14 Gründe für ein Investment in BVB.


Seite 1687 von 1714
Neuester Beitrag: 19.07.24 20:10
Eröffnet am:24.05.11 15:08von: atitlanAnzahl Beiträge:43.837
Neuester Beitrag:19.07.24 20:10von: insideshLeser gesamt:8.074.742
Forum:Börse Leser heute:168
Bewertet mit:
70


 
Seite: < 1 | ... | 1685 | 1686 |
| 1688 | 1689 | ... 1714  >  

483 Postings, 843 Tage Michael KlKGV von 10-12

 
  
    #42151
14.06.24 14:31
Dazu muss ich noch rund 100 Mio investieren damit der Kaderwert nicht völlig in sich zusammenbricht. Zuletzt lag das KGV bei 40 und bei soliden und teilweise überragenden sportlichen Leistungen. Ich weiß warum da keiner kauft.

Munter bleiben  

1893 Postings, 2007 Tage redmachine@XL10

 
  
    #42152
14.06.24 14:40
Was heißt "wenig Institutionelle"?

Wenig im Vergleich zu was? Zu früher? Zu anderen Fussball Aktien? Zu anderen Aktien generell?  

1773 Postings, 3259 Tage tulminKurs-Gewinn-Verhältnis, Michael Kl

 
  
    #42153
14.06.24 14:53
Remember:

Je niedriger der KGV-Wert ist, umso größer ist das Kurspotenzial nach oben und umgekehrt.
Bei einem KGV von <15 liegt ein Underperformer vor, der eine Kaufempfehlung rechtfertigt.

Das KGV liegt für 2023/24 bei etwa 8,25

Das Gewinnwachstum läge für das bestehende Geschäftsjahr bei  +344,44%

https://www.onvista.de/aktien/kennzahlen/...nd-BVB-Aktie-DE0005493092  

483 Postings, 843 Tage Michael KlDax hat durchschnittlich ein KGV von12 jedes Jahr

 
  
    #42154
14.06.24 15:05
Denn müsste man die ja alle zwingend kaufen. Zudem haben die das jedes Jahr und nicht nur im CL Finale.
Dazu kommt das Kaderproblem. Der ganze Gewinn ist quasi schon weg und das berücksichtigt der Markt und daher auch der Kursrutsch.  

1773 Postings, 3259 Tage tulminUmsätze vs Gewinne

 
  
    #42155
14.06.24 15:11
Wegen der hohen Investitionen wirtschaften Fußballklubs eher umsatzorientiert als gewinnorientiert. Daher ist das KGV bei Fussballaktien auch eher viel höher als bei anderen Aktien. Etwa dem DAX.

Die Zahlen 2023/24 sind wirklich herausragend gut.



 

1773 Postings, 3259 Tage tulminXL10 Institutionelle Anleger

 
  
    #42156
14.06.24 15:23
Ich denke, dass Fussballaktien nach 3 Jahren Corona erstmal aus dem Blickfeld geraten sind.

Hinzu kommt dass die Premier League als DIE Vorzeige-Liga seit 4 Jahren Verluste macht und Schulden anhäuft. Da verschwindet dann auch ein kleiner deutscher Klub erstmal vom Radar und wird in Sippenhaft genommen.

Ich denke, der BVB wird mit seinen guten Zahlen schon noch aufmerksam machen. Spätestens bei im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz.
 

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttinstitutionelle Anleger

 
  
    #42157
14.06.24 15:36
inst Anleger hatten direkt vor Corona im Nov 2019
18,xx Mio Aktien.

Die Argumente für oder gegen Fussballaktien waren damals im Prinzip die gleichen. Daß man Fussballaktien ganz grundsätzlich nicht kaufen sollte, war ein völlig unsinniges Argument, was durch millionenschwere Käufe der inst Anleger klar widerlegt wurde. Nicht etwa durch irgendwelche Foristen, die entfesselt gekauft hatten, sondern eben durch diese inst Anleger.

Kaufzeitpunkte der inst Anleger kann man im Nachhinein wunderbar checken, es ist simpel.

Dann kam Corona, weshalb die ganze Branche im Eimer war und schließlich der Ukraine Krieg, weshalb die Nebenwerte insgesamt viel mehr in Mitleidenschaft gerieten als die großen Aktien. MDAX ist immer noch weit von seinen Höchstkursen entfernt.

Jetzt haben die inst Anleger
8,xx Mio BVB Aktien

wenn die inst Anleger um vergleichsweise Winzigkeiten aufstocken sollten, wird sich das Im Aktienkurs bemerkbar machen, genau wie bei der Ralley von 1 bis 10,45 direkt vor Corona.

