Vulcan Energy Resources LTD.


Seite 1 von 40
Neuester Beitrag: 29.02.24 18:14
Eröffnet am:08.04.20 17:10von: CafeSoloAnzahl Beiträge:993
Neuester Beitrag:29.02.24 18:14von: ShareStockLeser gesamt:211.032
Forum:Hot-Stocks Leser heute:280
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  

616 Postings, 2125 Tage CafeSoloVulcan Energy Resources LTD.

 
  
    #1
3
08.04.20 17:10
Liebe Lithium-begeisterte Anleger,

hier stelle ich einen Beitrag zu Vulcan Energy Resources LTD. ein und freue mich auf konstruktive Beiträge, durch Interviews, Links, Prognosen, Veröffentlichungen etc. Ich wünsche allen Interessenten eine spannende Zeit in der Unternehmensbegleitung. Was unterscheidet Vulcan E von anderen? Sie werben mit :World’s First & Only Zero Carbon Lithium™ Process (Geothermal brine extraction) und das mitten in Deutschland. Die Vorbereitungen zu eine Pre-feasibility study laufen bereits (laut Website https://v-er.com). Außerdem stell die Ressource derzeit das größte europäische JORC-konforme Vorkommen dar und hätte außerdem großes Potential in einer kurzen und grünen Transportkette.

Beste Grüße  
967 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  

292 Postings, 3484 Tage jeep007Verbilligt

 
  
    #969
1
22.02.24 14:24
Ich habe heute meinen Bestand verdoppelt und dadurch den Bestand stark verbilligt. Mal sehen ob es in  ein paar Jahren die richtige Entscheidung war.  

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Stellantis mit Natrium Technologie?

 
  
    #970
22.02.24 16:19
Vielleicht wird Lithium in Zukunft deutlich weniger benötigt?:

„Der Schritt könnte ein Vorbote für einen sich wandelnden E-Auto-Markt sein, in dem vor allem teure Elektroautos weniger gefragt sind.“

https://www.giga.de/news/...bei-erster-hersteller-zieht-die-notbremse

Das könnte für die Alternative Natrium-Batterie sprechen, die ja preisgünstiger ist. Vielleicht benötigt auch Stellantis weniger Lithium von Vulcan?:

„Der Stellantis-Konzern setzt seine Hoffnungen auf eine neue Art von Batterie: dem Natrium-Ionen-Akku.“

„Diese Technologie verspricht nicht nur eine kostengünstigere Herstellung, sondern auch eine höhere Nachhaltigkeit im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien.“

„Das gilt auch für die deutsche Stellantis-Marke Opel.“

https://efahrer.chip.de/news/...n-autoriese-setzt-auf-natrium_1017320  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStock500 Millionen Euro Investment in Aussicht

 
  
    #971
22.02.24 17:17
"Vulcan hat die vorläufige Prüfung der Europäischen Investitionsbank (EIB) für eine Fremdfinanzierung in Höhe von bis zu 500 Millionen Euro bestanden."

"Die potenzielle Finanzierungszusage erfolgt vorbehaltlich abschließender Due Diligence-Prüfungen, Kreditgenehmigungen, dem Abschluss vertraglicher Vereinbarungen sowie der Genehmigung durch die Leitungsgremien der EIB."

"Das positive Signal durch die EIB unterstreicht das Engagement der Europäischen Union (EU), eine sichere, inländische und nachhaltige Lithium-Lieferkette für Elektrofahrzeuge aufzubauen."

"Das Unternehmen wird eine Lieferkette für klimaneutrales Lithium aufbauen und einige der wichtigsten deutschen und europäischen Automobil- und Batteriehersteller beliefern – darunter auch der zweitgrößte Anteilseigner von Vulcan, Stellantis."

2) Stellantis und CATL unterzeichnen strategische Absichtserklärung für Lieferung von LFP-Batterien für europäischen Markt
https://www.media.stellantis.com/de-de/...en-fuer-europaeischen-markt
"Amsterdam, 21. November 2023 – Stellantis N.V. und CATL haben heute eine unverbindliche Absichtserklärung (MoU) zur Lieferung von LFP-Batteriezellen und -Modulen für die Produktion von Elektrofahrzeugen von Stellantis in Europa unterzeichnet."

