobilhersteller müssen sich dringend um die Versorgung mit Lithium, Kobalt, Kupfer, Graphit und Seltenen Erden bemühen, um die neue Nachfrage befriedigen zu können."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockRohstoffe für ihre E-Autos

 
  
    #9
22.02.23 11:28
Die Autoindustrie befindet sich in einem fundamentalen Wandel: Aus Verbrennern werden Elektroautos. Einige Rohstoffe werden in Zukunft eine deutlich wichtigere Rolle spielen - häufig kommen sie aus Afrika oder Südamerika. Auch deutsche Autobauer versuchen, sich Zugang zu diesen Rohstoffen zu sichern.
Zitate: "Für Batterien oder Elektromotoren werden ganz andere Rohstoffe benötigt als für klassische Autos mit Benzin oder Dieselmotoren."

"Eric Heyman, Auto- und Rohstoffexperte bei der Deutschen Bank, sieht deswegen perspektivisch eine steigende Nachfrage nach bestimmten Rohstoffen: "Das gilt für Kupfer, für Kobalt, für Lithium, für Graphit und andere Rohstoffe."

""Ein Beispiel ist unsere Zusammenarbeit mit Vulcan Energy, einem Unternehmen, an dem wir uns mittlerweile auch beteiligt haben", sagt der Sprecher von Stellantis Deutschland, Nico Schmidt."

"Das so gewonnene Lithium kann dann etwa für die Batterieproduktion eingesetzt werden."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockGoldman Sachs rechnet in diesem Jahr...

 
  
    #10
22.02.23 11:29
mit keinen dramatischen Kurseinbrüchen beim Lithiumpreis.

https://www.deraktionaer.de/artikel/...n-lithium-player-20324568.html

Zitate: "Laut Statista wird sich die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien bis 2030 nahezu verfünffachen."

"Von diesem klaren Trend sollten Lithium-Player langfristig profitieren."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockEngpass bei Rohmaterialien droht Lithium ist knap

 
  
    #11
22.02.23 11:29
Der Mittelstand im bvse steht für Sekundärrohstoffe, Recycling, Entsorgung und arbeitet für eine Wirtschaft, die Wert legt auf Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz.
Zitate: "Die Umsätze steigern sich  auf über 400 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030. Mit 4.300 GWh entfällt der größte Teil der Nachfrage auf Batterien für Anwendungen in der Mobilität, der Rest auf stationäre Energiespeicher und Batterien für Unterhaltungselektronik."

"Dies geht aus einer neuen Studie von McKinsey & Company mit dem Titel „Battery 2030: Resilient, sustainable, and circular“ hervor, die die Unternehmensberatung gemeinsam mit der Global Battery Alliance und seinen Mitgliedern veröffentlicht hat – einem Zusammenschluss von über 130 Unternehmen, Regierungen, Wissenschaftsorganisationen und NGOs."

"Die größte Herausforderung wird jedoch perspektivisch die Versorgung mit Rohstoffen sein."

"Vor allem beim Lithium zeichnet sich ein drohender Engpass ab."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockDieser Tweet von Dr. Francis Wedin

 
  
    #12
22.02.23 11:31
vom November 2022 ist eine gute Erinnerung an die wachsende Unterstützung Deutschlands für 100 neue Geothermieprojekte bis 2030, mit bis zu 40 % staatlicher Förderung.

https://twitter.com/FrancisWedin/status/1591263597333991424
Zitat übersetzt mit deepl.com: "Deutschland strebt 100 neue Geothermieprojekte bis 2030 an, inklusive Beschleunigung von Genehmigungsverfahren und Förderprogrammen für bis zu 40% Förderung."

2) 100 zusätzliche Geothermie-Projekte sollen Deutschland einheizen
https://www.erneuerbareenergien.de/energiemarkt/...tschland-einheizen
Zitate: "Das Bundeswirtschaftsministerium will einen Turbo bei der Wärmeversorgung über Geothermie zünden: Bis 2030 sollen mindestens 100 zusätzliche geothermische Projekte angestoßen werden."