Zu unterstellen, die BVB Aktie wäre als Nebenwert weniger unterbewertet als andere Nebenwerte, ist völlig unsinnig. Diejenigen, die das im Forum ernsthaft behaupten handeln mit Nebenwerten, die im Schnitt nicht wirklich besser performen als die BVB Aktie selbst. Und das sieht man dann auch bei den anderen Nebenwerten im Verhalten der inst. Anleger.

https://www.gurufocus.com/stock/BORUF/ownership  

1893 Postings, 2007 Tage redmachineBleibt trotzdem alles eine theologische Debatte

 
  
    #42158
14.06.24 15:57
Niemand weiß ob die Instis zurück kommen oder nicht.

Bisher ist alles verpufft, von SDAX über CL Reform bis Klub WM.

Die Theorie die Instis kommen vllt/wahrscheinlich bis/nach der HV hängt genau so in der Luft wie Ansätze a la "wir reden weiter wenn die Stadien wieder voll sind".

Kann sein, muss nicht sein. Und wenn die net zurück kommen? Jahrelanger Sumpf zwischen 2-4 €.

NoBrainer.  

1893 Postings, 2007 Tage redmachineWie erwartet Sahin ist der neue Trainer

 
  
    #42159
14.06.24 17:02
Nun offiziell.

DORTMUND (dpa-AFX) - Nuri Sahin ist neuer Trainer von Borussia Dortmund. Der ehemalige Fußball-Profi unterzeichnete als Nachfolger des zurückgetretenen Edin Terzic einen Vertrag bis 2027, wie der BVB am Freitag bekanntgab.  

71 Postings, 1498 Tage SokratisEs mangelt

 
  
    #42160
1
14.06.24 17:37
ihm sicher nicht an Ehrgeiz. Er hat da sicher mehr als genug und einen fast schon abstoßend wirkenden Karrierewillen.
Was ihm meiner Meinung nach absolut fehlt ist Persönlichkeit.
Ich hoffe, dass andere Investoren das anders sehen.
Hoffentlich kommen wenigstens ein paar echte Qualitätstransfers wie Guirassy, die eine Aufbruchstimmung erzeugen können.
Sonst wird das sportlich (und dann auch was mein Investment angeht) weiter katastrophal.
Und CL-Finale hin oder her: wir haben in der Bundesliga ein Katastrophenjahr hinter uns mit soo vielen beschämenden Leistungen. Und hoffentlich keins vor uns.
 

3617 Postings, 1167 Tage unbiassedWird denke ich genauso in die

 
  
    #42161
14.06.24 17:39
Hose gehen wie Klose in Nürnberg. Das sind für mich beides Typen die auf lange Sicht zu eintönig sind.  

9097 Postings, 6770 Tage 2teSpitzeHätte mir auch

 
  
    #42162
14.06.24 18:31
eine andere Lösung gewünscht. Die ersten Saisonspiele werden schnell zeigen, ob es gelingt oder nicht. Wenn nicht, muss man aber auch konsequent und schnell handeln, um die Restsaison zu retten.

Aber vielleicht kommt es ja auch ganz anders und wir haben hier einen Alonso2.0.  

1773 Postings, 3259 Tage tulminKein Katastrophenjahr

 
  
    #42163
14.06.24 19:25
International hat man viel Anerkennung bekommen.

Auch Terzic, sonst hätte er nicht Angebote aus der Premier League.

Der Erfolgsklub Leverkusen hat zwei Titel geholt, in der Bundesliga ungeschlagen. Mit dieser Erfolgsserie konnten sie 6 Millionen neue Follower gewinnen. Gratulation.

Und der BVB? Mehr als das Doppelte … Die Bilder von der Yellow Wall gingen um die Welt.

13,4 Millionen neue Fans. Die Welt interessiert sich für diesen Klub in Dortmund!  

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttFollower

 
  
    #42164
14.06.24 20:04
tulmin, hast Du ne Grafik zu den Followern?

Ist klar, daß BVB mehr neue Follower bekommen musste. Der Erfolg der Leverkusener bleibt zunächst regional behaftet, es ist für Außenstehende erst mal nix weiter als ein One Hit Wonder. BVB hingegen in der Champions League ist generell eine der bekanntesten Marken überhaupt, gibt nur 4 Vereine, die in den letzten 12 Jahren häufiger CL spielten.

