$$$ SunPower, die amerikanische SW $$$


Seite 1 von 41
Neuester Beitrag: 15.02.24 14:55
Eröffnet am:16.07.09 15:12von: RoeckiAnzahl Beiträge:2.013
Neuester Beitrag:15.02.24 14:55von: Balu4uLeser gesamt:262.790
Forum:Börse Leser heute:34
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 41  >  

15793 Postings, 5582 Tage Roecki$$$ SunPower, die amerikanische SW $$$

 
  
    #1
6
16.07.09 15:12
Auf diesen Wert sollten man aufmerksam werden! Wir sind quasi auf Allzeittiefniveau und die Wende scheint kurz vor uns zu sein! Obama muß seine Unterstützung bzw. seine Subventionen für regenerative Energien zwar noch durch den Senat bringen, aber um die Abhängigkeit vom Öl aus arabischen Ländern zu minimieren und somit auf die eigene Energieversorgung zu setzen, geht hier kein Weg dran vorbei. Sunpower (in meinen Augen die amerikanische Version von SolarWorld) ist auf dem besten Wege einer der Profiteure des kommenden Solarbooms in den Staaten zu werden!

SunPower ist keine Klitsche, sondern einer der ganz Großen in den Staaten mit ähnlich guten Beziehungen zum Kunden, wie SolarWorld hier zu seinen deutschen Kunden!

Sunpower ist im Gegensatz zu First Solar kein Hersteller von Dünnschichtzellen und somit preistechnisch auch nicht direkt vergleichbar. Während First Solar horrend hoch bewertet ist (auch wenn das Unternehmen wirklich klasse ist) würde ich Sunpower aufgrund der aktuellen Bewertung und Aussichten auf jeden Fall bevorzugen! Desweiteren gehe ich davon aus, daß der Dollar zu alter Stärke zurückkehren wird, so daß der Gewinn noch höher ausfallen könnte!

Die Mischung macht's! Nachdem Q-Cells gestern komplett enttäuscht hat und damit SolarWorld's Position indirekt gestärkt, gehe ich auch davon aus, daß in Amerika eher Hersteller von multikristallinen Zellen bzw. Modulen aufgrund Ihrer Qualität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Ausbeute das Rennen machen werden!

Nächste Woche wird's spannend und mit Obama's Schritt in den Senat sowieso, aber der Solarmarkt wird explodieren in den Staaten, nur eine Frage der Zeit! Mein Votum -> Einsteigen, Aktie ist saugünstig!

**************************************************

SunPower to Announce Second-Quarter Results on July 23, 2009
--Event to be Webcast at: http://investors.sunpowercorp.com/events.cfm

SAN JOSE, Calif., July 7, 2009 /PRNewswire-FirstCall via COMTEX News Network/ -- SunPower Corp. (Nasdaq: SPWRA, SPWRB) will announce its second-quarter earnings in a conference call on Thursday, July 23 at 1:30 p.m. Pacific Time. The call-in number is 517-623-4618, passcode SunPower. The event will be webcast and can be accessed from SunPower's website at http://investors.sunpowercorp.com/events.cfm.

Full text of the press release and supplemental financial information will be made available on the SunPower website at http://investors.sunpowercorp.com/ at 1:05 p.m. Pacific Time on

July 23.

About SunPower

Founded in 1985, SunPower Corp. (Nasdaq: SPWRA, SPWRB) designs, manufactures and delivers the planet's most powerful solar technology broadly available today. Residential, business, government and utility customers rely on the company's experience and proven results to maximize return on investment. With headquarters in San Jose, Calif., SunPower has offices in North America, Europe, Australia and Asia. For more information, visit www.sunpowercorp.com.

SUNPOWER and the SUNPOWER logo are trademarks or registered trademarks of SunPower Corporation. All rights reserved. All other trademarks are the property of their respective owners.