"Das Ziel: Bis zu diesem Zeitpunkt ein geothermisches Potenzial von 10 TWh so weit wie möglich zu erschließen und die derzeitige Einspeisung in Wärmenetze aus dieser Quelle damit zu verzehnfachen."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockTwitter Vulcan Energy

 
  
    #13
22.02.23 11:33
Zitate übersetzt mit google: "Der Absatz von Elektrofahrzeugen soll bis 2040 73 Mio. erreichen, verglichen mit 2 Mio. im Jahr 2022."

"Es wird erwartet, dass die IRA und das Critical Raw Materials Act der EU den Übergang zu Lieferung und Montage im Inland beschleunigen werden."

Prognosen zu Elektrofahrzeuge bis 2035
https://www.goldmansachs.com/insights/pages/...car-sales-by-2035.html
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Prognosen von Goldman Sachs Research zufolge wird der Absatz von Elektroautos von rund 2 Millionen im Jahr 2020 auf etwa 73 Millionen Einheiten im Jahr 2040 ansteigen."

""Wir gehen davon aus, dass die Automobilindustrie zwischen 2020 und 2030 einen tiefgreifenden Wandel durchlaufen wird, der durch die zunehmende Elektrifizierung der Fahrzeuge und das autonome Fahren vorangetrieben wird", schreibt Kota Yuzawa, Equity Research Strategist bei Goldman Sachs..."

"Während sich die Batterie-Lieferkette für vier Schlüsselkomponenten auf China konzentriert, zielt der Inflation Reduction Act (IRA) der USA darauf ab, die inländische Montage von E-Fahrzeugen sowie den Standort der Batteriemontage und Materialproduktion zu fördern, so Goldman Sachs Research."

"Außerdem hat das Gerangel um die Energiewende eine "grüne Inflation" ausgelöst, da die Nachfrage nach Batterien die Preise für die wichtigsten Materialien für ihre Herstellung in die Höhe treibt, so die Strategen von Goldman Sachs Research."  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockTwitter Vulcan Energy

 
  
    #14
22.02.23 11:43
Zitate übersetzt mit google: "Die Kristallisatormontage für unsere zentrale Lithium-Demonstrationsanlage ist in vollem Gange."

"Bleiben Sie dran für weitere Aktualisierungen des Zero Carbon Lithium-Projekts in Kürze."
 

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockFirmeneigene Pilotprojekte und Tests

 
  
    #15
22.02.23 11:45
Die DFS (Definitive Feasibility Study) Präsentation zeigt Fotos auf der Seite 35 von den beiden Pilotanlagen der Lithiumgewinnung, eine unter Normaldruck, die zweite mit erhöhtem Druck und die größere Demonstrationsanlage in Landau, die gerade aufgebaut wird.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/...9-97b.pdf#page=35

Zur Lösung der im Thermalwasser enthaltenen Lithium-Ionen wird das eigen entwickelte Sorptionsmittel "Vulsorb" verwendet.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/a0b97e15-001.pdf
Zitate übersetzt mit deepl.com: "VULSORB hat eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch bei der Lithiumextraktion in der Pilotanlage von Vulcan im Vergleich zu kommerziell erhältlichen Sorbentien..."

"Der Herstellungsprozess für VULSORB hat sich als umweltfreundlich erwiesen, da viele der Reagenzien recycelt werden..."

"VULSORB ist eine Variation des Typs von Lithiumextraktionssorbentien, der ursprünglich vor dreißig Jahren entwickelt und in den letzten 25 Jahren weltweit kommerziell für die Lithiumextraktion aus Sole verwendet wurde."
 

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockVulcan Energy Webinar (14.02.2023)

 
  
    #16
22.02.23 12:01

1248 Postings, 961 Tage daytrader17Webinar?

 
  
    #17
22.02.23 18:57
Um wie viel Prozent ist der Aktienkurs seit diesem Webinar gesunken, und warum?  