"„Diese Absichtserklärung mit CATL für LFP-Batteriechemie ist ein weiterer Bestandteil unserer langfristigen Strategie, die Freiheit der Mobilität der europäischen Mittelklasse sicherzustellen“, sagte Stellantis CEO Carlos Tavares."
 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Stellantis / Natrium-Batterie

 
  
    #972
22.02.24 17:31
Stellantis und Natrium-Batterie:

„Natrium-Ionen-Batteriechemie verspricht niedrigere Kosten, mehr Nachhaltigkeit, bessere Leistung bei niedrigen Temperaturen und schnellere Ladefähigkeit“

„Die Natrium-Ionen-Technologie bietet niedrigere Kosten pro Kilowattstunde und es wird weder Lithium noch Kobalt benötigt.“

„Das reichlich verfügbare Natrium bietet Vorteile in Bezug auf Nachhaltigkeit und Rohstoffunabhängigkeit.“  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockZero Carbon Lithium

 
  
    #973
22.02.24 17:45
Startseite - VULCAN ENERGY RESOURCES
VULCAN ENERGY RESOURCES - Vulcan’s purpose is to empower a net zero carbon future, aiming to supply lithium chemicals and renewable energy from Europe, for Europe from its Zero Carbon Lithium™ Project.
500 Millionen Euro Investment in Aussicht
https://v-er.eu/de/...sicht-fuer-vulcans-zero-carbon-lithium-projekt/

EIB vorgeschlgenes Projekt:
ZERO CARBON LITHIUM
https://www.eib.org/de/projects/pipelines/all/20200749

Natriumakkus enttäuschen
https://www.cleanthinking.de/natrium-batterie-vorteile-und-nachteile/
"Ein großer Nachteil ist die Energiedichte, die im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien geringer ist."
"Das bedeutet, dass Natrium-Ionen-Batterien mehr Platz benötigen, um die gleiche Menge an Energie zu speichern."
"Dies ist ein Problem für Elektrofahrzeuge, die wenig Platz haben, um Batterien unterzubringen."

Lithium-Batterien klar im Vorteil
https://solar.htw-berlin.de/studien/stromspeicher-inspektion-2023/
"Bei den untersuchten Natrium-Nickelchlorid-Batterien sind die Verluste sogar um den Faktor 7 höher."
"Die Analysen zeigen darüber hinaus, dass insbesondere die Natrium-Ionen-Batterien eine geringe Leistungsfähigkeit aufweisen, die zudem mit sinkendem Ladezustand annähernd linear abnimmt."

 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #974
22.02.24 18:43

Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 09:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Natrium Batterie

 
  
    #975
26.02.24 10:01
Stellantis investiert in Natrium-Ionen-Batterie-Spezialist Tiamat
Mit welcher Batteriechemie fahren wir künftig? Das hängt wohl von der Art des Autos ab. Aber Natrium-Ionen-Batterien könnten eine Rolle spielen.
Ersetzt Natrium immer mehr Lithium?

„Niedrigere Kosten und ohne Lithium: Das sind die Hauptvorteile von Natrium-Ionen-Batterien.“

„Nun investiert Stellantis in einen Spezialisten für die neue Batteriechemie: die Firma Tiamat aus Frankreich.“

„Die Natrium-Ionen-Technologie ist vor allem für die niedrigen Kosten pro Kilowattstunde bekannt.“

„Das macht die Technologie vor allem für Kleinwagen und Einstiegsmodelle interessant, und da ist Stellantis mit der neuen Smart Car Platform sehr engagiert.“  
 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockGroßfinanzierung für Lithium-Batterien

 
  
    #976
26.02.24 13:22
https://www.elektroauto-news.net/news/...riehersteller-acc-investment
"Das Batterie-Joint-Venture ACC hat den Abschluss einer Fremdkapitalbeschaffung in Höhe von 4,4 Milliarden Euro bekanntgegeben, mit der die Gesamtfinanzierung für den Bau von drei Gigafactories für die Produktion von Lithium-Ionen-Batteriezellen in Frankreich, Deutschland und Italien, sowie für Forschung und Entwicklung, erhöht wird."
"Die Autohersteller Stellantis, Mercedes-Benz und das Batterieunternehmen Saft, die drei Anteilseigner von ACC, unterstreichen demnach ihr Engagement, indem sie mit ACC zusammenarbeiten und sich ebenfalls an einer Kapitalerhöhung beteiligen, um den Erfolg des Unternehmens sicherzustellen."

