Plug Power - Brennstoffzellen


Seite 1 von 908
Neuester Beitrag: 21.02.24 15:51
Eröffnet am:03.03.14 19:29von: Alchimist53Anzahl Beiträge:23.684
Neuester Beitrag:21.02.24 15:51von: ThompsLeser gesamt:6.583.577
Forum:Hot-Stocks Leser heute:2.878
Bewertet mit:
54


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  

4701 Postings, 4891 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

 
  
    #1
54
13.06.13 16:04
Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
22659 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  

95 Postings, 3816 Tage watihrwolltDer Deal steht immer noch

 
  
    #22661
19.02.24 10:14
Amazon hat langfristigen Vertrag für billig und Plug kauft kurzfristig für teuer zu. Wird bei den anderen Partnern auch nicht anders sein. Laut Quartalsberichten ca 80 mio. Im Jahr allso 320 mio Minus nur aus diesen Verträgen.  

3262 Postings, 1338 Tage slim_nesbitmal weiterpuhlen

 
  
    #22662
19.02.24 10:16
das war nicht eine solche Sec-Meldung, die ich oben gemeint habe, aber im letzten Absatz ist schön zu sehen, dass Marsh danach sowohl die Öffentlichkeit als auch die Aktionäre im TV und im Earnings Call angelogen hat. Eindeutig angelogen von wegen on Track. Das gehört nicht in die Rubrik klappern gehört zum Handwerk sondern ist ein Straftatbestand.  

4222 Postings, 2398 Tage Stronzo1AMZN

 
  
    #22663
19.02.24 12:49
Einerseits geht es um den Abnahmevertrag für Green Hydrogen und ich sehe da zwar Mengen aber keine Preise. Ja, es ist Tatsache, daß Plug zuletzt zur Erfüllung dieser Verträge teures Hydrogen zukaufen mußte und das sollte sich ab Mitte Jänner durch die Produktionsaufnahme von Georgia geändert haben. Welche Verkaufspreise Plug mit Amazon vereinbart hat entzieht sich meiner Kenntnis.

Zweitens geht es um Bezugsrechte auf Aktien und ich sehe da eine Menge und Preise, die aktuell keinen Sinn machen würde.

Oder lese ich das falsch ?  

4222 Postings, 2398 Tage Stronzo1Drittens

 
  
    #22664
19.02.24 12:51
wissen wir irgendwann zwischen August und November ob Plug die Kurve kriegt. Ich bin vorsichtig optimistisch und wenn es klappt fliegt hier der Deckel weg. Wenn nicht wird´s ziemlich duster. Beides ist möglich.  

3262 Postings, 1338 Tage slim_nesbitweitersuchen

 
  
    #22665
19.02.24 14:03
es ist so wie ich das oben geschrieben habe. Amazon hat all inc in den Verträgen. Entweder sie stellen einen rückwärtslaufenden Elektrolyseur als Tankstelle in die Halle, an den die Stapler nachzapfen, oder sie liefern im Tank. Alles in zu einem Komplettpreis inkl. der Wartung Reparaturen. Dafür schiebt amazon den Laden mit Umsatz und Geld an, bekommt aber einen kickback per warrant und die Zession auf Teile des gezahlten Umsatzes an PP.
Das ist natürlich jenseits dessen, dass es ein gesellschaftsübergreifendes Umschichten von Aktionärsgeld ist, auch nicht immer so umweltfreundlich, deswegen die Absicht auf grün umzustellen. Ansonsten würde Amazon genau wie die meisten einfach bei Gasstaplern bleiben.
Das ist natürlich kaum noch durchschauen, insbesondere fehlt die Nachvollziehbarkeit einer Synopse, wenn der mit Amazonwerkstrom hergestellte H2 durch grünen angelieferten ersetzt wird.
Wobei man ganz ehrlich sagen muss, dass es umwelttechnisch eh dasselbe ist, denn PP hat hier nicht das Rad neu erfunden, sondern nimmt den Grünstrom von einem Wasserkraftwerk von 1961.  Die Sache wird dadurch ja noch prekärer, als dass ausgerechnet diese Buchungsverschwurbelungen als F&E ausgewiesen wurden, und ist laut Kommentar des Richters zu dem Strafzahlungsurteil auch nicht gänzlich sauber behoben.

