Stalingrad


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 13.01.23 14:37
Eröffnet am:03.02.18 21:14von: modAnzahl Beiträge:44
Neuester Beitrag:13.01.23 14:37von: bigfreddyLeser gesamt:7.985
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
12


 
Seite: <
| 2 >  

25196 Postings, 8614 Tage modStalingrad

 
  
    #1
12
03.02.18 21:14

25196 Postings, 8614 Tage modDie Ostpolitik von Willy Brandt und Egon Bahr

 
  
    #2
13
03.02.18 21:37
kennt heute kaum jemand mehr.

"Wandel durch Ännäherung"

http://www.1000dokumente.de/...ment_de&dokument=0091_bah&l=de

Heute setzt man auf Konfrontation, kalten Krieg, unsinnige Wirtschaftssanktionen.

Hat man nichts aus der Geschichte gelernt?

976 Postings, 2369 Tage Ultima_Ratio90,s

 
  
    #3
1
03.02.18 21:59

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAWas soll Unterwürfigkeit bringen?

 
  
    #4
04.02.18 01:46
Evtl. hätten die Deutschen mehr nachdenken sollen, bevor sie Hiitler wählen.

Jedoch war der Westen tausendmal besser als die SU. Und mal ehrlich: Nur die Härte eines Ronald Reagan hat dafür gesorgt, daß die nun Geschichte ist.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USADie Annährung hat deren Leben leider verlängert.

 
  
    #5
04.02.18 01:47

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USABrandt und Bahr wollten keine

 
  
    #6
1
04.02.18 01:58
Wiedervereinigung. Das sind keine Patrioten gewesen.

Noch im Herbst 1988 wiederholte Brandt zweimal seine vielzitierte Mahnung vor der „Hoffnung auf Wiedervereinigung“ als „Lebenslüge der zweiten Deutschen Republik.“

Ich verstehe nicht was das bringen soll, diese Russophilie? Deutschland bringt es nichts, die Annäherung an Russland. Das hat die Geschichte gezeigt. In Europa und Deutschland gab es nur Frieden, nicht weil Russland schwach war, sondern weil die Nato stark war.
 

594 Postings, 2473 Tage jessyKLöschung

 
  
    #7
6
04.02.18 02:12

Moderation
Zeitpunkt: 05.02.18 14:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unangemessene Verallgemeinerung. Flüchtlingshetze naheliegend.

 

 

25196 Postings, 8614 Tage modHerr Oberlehrer,

 
  
    #8
5
04.02.18 02:26
welche Institution hat diesen (meinen) Wahlspruch?
"Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit "

Auf die Aussagen gehe ich vielleicht später einmal ein.

Z:Zt. ist mir das alles etwas zu  "faschistoid":

Mein Oberziel aber lautet:

Frieden ist die oberste Priorität.

Über die Mittel zum Ziel kann man streiten.

Gute N8
und angenehmes Restwochenende.

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #9
1
04.02.18 02:29
Die "Slawenvölker" haben uns bereits den Arsch gerettet - z.B. als die Türken vor Wien standen, haben die Polen entscheidend die Wende in der Schlacht herbeigeführt. Aber die meisten dieser "Slawenvölker" haben zu Zeiten der SU unter Russland gelitten: Polen und das Baltikum z.B. - die wollen mit Recht keine Annäherung an Russland.

Es geht auch nicht darum, ob "Slawen" uns "Germanen" den "Arsch retten", sondern ob wir uns zutrauen, uns selbst zu helfen. Das kommt mir gerade vor, als hätten manche nur allzugern den Schnuller im Mund.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAUm die Grenzen zu schliessen

 
  
    #10
1
04.02.18 02:31
oder um Illegale abzuschieben, brauch ich keinen Putin. Bitte werdet mal erwachsen.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAAlso wenn Ungarn und Polen es schaffen,

 
  
    #11
04.02.18 02:36
die Grenzen schliessen, warum sollte Doitschland zu doof dazu sein? Ich frag mich echt, was diese "Annäherung an Russland" bringen soll?  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAWir Deutschen brauchen die Russen echt nicht

 
  
    #12
2
04.02.18 02:40
um unsere innenpolitischen Probleme zu lösen. Es genügt, wenn wir erwachsen werden und die Probleme selbst lösen ohne ausländische Führung aus Moskau.  