Stellantis verbaut wieder LFP-Batterien
https://www.elektroauto-news.net/news/stellantis-lfp-batterien

Gigafactory Kaiserslautern
https://www.acc-emotion.com/de/facilities/kaiserslautern
"In Kaiserslautern wird derzeit die zweite Gigafactory von ACC errichtet. Hier werden wir, wie in Douvrin Billy-Berclau, Lithium-Ionen-Batteriezellen und -module in großem Maßstab produzieren, um die nächste Generation von Elektrofahrzeugen anzutreiben."

ACC-Batteriezellwerk ist von Opel-Gelände getrennt
https://www.acc-emotion.com/de/stories/...hnically-separate-opel-site

Stellantis plant wohl weitere Europa-Batteriefabrik ohne ACC
https://www.electrive.net/2024/01/08/...ropa-batteriefabrik-ohne-acc/
"Neu ist, dass diese Batteriefabrik in Saragossa von Stellantis zusammen mit CATL betrieben werden und LFP-Zellen produzieren könnte."
"Das würde zu der Ende November von Stellantis offiziell angekündigten Partnerschaft mit CATL für LFP-Akkus in Europa passen."

Stellantis baut Beziehung zu Vulcan Energy aus und wird Anteilseigner
https://www.media.stellantis.com/de-de/...siertem-Lithium-Unternehmen

 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockVulcan Energy Resources Deutschland

 
  
    #977
26.02.24 13:23
https://de.linkedin.com/posts/...ib-activity-7166421358812332032-cUXi
"Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt ein 500 Millionen Euro Investment für Vulcans ZERO CARBON LITHIUM Projekt in Aussicht."

"Als Finanzierungsinstitution der Europäischen Union (EU) ist die EIB einer der größten Anbieter von Finanzierungen im Bereich Klima und Umwelt."

"Damit ist diese potenzielle Finanzierungszusage ein starkes und konkretes Signal des Vertrauens auf europäischer Ebene für unser ZERO CARBON LITHIUM Projekt."

"Wir können eine sichere, inländische Lithium-Lieferkette für Elektrofahrzeuge in Europa sowie Erneuerbare Wärme für lokale Gemeinden ermöglichen."

EIB - ZERO CARBON LITHIUM
https://www.eib.org/de/projects/pipelines/all/20200749  

1126 Postings, 885 Tage daytrader17@ShareStock Post 976

 
  
    #978
26.02.24 14:24
"Stellantis wird mit einem Anteil von 8% der zweitgrößte Aktionär von Vulcan, nachdem die voll eingezahlten Stammaktien zum volumengewichteten 30-Tage-Durchschnittskurs (VWAP) von EUR 4,367 (A$ 6,622) pro Aktie ausgegeben wurden, was ca. 11,450 Mio. Aktien entspricht."

https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...47d7-b1fa-89a5550c5e2f

Wenn Stellantis 4,367 Euro pro Aktie bezahlt hat, wie hoch ist inzwischen der Verlust für Stellantis?
 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockVulcan Energy revolutioniert Lithium in Europa

 
  
    #979
26.02.24 14:37

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Lithiumpreis

 
  
    #980
27.02.24 08:31
Welche Folgen wird das für Vulcan haben?

„Das australische Ministerium für Industrie, Wissenschaft und Ressourcen erwartet laut "Mining.com" etwa, dass der Spotpreis für das Lithium-Mineral Spodumen im Jahr 2025 auf 2.200 US-Dollar pro Tonne sinken werde - verglichen mit einem geschätzten Durchschnittspreis von 3.840 US-Dollar pro Tonne im letzten Jahr.“

„Und auch das australische Ministerium für Industrie, Wissenschaft und Ressourcen prognostiziert laut "Mining.com" keine schnelle Erholung für den Lithiumpreis.“

„"Ankündigungen von Kapazitätskürzungen und Verschiebungen neuer Projekte sind in letzter Zeit an der Tagesordnung und werden wahrscheinlich noch häufiger", so Phillipps weiter.“

https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...ht-es-weiter-13281970  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockLithium wieder auf dem Vormarsch

 
  
    #981
27.02.24 08:50
https://www.smh.com.au/business/companies/...ain-20240220-p5f6dl.html
"Der international tätige Börsenunternehmer Jim Mellon hat eine lebhafte dritte Lithiumwelle für die globalen Märkte vorausgesagt und behauptet, dass sich die jüngste Preisverschnaufpause für das silbrig-weiße Metall letztlich nur als vorübergehender Winterschlaf erweisen würde."

"In einem Exklusivinterview mit Bulls N' Bears erläuterte er seine Überzeugung, dass der weltweite Aufschwung von Lithium noch in den Kinderschuhen steckt, während die Welt sich auf die Produktion vorbereitet."

""Meiner Meinung nach ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sich mit Lithium einzudecken, insbesondere in als sicher geltenden Gebieten wie Australien und den Vereinigten Staaten", so Mellon gegenüber Bulls N' Bears."

https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...ht-es-weiter-13281970
"Die gesamte Branche scheint trotz der aktuell herausfordernden Lage optimistisch nach vorne zu blicken."

"Laut dem Nachrichtenportal erwarten etwa die Experten der Investmentbank Goldman Sachs, dass bis 2035 rund die Hälfte der weltweiten Neuwagenverkäufe auf E-Autos entfallen werden."

"Die Verschiebung neuer Angebotsentwicklungen angesichts der niedrigen Preise schaffe die Voraussetzungen für die nächste Versorgungskrise bei Lithium im Laufe dieses Jahrzehnts..."


 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17@Post 981

 
  
    #982
27.02.24 09:32
Hat Herr Mellon vielleicht die Natrium-Batterie übersehen?

„Die Natrium-Ionen-Technologie bietet niedrigere Kosten pro Kilowattstunde, für die Herstellung wird weder Lithium noch Kobalt benötigt.“

„Das reichlich verfügbare Natrium bietet weitere Vorteile in Bezug auf Nachhaltigkeit und Rohstoffunabhängigkeit.“

„Die Investition tätigt Stellantis vor dem Hintergrund, Kundinnen und Kunden auf der ganzen Welt saubere, sichere und erschwingliche Elektromobilität bieten zu können.“

„Die Natrium-Ionen-Technologie verspricht eine kostengünstigere Energiespeicherung im Vergleich zur heute vorherrschenden Lithium-Ionen-Batterietechnologie.“

https://www.elektroauto-news.net/news/...antis-natrium-ionen-batterie  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockRevolutionierung der Lithiumgewinnung

 
  
    #983
27.02.24 09:49
https://bnnbreaking.com/tech/...ion-and-powering-a-sustainable-future
"Die Bedeutung des Null-Kohlenstoff-Lithium-Projekts von Vulcan wurde kürzlich durch einen Besuch des baden-württembergischen Ministers Thomas Strobl unterstrichen."

"Da die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen weiter steigt, wird auch die Nachfrage nach Lithiumchemikalien zunehmen."

"Der Minister hob die Bedeutung des Vulcan-Projekts für die nationale Sicherheit hervor: "Die Fähigkeit, Lithium in Europa zu gewinnen und zu verarbeiten, ist für unsere langfristige Energiesicherheit entscheidend.""
 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Probleme für Vulcan?

 
  
    #984
28.02.24 16:05
„Die Aktien alter Autohersteller haben in den letzten Wochen ihre Elektro-Pendants übertroffen, da die Anleger auf die Unternehmensentscheidungen reagierten, margenstärkere, benzinbetriebene Modelle anstelle reiner Batteriefahrzeuge zu priorisieren.“

„Autohersteller, darunter Ford Motor FN , General Motors GM.N und Mercedes MBGn.DE , haben ihre ehrgeizigen Elektroauto-Pläne zurückgefahren.“

„„Alte Autohersteller reagieren auf das Verbraucherverhalten und die Marktbedingungen, die ganz klar ein mangelndes Interesse an den meisten batteriebetriebenen Elektrofahrzeugmodellen zeigen“, sagte CFRA-Analyst Garrett Nelson.“

https://www.nasdaq.com/articles/...y-automakers-shares-past-ev-rivals  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockGeht es noch besser für Vulcan?

 
  
    #985
28.02.24 17:42
"GM ist auf dem Weg in eine vollelektrische Zukunft."
"Wir setzen uns intensiv mit allen Aspekten auseinander, die nötig sind, um alle Menschen in ein Elektroauto zu bringen, denn wir brauchen Millionen von Elektroautos auf der Straße, um eine emissionsfreie Zukunft zu schaffen."
https://www.gm.com/electric-vehicles.html

Bi-direktionales Laden
https://glarity.app/youtube-summary/...future-upgrade-19122271_417083
 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockLithiumautonomie für die Autoindustrie

 
  
    #986
28.02.24 17:44
https://plus.rtl.de/podcast/...efing-express-0t2ww9zajk80j/neue-folge
"Thema der Woche: Kommende Wochen am 26. Februar wird das Europäische Parlament in Straßburg den Critical Raw Materials Act – das Rohstoffgesetz der EU absegnen."

"EU will erreichen, dass Unternehmen wieder mehr Rohstoffe aus europäischen Böden holen und ihre Lieferketten diversifizieren."

"Bis 2030 sollen zehn Prozent des jährlichen Bedarfs an strategisch wichtigen Rohstoffen aus dem heimischen Bergbau gedeckt werden – lassen sich Rohstoffe in Europa wirklich grüner und trotzdem wettbewerbsfähig abbauen."

Gut, dass die Europäische Investitionsbank (EIB) 500 Mio Euro für das Zero Carbon Lithium-Projekt von Vulcan Energy in Aussicht stellt.
EIB - ZERO CARBON LITHIUM
https://www.eib.org/de/projects/pipelines/all/20200749
https://v-er.eu/de/zero-carbon-lithium-business/
 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #987
29.02.24 13:55

Moderation
Zeitpunkt: 01.03.24 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbung

 

 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockMehr als eine Million Elektroautos verkauft

 
  
    #988
29.02.24 14:31
"Die Dynamik des Verkaufs von Elektroautos mag sich in vielen Schlüsselmärkten der Welt verlangsamen, aber sie wächst weiter."

"Ein klares Indiz dafür ist die Tatsache, dass der weltweite Absatz von Elektroautos im Januar zum ersten Mal die Millionengrenze überschritten hat."

"Nach Berechnungen des britischen Marktforschungsunternehmens Rho Motion hat der weltweite Absatz von Elektroautos die Millionengrenze erreicht, was einen Anstieg von 69 Prozent gegenüber dem Januar 2023 bedeutet, als 660.000 Fahrzeuge verkauft wurden."
 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockE-Autos & Batterien analysiert

 
  
    #989
29.02.24 14:31
"China fährt bei der Elektromobilität allen davon - seit Monaten wird darüber geschrieben und gesprochen und wir gehen dieser These auf den Grund."

"Welche Zellchemie wird wo eingesetzt - setzen beispielsweise neben China auch mittlerweile deutsche OEMs auf LFP-Zellen?"

 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Und wieder Natrium!