469 Postings, 3175 Tage deutlichBeitrag 15

 
  
    #18
22.02.23 20:24
Wieder Behauptungen die nicht nachprüfbar sind und bisher nicht von neutraler Seite belegt bzw. bestätigt wurden, daher wertlos.  

64 Postings, 1547 Tage maarkusKurzfristigkeit

 
  
    #19
1
22.02.23 20:44
Wenn der tägliche Aktienkurs für manche Anleger hier so von Bedeutung ist, sollte man vielleicht nicht in Unternehmen investieren, die noch keinen Umsatz generieren. Die hohe Volatilität sollte man dann nämlich von solcher Art Aktien gewohnt sein. Der Kurs ist zu diesem Zeitpunkt oft durch News getrieben. Das pendelt sich erst ein, wenn das Geschäft läuft und selbst dann erst, wenn man Gewinn erwirtschaftet. Zu diesem zukünftigen Zeitpunkt sprechen wir dann aber nicht mehr von den aktuellen Kursen, sondern werden höher stehen.
High risk - high reward.
Ich für meinen Teil kaufe weiter zu, da ich noch keine red flags sehe. Die DFS zeigt vielleicht höhere Kosten auf, aber ebenso, dass es machbar ist. Wenn Phase 1 läuft, wird's eine cash cow.  

1248 Postings, 961 Tage daytrader17maarkus

 
  
    #20
22.02.23 22:00
Woher wollen Sie wissen, dass das Geschäft in Zukunft je läuft? Die Gesamtfliessrate, das noch zu entwickelnde grossindustrielle Extraktionsverfahren, beides steht noch in den Sternen. Gelingt nur eines davon nicht, fallen die hochgesteckten Prognosen von Vulcan ins Wasser. Wo steht der Kurs dann? ... wenn es noch einen gibt ...  

64 Postings, 1547 Tage maarkusBesser nicht investieren

 
  
    #21
22.02.23 22:14
Wenn sie sich solche Sorgen machen, sollten sie hier besser nicht investieren. Wie ich bereits schrieb: high Risk - high reward. Entweder, man versucht früh dabei zu sein und nimmt auch Totalverluste in Kauf oder man investiert in Unternehmen, die bereits Umsätze erzielen. Es gibt viele Unternehmen, in die man investieren kann. Vielleicht ist dieses Investment dann nichts für sie. Die größte Rendite bekommt man aber am ehesten, wenn man früh dabei ist. Das muss ich hier jetzt aber nicht erklären oder?  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStock@ maarkus

 
  
    #22
1
23.02.23 09:00
Investoren werden wohl kaum Ihre Kaufentscheidungen von selbstdarstellenden Expertenmeinungen in einem Börsenforum abhängig machen.

Wir werden es nicht verhindern können, dass diese Experten und Investorenwarner, die nur das Beste für Vulcan Investoren wollen, mit Halbwahrheiten und Verschwörungsmystiken ihre persönliche Meinung kundtun.

2) Die Politik hat das bereits erkannt und darauf reagiert.
Grün-Schwarze Landesregierung will „stillen Bürgern“ eine Stimme geben
https://bnn.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/...rn-eine-stimme-geben
Zitate: "„Wir bringen die stillen Bürger zum Sprechen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne)..."
"Moderne Gesellschaften würden stark von Lobbyverbänden und Bürgerinitiativen bestimmt, die mit Kampagnen ihre Meinung zum Ausdruck bringen."
"Nun gehe es darum, „der stillen Mehrheit Gehör zu verschaffen“."

3) Ich mache mir bei Vulcan Energy keine Sorgen, denn Vulcan Energy kann auf berufserfahrene Spezialisten in seinen Reihen zurückgreifen und hat ein erfahrenes Management.
https://v-er.eu/team-zero-carbon/

Die Grundlage zur Gewinnung von Bodenschätzen sind im Bundesberggesetz (BBergG) festgehalten.
https://www.gesetze-im-internet.de/bbergg/

Das Team von Vulcan Energy ist laut aktueller Unternehmenspräsentation bei rund 280 Mitarbeitern.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/...47-957.pdf#page=9

Ich finde die Inhalte der Unternehmenspräsentation auf den Seiten 11 und 12 spannend, die einen visualisierten Blick in das Erdinnere für die hydrothermale Geothermie leifert.  