11076 Postings, 5839 Tage badtownboyohne die Ostpolitik der sozialliberalen Koalition

 
  
    #13
4
04.02.18 02:45
hätte es nicht so einfach eine Wiedervereinigung gegeben,  gerade die vorherige Entspannungspolitik war eine Voraussetzung einer Wiedervereinigung.
Gleiches - eine Entspannungspolitik mit realistischen kleinen Schritten -  kann man auch in der Koreafrage erhoffen. Bei China hat das auch geklappt," Ping-Pong-Diplomatie".

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/...amp;0&0&494680  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAVielleicht wird ja

 
  
    #14
1
04.02.18 02:47
die Afd auch mal erwachsen und sucht nicht um Rat die russische Botschaft auf, damit Moskau unsere innenpolitischen Probleme löst.

AfD sucht Rat aus Russland: Strategiesitzung in der Botschaft - SPIEGEL ONLINE
"Strategische Beratung" suchen sich nach Informationen des SPIEGEL mehrere Spitzenpolitiker der AfD in der russischen Botschaft in Berlin. Bundessprecher Bernd Lucke gibt sich skeptisch, Vorstand Alexander Gauland spricht sich für den "Austausch" aus.
 

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USA#13

 
  
    #15
1
04.02.18 02:49
Die Sozis haben ganz sicher nicht die Wiedervereinigung betrieben und Egon Bahr schon erst recht nicht. Die haben die nie gewollt. Es gibt natürlich auch dort konservative Strömungen, den Seeheimer Kreis, die man mit Recht patriotisch nennen kann. Aber Brandt und Bahr gehörten nicht dazu.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USADas Russengekrieche der Afd

 
  
    #16
04.02.18 02:50
ist m.E. wirklich ein Problem für bürgerliche Wähler, so wird das nie was.  

594 Postings, 2473 Tage jessyK...

 
  
    #17
1
04.02.18 02:53
Das Problem ist dass wir die ganzen Flüchtlingsströme hauptsächlich den Amis und ihren Angriffskriegen zu verdanken haben. Taliban ist entstanden nachdem die Afghanen den Krieg gegen die Russen gewonnen haben natürlich mit massiver finanzieller wie militärischer Hilfe (Ausrüstung/Ausbildung der afgh. Kämpfer in den USA) genau diese Kämpfer sind dann ein Jahrzehnt später die größten Feinde der USA/Westen geworden. Taliban !
Im Irak genau die gleiche Kacke...Iraker waren solange Freunde und wurden unterstützt, solange sie gegen den Iran Krieg geführt haben. Danach wurde Sadam mit Hilfe der USA gstürzt und von seinen eigenen Leuten kalt gemacht. Danach wurde eine hauptsächlich schiitische Regierung installiert worauf sich sunnitische EX Soldaten zur IS zusammen gerottet haben.
Könnte dir hier jetzt ein Buch schreiben was die Amis alles für einen Scheiß in den letzten 50 Jahren angerichtet haben mit ihren Einmischungen in die Politik von souveräänen Staaten.
Dass der Ukraine Konflikt von der CIA mit 5 Milliarden Dollar herbeigeführt wurde haben die ja auch schon längst zugegeben. Überall haben die ihre Drecksgriffel drin.

Aber wenn du ein AMi bist wirst du das alles natürlich ok und richtig finden.
Wenn ihr euch nicht überall einmischen würdet gäbe es weniger Tote und Flüchtende !  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #18
2
04.02.18 02:59
ob wir diese leute reinlassen oder nicht, daß bestimmt bei uns Mutti. Und entsprechend ist Deutschland selbst dafür verantwortlich für die Folgen, die entstehen, wenn man Millionen Syrer einfach so hineinspazieren lässt.

