Precious Metals - Rohstoffe


Seite 3 von 17
Neuester Beitrag: 27.09.23 12:22
Eröffnet am:29.04.21 13:08von: BozkaschiAnzahl Beiträge:418
Neuester Beitrag:27.09.23 12:22von: knuspriLeser gesamt:222.602
Forum:Börse Leser heute:26
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17  >  

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiInformative Seite für seltene erden

 
  
    #51
05.05.21 17:55

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiSteuern auf Kryptos

 
  
    #52
1
06.05.21 08:14

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiVerkäufe von Gold und Silbermünzen Perth Mint

 
  
    #53
06.05.21 12:44
Angehängte Grafik:
e0spfcwwqaeg6ud.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
e0spfcwwqaeg6ud.png

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiSilverinstitute April Newsletter

 
  
    #54
06.05.21 13:33
auch wenn ich vom Silverinstitute nichts halte , wird es veröffentlicht ;)

https://www.silverinstitute.org/wp-content/...s/2021/05/SNApr2021.pdf

1959 Postings, 3300 Tage steve2007Der Arbeitsmarktbericht

 
  
    #55
06.05.21 20:17
In Greatland wird bestimmen wie wir ins Wochenende gehen. Bin schon gespannt was wir für Geschochten erzählt bekommen  

Optionen

10198 Postings, 6662 Tage Bozkaschi100$ Silber mit Keith bei Kitco

 
  
    #56
07.05.21 08:27

1959 Postings, 3300 Tage steve2007Positiver Arbeitsmarktbericht

 
  
    #57
07.05.21 17:03
Ist für die Manipulation super, wenig bzw nichts erwarten um dann positiv überrascht zu werden. Hat unter Garantie einen Einfluss auf die Edelmetalle und wird die nächste Zeit bis zum erbrechen durchgeführt werden. Einen Strich durch die Rechnung können den Cabalen allerdings zukünftige Pleiten machen  die dürfte es in USA genauso geben. In Deutschland knallts schon 1-6 Mai 17200 Anträge im Gesamten 2020 waren es 40000.
https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/...losenzahlen-usa-101.html  

Optionen

154 Postings, 1472 Tage Minenfinder@ bozkashi Horizons Uranium

 
  
    #58
10.05.21 18:13
Hat jmd von Euch mal versucht, den Uran ETF zu kaufen? Ich kann den bei Comdirect und auch bei der DKB nicht kaufen. Bei welchem Broker wäre das wohl möglich?  

1959 Postings, 3300 Tage steve2007@Minenfinder

 
  
    #59
1
10.05.21 20:50
Ich glaub da hast du dir echt einen Exoten ausgesucht. Finde ich bei lynx nicht und da geht fast alles ich kann direkt in Hongkong oder Russland kaufen. Selbst bei Stephen's avenue unserer kanadischen Verbindung kein Ergebnis was komisch ist.  

Optionen

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiSprott goes Uranium

 
  
    #60
2
10.05.21 23:46

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiBitcoin will never be ‘digital gold'

 
  
    #61
10.05.21 23:54

and Central Bank Digital Currencies will kill cryptos - Roubini

0:00​ - Triggers for a market crash
4:00​ - Gold price outlook and macro forces
11:00​ - Bitcoin's "fundamentals"
17:00​ - Bitcoin's negative attributes
19:58​ - Dollar to be dethroned as dominant currency?

3083 Postings, 1414 Tage grafikkunstSo macht der neue US Präsident die USA kaputt:

 
  
    #62
2
11.05.21 16:48
Im Februar prognostizierte das Finanzministerium, dass die Kreditaufnahme im zweiten Quartal auf relativ bescheidene 95 Milliarden Dollar steigen würde. Die neue Schätzung für die Kreditaufnahme im zweiten Quartal beläuft sich auf 463 Milliarden US-Dollar. Dann, im dritten Quartal, wird Onkel Sam das fast verdoppeln, mit geschätzter Kreditaufnahme von 821 Milliarden Dollar.

Biden braucht keine 4 Jahre Amtszeit, bis er die Schulden der USA verdoppelt hat!

Das Problem: wird an einer Stelle der overall bubbles die Luft rausgelassen, wird dies unweigerlich zum Platzen aller Bubbles führen. Es gibt kein Entkommen mehr aus dieser Geschichte. Die USA werden unter der Höhe der von ihnen selbst kreierten Schulden zusammenbrechen.
 

1959 Postings, 3300 Tage steve2007Uran Etfs

 
  
    #63
1
11.05.21 21:40
Da ist deiner dabei Minen finder er mag sie nicht, will aber nichts he jeder hat andere Vorlieben.
https://m.youtube.com/watch?v=T8Hc1Vqv7Wc  

Optionen

154 Postings, 1472 Tage Minenfinder@Steve Uran etfs

 
  
    #64
11.05.21 23:47
Danke! Ich mag Antonio :).. Das lange Interview mit Rock eine war auch ganz interessant. Der Tipp zu diesem etf hura kam übrigens von bozkashi. Ich hab auch noch nie einen etf gekauft,  aber meine Nichte fragte, da sie sich nicht so intensiv  mit Einzeltiteln beschäftigen  kann.  

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiDanielle DiMartino

 
  
    #65
12.05.21 08:14

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiPensionsfond investiert 5% in Gold

 
  
    #66
2
12.05.21 17:08

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiBereit für den Britcoin

 
  
    #67
15.05.21 19:17

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiStagflation kommt

 
  
    #68
16.05.21 09:51

We’re returning to the ‘70s era of social decay, crime, and stagflation – Scott Rothbort

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiSmart money moving out of Bitcoin to gold

 
  
    #69
16.05.21 20:55

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiUnterschiedliche Besteuerung

 
  
    #70
17.05.21 22:45

in den US Bundesstaaten für Gold und Silber. Hätte ich nicht gedacht, dachte das wäre einheitlich in den USA geregelt.

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiBig Government and Big Inflation

 
  
    #71
2
18.05.21 10:21
Der Anstieg des Verbraucherpreisindex im April um 4,2 Prozent im vergangenen Jahr wird die US-Notenbank wahrscheinlich nicht davon abhalten, ihre Politik der Zinsen nahe Null fortzusetzen. Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell glaubt, dass die steigenden Preise nur ein vorübergehendes Phänomen sind, das durch die Beendigung von Sperrungen verursacht wird, die eine aufgestaute Verbrauchernachfrage freisetzen.

Powell mag Recht haben, dass die Beendigung von Lockdowns unweigerlich mit einem Preisanstieg einhergehen würde. Dies ist jedoch nur der jüngste Grund, mit dem die Fed eine Zinserhöhung hinauszögert. Powell will nicht zugeben, dass der wahre Grund, warum die Fed die Zinsen weiterhin niedrig halten wird, der ist, dass eine Erhöhung der Zinsen die Zinszahlungen der Bundesregierung auf ein unhaltbares Niveau ansteigen lassen würde.

Eine Möglichkeit der Fed, die Geldmenge zu erhöhen - und damit die Zinsen zu senken - ist der Kauf von US-Staatsanleihen. Diese Käufe erhöhen die Nachfrage nach US-Staatsanleihen und halten die Kreditkosten der Regierung niedrig. Eine expansive Geldpolitik ermöglicht somit höhere Staatsausgaben und Defizite. Seit den Lockdowns hat die Fed Überstunden gemacht, um die Staatsschulden zu monetarisieren, indem sie ihre Bestände an Schatzpapieren verdoppelt hat.

Ein "Truth in Accounting"-Bericht vom April kam zu dem Schluss, dass die tatsächliche Bundesverschuldung 123 Billionen Dollar beträgt - mehr als viermal so hoch wie die "offizielle" Verschuldung von 28 Billionen Dollar. Die höhere Schuldenberechnung beinhaltet die ungedeckten Verbindlichkeiten der Bundesregierung. Die größten ungedeckten Verbindlichkeiten sind die 55 Billionen Dollar an zugesagten, aber nicht gedeckten Medicare-Leistungen und die 41 Billionen Dollar an zugesagten, aber nicht gedeckten Sozialversicherungsleistungen.

Der Kongress könnte sich von den Anspruchs- und Wohlfahrtsprogrammen verabschieden, ohne den jetzigen oder baldigen Nutznießern zu schaden, indem er die Ausgaben für den Militarismus und die Wohlfahrt der Unternehmen kürzt. Ein Teil der Einsparungen aus diesen Kürzungen könnte zur Schuldentilgung verwendet werden, und ein Teil könnte für Zahlungen an die derzeitigen und baldigen Begünstigten von Regierungsprogrammen verwendet werden, während wir zu einem freien Markt übergehen.

