Lügen, nichts als Lügen


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 23.12.05 12:47
Eröffnet am:22.12.05 14:36von: IDTE2Anzahl Beiträge:52
Neuester Beitrag:23.12.05 12:47von: IDTE2Leser gesamt:7.796
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

2590 Postings, 7114 Tage brokeboy@mr-usa

 
  
    #26
22.12.05 18:38
... so genau hatte ich das auch nicht kapiert. irgendwie gings darum, dass diese aliens uns, also die indogermanischen arier als chefs über die restlichen affen eingesetzt hatten und ein paar abtrünnige sich mit denen vermischt haben. das war aber nicht gut. adolf sollte das wohl wieder richten, versagte aber, weil die krauts alles tunten sind und wurde aber dann in letzter sekunde aus der reichskanzlei gebeamt - er wohnt jetzt wohl in einer villa auf ngc 1723179 und krault auf der gartenbank blondis (anm. sein schäferhund) urenkelchen.  

21 Postings, 6786 Tage Mr_Americaoh brokeboy, it's so bad.

 
  
    #27
22.12.05 18:44
so bad. :( it's frightening!
 

7336 Postings, 7866 Tage 54reabNein brokeboy, die germanischen

 
  
    #28
22.12.05 18:48
Aliens gab es und gibt es wirklich. Sie haben den Überblick aus dem Raum und sind dabei uns über die us-amerikanischen Machenschaften aufzuklären. Hier bei ARIVA begegnet man ihnen auf Schritt und Tritt. Wir sollten ihnen glauben.

MfG 54reab  

2590 Postings, 7114 Tage brokeboyerschreckend, nicht?

 
  
    #29
22.12.05 18:49
diese geschichte klingt so unglaublich - das muss einfach wahr sein!  

10873 Postings, 8818 Tage DeathBullogott, wer hat denn da wieder einen Käfig offenge

 
  
    #30
22.12.05 18:50
lassen?

x  

2590 Postings, 7114 Tage brokeboyhar har

 
  
    #31
22.12.05 18:51
addi hatte wohl sein drittes zyklopenauge unterm seitenscheitel...  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2Hm...

 
  
    #32
22.12.05 19:13
(!!!!!) Graham war ranghöchster Demokrat und Vorsitzender im Geheimdienstausschusses des Senats, der gemeinsam mit dem Ausschuss des Repräsentantenhauses eine parlamentarische Untersuchung zum 11. September durchgeführt hat. (!!!!!!)

der erste der wohl kauman deutsche ufos glaubt, aber wohl an einen geheimdienstverschwörung...

und der nächste folgt sogleich


Der ehemalige Anti-Terrorismus Chef der Regierungen Clinton und Bush, Richard Clarke, sagte vor der Kommission aus, dass die Bush-Regierung in den ersten acht Monaten ihrer Amtszeit Schritte gegen Al-Qaeda verhindert habe, obwohl Clarke, CIA Direktor George Tenet und andere Geheimdienstler eindringlich vor einem bevorstehenden schweren Schlag Al-Qaedas gegen die USA gewarnt hatten. Bush selbst erhielt am 6. August 2001 von der CIA den mittlerweile berüchtigten Täglichen Präsidentenbericht mit dem Titel "Bin Laden entschlossen, in den Vereinigten Staaten zuzuschlagen". Aber der Präsident sagte vor der Kommission aus, er könne sich nicht erinnern, daraufhin irgendwelche Schritte unternommen zu haben. (Er setzte seinen Urlaub auf seiner Ranch in Texas weitere vier Wochen fort.)



 

21 Postings, 6786 Tage Mr_Americai love america you hate america

 
  
    #33
22.12.05 19:20
that's the difference. aber ich hasse nicht deine person. that's the difference. you understand?  

16600 Postings, 8043 Tage MadChartHochinteressant

 
  
    #34
1
22.12.05 20:37
Also war die Hamburger Terrorzelle um Mohammed Atta auch eine Erfindung der Amis.

