14 Gründe für ein Investment in BVB.


Seite 1 von 1663
Neuester Beitrag: 27.05.24 12:24
Eröffnet am:24.05.11 15:08von: atitlanAnzahl Beiträge:42.556
Neuester Beitrag:27.05.24 12:24von: HellotheFreshLeser gesamt:7.670.590
Forum:Börse Leser heute:4.219
Bewertet mit:
68


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1661 | 1662 | 1663 1663  >  

5367 Postings, 7104 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    #1
68
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

41531 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1661 | 1662 | 1663 1663  >  

1570 Postings, 1953 Tage redmachineFettes Volumen heute

 
  
    #41533
24.05.24 15:00
Der "Hype" kommt langsam.

Über 300.000 Stück heute bereits bei XETRA ungesetzt.  

1598 Postings, 3205 Tage tulminDie neue Bewertung von Forbes

 
  
    #41534
24.05.24 15:04
Der BVB steht laut Forbes unter den wertvollsten Fußballklubs der Welt auf Platz 12 und wird mit 1,88 Mrd Euro ( 1,98 USD ) bewertet.

Ein Klub in Dortmund. Nicht in einer Metropole und Touristenattraktion wie Paris, Madrid, Berlin, London, Mailand, Barcelona, Rom, München …

Chapeau !!!

https://www.forbes.com/lists/soccer-valuations/  

2934 Postings, 1105 Tage insideshGemäß forbes müsste

 
  
    #41535
24.05.24 16:27

2934 Postings, 1105 Tage insideshDer Kurs um 300 Prozent

 
  
    #41536
24.05.24 16:27

2934 Postings, 1105 Tage insideshForbes

 
  
    #41537
24.05.24 16:29
Auch vom BVB bezahlt? Nein natürlich nicht!

Also jede halbwegs seriöse Analyse sagt zumindest eine Verdoppelung im Kurs.

KPMG, Edison Research und forbes heben den Daumen.....

Selbst die kleinen von Berenberg und nuways sagen starke Kursanstiege voraus!  

1598 Postings, 3205 Tage tulmindas sind keine Prognosen

 
  
    #41538
24.05.24 16:41
Bewertungen berechnen den Unternehmenswert. Da kann man dann abgleichen, ob das Unternehmen an der Börse über- oder unterbewertet ist.

Kursziele geben das Kurspotential für einen bestimmten Zeitraum an, oft sind es 12 Monate, manchmal auch 6 Monate.

Auch dies gibt eine Orientierung.

 

12973 Postings, 4865 Tage halbgottt@redmachine: Handelsumsätze

 
  
    #41539
24.05.24 17:23
Du hast öfter die niedrigen Handelsumsätze kritisiert. Dazu kann ich nur sagen, jeder, der hier 50.000 Aktien o.ä. kaufen oder verkaufen möchte, kann das jeden Handelstag problemlos tun. der designated Sponsor Stifel Company stellt jederzeit genügend Aktien zur Verfügung, ohne daß deswegen der Aktienkurs direkt hochknallt oder runterrauscht.
Man macht es in dem Fall natürlich nicht auf einen Schlag, sondern setzt Limits mit Stückzahl 10.000. was dann alles bedient wird.

Insgesamt hat die BVB Aktie einen viel viel größeren Handelsumsatz als andere Aktien mit einer Marktkapitalisierung unter 500 Mio. Definitiv.

Heute wurden zwar mehr Aktien gehandelt, als normalerweise üblich, das tut aber nix zur Sache. Hätte es an anderen Tagen einen Käufer oder Verkäufer mit größeren Absichten gegeben, wäre das kein Problem gewesen. Obwohl heute bereits über 300.000 Stück gehandelt wurden, ist das Orderbuch auf beiden Seiten bestens gefüllt:

https://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/bvb.htm  

12973 Postings, 4865 Tage halbgotttForbes

 
  
    #41540
24.05.24 17:26
Forbes gibt bei der neuen Liste Borussia Dortmund einen Wert von 1,8 Milliarden. Wichtig ist aber zu wissen, daß sich diese Wertangabe auf die abgelaufene Saison 2022/23 bezieht!