Deutschland wurde dafür von den USA und von GB ausgelacht und verachtet und weisst du was? Die beiden haben recht, Deutschland als "Hippy-Staat" zu verspotten, denn wer so dämlich-naiv glaubt, damit irgendetwas gutes zu bewirken, der hat es nicht besser verdient.

Aber zu behaupten, Deutschland könnte seine Grenzen nicht schliessen und daran seien die Amis schuld, ist völliger Unsinn. Die Dummheit haben wir selbst zu verantworten.  

594 Postings, 2473 Tage jessyK...

 
  
    #19
04.02.18 03:00
Ach ja, und jetzt das mit den Kurden, Zuerst unterstützt damit sie den IS wegmachen und jetzt fallengelassen damit Erdogans Truppen sie zerreiben.
Das ist eben US Außenpolitik !
Deshalb sagten ja auch die letzten 4 US Presidenten :
wir haben Partner und Verbündete....aber keine Freunde !

Und der dumme Michel sprach bis vor kurzem noch von amerikanischen "Freunden":
wie naiv die Deutschen sind erstaunt mich immer wieder :(  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USATrump wollte Merkel nicht die Hand geben

 
  
    #20
1
04.02.18 03:01
weil er es nicht versteht, warum Merkel Deutschland so etwas antut.  

11076 Postings, 5839 Tage badtownboyBlödsinn in deiner Aussage

 
  
    #21
4
04.02.18 03:02
die Nachkriegsgeneration war parteiübergreifend für eine Wiedervereinigung,  sie war halt aufgrund
der Umstände  - der Zugehörigkeit zu verschiedenen Militär - und Wirtschaftsblöcken und deren ideologischen Zementierung darauf  - zeitweilig nicht umsetzbar.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #22
04.02.18 03:03
Erdogan hat Putin um Erlaubnis gebeten, in Syrien einmarschieren zu dürfen, also ist Putin verantwortlich für das Massaker dort. Und ich frage mich, ob du immer noch Russland so toll findest, jetzt wo du weisst, daß Putin das getan hat.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USA#21

 
  
    #23
04.02.18 03:06
Die SPD-Führung war gegen die Wiedervereinigung, offenbar hast du das nicht mitbekommen.

Da hast keine Ahnung. Aber ich helfe gern.  

6538 Postings, 5426 Tage Jack_USADiejenigen, die glauben

 
  
    #24
04.02.18 03:09
Gauland sei eine Art geistiger Führer, der weiß wo es langgeht, die muss ich enttäuschen: dem ist nicht so. Und Russland ist ist alles andere als der Heilsbringer, als der ihn RT darstellt. Evtl. mal weniger RT glotzen.  

594 Postings, 2473 Tage jessyK...

 
  
    #25
04.02.18 03:14
Klar, wir haben eben zu wenig junge Menschenund immer mehr Rentner.
Demographischer Wandel, versteh ich ja...aber unsere Politiker haben das doch schon vor Jahrzehnten von den Fachleuten vorgerechnet bekommen. Schon zu Kohls Zeiten hätte man da Anreize schaffen sollen damit hier mehr Kinder geboren werden. Jetzt haben wir das Problem und versuchen es mit massiver Zuwanderung zu beheben.
Dies wird aber nicht gelingen da laut Wirtschaft / Arbeitsagentur usw. fast nur ungebildete Arbeitskräfte ins Land kommen, dazu sind etwa 20 % der Flüchtlinge Analphabeten !
Und wie bitte sollen die uns helfen wenn sagen wir mal 30 % der Leute (wenn uberhaupt soviel) irgendwann hier arbeiten gehen und dann 1600 oder weniger Euro BRUTTO erhalten. Was bitteschön fließt denn da grpßartig in die Sozialkassen bei so niedrigen Löhnen. Nicht vergessen daß die Frauen bei den meißten Flüchtlingen nicht arbeiten gehen. Der Mann hat da Geld heim zu brngen und die Frau die Kinder groß zu ziehn und Essen / Huashalt machen.

Ist bei denen so wie es mal bei uns in den 50igern war.  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben