Steigende Energiepreise und Russlandkrise


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.04.22 11:46
Eröffnet am:24.02.22 13:10von: AlexBoersian.Anzahl Beiträge:3
Neuester Beitrag:08.04.22 11:46von: AlexBoersian.Leser gesamt:4.337
Forum:Hot-Stocks Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

399 Postings, 2268 Tage AlexBoersianerSteigende Energiepreise und Russlandkrise

 
  
    #1
1
24.02.22 13:10
Hallo zusammen,

ich möchte mich bezüglich EQT austauschen. Großer Energieplayer in den USA mit viel Gas im Angebot, was durch die Russlandkrise erheblich teurer werden wird. Für mich ein No-Brainer. Zustieg heute zu 19,83€!

Schön ist ebenfalls, dass im März schon eine Dividende ausgezahlt wird, die auch auch gerne mitnehme.

 

129 Postings, 2287 Tage muhhmmmh

 
  
    #2
25.02.22 13:06
großinvestor und visionär david trepper ist vor kurzem groß eingestiegen. zudem könnte der evtl. fall von gazprom helfen. ernerbare energien gehen nur hand in hand mit gas, auch das ist positiv.
jedoch gab es in den letzten 4 jahren nur minusergebnisse und das trotz umsatzsteigerung im letzten jahr. die schulden sind exorbitant und die zinsen steigen in usa. mitarbeiteranzahl wurde in 4 jahren gedrittelt.
das ist mir zu heiß. bin in linde und air liquide gut investiert die immer gute zahlen schreiben und auch mit wasserstoff modern aufgestellt sind. viel erfolg beim investment. sicherlich würde ich sofort aussteigen falls die ukrainekrise noch schlimmer wird und die aktie nicht wirklich steigt. was soll sie dann zum steigen bringen?
da ich raus bin, werde ich nicht mehr in dieses forum schauen.
viel glück!  

Optionen

399 Postings, 2268 Tage AlexBoersianer76% in 1,5 Monaten

 
  
    #3
08.04.22 11:46
Hat sich gelohnt, bin jetzt aber am Überlegen wieder auszusteigen, was denkt ihr?  

   Antwort einfügen - nach oben