Es ist hier das Geld aus den KEs als dauerhaft subventioniertes Vehikel in die Bilanz von Amazon geflossen, und fließt immer noch.

Das ist eigentlich nicht erlaubt, das verstößt nicht nur gegen Steuergesetze/ -richtlinien, das verstößt auch gegen Sec-Richtlinien und unabhängig davon ist das abstimmungspflichtig, weil aufgrund seiner Dauerhaftigkeit das Geschäftsmodell mutiert ist. Nicht zuletzt weil es auch noch in 2024 und 2025 billiger sein dürfte Amazon einfach Geld zu überweisen, als dieses Rad weiter zu drehen. Es werden Arbeitsplätze wieder vernichtet anstelle der hochgepriesenen 4000 neuen, die bis Ende letzten Jahres ja dazu kommen sollten.  

95 Postings, 3816 Tage watihrwolltJetzt mal ehrlich Wasserstoffgabelstapler

 
  
    #22666
1
19.02.24 14:59
wer braucht sowas? In unserer Halle hatten wir vor ca 10 Jahren elektrisch Gabelstapler. Geladen wurden sie mit Kraftstrom und das dauerte bald die ganze Nacht. Heute hängen bei der Kantine ein paar Wallboxen, da werden die Akkus schneller geladen als die Fahrer sich ihren Kniffte reinschieben können. Die Stapler können elektrisch 24/7.  

81 Postings, 6 Tage Maverick01Naja

 
  
    #22667
19.02.24 15:38
bei schnelladen am Tag statt langsam über Nacht macht sich das schon bei der Stromrechnung bemerkbar.  

783 Postings, 1756 Tage MC_Jagger@slim

 
  
    #22668
19.02.24 15:54
Du redest von sachlichen Diskussionen und reitest selbst bereits monatelang darauf herum, dass Plug ein Fehler unterlaufen ist. Denn es sind nicht 4000 neue Mitarbeiter, sondern die gesamte Firma besteht aus 4000 Leuten.  

3262 Postings, 1338 Tage slim_nesbitNein - und es ist wichtig

 
  
    #22669
19.02.24 16:42
ich habe Plug mehrfach angeschrieben, wie es zu verstehen ist. Sowohl in den Pressemitteilungen, auf der Webseite  als auch in Presseberichten stehen explizit 4000 neue. Das ist nicht nur wichtig sondern maßgeblich, wenn es um den Doe Loan oder um staatliche Bürgschaften und Zuschüsse geht, so wie auch die Jobs maßgeblich waren, als die Politiker für Rochester geworben haben.
Wenn die 4000 also wieder nur eine beabsichtigte Zweideutigkeit waren, eine wissentlich in Kauf genommene, unscharfe Formulierung, die aber falsch von der Presse interpretiert und weitergespült wurde, hätte es ein Dementi geben müssen. So wie tagtäglich jeder ordentliche Konzern Richtigstellungen herausgibt. Hat es aber nicht!

Spätestens nachdem ich und es werden wohl auch noch andere gewesen sein, die schriftlich darauf hingewiesen und auch die dazugehörige Kostenseite in Frage gestellt haben, spätestens dann ist man allein schon durch die Nichthandlung im Bereich der Irreführung angekommen!

Schumer und Hochul werden den Teufel tun und sich jetzt nochmal der Gefahr aussetzen, sich von der Gop grillen zu lassen. Die Reps haben ja schon Jigar Shar wegen Plug angegriffen.  Ohne neue Arbeitsplätze verbrennt man sich da die Finger. Also schwinden da auch die Promoter.

