IVU - sachlich und konstruktiv


Seite 417 von 428
Neuester Beitrag: 28.05.24 09:52
Eröffnet am:08.01.15 20:16von: AngelaF.Anzahl Beiträge:11.693
Neuester Beitrag:28.05.24 09:52von: JulietteLeser gesamt:3.847.706
Forum:Börse Leser heute:1.288
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | ... | 415 | 416 |
| 418 | 419 | ... 428  >  

3801 Postings, 5055 Tage nuujZahlen

 
  
    #10401
19.12.23 14:34
zu interpretieren, da bin ich nicht so bei. Denke eher, IVU ist weit verbreitet durch die offenen IT Programme. Jedes Land/Bundesland hat da eigene Vorstellungen und Problembereiche. IVU muss da drauf reagieren können. Zurzeit bessert sich der Bahnverkehr in Köln. Neue Anzeigetafeln auf den Bahnsteigen und in der Vorhalle (Hbf), sowie weniger Verspätungen. Die Baumassnahmen wirken schon. Oder auch der eesy Tarif in NRW mit Obergrenze ist eventl. von Vorteil. Man braucht nur die App dazu einschalten und der Rest läuft automatisch. IVU ist da anscheinend mit beteiligt, was die EDV angeht und auch mit den Validatoren (Hersteller extern), nach Belangen von IVO gebaut).
Nach meiner Ansicht ist IVU vielleicht schon sehr ausgereizt. Was soll da noch viel kommen? Die EDV überholt sich ja manchmal auch selbst. Von daher halte ich mal weiter.
Nach wie vor ist IVU ein Stern in meinem Depot.  

17430 Postings, 6852 Tage ScansoftWichtig ist, dass IVU

 
  
    #10402
4
19.12.23 15:05
auch wieder anfängt zu skalieren. Diese Möglichkeit sehe ich für 2024, da der SBB Großauftrag anläuft und durch den langjährigen strukturellen Trend der porportional steigenden wiederkehrenden Erlösen.

3490 Postings, 1114 Tage unbiassed@nuuj

 
  
    #10403
1
19.12.23 18:21
die letzten zwei Sätze sind top. Wie du zu diesen Sätzen kommst spielt keine Rolle :)  

6289 Postings, 5256 Tage JulietteIVU Traffic - KI revolutioniert ÖPNV

 
  
    #10404
4
20.12.23 09:56

60 Postings, 3205 Tage glanzhosealles was ihr schreibt ...

 
  
    #10405
21.12.23 08:09
entspricht den Tatsachen. Wenn ihr euch aber mal den Kurs der Aktie anschaut 21. Dez. 2021, also heute vor 2 Jahren, da stand der Kurs bei 20.95,€. Zwei Jahr später und nach Aktienrückkaufprogramm stehen wir bei 13,96€ und eine Dividenden 1,6%./Jahr. Und nun, ich frage wieder, wo bleibt der Mehrwert für mich als Aktionär. Die Performance ich einfach schlecht, da kann man noch soviel an neunen Aufträgen an Land ziehen. Wenn sie unter dem Strich nichts bringen... Außer vielleicht fürstliche Vergütungen für Vorstände.

Friedrich Vorwerk hat das gleiche Problem. Ein Haufen Aufträge, aber es bleibt nix hängen. Die haben genau wie IVU das Problem, das sie nicht genügend gute Leute haben.
 

7189 Postings, 2478 Tage CoshaWas willst du denn hören ?

 
  
    #10406
8
21.12.23 08:30
Wenn du für dich keinen Mehrwert des Investments erkennst, dann kannst du doch verkaufen und dich anderen Unternehmen zuwenden. Ist doch schließlich dein Geld, da hört man nicht drauf, was andere meinen und sagen.
Und der Rest ist schlichtweg dummes Zeug. Weder kassieren die Vorstände fürstliche Vergütungen, noch ist es so, dass aus den Aufträgen nichts hängen bliebe. Zu Umsatz und Gewinn findest du alles in den Geschäftsberichten, weiter oben hat Katjuscha dann auch ohne eine flotte Übersicht erstellt, die deine Behauptung Lügen straft. Einfach lesen.
Kursperformance mit operativen Ergebnissen gleichzusetzen macht angesichts der IVU Zahlen überhaupt keinen Sinn, ist sachlich falsch. Der Vergleich zu Friedrich Vorwerk ist auch wenig sinnvoll, die haben 2023 im Vergleich zu 2022 schlechtere Zahlen geliefert, IVU eben nicht.
 

