TeraWulf Inc der neue BTC-Mining-Überflieger..?


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 12.06.24 18:48
Eröffnet am:08.02.23 20:19von: ixurtAnzahl Beiträge:161
Neuester Beitrag:12.06.24 18:48von: c4t4lin4Leser gesamt:98.579
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

9189 Postings, 4761 Tage ixurtTeraWulf Inc der neue BTC-Mining-Überflieger..?

 
  
    #1
08.02.23 20:19
TeraWulf wurde vor etwas mehr als einem Jahr gestartet und wird zur Zeit nur an der Nasdaq (WULF) gehandelt..

WULF besitzt und betreibt
unter der Leitung einer erfahrenen Gruppe von Energieunternehmern
derzeit zwei Mining-Anlagen in den Vereinigten Staaten.

Standorte:
-   Lake Mariner in New York
-   Nautilus Cryptomine in Pennsylvania

Die Anlagen werden mit kohlenstofffreier Energie,
sprich mit  Kern-, Wasser- und Sonnenenergie betrieben.

WULF zeichnet sich durch ein verblüffend schnelles Wachstum aus.
Innerhalb von etwas mehr als einem Jahr verzeichnet WULF
bereits eine Hash-Ratenkapazität von ca 2,0 EH/s  (Stand: 31. Januar 2023).

WULF geminte 157 Bitcoin im Januar 2023, eine Steigerung von >25 % gegenüber Dezember 2022.

Die Energieversorgung der Nautilus Cryptomine-Anlage bleibt für das erste Quartal 2023 auf Kurs

Anfang Q2 2023
soll die Erweiterung
auf eine gesamte Betriebskapazität von 5,5 EH/s  
mit 50.000 Self-Minern erfolgen.

Die durchschnittlichen Stromkosten pro Bitcoin
belaufen sich im Januar 2023 auf 9.470 US-Dollar,
was branchenführend ist..  ix

https://finance.yahoo.com/news/...uary-2023-production-211500826.html  
Angehängte Grafik:
screenshot_2023-02-08_at_20-13-....png (verkleinert auf 61%) vergrößern
screenshot_2023-02-08_at_20-13-....png
135 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

473 Postings, 1825 Tage Rambokrypto@ixurt

 
  
    #137
02.02.24 13:26
hast Du eine Inhaltsangabe, meine Kenntnisse in englisch sind leider unterirdisch ?
 

9189 Postings, 4761 Tage ixurt@Rambokrypto, leider nicht..

 
  
    #138
1
03.02.24 23:37
Wenn ich richtig verstanden habe,
plant WULF bis Juni 12–15 EH/s
und bis Ende 2025 25-30 EH/s zudem bauen sie wohl massiv die Schulden ab..!

WULF  assoziiert somit den Gedanken/Vorstellung eines Tages mit MARA zu konkurrenzieren.

Dies ist zwar nicht wirklich die nächste MARA, denn das wird wohl eher Cleanspark werden. Denn die streben für 2025 sogar ca 50 EH/s an.

Dennoch gibt MARA ein guter Vergleich wohin die Reise hin gehen könnte,
vom Markt zZ mit ca 4 Milliarden US-Dollar,
TeraWulf  hingegen zZ nur mit gerade mal mit vergleichsweise mageren  ca 430 Mio US-Dollar.
Was ich natürlich sehr bullish werte.

Es gibt somit viel Potenzial nach oben
und eben
sogar noch mehr positive Katalysatoren
wobei ich in diesem Zusammenhang imbesonderen
an die
wohl absolut konkurrenzlos günstigen Strom- bzw Produktionspreise denke..  

Ich schätze übrigens die wahnsinnige Menge an Arbeit, die das energietechnisch erfahrene Management  in das Bitcoin-Mining-Unternehmen sowie steckt.

M.E. genau die richtige Zeit um hier noch früh genug dabei zu sein, denn es ist eine tolle Nachricht sowohl für langjährige Bitcoin-Inhaber als auch für TeraWulf.
Bitcoin-Spot-ETFs werden letztendlich dazu beitragen, die Kryptowährung weiter zu institutionalisieren, normaleren Anlegern zu helfen, in sie zu investieren und die Kryptowährung möglicherweise auch langfristig zu stabilisieren.