SOURCE SunPower Corp.

http://www.sunpowercorp.com

**************************************************  
Angehängte Grafik:
sunpower.gif
sunpower.gif
988 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 41  >  

273 Postings, 1263 Tage Holly36Don71

 
  
    #990
11.01.23 14:03
mit dem Nachkauf - ist es so eine Sache. Den Tiefstkurs erwischt man selten. Da wäre eine Glaskugel schon angebracht. Bin bei Sunpower aber zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr noch schöne Kurse sehen werden. Die Bücher von Sunpower sind mehr als voll, Steuervorteile in den USA und die allgemeinen gute Solarstimmung für die Aktien sollte doch auch Sunpower helfen. Die Zahlen die  im Januar kommen, würde ich allerdings  noch abwarten!!!  

2017 Postings, 5151 Tage logallein neuer Versuch kann nicht schaden

 
  
    #991
12.01.23 11:19

3536 Postings, 5825 Tage chrisebBei guten Preisdaten \Inlation USA um 14:30

 
  
    #992
12.01.23 11:37
dürfte es noch mal einen guten Peak geben. Ansonsten verlässlich zu traden in der Range 15x - 25$.  

2 Postings, 509 Tage DonDeDisco71War eine harte Woche

 
  
    #993
20.01.23 20:43
Ich hab nicht nachgekauft. Ich Sitz das erstmal aus, bis neue Zahlen kommen. Ich denke das ist Mitte Februar.  

180 Postings, 2605 Tage docman99merkwürdig

 
  
    #995
16.02.23 17:56
wie bei pne, encavis... gute Zahlen werden nur kurzfristig belohnt. Danach geht es schnell wieder abwärts. Wer diese unlogische Marktpsychologie durchschauen kann, ist sicher erfolgreicher.  

970 Postings, 4730 Tage Nenoderwohlitutsell on good news...

 
  
    #996
17.02.23 16:44
hoffentlich hällt das tief bei 13,88... die indikatoren zeigen für einen trendwechsel nach oben meiner meinung nach... halte und warte mal ab...  

11567 Postings, 2496 Tage VassagoSPWR 9.57$ (neues 52 WT)

 
  
    #997
20.05.23 14:25
Vom 52W Hoch fast 2/3 verloren! Gründe?  

12 Postings, 1190 Tage donherbertoUnglaublich

 
  
    #998
20.05.23 21:05
Ganz verstehen tu ich es nicht, was ist mir entgangen……
 

20135 Postings, 983 Tage Highländer49Sunpower

 
  
    #999
13.07.23 12:58
Auf Regen folgt Sonnenschein: Solar-Aktie SunPower vor Kursverdopplung?
SunPower-Aktien haben im bisherigen Jahresverlauf nicht an der breiteren Marktrallye teilgenommen. Ist das der richtige Einstiegszeitpunkt für die Solaraktie?
Der Analyst Pavel Molchanov von der Investmentbank Raymond James hat das Solarenergieunternehmen von "Outperform" auf "Strong buy" hochgestuft. Seiner Meinung nach seien die Bedenken über das Engagement des Unternehmens in Kalifornien angesichts des wenig durchdrungenen US-Solarmarktes für Privathaushalte übertrieben. "Die einzige wirkliche Sorge bei SunPower ist das überdurchschnittliche Engagement in Kalifornien: Der Bundesstaat machte 2022 die Hälfte des Kundenzuwachses von SunPower aus", so Molchanov.

Und weiter: "Dieses Übergewicht in Kalifornien hat SunPower nicht daran gehindert, im Jahr 2023 weiter zu wachsen, da das Unternehmen einen Zuwachs von 90.000 bis 110.000 Kunden erwartet, was einem Anstieg von 20 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Selbst wenn der Zuwachs am Ende nur zehn Prozent beträgt, wäre das immer noch mehr als der gesamte US-Markt".
SunPower-Aktien sind in diesem Jahr um rund 43 Prozent gefallen. Diesen Ausverkauf betrachtet der Analyst als "übertrieben". Molchanovs Kursziel von 21 US-Dollar liegt über 100 Prozent über dem letzten Schlusskurs vom Mittwoch: "Wir die jüngste Underperformance der SunPower-Aktie als Kaufgelegenheit."