 
  
    #990
29.02.24 16:36
Die Konkurrenz zur Lithiumbatterie auf dem Vormarsch:

„Es könnte ein Meilenstein für die E-Auto-Branche sein, der eine neue Ära einläutet: Mit dem JMEV EV3 rollt in China das weltweit erste Elektroauto vom Band, das mit Natrium-Ionen-Batterien von Farasis Energy betrieben wird.“

“Der JMEV EV3 (Youth Edition) setzt als weltweit erstes Elektroauto der A00-Klasse mit den innovativen Natrium-Ionen-Batterien von Farasis Energy einen neuen Standard.“

„Große Zukunftspläne für Natrium-Ionen-Batterien“

„Die Natrium-Ionen-Batterien verfügen über eine hervorragende Leistung bei niedrigen Temperaturen und sind somit eine passende Lösung, den aktuell geringeren Reichweiten von Elektrofahrzeugen in kälteren Klimazonen entgegenzuwirken.“

https://www.elektroniknet.de/schwerpunkte/...rasis-energy.214275.html  

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockUnd wieder Lithium!

 
  
    #991
29.02.24 17:19
 FAQ zu LFP-Zellen in Elektroautos: Zukunft Eisenzeit? | heise Autos
Der Anteil der E-Autos mit LFP-Zellen in der Batterie steigt. Sie sind günstig und robust. Doch wie sieht es mit Reichweite, Ladeleistung und SOC-Prognose aus?
"Der Anteil der E-Autos mit LFP-Zellen in der Batterie steigt."
"In China sind LFP-Zellen für Elektroautos längst der Favorit: LFP steht für Lithium-Ferro-Phosphat, hierzulande meist als "Lithium-Eisenphosphat" bezeichnet."
"Das erste Elektroauto mit LFP-Zellen, dessen Wertschöpfung weitgehend in Europa stattfindet, ist der Citroën ë-C3 auf Basis der Plattform CMP Smart Car des Stellantis Konzerns."

Natriumakkus Breite Tests eher enttäuschend
https://teslamag.de/news/...log-breite-tests-eher-enttaeuschend-59913
"Der erste standardisierte Test für Natrium-Ionen-Batterien, organisiert vom China Electronic Standardization Institute, brachte vor diesem Hintergrund jetzt allerdings eher enttäuschende Ergebnisse."
"Proben von 17 Herstellern, darunter CATL, Farasis und BYD, zeigten eine durchschnittliche Energie-Dichte von 104,1 Wh/kg, geht aus von dem Institut veröffentlichten Ergebnisse hervor."
"Etwa 40 Prozent der eingesandten Proben bestanden den Durchstich-Test nicht."

Lithium-Batterien klar im Vorteil
https://solar.htw-berlin.de/studien/stromspeicher-inspektion-2023/
"Bei den untersuchten Natrium-Nickelchlorid-Batterien sind die Verluste sogar um den Faktor 7 höher."
"Die Analysen zeigen darüber hinaus, dass insbesondere die Natrium-Ionen-Batterien eine geringe Leistungsfähigkeit aufweisen, die zudem mit sinkendem Ladezustand annähernd linear abnimmt."
 

1126 Postings, 885 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #992
29.02.24 17:55

Moderation
Zeitpunkt: 04.03.24 09:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

4244 Postings, 1328 Tage ShareStockSchon wieder Festkörperakku

 
  
    #993
29.02.24 18:14
Festkörperakku-Patent von Hyundai | AUTO MOTOR UND SPORT
Hyundai hat in den USA ein unter Druck stehendes Festkörper-Batteriesystem patentieren lassen. Für die Elektro-Mobilität könnte das der Durchbruch sein.
"Nahezu alle großen Autohersteller forschen seit Jahren fieberhaft an solchen Batterien – Hyundai ist jetzt möglicherweise ein entscheidender Durchbruch gelungen."

"Bei Festkörper-Akkus trennt ein fester Elektrolyt Anode und Kathode – bei herkömmlichen Batterien, zu denen auch die aktuell häufig in Elektroautos genutzten Lithiumionen-Akkus gehören, ist dafür ein flüssiger Elektrolyt zuständig."

"Da bei einer Beschädigung eines Festkörper-Akkus der Austritt von Elektrolyt-Material sehr unwahrscheinlich ist, gilt dieser als besonders sicher."

"Nach der Lithiumionen-Technologie wäre der Festkörper-Akku der nächste große – und womöglich sogar entscheidende – Durchbruch bei der Elektromobilität."
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 40  >  
   Antwort einfügen - nach oben