Vermutlich haben die Amis den gesamten deutschen Bundestag und die Ermittlungsbehörden mit rektalen Elektroschocks gefoltert, um die gewünschte Zusammenarbeit herbeizuführen.

Komm, IDTE2, mach mal die Augen auf. Bitte!

Ein Ereignis mit derart umfassenden globalen Konsequenzen kann man im Informationsalter nicht mehr faken. Es gibt viel zuviele Mitwisser. Einer packt immer aus.

Bis Mitte letzten Jahrhunderts meinetwegen. Aber danach .. no way. Da reicht ein Mindestmaß an gesundem Menschenverstand.



 

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2sorry madchart, aber du übersiehst, dass viele

 
  
    #35
22.12.05 20:40
CIA und FBI-angehörige doch schon längst "ausgepackt" haben.

ps ich behaupte nicht, dass es die terrorzelle nicht gab. ich glaube aber, dass über ecken kontakte zwischen atta und dem cia bestanden. und das sagen andere auch.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2das steht doch oben sogar drin

 
  
    #36
22.12.05 20:43
der pakistanische geheimdienst hat gedl an atta überwiesen. die infos stammt doch von anderen geheimdiensten udn wurde den amerikanern gemeldet.

der pakistansiche geheimdienst arbeitet seit dem afghanistankrieg ganz eng mit den usa zusammen.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2@madchart die konkrete anschuldigung ist, dass

 
  
    #37
22.12.05 20:47
sie es absichtlich nicht verhindert haben, obwohl sie davon wussten, seit jahren.

anschläge mit flugzeugen auf us-gebäude waren schon seit 1985 in den plänen der geheimdienste. die können also nicht überrascht worden sein, wie sie behaupten. zumal mossad, bnd udn andere im august und anfang september warnungen an die usa geschickt haben.

da ssteht ja soagr im untersuchungsbericht. ist aber angeblich alles missverstanden udn fehlgedeutet worden...

naja, wers glauben will...  

69033 Postings, 7564 Tage BarCodeFür Verschwörungs-Propaganda

 
  
    #38
22.12.05 20:58
ist wohl nichts zu blöde! Außer natürlich diejenigen, die daran glauben.

 

Gruß BarCode


PS: Diese ganzen Verschwörungstheorien sind tausendfach widerlegt. Das erfährt man allerdings nur, wenn man nicht selektiv dünne Fakten zu einer albernen Logigblase aufbläht. Zitate falsch zusammengewürfelt, in einen verfremdenden Zusammenhang gestellt und schon hat man Zeugen, die von dieser Zeugenschaft allerdings selbst gar nix wissen wollen.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2komisch nur, dass unzählige FBI- und CIA-

 
  
    #39
22.12.05 21:04
grössen sowie sogar kongressabgeordnete zu den verschwörungstheoretikern gehören...

und vorherige sicherheitsberater und diplomaten und und und...

 

16600 Postings, 8043 Tage MadChartIDTE2, das sind alles Details,

 
  
    #40
1
22.12.05 21:07
die durch widersprüchliche  und fantasievolle Ausschmückungen zu einer glaubwürdigen Story vermengt werden.

Ein Beispiel aus Deinen oben genannten Quellen:

"Als die Theorie, dass man in einer Schule für Grashüpfer so gut fliegen lernen könne, auf immer mehr Skepsis stieß, hieß es plötzlich, sie hätten an einem Flugsimulator weiter trainiert. Das wäre dann so, als ob man seine Teenager-Tochter dadurch auf ihre erste Ausfahrt auf der Interstate-Autobahn 40 im Berufsverkehr vorbereiten würde, dass an ihr ein Videospiel mit Autofahrsimulation kauft."

Klingt gut. Ist leider völliger Bullshit. Alle Berufspiloten von großen Fluggesellschaften trainieren auf Flugsimulatoren. Das ist keineswegs wie ein "Videospiel", sondern außerordentlich realitätsnah.

Man könnte jetzt jedes Argument einzeln zerpflücken. Tu ich aber nicht, da zeitlich zu aufwändig. Glaub Deinen Verschwörungskäse, wenn Du unbedingt willst, bist ja auch nicht der Einzige. Ich toleriere das.

Ich toleriere ja auch, dass die "Bild"-Zeitung 3,5 Millionen Auflage in D hat. So what.... :-)  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2es sagt ja auch niemand, dass alles stimmt, was

 
  
    #41
22.12.05 21:11
dort zur sprache gebracht wird. aber sich einzelne punkte rauszusuchen udn damit den ganzen text als vermeintlichen mist abzustempeln wird er sache auch nicht gerecht.

dafür sind zu viele sachen zu gut belegt.

und das absichtlich 2 falsche länder angegriffen wurden, macht die aussagen der bush-krieger nicht glaubhafter.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2@barcode für dich gibts in deinem

 
  
    #42
22.12.05 21:14
"grosny-thread" noch was zu beantworten und dann kannst du dir den untersuchungsbericht der kommisssion anschauen. da steht vieles drin, was du bei mir als "verschwörungstherorie" bezeichnest.  

16600 Postings, 8043 Tage MadChartOkay, IDTE2

 
  
    #43
22.12.05 21:14
zumindest was den Angriff auf den Irak angeht, sind wir uns zumindest einig.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2es ging darum, dass bush politisch überhaupt

 
  
    #44
22.12.05 21:18
nichts konnte bis zu den anschlägen.

dnach aber alles sofort in die wege leitete, als wenns schon vorbereitet war.

die menschen mussten manipuliert werden, um seine kriegspolitik zu tolerieren. und da kam ihm der anschlag gerade recht.

und das 3 us-gehimdienste nichts davon wussten, dafür aber zig andere geheimdienste auf der welt, die sie zudem warnten, ist mehr als unglaubwürdig.

 

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2ähem madchart

 
  
    #45
22.12.05 21:25
zu dem hier noch etwas:

"Als die Theorie, dass man in einer Schule für Grashüpfer so gut fliegen lernen könne, auf immer mehr Skepsis stieß, hieß es plötzlich, sie hätten an einem Flugsimulator weiter trainiert. Das wäre dann so, als ob man seine Teenager-Tochter dadurch auf ihre erste Ausfahrt auf der Interstate-Autobahn 40 im Berufsverkehr vorbereiten würde, dass an ihr ein Videospiel mit Autofahrsimulation kauft."

zu beginn hiess es aus dem bushumfeld immer, dass sie in der flugschule lerneten. da wurde nichts von flugsimulatoren gesagt. die aussagen sind sogar dokumentiert 8ich such jetzt aber nicht).


erst nachdem viele experten daran zweifelten, änderte man die erste aussage und fügte die ausbildung an simulatoren hinzu.
der rsts ist natürlich wieder literarsiche freiheit des autors.
wichtig ist, dass ursprünglich nie von nem simulatortraining die rede war.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2@madchart

 
  
    #46
22.12.05 21:28
zu dem hier noch etwas:

"Als die Theorie, dass man in einer Schule für Grashüpfer so gut fliegen lernen könne, auf immer mehr Skepsis stieß, hieß es plötzlich, sie hätten an einem Flugsimulator weiter trainiert. Das wäre dann so, als ob man seine Teenager-Tochter dadurch auf ihre erste Ausfahrt auf der Interstate-Autobahn 40 im Berufsverkehr vorbereiten würde, dass an ihr ein Videospiel mit Autofahrsimulation kauft."

zu beginn hiess es aus dem bushumfeld immer, dass sie in der flugschule lernten. da wurde nichts von flugsimulatoren gesagt. die aussagen sind sogar dokumentiert (ich such jetzt aber nicht).


erst nachdem viele experten daran zweifelten, änderte man die erste aussage und fügte die ausbildung an simulatoren hinzu.
der rest ist natürlich wieder literarische freiheit des autors.
wichtig ist, dass ursprünglich nie von nem simulatortraining die rede war.  