Die Aktie haussierte in Folge der Hochstufung durch die Bank und schloss den Mittwochshandel um über acht Prozent höher bei 10,30 US-Dollar. Das Handelsvolumen überstieg laut Newswires 11,3 Millionen Aktien, mehr als das Doppelte des Tagesdurchschnitts von 5,1 Millionen.
Aber nicht alle Analysten sind so optimistisch. Die Analysten der Deutschen Bank erwarten einen enttäuschenden Ergebnisbericht im Vergleich zu den Markterwartungen: "Wir haben die vorsichtigste Meinung zu SunPower und erwarten, dass die Ergebnisse des zweiten Quartals gegenüber den Erwartungen der Börse enttäuschend ausfallen werden." SunPower wird seine Earnings voraussichtlich am 1. August veröffentlichen.

Laut Marketscreener covern 26 Analysten die Aktie. Das durchschnittliche Rating lautet derzeit noch "Halten" und impliziert ein Aufwärtspotenzial von rund 48 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch.

Quelle :wallstreetONLINE Zentralredaktion  

23518 Postings, 5119 Tage Balu4uSieht aktuell gut aus

 
  
    #1000
17.07.23 16:56

155 Postings, 3447 Tage langweiler99Ahhhh...da ist es wieder soweit

 
  
    #1001
1
26.07.23 18:15
Kaum kommt der Turbo mal nach Wochen wieder in eine +/- 0 Range dann haut SunPower völlig unerwartet "vorläufige" Zahlen 4 Werktage vor dem offiziellen Release am 01.08. raus und ruiniert einem den Tag (nun -3000 EUR beim Turbo Call...gerade verkauft und den Schlußstrich gezogen).
Musste das sein? Andererseits auch egal ob heute oder kommenden Dienstag.

Das mit dem Turbo knicken wir dann erst mal und ich belasse es erst mal mit den -57% der normalen Aktie im Depot (Stand jetzt; EK übrigens: 19,34 EUR).
Vielleicht schaffen die es in den kommenden 24 Monaten mal in die andere Richtung.
Da fällt einem echt nichts mehr zu ein.

So schlecht lief es glaube ich in den vergangenen 10 Jahren nur 1x mal bei einer Aktie aus dem Solar-Umfeld und das war Enphase Energy (da ging es von ~13 EUR auf < 1 EUR und dann auf ~320 EUR Anfang Dez. 2022). Ob sich das hier noch mal wiederholt? Ich denke nicht...obwohl ich mit einem vergleichbaren EUR Volumen bei SPWR investiert bin.
Ich bin mal gespannt was bei Maxeon passiert. Die hatte ich zu früh mit kleinem Gewinn verkauft. Der Termin für das Quartalsergebnis steht scheinbar noch nicht fest aber in den kommenden 2 Wochen sollte auch dort etwas kommen.
Morgen Abend kommt Enphase Energy mit den Zahlen (aktuell 153 EUR vs  den 320 EUR von Anfang Dezember 2022). Bei Enphase dürfte Europa die Delle im US-Markt ausgleichen und vielleicht profitieren die zukünftig sogar noch vom aktuellen Mikrowechselrichter Skandal um DEYE (besser kann man sich nicht in den Fuss schießen) und Co obwohl Enphase sicher keine Balkonkraftwerk als Zielmarkt hat (die haben das Relais für den NA-Schutz schon immer "extern" verbaut und nicht plötzlich nach Zertifizierung "vergessen" einzubauen).

Noch einen schönen Mittwochabend!  

23518 Postings, 5119 Tage Balu4uKnickt nach Zahlen ein

 
  
    #1002
26.07.23 18:20

6336 Postings, 5560 Tage Buntspecht53Solaraktien sind wohl auch out

 
  
    #1003
1
25.10.23 15:56
die Branche liegt wohl dank der Chinesen auch am Boden.  

155 Postings, 3447 Tage langweiler99Mit China hat das wenig zu tun

 
  
    #1004
1
25.10.23 16:59

SunPower hat sich verrechnet (details unten), so dass es heute weitere 21,x % nach unten geht.