Die laufende Saison mit Umsatz- und Gewinnexplosion wird nach meiner Meinung einen steigenden Forbes Wert von über 2 Mrd nach sich ziehen. Die künftige Saison mit CL Reform und Klub WM wird aber der eigentliche Knaller, hier erwarte ich einen Forbes Wert bei 2,3 Mrd  

12973 Postings, 4865 Tage halbgotttEdison Research

 
  
    #41541
24.05.24 18:08
über die neue Analyse von Edison Research gibt es meiner Meinung nach genügend Diskussionsbedarf.

Edison schrieb am 5.3. folgendes:
"Our asset-backed sum-of-the-parts valuation has reduced to €10.40 per share from €10.63 per share, predominantly due to the company’s higher net debt position."

https://www.edisongroup.com/research/a-more-normal-schedule/33312/

die faire Bewertung sinkt leicht, wg gestiegener Nettoschulden? Wenn die Einnahmen so eklatant steigen, die Zinsen für den Kontokorrent Kredit so niedrig sind, dann ist es aus betriebswirtschaftlicher Sicht wenig sinnvoll, schuldenfrei sein zu wollen. Macht kein normales Unternehmen. Das heisst natürlich nicht, daß BVB sich so dermaßen extrem verschulden muss wie die meisten anderen Fussballvereine, ist klar. Aber davon kann ja eh nicht die Rede sein.

Aber egal, ist halt deren Meinung, akzeptiere ich.

Aber wenn BVB in der Folge dann das Viertel- und Halbfinale übersteht, die Gewinnprognose dreimal insgesamt deutlich anhebt und Edison Research bei der fairen Bewertung von 10,40 stoisch festhält, macht es absolut keinen Sinn mehr. Die Beurteilung der Nettoschulden ist nicht sooooo kompliziert. Wenn die Gewinnprognose erhöht wird, mehrmals sogar, heisst das nix anderes, als das sich die Kosten vergleichsweise günstig darstellen, die Sache über Erfolgsprämien eben nicht total aufgefressen wird.

Erst im letzten Quartal werden folgende Zahlungen der UEFA fällig:

1. CL Viertelfinale
2. CL Halbfinale
3. CL Finale
4. leistungsabhängiger Marktpool

eine Darstellung der Termine für die Zahlungen der UEFA gibt es hier:
https://fussball-geld.de/...22-wann-werden-die-vereine-genau-bezahlt/

Das vierte Quartal wird krachend gut, definitiv. Richtig viele Analysten werden ihre Prognosen klar nach oben anpassen müssen, dies unter der Bedingung, daß BVB selbstverständlich das CL Finale verliert.

In der neuesten Analyse von Edison kommt es dann aber richtig dicke:
"and believe success in the final would not have a significant positive effect on profit for the year."
https://www.edisongroup.com/research/london-calling-2/33627/

Ein Champions League Gewinn würde nix an der Gewinnprognose ändern? Also ich gehe von zweistelligen Sponsorenprämien in dem Fall aus und in der Folge von einer Erhöhung der Gewinnprognose. Aber egal, wir gehen besser alle von einer Niederlage aus.

Edison erwartet 40,3 Mio Nettogewinn? Hm, BVB selbst prognostiziert 40 - 50 Mio Nettogewinn, Edison geht also von der unteren Prognose aus. Aber wieso???
Zum Zeitpunkt der Prognose von Borussia Dortmund war nicht klar, wer überhaupt der Finalgegner sein würde. Eine Niederlage gegen Real Madrid ist aber aus finanzieller Sicht attraktiver als gegen Bayern, es würden siebenstellige Mio Zahlungen für Bellingham Bonus fällig. Ich gehe daher davon aus, daß mindestens die mittlere Prognose erreicht wird, also 45 Mio Nettogewinn.

Edison geht von einem superdeutlichem Umsatzrückgang im nächsten Geschäftsjahr aus? Schon klar, BVB wird nicht wieder das CL Finale erreichen, aber die CL Reform bedeutet einiges. Es wäre nicht vermessen ein CL Achtelfinale einzuplanen, das wäre wegen gestiegener Prämien gleichbedeutend mit einem CL Finale. Steigerungen bei den Ticketverkäufen und TV Erlösen wg Staffelvertrag gibt es auch und wenn die Klub WM bereits im Juni beginnt, müsste die Antrittsprämie im nächsten Geschäftsjahr gezahlt werden.

Ich halte weiterhin 500 Mio Umsatz Ex-Transfer im nächsten Geschäftsjahr für klar machbar. Wenn das aber verfehlt werden sollte, die Anlystenschätzung von Edison halte ich in jedem Fall für zu niedrig.    

1598 Postings, 3205 Tage tulminEdisons Berechnungen

 
  
    #41542
24.05.24 18:23
Ist doch für Aktionäre gut, dass sie konservativ berechnen und vorsichtig bleiben. BVB macht das ja auch in seinen Prognosen.

Die Nettoschulden rechnen sie rein, weil nach der Formel EV / Sales gerechnet wird. In dem Enterprise Value (EV) werden Nettoschulden verrechnet . Anhand dieser Formel verweisen sie auf den sehr deutlichen Abschlag ggü. anderen börsennotierten  europäischen Klubs, die an der Börse um ein Vielfaches höher gehandelt werden.

Und da andere Klubs halt teilweise hoch verschuldet sind, macht diese Formel der Vergleichbarkeit wegen auch Sinn.  

1598 Postings, 3205 Tage tulminStartprämien

 
  
    #41543
24.05.24 18:41
Verstehe ich es richtig, dass ein Teil der Startprämien der jetzigen Champions League Erstkommunion Oktober bezahlt wird?  

12973 Postings, 4865 Tage halbgottt@tulmin

 
  
    #41544
24.05.24 18:43
Ich weiß, daß BVB stets sehr konservativ prognostiziert und die eigene Prognose bei Erreichen der sportl Ziele immer mindestens erreicht oder übertroffen wird. Corona war die einzige Ausnahme und Corona ist längst vorbei. Das müsste mittlerweile JEDER seriöse Analyst wissen, es macht daher absolut keinen Sinn eine Prognose zu erstellen, die noch konservativer als die vom BVB ist.

Folglich hätte Edison Research 45 Mio Nettogewinn angeben müssen, es ist die mittlere Prognose vom  BVB.- Wenn sie stattdessen nur die untere Prognose nennen, sind sie konservativer als BVB selbst.

was die Nettoschulden betrifft, schau Dir doch einfach die Forbes Analyse an. Die sagen 1,8 Mrd faire Bewertung bei 1% Nettoschulden. Macht Sinn. Wegen winziger, total unbedeutender Schulden die faire Bewertung abzusenken, obwohl dreimal hintereinander die Gewinnprognose erhöht wurde, macht von vorn bis hinten NULL Sinn. Ist halt meine Meinung. Nur den Quartalsbericht zu lesen, dafür braucht niemand eine Analyse. Ein Analyst macht Überlegungen zur Nachhaltigkeit und zu künftigen Ereignissen. Wenn die Zahlungen für das Viertel- und Halbfinale, sowie Finale und Marktpool erst im vierten Quartal stattfinden, dazu die möglichen Bonuszahlungen für Bellingham usw., dann wird das natürlich Auswirkungen auf die Nettoschulden und den Cash Flow haben müssen.

mark my words, die wichtigsten Kennzahlen aus dieser Edison Analyse werden übertroffen, da bin ich richtig sicher.

Bei den anderen Analysten ist es deutlich überwiegend genauso. Da gibt es einige, die noch nicht mal ein Update gemacht haben.

Wenn die Analysten ihre faire Bewertung bzw Kursziel alle behalten, obwohl sich die Sachlage sehr klar verbessert hat, dann wird es eh müßig. Irgendwann steigt halt der Kurs, wenn er das getan hat, erhöhen die Analysten dann ihr Kursziel? So wie überall? ist in meinen Augen völlig müßig.