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2einmal hätte gereicht ;-) o. T.

 
  
    #47
22.12.05 21:29

4101 Postings, 7087 Tage IDTE2so feierabend

 
  
    #48
22.12.05 21:34
morgen gibst noch mal nen relativ aktuellen artikel, wo mitglieder der kommission eingestehen müssen, dass sie im untersuchungsbericht gelogen haben.

es "plaudern" auch wieder ein paar beteiligte geheimdienstangehörige...  

69033 Postings, 7564 Tage BarCodeIDTE

 
  
    #49
3
22.12.05 22:05

Offenbar im Gegensatz zu dir habe ich in den Bericht schonmal reingeschaut.
Hier kannst du ihn dir angucken:
http://www.9-11commission.gov/report/index.htm

Da steht nix drin davon, dass kein Flieger ins Pentagon geflogen ist.

Da steht nix drin davon, dass die heute bekannten Piloten die Maschinen nicht bestiegen hätten, sie nicht in ihre Gewalt gebracht hätten und nicht in die Türme geflogen seien.

Da steht nicht drin, dass die Geheimdienste der USA in diese Anschläge verwickelt waren.

Kritisch betrachtet wird lediglich, dass die Geheimdienste die Möglichkeit außer acht gelassen haben, dass dies passieren könnte, weil natürlich im Nachhinein alle Fakten sich logisch in Richtung der Anschläge zusammenfügen. Da gibt es eine alte Volksweisheit: Hinterher isch mr emmer schlauer!

Für irgendwelche Verschwörungstheorien gibt der Bericht nix her - es sei den, man interpretiert irgendwelche Passagen willkürlich um, stellt sie in Zusammenhang mit früheren Ereignissen, die man schon in gleicher einfältiger Weise uminterpretiert hat, und zieht dann den Schluss über Paralellitäten, die man zuvor selbst konstruiert hat.

Der ganze Aufsatz von Posting 1 besteht nur aus solch einer willkürlichen Zusammenstellung von Fakten und Vermutungen, die wiederum in der Folge als Beweis für die neue willkürliche Zusamenstellung von Fakten und Vermutungen zu einer scheinbar schlüssigen Theorie führen. Das ist billigste Ideologie. Genauso verfährt Däniken, um seine abenteuerlichen Thesen üer die Menschheitsgeschichte zu verbreiten. Der "dirty trick" ist einfach: Alles was gegen die eigene Theorie spricht, wird tunlichst weggelassen oder als unwichtig abgetan.

Bei jedem Ereignis der Weltgeschichte bleiben Dinge ungeklärt. Allerdings gelten sie auch erst als ausreichend beschrieben, wenn man möglichst viele der Widersprüche geklärt hat. Und aus den 10% ungeklärtem Rest werden dann hin und wieder unter Ausblendung der 90% geklärten Fakten Verschwörungstheorien gebastelt. Und da gibt es dann immer welche, die sich endlich im Besitz einer Wahrheit fühlen, die anderen verschlossen bleibt. Und plötzlich gehört man zu den wenigen Erleuchteten in einem vor Dummheit strotzenden Umfeld. Das hilft dem armen Ego, das sich ansonsten arg vernachlässigt fühlt. Wer's braucht...  

Gruß BarCode

 

2590 Postings, 7114 Tage brokeboynoch mal für alle - Teil1

 
  
    #50
23.12.05 12:34
Als kleines Weihnachtsgeschenk gibt euch Brokeboy jetzt den ultimativen Link.
Hier gibts noch mehr derartige Schmankerl für Paranoia-Freaks, Krisen-Liebhaber und sonstige Borderliner unter

http://www.butterbrot.de/verschwoerungen/conspire.htm

Feiert schön, solange ihr noch könnt  

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben