Maradona - der Goldjunge - Die ARTE-Doku


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:46
Eröffnet am:26.11.20 17:51von: KatjuschaAnzahl Beiträge:26
Neuester Beitrag:25.04.21 03:46von: LauracudaaLeser gesamt:3.038
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
6


 

110242 Postings, 8866 Tage KatjuschaMaradona - der Goldjunge - Die ARTE-Doku

 
  
    #1
6
26.11.20 17:51
Mir kommen ja schon die ersten zwei Minuten die Tränen-

0 Postings ausgeblendet.

2336 Postings, 2895 Tage VanHolmenolmendol.Kleines dickes Maradona.

 
  
    #2
1
26.11.20 18:00
Entdeckt von Tschik Caikovski. Sein Lieblingsgericht war Kartoffelsalat. Nun wird die Hand Gottes zur ewigen Ruhe gebettet. R.i.P.  

5256 Postings, 2396 Tage TonyWonderful.Gerd Müllers Lieblingsgericht

 
  
    #3
1
26.11.20 18:03
ist auch Kartoffelsalat.

LG Tony  

1284 Postings, 1382 Tage Biker112Sein Lieblingsgericht waren eher verschiedene

 
  
    #4
1
26.11.20 18:10
Drogen.
Der Typ tut mir nicht leid, ohne Drogen hätte er es ein wenig länger machen können.
Vermissen werde ich ihn nicht, aber ich bin ja auch kein Argentinier...  

6347 Postings, 3377 Tage bozkurt7Video ...

 
  
    #5
26.11.20 18:17
Der Nutzer, der das Video hochgeladen hat,
stellt es in deinem Land nicht zur Verfügung.  

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschawenn man die Doku so sieht, ist es echt

 
  
    #6
3
26.11.20 18:27
verwunderlichl dass er so lange gesund blieb.

Was der in seiner frühen Karriere umgetreten wurde, unfassbar. Für solche absichtlichen Foul aus reiner Lust am verletzen, gäbe es heutzutage dunkelrot und 5-6 Spiele Sperre plus Verfahren wegen Körperverletzung.

Aber das waren andere Zeiten, auch politisch.

Hochinteressante Doku.

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschaist doch aber eht kein Wunder, dass man ihn bei

 
  
    #7
1
26.11.20 18:31
Boca und Napoli so zu Fßen liegt.

Einfach überragend der Typ!

Und das er seine Fehler hatte, hat er ja selbst oft genug erkannt. Bei dem Rummel ja auch kein Wunder. Er bleib trotzdem der Rächer der Armen und Entrechteten, selbst wenn er selbst mit Koks und der Mafia hantierte.

6242 Postings, 1994 Tage JaminaIn Argentinien verehren sie ihn wie einen Gott

 
  
    #8
2
26.11.20 18:34
3 Tage Staatstrauer !

Millionen Menschen auf der ganzen Welt trauern um Diego Maradona.
Fassungslos über den Tod der Fußballlegende brachen in seinem Heimatland Argentinien am Mittwoch gestandene Männer in Tränen aus.
"Er hat uns mit Freude überfüllt"

"Heute ist ein sehr trauriger Tag für alle Argentinier", sagte Staatschef Alberto Fernández im Fernsehsender TyC Sports. "Diego hat Argentinien in der Welt repräsentiert, er hat uns mit Freude erfüllt, und das werden wir niemals vergelten können." Der Präsident ordnete eine dreitägige Staatstrauer an.
"Argentinien ist tot": Tiefe Trauer nach Tod von Maradona
Maradona wurde im Präsidentenpalast von Buenos Aires aufgebahrt. Am Donnerstag konnten die Argentinier von ihrem Idol Abschied nehmen. Der Sarg mit den sterblichen Überresten sei in der Nacht auf Donnerstag in einem Krankenwagen in die Casa Rosada gebracht worden, berichteten örtliche Medien. Tausende Menschen standen schon vor Sonnenaufgang Schlange, um Abschied von Maradona nehmen zu können.

https://kurier.at/sport/fussball/...-legende-diego-maradona/401110155

Also bei mir brechen ab und an auch gestandene Männer in Tränen aus :-))  

2531 Postings, 1541 Tage tschaikowskyOh Mann!

 
  
    #9
2
26.11.20 19:16
Weil ein alter Fussballer gestorben ist....  

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschaer ist halt nicht nur ein alter Fußballer

 
  
    #10
1
26.11.20 19:27
Doku gucken!

Dann versteht man vielleicht diese Leidenbschaft von ihm und für ihn, und das in diesen politischen Zeiten.

Als Deutscher vielleicht nicht nachvollziehbar, wenn man nicht versteht, was ihn angetrieben hat, wo er herkommt und für was ihn seine Fans verehrt haben. Das waren eben nicht nur seine fußballerischen Fähigkeiten.

Allein schon, dass er sich Boca und Napoli ausgesucht hat und in all den Jahren immer dahin zurückkam, ist ein ganz großes Zeichen.  

2531 Postings, 1541 Tage tschaikowskyIch heul

 
  
    #11
1
26.11.20 19:31
auch nicht, wenn ein alter deutscher Fussballer stirbt.  

1284 Postings, 1382 Tage Biker112Karl Dall war mir irgendwie wichtiger,

 
  
    #12
4
26.11.20 19:32
da gerade über Tränen geschrieben wird.
So ein Drogenkonsument erwirbt bei seinem Abgang nur  ein müdes Lächeln von mir.
Ich bin auch alt und war mal genial, nur habe ich keine Drogen genommen und lebe noch...
Von diesen Fußballern wird ein Hype ohne Ende gemacht... hab ihn selig und gut ist!  

2531 Postings, 1541 Tage tschaikowskyZustimmung

 
  
    #13
1
26.11.20 19:32

6242 Postings, 1994 Tage JaminaKatjusche du mußt mir schon ein wirklich

 
  
    #14
2
26.11.20 19:38
verdammt gutes Argument dafür bringen das ich 1,5h diese Doku gucke.
Zwingen würde noch gehen

Nach 1 Minute vorspielen als der Satz von Maradonna kam: Fußball ist der Schönste und Ehrlichste Sport der Welt....

wußte ich... Schön ok möglich, aber Ehrlich ist Fußball heutzutage schon lange nicht mehr.... Danke genug gesehen ;-)

 

36398 Postings, 6954 Tage JutoGerade gesehen

 
  
    #15
1
26.11.20 22:04
Ist wirklich interessant.
Kann das sein, dass Fans früher etwas naiver waren,
Als heute?
Klar er war ein überragender Fussballer,
Verstand das Spiel und den Raum.
Aber er würde ja fast wie eine Gottheit verehrt.
Sowas gibt's glücklicherweise heute nicht mehr.
Was ich schon bemerkenswert finde,
Sein Faible für unterdrückte und Underdogs.
Hut ab.
Ebenso mochte er aber auch Größenwahn und Protz.
Naja, solche schillernde Figuren kommen nicht wieder.
Schon schade. Heute ist alles glattgespült..

2336 Postings, 2895 Tage VanHolmenolmendol.@Umtreten von Maradona

 
  
    #16
1
27.11.20 11:54
Heinz Flohe ist 1979 auch umgetreten worden bei einem Spiel von 1860 München gegen den MSV Duisburg. Von Paul Steiner. Komplizierter Schien- und Wadenbeinbruch mit irreparablen Nervenschädigungen. Augenzeugen haben es auf der Tribüne des Olympiastadions von München (da war noch eine Tartanbahn dazwischen) krachen gehört.
Flohe hat geklagt. Klage wurde abgewiesen. Und Steiner wechselte sechs Monate nach dem Foul ausgerechnet zum 1. FC Köln.  

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschacome on - wer sich so warm macht, ist einfach Gott

 
  
    #17
3
27.11.20 19:05

110242 Postings, 8866 Tage KatjuschaC.Streich bringts mal wieder gut auf den Punkt

 
  
    #18
1
27.11.20 21:04

20279 Postings, 2637 Tage SzeneAlternativHab mir auch nochmal seine schönsten

 
  
    #19
2
27.11.20 21:47
Dribblings auf youtube angeguckt. Wie von einem anderen Stern. Die Libelle, die die Außenwelt in Zeitlupe wahrnimmt und deshalb schneller als alles andere ist.
Wie oft er umgesenst worden ist,  aber eben nicht theatralisch vor Schmerzen auf den Boden wälzend die Rote für den Gegner provoziert hat wie die heutigen Fußballer, sondern gleich wieder hoch und weiter Slalomstangen umtanzt hat....un-fass-bar.
Dass er zu seinen aktiven Zeiten nicht schon zum Krüppel getreten worden ist, da er einfach nicht zu halten gewesen ist,und die Gegner sich meistens nur mit niederknüppeln zu helfen wussten, grenzt schon an ein Wunder.
Für mich der Größte aller Zeiten, was Ballkontrolle, Ballgefühl, Dribbling und Drang zum Tor betrifft. Und ein ganz ehrlicher Fußballer. So wie aber die meisten seiner Zeit.
Wenn man Maradona gesehen hat, hat man eigentlich keine Lust mehr auf den Fußball heutzutage.  

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschaaber auch zu seiner Zeit war er eben auch

 
  
    #20
27.11.20 21:53
als Mensch was besonderes, nicht so angepasst wie viele Stars, egal ob Beckenbauer oder Pele. Da hat sich Diego immer von abgehoben, und deshalb war er eben viel beliebter bei den Normalos und vor allen den Außenseitern.

Fußball ist halt auch irgendwo Religion und Politik.

2531 Postings, 1541 Tage tschaikowskyAh!!

 
  
    #21
27.11.20 22:45
Von Religion habe ich auch noch nie was gehalten.
Das erklärt einiges.
 

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschaklar, ist bei armen Menschen in Südamerika

 
  
    #22
27.11.20 22:53
halt stark verbreitet.

Muss man ja nicht selbst empfinden, aber kann man nachvollziehen. Zumindest wenn man etwas Einfühlungsvermögen und Sozialkompetenz hat, und ein wenig Ahnung von südamerikanischer Politik und Geschichte.

2531 Postings, 1541 Tage tschaikowskyBei uns

 
  
    #23
27.11.20 22:56
gibt das auch. Ich kriege jedesmal Gänsehaut (im negativen Sinn), wenn ich sehe, wieviel junge Leute bei diesen Kirchentagen rumlaufen.  

110242 Postings, 8866 Tage Katjuschadas stimmt leider, aber bei uns würde kaum

 
  
    #24
27.11.20 23:00
jemand wegn Lothar Matthäus Tod in Traier verfallen oder zu tausenden den Sarg zum Freidhof flankieren. Und das obwohl der sogar Matthäus heißt.

20279 Postings, 2637 Tage SzeneAlternativEr hat für Bayern gespielt

 
  
    #25
27.11.20 23:09
Das wäre der Grund.  

2336 Postings, 2895 Tage VanHolmenolmendol.Wenn der Podolski

 
  
    #26
27.11.20 23:17
Matthäus hieße, also Lukas Matthäus, sähe die Sache wahrscheinlich anders aus.  

   Antwort einfügen - nach oben