15 Mio Nettogewinn direkt das Dreifache, scheint komplett egal zu sein? Sorry, dann ist mir auch die Analyse egal. Geht bei den Erfolgen in der derzeitigen CL auch um künftig höhere Einnahmen. Wenn die Einnahmen aus dem Koeffizientpool bei einer KO Runde Weiterkommen leicht besser sind, dann wird es halt mehr, wenn man sogar dreimal weiterkommt, der Effekt des CL Finales wird auf Jahre hinaus sichtbar sein.  

1598 Postings, 3205 Tage tulminForbes und Edison

 
  
    #41545
24.05.24 19:08
haben halt andere Methoden, die Vergleichbarkeit der Klubs bleibt dabei aber jeweils gewährleistet.

Besser Edison ist niedriger als Forbes. , als umgekehrt.

Der BVB ist beiden Studien nach so derartig eklatant unterbewertet, dass es ohnehin schon fast egal ist, wer von beiden dichter dran ist.  :– D

Interessant fand ich bei Edison den Vergleich der Börsennotierungen.der Klubs.  

1783 Postings, 1097 Tage JAF 2345, 60 oder 80 Millionen

 
  
    #41546
24.05.24 21:06
Ernste Frage: Was wäre denn für Aktionäre der Unterschied?

Es würden / werden jeweils der gesamte Betrag in Spieler investiert.
Bei 100 Millionen und einem bereits sehr geilen Team (das man definitiv noch nicht hat) würde man vielleicht Geld auf die hohe Kante legen. Und wenn man das mehrfach geschafft hat steigt vielleicht irgendwann mal die Dividende.

Zusätzlich würden (vermute (!) ich) die Ablöse- und Gehaltsforderungen steigen.

Manchester City, Real Madrid und Bayern München müssen für die gleichen Spieler ja wahrscheinlich auch mehr zahlen als wenn kleine Vereine anfragen.

Aber was weiß ich.




 

1598 Postings, 3205 Tage tulminSorry

 
  
    #41547
24.05.24 22:20
Du liest hier täglich mit, machst dich über alles lustig und stellst immer wieder die gleichen Fragen, als hätte es noch nie eine Antwort darauf gegeben.

Ich sag ja: diese Aktie ist einfach nichts für dich. Warum du dich damit so wahnsinnig viel beschäftigst ist mir schleierhaft, denn dass du Aktien shortest kann ich mir bei deinem Know-how tatsächlich nicht vorstellen.

So viel wie du hier immer spottest und ernste Beiträge gerne ins Lächerliche ziehst, hast du dir diese Kritik jetzt einfach mal verdient.  

1783 Postings, 1097 Tage JAF 23Löschung

 
  
    #41548
24.05.24 23:56

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 19:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1783 Postings, 1097 Tage JAF 23Apropos schreiben

 
  
    #41549
25.05.24 00:25
Warum schreibst und liest Du hier eigentlich?
Austausch mit gleichgesinnten? Informieren und informiert werden?

Edison und Forbes zum mindestens zehnten Mal (wenn das ausreicht) mit den immer (!) gleichen Aussagen: Der Bumms ist eigentlich mehr wert.

Gerade Du könntest Dich doch entspannt zurücklehnen und einfach abwarten.
Wenn es so ist wie Du schreibst wird es auch so kommen wie Du schreibst. Du bist heute schon zukünftig reich.

Also am Montag das Verkaufslimit festlegen (6 oder 7 Euro oder so), Order eintippen und schon mal überlegen wo das Geld mit dem großen Gewinn dann reinfliessen soll.  

9025 Postings, 6716 Tage 2teSpitzeBei den von dir

 
  
    #41550
26.05.24 15:50
genannten Kursen verkloppe ich meine auch. Gehe damit in CVS Health oder Zoetis.

278 Postings, 80 Tage HellotheFreshich halte 5 € nach einem Cl titel

 
  
    #41551
26.05.24 22:24
für absolut realistisch

die Reichweite die man dadurch erhält ist unbezahlbar !  