4) Dr. Kristian Bär (Vulcan Energy) hat einen spannenden Vortrag zum Ausbau des Geothermiekraftwerkes Insheim auf der "eMOKON 2022" gehalten.
https://www.youtube.com/watch?v=TQgQrq2h_6A&t=1184s

Mit dem Einsatz der "Multidrain"-Technologie lassen sich höhere Fließraten erreichen.
https://innovation.engie.com/en/articles/detail/...tidrains/26389/4/1
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Ziel ist es dann, die Abflussfläche zu optimieren und damit die Gesamtenergiegewinnung aus dem Boden zu erhöhen."
"Die Multidrain-Technologie steigert die Effizienz einer geothermischen Lösung."

ENGIE Lösung ist der Geothermie-Innovator des Jahres mit den Multidrains-Bohrungen
https://www.egec.org/...r-of-the-year-with-the-multidrains-boreholes/
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Die Multidrains-Technologie wurde für ein neues geothermisches Fernwärmenetz in Velizy-Villacoublay, einer Gemeinde im Pariser Becken, konzipiert,..."
"Die Multidrains sind ein technischer Sprung, der es erlaubt, ein geothermisches Reservoir mehrfach zu durchqueren."
"Diese Konfiguration maximiert die Austauschfläche und erhöht somit die allgemeine Durchflussrate um 80 % im Vergleich zu einer herkömmlichen Dublette."
"Dadurch kann die geothermische Anlage wesentlich mehr Energie liefern."

Beispielrechnung für Natürlich Insheim
55 Liter/s + 44 Liter/s (80% von 55) = 99 Liter/s × 3 = 298 Liter/s (6× Bohrungen)  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockLithium-, Salzwasser- und Hochtemperaturbatterien

 
  
    #23
23.02.23 20:13
https://www.haustec.de/energie/batteriespeicher/...ium-salzwasser-und

Zitate: "In der neuesten Ausgabe ihres Stromspeichertests nahm die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin nicht nur Lithium-Ionen-Batteriesysteme unter die Lupe."

"Das Fazit: In puncto Energieeffizienz sind Lithium-Ionen-Batterien den alternativen Batterietechnologien derzeit noch deutlich überlegen."

"Das Ergebnis: In Natrium-Ionen- und Natrium-Nickelchlorid-Batterien treten im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien noch deutlich höhere Verluste auf."

"Die Labortests belegen, dass die Speicherverluste der Natrium-Nickelchlorid-Batterien um das Siebenfache höher sind als die der Lithium-Ionen-Batterien."

 

1248 Postings, 961 Tage daytrader17Natriumbatterie im Auto

 
  
    #24
23.02.23 22:47
https://www.golem.de/news/...-natrium-ionen-akku-vor-2302-172125.html

"Der Verzicht auf Lithium bedeutet beim Sehol-E10X-Prototyp kaum Verlust an Reichweite, bringt aber deutlich kürzere Ladezeiten."

Das Geschäftsmodell von Vulcan sollte damit überholt sein.  

4469 Postings, 1404 Tage ShareStockLithium-Batterien sind das neue Öl

 
  
    #25
24.02.23 01:57
Zitate: "Der Lithium-Preis ist im vergangenen Jahr aufgrund der deutlichen Steigerung bei der Elektroauto-Produktion und der dafür benötigten Lithium-Ionen-Batterien massiv angestiegen."

"Eine Lithium-Knappheit in den nächsten Jahren gilt als wahrscheinlich."

"Wie Bloomberg berichtet, könnte Tesla an der Übernahme des kanadischen Batterierohstoffkonzerns Sigma Lithium interessiert sein."

"Sigma Lithium, das ab April 2023 in Brasilien eine großangelegte Förderung von Lithium plant, sei nur eine Option von vielen für Tesla, um sich in diesem Sektor zu engagieren..."
 

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben