Über Post vom Donald


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:17
Eröffnet am:18.05.20 12:36von: TaliskerAnzahl Beiträge:1
Neuester Beitrag:25.04.21 11:17von: UtatlnoaLeser gesamt:1.425
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

36845 Postings, 7517 Tage TaliskerÜber Post vom Donald

 
  
    #1
1
18.05.20 12:36
Heute schon beim Briefkasten gewesen? Es könnte sich lohnen...

My Fellow American, Ihre Soforthilfe ist da
Ein Deutscher bekommt Post vom Weißen Haus – und 1200 Dollar direkt auf sein Konto. Offenbar ein Versehen. Was will Trump uns damit sagen? Und was tut man, wenn man das Geld denen, die darauf warten, zurückgeben will?
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...e=true#pageIndex_2

"„Am 27. März 2020 hat das Repräsentantenhaus mit überwältigender Zustimmung beider Parteien den Cares Act unterschrieben, den ich stolz ratifiziert habe. Das schließt schnelle und direkte Wirtschaftshilfe für Sie ein.“ Ich hatte Bilder davon gesehen, Trump hatte am Schreibtisch im Oval Office gesessen, umgeben von vielen Männern und zwei Frauen, eng gedrängt standen sie da, gemeinsam gegen das Virus. Später hatte der Präsident ihnen allen einen Stift geschenkt, von der Sorte, mit der er das Gesetz unterschrieben hatte."

   Antwort einfügen - nach oben