Stabilisierend kommt hinzu, dass sich die Inflation in den USA im letzten Quartal deutlich erholte.. Denn wäre es anders herum und die Zinssätze über einen längeren Zeitraum hoch bleiben würden,
würden viele Anleger wahrscheinlich ihre Risikobereitschaft für Vermögenswerte wie Kryptowährungen verlieren, insbesondere wenn sicherere Staatsanleihen hohe Renditen bieten.

Da jedoch eventuell schon im März,
spätestens jedoch für die zweite Hälfte des Jahres 2024 Zinssenkungen geplant sind,
könnte die Risikobereitschaft von Anlegern und Händlern stärker zurückkehren
und dazu beitragen,
den Anstieg des Bitcoin-Spotpreises zu beschleunigen..   ix

 

9189 Postings, 4761 Tage ixurtm Januar wurden 7,1 EH/s Eigenabbau erreicht,

 
  
    #139
04.02.24 00:43
wobei Gebäude 3 (45 MW) am Lake Mariner vollständig mit Energie versorgt wurde.

Es wird erwartet, dass die eigene Hashrate Anfang Februar 7,9 EH/s erreicht werden.

übersetzt aus folgendem Link:
 https://www.finanznachrichten.de/...ate-7-1-eh-s-and-counting-399.htm

"Der Bau von Gebäude 4 (35 MW) am Lake Mariner ist in vollem Gange und bietet den Weg zu 10 EH/s bis Mitte 2024.

Im Januar wurden dennoch nur 313 Bitcoin mit einer durchschnittlichen Produktionsrate von über 10 Bitcoin pro Tag selbst geschürft, was auf den erhöhten durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad und die niedrigeren Transaktionsgebühren im Vergleich zum Vormonat sowie auf die opportunistische Leistungsoptimierung der Miner zurückzuführen ist, die durchgeführt wurde, um die Margen an Tagen mit saisonal erhöhten Strompreisen aufgrund der überdurchschnittlich kalten Temperaturen im Bundesstaat New York zu maximieren.

Die Stromkosten beliefen sich im Januar auf durchschnittlich 16.737 US-Dollar pro selbst geschürftem Bitcoin oder etwa 0,05 US-Dollar pro kWh.

Gebäude 3 am Lake Mariner war zum Monatsende vollständig in Betrieb genommen und nutzte etwa zwei Drittel der kürzlich erworbenen S19j-XPs mit 2,8 EH/s.
Der Rest des S19j XP-Kaufs soll bis Anfang Februar installiert werden, um offene Infrastrukturkapazitäten zu verbrauchen, die im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Auslaufen des einzigen Hosting-Vertrags des Unternehmens verfügbar werden.

Strategisch eingesetztes Performance-Tuning, einschließlich Effizienzmodus und selektiver Miner-Drosselung, in der Woche mit erhöhten Energiepreisen Mitte Januar, zusätzlich zur Übertaktung, um den Hash zu erhöhen, wenn sich die Energiepreise normalisieren.

Mit der Inbetriebnahme von Gebäude 3 (45 MW) in der Lake Mariner-Anlage im Januar erhöhte sich die betriebliche Infrastrukturkapazität in der Lake Mariner-Anlage auf etwa 160 MW und die gesamte Self-Mining-Hashrate von TeraWulf erreichte Ende Januar 7,1 EH/s. Das Unternehmen geht davon aus, Anfang Februar weitere 5.000 S19j XPs am Lake Mariner einzusetzen, was die Self-Mining-Hashrate von TeraWulf um weitere 10 % erhöhen wird (von 7,2 EH/s auf 7,9 EH/s).

Der Bau von Gebäude 4 (35 MW) in der Lake Mariner-Anlage ist in vollem Gange und liegt weiterhin im Plan, bis Mitte 2024 abgeschlossen zu sein. Dadurch werden über 12.000 zusätzliche Miner-Slots geschaffen, was die Gesamtbetriebskapazität von TeraWulf weiter auf etwa 10 EH/ erhöhen würde. S.

Wie bereits angekündigt, verfolgt das Unternehmen ein potenzielles HPC-Großprojekt am Standort Lake Mariner und hat einen ersten 2-MW-Stromblock bereitgestellt, der den Einsatz Tausender GPUs der neuesten Generation ermöglichen kann."