2936 Postings, 8398 Tage aramedZahlen spielen hier seit längeren

 
  
    #10407
21.12.23 17:47
Zeiten auch keine Rolle mehr. Für kleine deutsche Nebenwerte ist doch kein Interesse mehr da am Markt. Ihr seid da wirklich eine Minderheit und die bewegt keine Kurse (außer bei Cegedim, lach).
Da ist Tagesgeld wirklich lukrativer.  Oder einfach in die großen USA-Techs. Schaut euch doch das UMBRELLA-Wiki an, so einfach kanns gehn. Allerdings kann ich persönlich das auch nicht kaufen, da ja Rheinmetall dabei ist, ich möchte ja noch in den Spiegel schaun können.
Also entweder raus den Nebenwerten oder abwarten. Es wird sich auch wieder ändern. Das kann aber auch erst in 10 Jahren sein. Bis dahin hat man viel verloren, auch wenn IVU dann beim selben Kurs stehen sollte wie heute.
 

6289 Postings, 5256 Tage Juliette2024 wird das Jahr der deutschen Nebenwerte

 
  
    #10408
3
21.12.23 18:35
Meinetwegen, auch das der französischen...:-)  

110174 Postings, 8841 Tage KatjuschaToll aramed, also ob das vorher klar war, dass

 
  
    #10409
11
21.12.23 18:41
die eh hoch bewerten US Tecs weiter steigen, während die Nebenwerte mittlerweile (auch in den USA) so niedrig bewertet sind wie zuletzt 2009.

Im Nachhinein finden sich natürlich auch genug Gründe, diese Outperformance des US Big 7 zu erklären, die den S&P und Nasdaq faktisch allein hochgezogen haben. Man hätte auch einfach nen Nasdaq ETF kaufen können. Weiß ich heute auch.

Was IVU betrifft, hab ich dich zudem kürzlich ausführlich begründet wieso die Aktie die letzten drei Jahre seitwärts lief. So schwer ist das nicht nachzuvollziehen.

Die Frage ist, an welchem Punkt wir jetzt stehen. Hält die Underperformance insbesondere deutscher Nebenwerte so weiter an? Oder ist es langsam Zeit, die Segmente (Größe,  Branche) zu wechseln. Sowohl aramed als auch glanzhose können ja jetzt mal ne Aussage wagen, was bzw. welche Aktien die nächsten 1-2 Jahre outperformen und sich daran messen lassen. Aber jetzt hier im Nachhinein die Performance zu kritisieren, bringt wenig Mehrwert für die Diskussion. Ich glaube wie erwähnt, dass es IVU die nächsten 6-9 Monate noch schwerhaben dürfte, was das Potenzial nach oben betrifft, aber langsam aber sicher wächst sich der starke Kursanstieg 2019/20 sich seitlich raus, und man dürfte Ende 2024 ganz anders auf die dann sehr attraktive Bewertung blicken. Wer im 1.Halbjahr zu Kursen von 12-14 € kauft, der dürfte die Jahre danach sehr viel Freude an der Aktie haben.

2936 Postings, 8398 Tage aramedJammerei

 
  