427 Postings, 789 Tage Michael Kl5 Sehe ich als höchst unwahrscheinlich

 
  
    #41552
27.05.24 09:51
Ich gehe diese Woche noch von einer kleinen Steigerung aus 4,2 vllt 4,3. Nach dem Finale wird der Kurs fallen sogar dann wenn der Bvb gewinnt. Bei einer Niederlage gibt man in etwa die 13% wieder ab die man in den letzten Monaten gewonnen hat plus Zuschlag. Bei einem Sieg geht es auch runter. Dafür ist der Ausblick zu schwach. Reichweite bringt da auch nicht viel, frag mal bei Barcelona nach, die sind auch kaputt, trotz maximaler Reichweite. Eventuell shorte ich die Aktie noch.

Munter bleiben  

2934 Postings, 1105 Tage insideshAn diesem Samstag

 
  
    #41553
27.05.24 10:00
Steht das wichtigste Spiel der letzten 10 Jahre und eventuell der nächsten 10 Jahre an!!!

Finanziell gesehen generiert man die Saison schon Mega-Summen. Mit einem Champions League Sieg wird man soviel Prestige erringen, da wird der ganze Klub noch die nächsten Jahre von profitieren!  

1598 Postings, 3205 Tage tulminPrestige gewinnen

 
  
    #41554
27.05.24 10:37
einen Prestigegewinn und Steigerung der internationalen Bekanntheit gibt es ja schon durch die Teilnahme am Finale — also auch bei einer Niederlage. Der Markenwert erhöht sich dadurch, auch wenn der Klub verliert. Das gleiche gilt für die Klub WM.  

1598 Postings, 3205 Tage tulminEinschaltquoten

 
  
    #41555
27.05.24 10:58
Bei dem Champions League Finale an dem der BVB 2013 zuletzt teilgenommen hat, haben um die 22 Mio Zuschauer in Deutschland das Spiel im TV geschaut.

Weltweit lagen die Einschaltquoten bei 360 Millionen.

Und damals gab es noch keinen Hype auf Instagram und dergleichen. Der BVB hatte erheblich weniger Fans. Damals ging es mit Facebook gerade erstmal los … Heute hat der BVB eine ganze Social Media Abteilung und bedient glaube ich weltweit 20-30 Social Media Kanäle.

Social Media ist zur Fanbindung ja bereits wichtiger als TV.


https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA-Champions-League-Finale_2013

https://marketing-on-fire.podigee.io/...e-marketing-borussia-dortmund


 

1598 Postings, 3205 Tage tulminWeltweite Bedeutung des CLFinale - ggü. Super Bowl

 
  
    #41556
27.05.24 11:19
Zuschauerzahlen im Vergleich:

“Die NFL und die UEFA Champions League erreichen jedes Jahr Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Laut Statista verfolgten in der Saison 22/23 rund 113 Millionen Zuschauer weltweit das Super Bowl Finale. Das UEFA Champions League Finale 2022 verfolgten weltweit geschätzt etwa 450 Millionen Zuschauer. Diese beeindruckenden Zuschauerzahlen zeigen, wie populär diese beiden Sportveranstaltungen sind.

Übertragungsrechte und Wettmärkte:

Die globale Reichweite dieser beiden Ligen ist enorm. Die NFL wird in über 200 Ländern übertragen, während die UEFA Champions League sogar in über 220 Ländern weltweit ausgestrahlt wird.

Diese internationale Präsenz trägt erheblich zu den hohen Einnahmen beider Ligen bei.”

https://www.football-aktuell.de/cgi-bin/news.pl?artikel=169826220210

 

278 Postings, 80 Tage HellotheFreshIch sehe absolut kein Absturz wenn man

 
  
    #41557
27.05.24 12:24
das finale nicht gewinnen sollte !

Der Kurs ist immer noch Absurd niedrig für die Aussichten , Gewinne und Reichweiten die man erreicht

Das Team ist ja doch nicht sooo schlecht das man alle umsonst hergeben muss ....

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1661 | 1662 | 1663 1663  >  
   Antwort einfügen - nach oben