 

473 Postings, 1825 Tage Rambokrypto@ixurt

 
  
    #140
1
04.02.24 15:39
Mal wieder großes  Dankeschön für die umfassende Antwort

Ich denke mal, dass meine Strategie aus 133 funktioniert,  selbst bei 40% Short Quote würde ich mich nicht beirren lassen…  

9189 Postings, 4761 Tage ixurtJa Rambokrypto, dass ist vermutlich am einfachsten

 
  
    #141
1
04.02.24 16:45
zu einem kleinen Vermögen zu kommen,
imbesonderen weil der Quartalsumsatz von TeraWulf
jetzt mittlerweile höher ist als zuvor der gesamte Jahresumsatz von 2022   ..!

Da ich allerdings meine Aktien stetig vermehren will,
bevorzuge ich nach dem letzten Bitcoinzyklus inzwischen das Traden
zwischen den Aktien-Minern
"WULF", "CLSK", "BITF", "IREN" und "DGHI"..

Wünsche uns Allen, Dir, mir sowie den uns zugewandten kritischen Mitlesenden viel Erfolg..   ix  

9189 Postings, 4761 Tage ixurtBTC- Kaufsignal

 
  
    #142
11.02.24 10:51
Am Donnerstag in der vergangenen Woche hat der traditionelle Bitcoin- Langzeitchart nach sehr langer Zeit wieder das von vielen ersehnte Kaufsignal geliefert..    
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-11_102534.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_2024-02-11_102534.png

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoBin mal gespannt

 
  
    #143
11.02.24 16:21
wann Tera mal ein Signal liefert, das rumgeeier zwischen 1,5 und 2,5$ ist nicht Fisch und nicht Fleisch,
In Relation zu den anderen Minern steigen wir unterproportional und Richtung Süden fallen wir überproportional,.
Denke mal die aktuelle Lage ist deutlich besser als wir bei 4$ standen und der BTC bei guten 30K.

@ix
Das „kleine“ Vermögen steckt da bereits drinnen (56K Anteile), jetzt soll es zunächst ein mittleres werden ;-)  

9189 Postings, 4761 Tage ixurtBitcoin- Mining-Margen

 
  
    #144
14.02.24 11:41
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-13_011937.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
screenshot_2024-02-13_011937.png

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoDazu

 
  
    #145
1
14.02.24 13:18
passt der Kurs von Tera hinten und vorne nicht. Alleine gestern wieder Spitzenreiter im Abflug, wobei der Coin nur "gezuckt" hat, zum Tagesende war nicht wirklich was passiert außer dass wir 10% hinten waren.

Die anderen haben ,mehr oder weniger +/- null geschlossen. Heute steigen die 2 stellig und wir holen gerade die Verluste wieder rein...

Was stimmt hier nicht ????  

9189 Postings, 4761 Tage ixurtmit WULF stimmt natürlich alles @Rambokrypto

 
  
    #146
4
16.02.24 02:06
Denn wie du vermutlich auch selbst weiß, gibt es natürlich erheblich mehr Unternehmensparameter als die Marge, welche halt "nur" die durchaus sehr gewichtige Aussage wie teuer oder wie preiswert das geminen von einem Bitcoin ist.

Nur um vielleicht Drei von Vielen zu benennen,
da ist beispielsweise die Miningkapazität gemessen in EH/s von großem Interesse weil diese sowie die realen Betriebszeiten resp Ausfallzeiten die entscheidenen Größen sind wieviele  Bitcoins WULF von den zur Zeit bzw bis zum Halving noch täglich weltweit geschürften Bitcoins produzieren kann.
Und da haben nunmal viele andere Bitcoin-Miner zur Zeit (noch) eine erheblich höhere Miningkapazität als unsere TeraWulf..  Das ändert sich momentan aber zunehmend.. !

Wir dürfen nämlich erwarten, dass wir im 1. Quartal 2024
eine eigene Hashrate von 8 EH/s und bis Mitte 2024 10 EH/s erreichen werden.