    #10410
1
22.12.23 14:06
Solange die in Deutschland und Europa anhält, werden es die Nebenwerte nicht schaffen.
Mittlerweile jammern doch fast alle um einen herum. Selbstständige , Mittelständler, Landwirte, Coronaleugner, Klimaaktivistengegner,, Angestellte,Politikverdrossene, Staatsverdrossene, Arbeitgeber, Eltern mit Jahreseinkommen von über 150000 €, Lokomotivführer, usw, usw. (Es werden immer mehr Doppelnennungen, also lass ich es). Beamte jammern übrigens nicht (wirklich beunruhigend).
Worauf ich hinaus will ist, dass wir psychisch in einem absoluten Krisenmodus sind und der wird so schnell nicht verschwinden. Und solange wir da drin sind, glaube ich, dass  eher in scheinbar „sichere Häfen“ investiert wird. Früher war das Gold, heute die großen, erfolgsverwöhnten, selbstbewussten  Werte, die wir schonmal nicht in D oder EU finden werden.
Kommt unsere Gesellschaft aber aus diesem mentalen Loch, dann wird auch wieder in kleinere und innovative, sich im Aufbau (Wachstum) befindliche Unternehmen an der Börse investiert.
2024? No
2025 ? No
2026? Vielleicht
Irgendwann sollte ein Umschwung kommen, sonst wirds echt dunkel in Europa. Putin versucht übrigens das zu initialisieren. Aber der ist ja zum Glück endlich.
Ich werde auf jeden Fall meine USA -Aktien halten, Tages-Festgeld so belassen, Nebenwerte weiter abbauen und ganz bestimmt keine Nebenwerte in nächster Zeit kaufen. Erfolgsaussichten sehe ich in Nebenwerten im Durchschnitt keine. Ausnahmen wird es immer geben. Und die werden uns sicher Kat, Scansoft, usw. verraten. Ich werde sie aber nicht mehr nachkaufen, da das in letzter Zeit so gar nicht mehr geklappt hat. (Jetzt bitte nicht den üblichen, albernen Kritikshitstorm, hatten wir zu genüge…)
Schöne Weihnachten


 

60 Postings, 3205 Tage glanzhoseRe: Katjuscha: Toll aramed, also ob das vorher kl

 
  
    #10411
1
22.12.23 14:29
mir geht es hier in keinster Weise darum IVU schlecht zu reden. Ich bin selbst investiert und das schon eine ganze Weile.

Für das kommende Jahr setze ich u.a. auf diese Aktien.
Formycon
UET United Electronic Technology AG
Centrotherm International AG
PVA Tepla

@ Cosha: meine Aussagen beziehen sich auf die Kursentwicklung, nicht auf die innere Wertigkeit. Warum handelst du den mit Aktien? Doch nicht, um dein Geld zu parken, nein, du willst genau wie wir alle, dass sich dein Geld vermehrt. Und das bei IVU in der jüngeren Vergangheit nicht erfolgt.
Der Vergelich mit F-Vorwerk sollte nur aufzeigen, das ein volles Auftragsbuch auch zur Enttäuschung der Erwartungen führen kann, wenn die PS nich auf die Strasse gebracht werden.

 

2758 Postings, 8940 Tage NetfoxErklärungsversuch

 
  
    #10412
3
22.12.23 16:44
Die meisten Nebenwerte laufen seit 2 Jahren mies und KGVs wie vor 3 Jahren werden einfach aktuell nicht mehr bezahlt.  Einige Werte "ohne KGV" sind geradezu zusammengebrochen,  andere "nur" 30% vom Hoch entfernt ( wie IVU). Oft zeigen die aktuellen Zahlen eine Verbesserung gegenüber denen von  vor 2 Jahren und die Prognosen sind sogar ziemlich gut. Auf dem niedrigen Niveau fangen jetzt einige Nebenwertespezialisten an, die völlig ausgebombten Werte einzusammeln, die Potential von einigen hundert Prozent haben.
Viele der ausgebombten Werte haben sich vom Tief schon 50% nach oben bewegt.
Doch was verkaufen diese Nebenwerteinvestoren?
Richtig - Werte mit nicht ganz so hohem Potential wie IVU.
Deshalb habe ich auch einen Teilbestand von IVU abbauen müssen. IVU ist sicher, aber bei anderen, risikoreicheren sehe ich auf Jahressicht deutlich mehr Potential.
Ich habe schon mal geschrieben, dass mich der aktuelle Markt an die Zeit nach dem Zusammenbruch des Neuen Marktes erinnert.
Auch damals hatte es sich gelohnt, sich von den sicheren Werten zumindest teilweise trennen und seine Steine neu auf dem Brett zu verteilen.  

2936 Postings, 8398 Tage aramed@ netfox

 
  
    #10413
22.12.23 18:03
Woher weißt du, dass „jetzt einige Nebenwertespezialisten die völlig ausgebombten Nebenwerte einsammeln“ ?  