Die Stimmung ist allgemein schlecht. PV-Panels werden einem hinter her geworfen (Trina Vertex-S ~420Wp Panels für ~85 EUR also rund halber Preis gegenüber 2022). Die Wechselrichter Knappheit ist auch dahin, so dass die Preise wieder "normal" sind.

Kommt dann aber SunPower wieder mit eine Katastrophen Nachricht eine Woche vor den Zahlen um die Ecke (nur ein paar Zeilen weiter oben gab es ja schon mal eine böse Überraschung ein paar Tage vor dem Zahlenwerk), dann muss man sich nicht wundern, das es auch auf die anderen Solarwerte abfärbt.

Ich hatte gestern nach Börsenschluss in den USA schon etwas im Chart gesehen konnte es mir aber nicht erklären.

Die Meldung dazu ist mir erst heute Nachmittag über den Weg gelaufen:

SunPower muss die Zahlen für das Jahr 2022 sowie 2023-Q1 + 2023-Q2 korrigieren. Man hat wohl den Wert eines Teils in externen Lagern falsch berücksichtigt. Sprich die letzten 6 Geschäftsberichte sind für die Tonne.

Da reiben sich nun wieder die Anwaltskanzleien die Hände. SunPower kann sich vermutlich schon mal auf eine paar Sammelklagen freuen.

Details sind dem Beitrag aus dem folgenden Link zu entnehmen:

"Oct 24, 2023 - Report of unscheduled material events or corporate event"  ...klingt so harmlos...

https://investors.sunpower.com/sec-filings/...-k/0000867773-23-000089

bzw. hier (HTML-Fassung der Reports)...

https://investors.sunpower.com/node/28206/html

Alternative Link mit einer Zusammenfassung: https://www.barrons.com/articles/...-restating-e7842cd7?siteid=yhoof2

Übersetzter Ausschnitt (deepl.com) aus dem original 8-K filing:

[...] Im Zusammenhang mit der Erstellung des Jahresabschlusses hat das Unternehmen vorläufig festgestellt, dass der Wert des Konsignationsbestands an Mikro-Wechselrichter-Komponenten an bestimmten Standorten Dritter in den betroffenen Zeiträumen in einer Größenordnung von etwa 16 bis 20 Millionen US-Dollar zu hoch angesetzt wurde, was dazu führte, dass die damit verbundenen Umsatzkosten zu niedrig angesetzt wurden. Zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen seine Überprüfung noch nicht vollständig abgeschlossen, und die erwarteten finanziellen Auswirkungen der oben beschriebenen Fehler sind vorläufig und können sich noch ändern. Darüber hinaus korrigiert das Unternehmen weitere unwesentliche Fehler in den betroffenen Zeiträumen.

Nach Bewertung der Auswirkungen auf die betroffenen Zeiträume ist die Geschäftsleitung des Unternehmens zu dem Schluss gekommen, dass in Anbetracht der oben beschriebenen Sachverhalte eine wesentliche Schwäche im internen Kontrollsystem für die Finanzberichterstattung des Unternehmens vorliegt. Der Plan des Unternehmens zur Behebung dieser wesentlichen Schwäche wird im geänderten Formblatt 10-K des Unternehmens ausführlicher beschrieben. [...]

Man hat sich so zwischen 16-20 Mio. US-Dollar bei Materialkosten versehen (zu hoch angesetzt) und muss daher alles seit 2022-Q1 bis einschließlich 2023-Q2 aktualisieren (inkl. weiterer kleiner  Fehler).
Weitere Details sollen in der kommenden Woche mit den 2023-Q3 Zahlen kommen.
Es würde mich jedoch nicht wundern wenn man den Termin noch einmal verschiebt. Wir werden sehen was passiert.

 

6336 Postings, 5560 Tage Buntspecht53Eine Hiobsbotschaft nach der anderen

 
  
    #1005
1
25.10.23 17:18
ich verliere langsam den Glauben an der Börse ob es noch seriöse Firmen gibt. Beispiele könnte ich die letzten 5 Jahre jede Menge nennen. Ist den die ganze Börsenwelt voller Teufel?  