Desweiteren ist  wegen den hohen Zinsen in den USA
resp
wegen der daraus resultierenden Zinsbelastung für WULF,
wofür natürlich der (noch)
enorm hohe Schuldenberg von WULF von allgemeinem Marktinteresse ist.

Bis heute wurden Schulden in Höhe von insgesamt 40 Millionen US-Dollar zurückgezahlt,
wodurch der Cashflow-Sweep bis zur Fälligkeit des befristeten Darlehens verlängert wurde.

Im heute erschienenen Halbjahresbericht steht:

"Rechnen Sie mit einer weiteren erheblichen Schuldentilgung Anfang April, die im 1. Quartal 2024 erwirtschaftet wird.

Bilanz und Liquidität verbessern sich mit einer Barreserve von über 50 Millionen US-Dollar zum Jahresende 2023 weiter"

https://www.investing.com/news/stock-market-news/...debt-93CH-3304709  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoEigentlich

 
  
    #147
1
16.02.24 10:16
sollten die Ergebnisse für Februar, vorausgesetzt BTC bleibt stabil, schon dafür sorgen, dass die Shorties nicht mehr in dem Maße mit Tera Ping Pong spielen können, denn sie sind m.E. hauptverantwortlich.

Sicher lassen diese teils extremen Schwankungen jedes Traderherz höher schlagen, aber ob sich das am Ende auszahlt, man wird sehen...

Ich gehe davon aus, dass wir noch vor dem Halving die 3,5$ sehen werden.  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoHoffe mal,

 
  
    #148
1
28.02.24 16:00
dass Wulf Anfang März gute "Bohrergebnisse" für Februar meldet, waren ja mit mehr "PS" unterwegs,
damit die elendigen Spielchen hier mal ein Ende haben...
Bitcoin steil, Shorts um 4% reduziert und wir eiern bei guten 2$ rum, passt nicht wirklich...  

9189 Postings, 4761 Tage ixurt@ Rambokrypto, ich hoffe WULF liefert..

 
  
    #149
1
02.03.24 01:11
Denn schließlich hatte TeraWulf schon Mitte Februar mitgeteilt das ihre Hashrate nunmehr 7,6 EH/s erreicht hat, wobei WULF bis Ende des 1. Quartals 2024 einen Anstieg auf 8 EH/s prognostiziert.

Darüber hinaus will das MM von TeraWulf  in der Anlage Lake Mariner
die Gesamtbetriebskapazität  bis Mitte 2024 auf etwa 10 EH/s erhöhen.

Nicht schlecht wenn man bedenkt das die weltweite
BTC Neztwerk-Hashrate  
momentan 579.83 EH/s beträgt.

https://www.coinwarz.com/mining/bitcoin/hashrate-chart

Aber die Konkurrenz schläft auch nicht und investiert ebenfalls jede Menge Kapital
für die Aufrüstung ihrer BTC-Mininganlagen wie z.B. Bitfarms, Cleanspark oder Marathon nur um mal einige wenige Bitcoin-Miner von überragender Konkurrenz zu benennen. WULFs Miningkapazität ist zur Zeit zwar kleiner als die von mir aufgezeigte Konkurrenz, dürfte jedoch was die aktuellen Gesamtkosten pro erzeugten Bitcoin von aktuell ca 25.000 US-Dollar vermutlich unschlagbar sein, siehe link...   ix

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...se-self-mining-capacity
 

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoRichtig ixurt

 
  
    #150
2
02.03.24 15:35
Für Januar wurde eine operative Hashrate von  5,4 angezeigt und sie haben 313 BTC geschafft.

Hoffen wir mal, dass die Bedingungen für Februar optimal waren, Montag sind wir schlauer ;-)
 

473 Postings, 1825 Tage Rambokrypto2 Tage weniger

 
  
    #151
1
04.03.24 14:31
als Januar und 364 Coins geschürft, das ist doch eine ordentliche Leistung. BTC sieht auch positiv aus, Tendenz klar steigend, alles in allem sollte diese Woche mal die 3,..$ auf der Anzeigetafel erscheinen.  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoAlso

 
  
    #152
2
04.03.24 16:06
ich habe gerade bei 2,05$ zugegriffen, das ist hier wieder Manipulation vom feinsten...  