9026 Postings, 6717 Tage 2teSpitzeUnd was sind

 
  
    #10414
22.12.23 19:25
die ausgebombten Nebenwerte? Bin zu faul zum Suchen.

2621 Postings, 4886 Tage AlexK30Zum Jahresende

 
  
    #10415
3
29.12.23 09:54
stehen wir ca. 3 Euro tiefer als vor einem Jahr. Das war absolut kein tolles Jahr was IVU betrifft. Hoffen wir auf ein weitaus besseres 2024!

Rutscht gut rein und bleibt gesund!  

6289 Postings, 5256 Tage JulietteNächstes ARP:

 
  
    #10416
4
08.01.24 09:52

583 Postings, 3739 Tage SmylARP

 
  
    #10417
08.01.24 10:03
damit dürfte der Boden auch gefunden sein,
mittlerweile sind das jährliche Rückkäufe größer 1%,
jetzt noch ne gute Prognose für 2024 und wir dürften keine Kurse mehr unter 14 sehen

Consulting: Was glaubt ihr ist denn Möglich im dem Geschäftsfeld Consulting,
10Mio in 2-3 Jahren?  

17430 Postings, 6852 Tage ScansoftScheint jetzt regelmäßig ARPs

 
  
    #10418
2
08.01.24 10:06
bei IVU zu geben, jedenfalls auf dem aktuellen Kursnievau. Der Vorstand ist in Sachen Kapitalallokationsstrategie also wirklich lernfähig.

110174 Postings, 8841 Tage Katjuschaschon clever, immer so kleine ARPs zu

 
  
    #10419
1
08.01.24 10:09
machen, und dann das nächste über wieder nur 100k hinterherzuschieben. Das hält die Aktie in der Diskussion. So langsam kann der Vorstand Kapitalmarkt. :)

17430 Postings, 6852 Tage ScansoftWie hoch ist eigentlich jetzt

 
  
    #10420
08.01.24 10:16
der aktuelle Eigenbestand? Viele Aktien wurden ja auch ans Management abgegeben.

110174 Postings, 8841 Tage Katjuschaalso zurückgekauft hat man irgendwas zwischen

 
  
    #10421
2
08.01.24 12:46
500k und 550k seit März 2000, im Schnitt wahrscheinlich zu rund 17 €.

Aber wie viel davon an die Mitarbeiter weitergereicht wurden und wie viele man noch hat, kann ich nicht sagen. Muss man dann wohl im Geschäftsbericht nachschauen, wenn er Ende März rauskommt. Oder mal die IR anschreiben. Ich geh eh davon aus, dass man die verbliebenen Aktien nicht einzieht, sondern entweder auch sukzessive an die Mitarbeiter gibt oder als Übernahmewährung nutzt.

6289 Postings, 5256 Tage Julietteseit 2020 meinste, nä? :-)

 
  
    #10422
3
08.01.24 14:11
Angehängte Grafik:
screenshot_(239).png (verkleinert auf 63%) vergrößern
screenshot_(239).png

110174 Postings, 8841 Tage KatjuschaDa hast du natürlich recht, wobei

 
  
    #10423
08.01.24 15:54
es vielleicht gar kein Unterschied macht.

Ich hab gerade gar nicht auf dem Schirm ob es vor 2020 richtige ARPs gab. Wenn dann vermutlich nur so ganz kleine Mitarbeiteraktienkaufprogramme. So wirklich mit großer Kapitalallokation ist IVU ja nie aufgefallen. Hat sich seit 2020 zumindest verbessert, aber kann man immernoch dran arbeiten.

3490 Postings, 1114 Tage unbiassedOh allerdings z.B. mit einem ARP zu einem

 
  
    #10424
1
08.01.24 19:02
Höchstpreis von 20€  

5992 Postings, 4994 Tage sonnenschein2010ARP

 
  
    #10425
09.01.24 09:57
schön und gut, immer welcome!

Dennoch fehlt aktuell einfach Musik in dieser Aktie, 18 er Kurse wirken wie aus einer vergangenen Epoche,
naja der letzte run von 12 auf 16 war schon ganz nett...  

Seite: < 1 | ... | 415 | 416 |
| 418 | 419 | ... 428  >  
   Antwort einfügen - nach oben