2005 Postings, 2864 Tage KorrektorDas hat mit Solar nichts zu tun

 
  
    #1006
1
25.10.23 19:01
Weil Sunpower ist doch keine Solaraktie mehr! Sie haben doch schon vor Jahren die Solarmodulproduktion an Maxeon ausgegliedert!

Solar läuft in Deutschland extremst gut - 2023 wird ein Rekordjahr und es gibt weitere hohe Pläne für die Folgejahre. Eine SMA Solar verdient mit ihrer Ausrichtung auf die komplette Marktbreits daran aktuell sehr gut. Die Projektierer verdienen gut. Die Bestandshalter verdienen aufgrund der gestiegenen Preise teilweise extremst gut - Gewinnmargen von über 100 % werden da generiert. Die Herstellungskette bei Modulen hat weniger Freude - aber das war ja absehbar nach den gigantischen neuen Kapazitäten die beim Polysilizium an den Markt gekommen ist.

Sunpower ist heute eine Firma die Solarinstallationen auf Dächer in den USA durchführt und finanziert. Dabei sind sie auf relativ wenige Staaten ausgerichtet - und da werden die Vergütungen offenbar geringer - verfolge das nicht im Detail.

Jedenfalls ist Sunpower heute als Finanzierungsfirma zu sehen!!! Speziell halt für Solarmodule - wie andere für Häuser, Autos oder sonstwas. Und dieses Geschäft wird vom Zinsanstieg - der in den USA ja noch stärker als in der EU ist - dominiert.  Man muss hier mit einem Totalverlust rechnen denke ich - auch für Total selbst.  

6336 Postings, 5560 Tage Buntspecht53Danke an alle die hier heute gepostet haben

 
  
    #1008
1
25.10.23 19:50
Jetzt bin auch ich im Bilde.  

601 Postings, 1438 Tage Ariba.deSunpower

 
  
    #1009
1
01.11.23 17:36
Zu Halloween bin ich gestern als Sunpower gegangen  

180 Postings, 2605 Tage docman99Das war's Leute

 
  
    #1010
18.12.23 17:26
Raus hier - solange das noch geht.  

146 Postings, 1641 Tage StiefelleckerWeiß hier jemand..

 
  
    #1011
18.12.23 17:40
Was genaues?  

6336 Postings, 5560 Tage Buntspecht53Das ist der Grund, Konkurs droht

 
  
    #1012
1
18.12.23 17:56
SunPower stürzt wegen Ausfallrisiko und Going-Concern-Warnung ab
Solarunternehmen brachen um bis zu 41 % ein, der stärkste im Intraday-Handel
Solarunternehmen auf Dächern hatten mit höheren Tarifen zu kämpfen
Die SunPower-Aktien sind in diesem Jahr um 66 % gefallen.
18. Dezember 2023 um 15:32 MEZ
Aktualisiert am 18. Dezember 2023 um 17:50 MEZ
SunPower Corp. brach im Intraday-Handel so stark ein wie nie zuvor, nachdem das Unternehmen gegen eine Kreditvereinbarung verstoßen hatte und sagte, es gebe „erhebliche Zweifel“ an seiner Fähigkeit, den Betrieb fortzusetzen.

Die Aktien des Dachsolarunternehmens brachen um bis zu 41 % ein. SunPower, das sich mehrheitlich im Besitz des französischen Energieriesen TotalEnergies SE befindet, sagte, eine Tochtergesellschaft sei aufgrund einer Verzögerung bei den Finanzberichten für das dritte Quartal im Rahmen ihrer Kreditvereinbarung im Verzug gefährdet. laut einer EinreichungMontag.  

2017 Postings, 5151 Tage logallwer weis mehr?

 
  
    #1013
02.01.24 17:01

23518 Postings, 5119 Tage Balu4uGeht trotz höherem Verlust hoch - KE

 
  
    #1014
15.02.24 14:55

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 41  >  
   Antwort einfügen - nach oben