Und die extrem vielen Follower macht es für Sponsoren so interessant, das sind sicher wiederkehrende Einnahmen, unabhängig von jeweiligen sportl Erfolgen. Sieht man ja bestens an Manchester United, die haben extrem viele Follower, folglich extrem hohe Sponsoren Einnahmen und ob sie in der Tabelle auf Platz 8 oder 2 stehen, ändert daran nix wesentliches.

BVB hat einen extrem großen Vorsprung vor quasi allen anderen hinter Bayern und RB. Ein Guirassy könnte zu den Dortmundern wechseln, weil er da statt 3,5 Mio direkt 8 Mio verdienen könnte. Gleichzeitig wird BVB wahrscheinlich eine bessere Personalkostenquote haben als Stuttgart, eben weil BVB so unglaublich viel höhere Einnahmen hat, unabhängig von sportl Abschneiden in einzelnen Jahren.  

1773 Postings, 3259 Tage tulminNew York Times - Neid auf die Yellow Wall

 
  
    #42165
14.06.24 20:12
Der Neid auf die Yellow Wall — Kürzlich in der NY Times ….

Viele andere Berichte und Videos dieser Art in letzter Zeit.

https://www.nytimes.com/athletic/5517559/2024/05/...orussia-dortmund/  
Angehängte Grafik:
img_1411.jpeg
img_1411.jpeg

1773 Postings, 3259 Tage tulminLöschung

 
  
    #42166
14.06.24 20:22

Moderation
Zeitpunkt: 16.06.24 14:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

13302 Postings, 4919 Tage halbgottttulmin

 
  
    #42167
14.06.24 20:30
wo hast Du die Zahl 70 Mio Follower her? Ich las zuletzt auf der BVB Seite, daß die Follower von 41 Mio auf 57 Mio gestiegen wären  

13302 Postings, 4919 Tage halbgottt58 Mio Follower

 
  
    #42168
14.06.24 20:36
stehen auf dieser Seite:
https://aktie.bvb.de/

das könnte aber nicht aktuell sein, daher die Frage  

1773 Postings, 3259 Tage tulmin2023 waren es 57 Mio

 
  
    #42169
1
14.06.24 20:45
Diese Saison 13,4 Mio Zuwachs, davon vielleicht ein paar Millionen aus der Hinrunde.

Die zweiwöchige USA Reise z.B hatte eine Million Follower generiert.

https://de.linkedin.com/posts/...vb-activity-7204429931227803650-8HXK  

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttLöschung

 
  
    #42170
14.06.24 20:45

Moderation
Zeitpunkt: 16.06.24 14:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttFollower

 
  
    #42171
14.06.24 20:58
danke tulmin

hier die Follower Entwicklung

2021 41 Mio
2022 46,3 Mio +15%
2023 58 Mio +25%
2024 76,8 Mio +32%

normalerweise flachen die Wachstumsraten ab, wenn eine gewisse Größe erreicht ist, beim BVB steigert sich das Wachstum aber immer noch. Die Followerzahlen an sich sind nicht direkt für irgendwas nütze, es sind weiche Faktoren. Es sollte aber klar sein, daß die Attraktivität für Sponsoren ganz außerordentlich stark gestiegen ist. Bin gespannt auf die Bilanzpressekonferenz, dort wird über die höchsten Sponsoreneinnahmen aller Zeiten berichtet. Diese Sponsoreneinnahmen werden aber wg CL Reform und Klub WM, bzw wg der extrem starken internationalen Followerzahlen künftig weiter steigen müssen  

1773 Postings, 3259 Tage tulminJa, die Kurve flacht normalerweise ab

 
  
    #42172
14.06.24 21:12
Wie kommst du auf 76,8?

Die Wachstumstaten und Followerzahlen dienen schon als Referenz für Sponsoren. Das lässt sich ja alles ganz differenziert auswerten und analysieren.

 

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttFollower

 
  
    #42173
14.06.24 21:28

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttFollower

 
  
    #42174
14.06.24 21:35
das habe ich falsch verstanden. Gesamtzahl 70 Mio Follower kann ich nirgends ableiten. Vielleicht sind die 58 Mio Follower von der BVB Seite doch die aktuelle Zahl?  

1893 Postings, 2007 Tage redmachineLöschung

 
  
    #42175
14.06.24 21:38

Moderation
Zeitpunkt: 16.06.24 14:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

Seite: < 1 | ... | 1685 | 1686 |
| 1688 | 1689 | ... 1714  >  
   Antwort einfügen - nach oben