229 Postings, 1700 Tage antishortyAbwarten

 
  
    #153
05.03.24 08:26
Die Miner reagieren meistens mit Verzögerung auf den Bitcoinkurs aber langsam könnte mal was passieren .  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoEs wird uns

 
  
    #154
05.03.24 09:49
nichts anderes übrig bleiben als Geduld zu haben.
Ich vermute mal, dass die kleine Lücke (Gaps sehen anders aus) bei 1,74$ auf jeden Fall geschlossen wird, ob es danach aufwärts geht? Keine Ahnung...

Werde heute ein letztes Mal bei 1,75$ kaufen, (vermute die kriegen wir zu sehen) dann habe ich 69500 Stücke. Spätestens 2025 sollte die Stunde der Wahrheit kommen, bis dahin wait and see and keep cool.

Ich habe bei 0,9$ keine Angst gehabt und ich werde auch jetzt keine haben.  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoSo

 
  
    #155
1
05.03.24 18:22
ich habe meine 12K bekommen, nach einer kleinen Konso kann die Party beginnen ;-)  

9189 Postings, 4761 Tage ixurt@ Rambokrypto #155, Glückwunsch..!

 
  
    #156
06.03.24 00:43
Dank dem Erreichen des neuen BTC-Allzeithoch sowie dem anschließenden Abverkauf, ich gönne es dir von Herzen..
mal gucken wie es so kurz vor dem Halving weitergeht..? ... ix

https://www.youtube.com/shorts/jNcUxn9Gxbs  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoIch denke mal

 
  
    #157
1
07.03.24 15:51
für Glückwünsche ist es zu früh, mein EK ist 2,16$ ;-)

Ich habe keine Ahnung, was einige "Marktteilnehmer" hier mit ihrem "rumgeschraube" am Kurs versuchen, langfristig werden sie verlieren.

M.M.n. werden wir Ende 2025 konservativ geschätzt mit 20/25 "PS" unterwegs sein, einen sechsstelligen BTC Kurs haben, schuldenfrei sein. Die 2/3/4 vor dem Komma sind dann Geschichte, ich lasse mir hier nichts vorgaukeln.
Somit habe ich in einem überschaubaren Zeitraum eine sehr sportliche Rendite und muss nichts weiter tun als zu halten. Die Weichen seitens Tera sind alle gestellt und sie werden ihren Weg machen.

Börse kann so einfach sein...  

4 Postings, 1524 Tage Markus MAFrage zu Tera Wulf

 
  
    #158
06.05.24 19:47
Hallo zusammen, ich bin seit November bei Tera dabei. Wenn ich das richtig sehe, gibt es die Inc in der Form erst seit Nov. 2021. Haben die dann auch erst mit Mining angefangen oder hat das 2021er High auch schon mit Mining zu tun gehabt? Mining Aktien waren im letzten Bullrun ja noch ganz neu und sind damals sehr gut gelaufen. Aber hier kann man sich sicherlich nicht an dem ath aus 2021 orientieren nehme ich an. Welche Hoffnung habt ihr, wenn der btc Kurs die 100 k überschreitet bei Tera? Sanke und Gruß  

44 Postings, 2673 Tage c4t4lin4Na?

 
  
    #159
1
11.06.24 21:57
Ist das große Schweigen hier als allgemeine Unzufriedenheit zu deuten? :-)  

473 Postings, 1825 Tage RambokryptoEher nicht,

 
  
    #160
1
12.06.24 18:00
läuft wie angesagt ;-))

Unzufrieden bin ich mit Mara und CLSK, bei der Shortquote wird das wohl noch länger dauern...  

44 Postings, 2673 Tage c4t4lin4;-)

 
  
    #161
12.06.24 18:48
On Tuesday, Cantor Fitzgerald analyst Josh Siegler assumed coverage of TeraWulf with an Overweight rating and raised the price target to $7.

The analyst highlighted TeraWulf's debt reduction and second-lowest gross power rates among bitcoin miners. Siegler also noted the company has 300 MW of power which he expects to be utilized for AI/HPC purposes, making TeraWulf the best way to play the AI/HPC theme among Cantor Fitzgerald's coverage.

TeraWulf shares are moving on above-average trading volume as the price of Bitcoin

--> das, und ein bisschen Shortsqueeze, he he he  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben