Kursdesaster


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.02.19 16:51
Eröffnet am:14.01.19 20:13von: leinebärrAnzahl Beiträge:5
Neuester Beitrag:07.02.19 16:51von: Beckenbamb.Leser gesamt:6.426
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

224 Postings, 4322 Tage leinebärrKursdesaster

 
  
    #1
1
14.01.19 20:13
Nun geht es den NordLB-NR-Anleihe-Inhabern an den Kragen. Da tun sich düstere Perspektiven auf.
Rette sich wer kann!  

50 Postings, 5328 Tage Beckenbamber?

 
  
    #2
16.01.19 13:47
Worum geht es? Um den Kursverfall? Aber warum?

224 Postings, 4322 Tage leinebärrNachrangigkeit

 
  
    #3
16.01.19 15:57
... bedingt im Falle von Verlusten möglicherweise das Risiko, dass die Anleihe wie Eigenkapital gesehen wird. Ergo würde da ggf. der nominale Wert heruntergeschrieben. Auf welchen Wert auch immer.
Sog. Bail In-Risiko.
 

224 Postings, 4322 Tage leinebärrWiWo

 
  
    #4
04.02.19 06:25
Zusätzlich riskant: Rutschen Landesbanken in die roten Zahlen, müssen die Eigentümer sogenannter Nachranganleihen Verluste hinnehmen, weil die Landesbanken die vorgesehenen Kuponzahlungen aussetzen und den Nominalwert der Anleihen herabsetzen können – so geschehen bei der kriselnden HSH Nordbank, wo der Nominalwert auf 79 Prozent sank. Machen die Landesbanken wieder Gewinne, füllen sie den Wert der Anleihen auf und holen Zinszahlungen nach. Das kann aber dauern.  

50 Postings, 5328 Tage BeckenbamberRisiko hin oder her,

 
  
    #5
07.02.19 16:51
wäre ein guter Einstiegspunkt gewesen, als ich meine Frage gestellt hatte...

Aber hätte wäre wenn... Um nicht gemachte Gewinne soll man nicht weinen...

   Antwort einfügen - nach oben