SPD u. Fratze der deutschen Vergangenheit


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:39
Eröffnet am:13.06.19 16:16von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:4
Neuester Beitrag:25.04.21 03:39von: MichellelqcbaLeser gesamt:1.771
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

51986 Postings, 5988 Tage RubensrembrandtSPD u. Fratze der deutschen Vergangenheit

 
  
    #1
1
13.06.19 16:16
Prominente Vertreter der SPD sprechen sich für eine Urwahl des SPD-Parteivorsitzenden aus.
https://www.n-tv.de/politik/...nverantwortlichen-article21080584.html
Prominente Sozialdemokraten sprechen sich dafür aus, die künftige Spitzenkraft in einer Urwahl zu bestimmen.

Anscheinend weitgehend in Vergessenheit geraten ist, dass wir bereits schon einmal eine
Urwahl eines SPD-Parteivorsitzenden hatten, sodass man vermutlich glaubt, jetzt wieder in die
Mottenkiste greifen zu können.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Scharping
1993 sprach sich eine relative Mehrheit der SPD-Mitglieder in einer Urwahl für Scharping als Parteivorsitzenden aus, anschließend wählten ihn die satzungsmäßig dazu bestimmten Bundesdelegierten auf einem Sonderparteitag in Essen zum Bundesvorsitzenden der SPD.
 

51986 Postings, 5988 Tage RubensrembrandtWill die SPD an die glorreiche

 
  
    #2
14.06.19 07:17
Vergangenheit mit Rudolph Scharping anknüpfen, dem legendären König der Radfahrer
und mit dem Seher-Blick in die Fratze der deutschen Vergangenheit?  

10 Postings, 1178 Tage fbo|229328578Löschung

 
  
    #3
01.04.21 16:20

Moderation
Zeitpunkt: 01.04.21 16:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

2336 Postings, 2895 Tage VanHolmenolmendol.Die SPD sollte dem Land

 
  
    #4
05.04.21 00:09
einen Gefallen tun und sich sofort auflösen.  

   Antwort einfügen - nach oben