Leider gibt es im Kongress nicht viel Appetit auf Ausgabenkürzungen. Die Hauptkritik der Demokraten an Präsident Bidens 1,52-Billionen-Dollar-Haushalt, der die Ausgaben um 8,4 Prozent erhöht, besteht darin, dass Biden keine größeren Erhöhungen der Ausgaben und Schulden oder der Steuern für "die Reichen" vorschlägt. Bidens Budgeterhöhungen kommen zu den Billionen an anderen Ausgaben hinzu, die Biden anstrebt, unter anderem im Zusammenhang mit Covid, der Infrastruktur und seinem "American Families Plan".

Die Republikaner machen die obligatorischen Angriffe auf Bidens Ausgaben, während sie Biden auch für die Erhöhung der Militärausgaben auf "nur" 753 Milliarden Dollar angreifen. Die Beschwerden der Republikaner über Bidens hohe Ausgaben klingen hohl, wenn man bedenkt, dass sie die Ausgabenerhöhungen der Präsidenten Donald Trump und George W. Bush unterstützen und die Vorschläge der Republikaner, Milliarden für die Infrastruktur auszugeben.

Einige Konservative haben sich sogar dem Wahnsinn der modernen Geldtheorie verschrieben. Diese Konservativen drängen darauf, sich nicht mehr um Ausgaben und Schulden zu sorgen, sondern herauszufinden, wie man die von der Fed finanzierten Staatsausgaben nutzen kann, um konservative Ziele voranzutreiben.

Die Weigerung des Kongresses, die Ausgaben zu kürzen, bedeutet, dass die Fed ihre Bilanz weiter ausweiten wird, um die in die Höhe schießenden Schulden zu monetarisieren. Schließlich werden die zunehmende Verschuldung und Inflation zu einem großen wirtschaftlichen Zusammenbruch führen. Die Kernschmelze wird wahrscheinlich eine Ablehnung des Status des Dollars als Weltreservewährung beinhalten.

Der einzige Weg, den Absturz zu vermeiden, besteht darin, die Wahrheit unter genügend Menschen zu verbreiten, um den Kongress zu zwingen, den Kurs zu ändern. Frühe Schritte bei der Umkehrung des Kurses sind die Blockierung von Bidens großen Ausgabenpläne und die Verabschiedung von Audit der Fed, so dass das amerikanische Volk endlich die Wahrheit über die Aktionen der Federal Reserve kennen kann.

https://goldseek.com/article/big-government-and-big-inflation

1959 Postings, 3300 Tage steve2007Da muss viel

 
  
    #72
18.05.21 18:08
Passieren dass die amerikanische Bevölkerung bei money for nothing sich gegen die Regierung stellt. Da nehmen sich Demokraten und Republikaner auch nicht viel ausser das sie den Gegner den Erfolg nicht gönnen.  

Optionen

10198 Postings, 6662 Tage BozkaschiIndiens Goldimporte im April +123%

 
  
    #73
18.05.21 22:27

3083 Postings, 1414 Tage grafikkunstBig Government and Big Inflation

 
  
    #74
19.05.21 19:53
dazu passt auch eine weitere US-Überlegung, die Inflation zu dämpfen: Gespräche derzeit mit dem Iran, das Atomabkommen wiederzubeleben. Das Zuckerl für den Iran: Rückkehr in die "Gemeinschaft der Staaten" und damit die offzielle Verkaufsmöglichkeit von Öl + Gas. Das führ zur Preisdämpfung auf dem Weltmarkt. Parallel dazu sieht Biden ein, dass er sein dreckiges Fracking-Gas nicht nach Europa verkaufen kann und nimmt von einer Bestrafung Deutschlands für die 2. Gasleitung mit Russland Abstand.
Also eine potentielle Win-Win Situation auf der ganzen Linie.  

1959 Postings, 3300 Tage steve2007Bitcoin

 
  
    #75
24.05.21 13:02
Marc Friedrich zu den Angriffen von Elon Musk
https://www.google.com/amp/s/www.theeuropean.de/...-verstanden/%3famp  

Optionen

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Brennstoffzellenfan