Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.01.09 10:08
Eröffnet am:06.01.09 17:22von: ByoersolanyAnzahl Beiträge:7
Neuester Beitrag:08.01.09 10:08von: ByoersolanyLeser gesamt:7.782
Forum:Börse Leser heute:4
Bewertet mit:


 

3576 Postings, 6883 Tage ByoersolanyLöschung

 
  
    #1
06.01.09 17:22

Moderation
Zeitpunkt: 31.07.14 14:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Behauptung der Falschaussage durch die Magnum AG - Aufforderung zum Löschen

 

 

549 Postings, 5722 Tage penellMagnum Mandel?

 
  
    #2
06.01.09 17:23

119 Postings, 5663 Tage aellexx?

 
  
    #3
06.01.09 21:04
Kein wirklicher handel,oder?!
Genussscheine kaufen und dann "Dividende" kassieren?
Glaube nicht,dass es so einfach ist

3576 Postings, 6883 Tage ByoersolanyAlexander, natürlich ist es eben nicht

 
  
    #4
07.01.09 10:06
"so einfach". Ich wollte auf die Zielichtigkeit des Unternehmers und die Intransparenz der angeblich mit Immoblien befaßten Magnum AG hinweisen. Weder halte ich eine Rückzahlung der ersten Tranche der Genußscheine noch eine "verdiente" Ausschüttung für gesichert!

Dividende heißt es übrigens nur bei Aktien. Genußscheininhaber besitzen keinerlei Einfluß auf das Unternehmen, ihre stille Beteiligung wird nur mit der Ausschüttung abgegolten. Rechtlich ist das Genußscheinkapital aber dem EK zuzurechnen (wie Aktien). Es gibt zu den Genußscheinen regelmäßig Briefkurse, also könnte der Emittent sie auch kaufen und per heute je 100 € nominalem Genußscheinkapital (das sowieso in wenigen Wochen fällig ist)jetzt etwa 15 € sparen! Wenn das keine Rendite ist!  

3 Postings, 5575 Tage Cash8Magnum-Genussscheine

 
  
    #5
1
07.01.09 20:25
habe ich schon seit einigen Jahren. Mit der Ausschüttung gab es noch nie Porpbleme! Das einzige Ärgernis bisher: ich bin zu spät eingestiegen. Mit Zinseszinseffekt lässt sich das Geld in 7,5 Jahren verdoppeln! Klar sind 12% in einem Bereich, bei dem normalerweise Vorsicht angeraten ist. Die Magnum Genussscheine gibt es aber schon seit 1999, siehe http://www.magnum-ag.de. Liquiditätsprobleme scheinen die nicht einmal zu kennen, gerade wurde eine zweite Beteiligung, die CR, erworben. Sehr gut finde ich auch den Magnum-Blog, http://www.magnumag-blog.de. Wer anbietet, öffentlich zu Fragen stellung zu nehmen, dürfte wohl kaum Leichen im Keller haben! Dort ist auch ein Text zu finden, wonach die Rückzaglung zum 31.12.2009 bereits vorbereitet wird. Ich denke aber schon, dass die Magnum bereits jetzt den nidrigen Kurs nutzt und kräftig zurückkauft. Die Genussscheine der Magnum unterliegen darüber hinaus den Bedingungen der Börsenaufsicht. Mißtrauisch wäre ich eher bei Beiträgen, die ohne überprüfbare Quellenangaben sinnfrei rumpöbeln, das scheint ja zunehmend in Mode zu kommen...  

3576 Postings, 6883 Tage ByoersolanyLöschung

 
  
    #6
08.01.09 10:05

Moderation
Zeitpunkt: 09.01.09 09:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Behauptung der Falschaussage durch die Magnum AG - Aufforderung zum Löschen

 

 

3576 Postings, 6883 Tage ByoersolanyLöschung

 
  
    #7
08.01.09 10:08

Moderation
Zeitpunkt: 09.01.09 09:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Verleumdung

 

 

   Antwort einfügen - nach oben