Des wegen reite ich darauf rum. Und es ist erschreckend, dass sich hier im Form kaum einer findet, der den Hintergrund und die Tragweiter einordnet, anstelle Polemik zu vermuten. So als wäre es die erste eigene Aktie im Westen.

 

207 Postings, 6113 Tage aliaboucifWeiß jamand zufällig...

 
  
    #22670
19.02.24 17:31
Warum es heute keine akt. Kurse aus den USA (NASDQ usw. ) angezeigt werden?  

4222 Postings, 2398 Tage Stronzo1Heute ist kurze Börsenwoche

 
  
    #22671
19.02.24 18:11
Washington´s Birthday

In 30 Jahren wird man dann Trumps Dead feiern ;)  

4222 Postings, 2398 Tage Stronzo1Death

 
  
    #22672
19.02.24 18:11
 

207 Postings, 6113 Tage aliaboucifDanke.

 
  
    #22673
19.02.24 18:57
Dann wissen wir, warum es hier gerade ziemlich tote Hose ist.  

95 Postings, 3816 Tage watihrwolltTote Hose ist wegen größte Faktorie die läuft

 
  
    #22674
1
20.02.24 12:01
Schaut mal hier, so geht Wasserstoff.

https://www.siemens-energy.com/de/de/home/...trolyseur-fertigung.html

https://www.siemens-energy.com/de/de/home/stories/...att-factory.html

Von wegen Plug Power größter Wasserstoffkonzern!
Sogar der Kanzler war da.  

410 Postings, 2235 Tage ThompsNun ja, das kann man nicht wirklich vergleichen!

 
  
    #22675
20.02.24 14:08
Siemens Energy bereitet Anlegern Kopfschmerzen
Das Schwarzbuch Börse umfasst auch noch einige weitere Unternehmen, die Aktionären im Jahr 2023 ziemliche Kopfschmerzen bereitet haben. So zum Beispiel das DAX-Unternehmen Siemens Energy, dessen Aktie seinen Wert 2023 gleich zweimal innerhalb nur eines Tages um rund ein Drittel verringerte. Der Windkraftspezialist hatte 2022 massiv unter Qualitätsproblemen bei Onshore-Windanlagen, höheren Kosten und Problemen bei der Windkraft-Tochter Siemens Gamesa gelitten und war tief in die roten Zahlen gerutscht. Wie es für den Windkonzern weitergeht, darüber mag auch die SdK nicht spekulieren: "Ob es Hoffnung gibt bei Siemens Energy, das kann leider im Moment nur der Vorstand von Siemens Energy beantworten, weil allein die - so hoffen wir - Einsicht haben in das, was bei ihrer Tochter Gamesa schiefläuft", argumentiert Liebscher gegenüber der Tagesschau.  

410 Postings, 2235 Tage ThompsAußerdem sind das Nachrichten

 
  
    #22676
20.02.24 14:10
aus dem letzten Jahr, die uns hier wieder mal untergejubelt werden...  

1454 Postings, 4129 Tage winhel@Thomps

 
  
    #22677
20.02.24 17:03

"""""""""""""""""""Nun ja, das kann man nicht wirklich vergleichen!""""""""""""""""

Wo du recht hast hast du recht. Plug kann man wirklich nicht mit Air Liquide/Siemens vergleichen.

Gemeinsam mit dem Partner Air Liquide hat Siemens Energy am 8. November 2023 in Berlin eine neue Elektrolyseur-Fertigung eröffnet. Bis 2025 sollen von dort jährlich mindestens drei Gigawatt Elektrolysekapazität an den Markt gebracht werden.
Air Liquide = 64000 Mitarbeiter, Marktkapitalisierung 81,03 Mrd.EUR, Umsatz ca. 28 Milliarden.

Und Air Liquide ist "nur" der zweitgrößte Gasehersteller der Welt,

 

4222 Postings, 2398 Tage Stronzo1Siemens Energy

 
  
    #22678
1
20.02.24 17:17
kann ich nicht kommentieren. Nur soviel: Gamesa und die neue Turbine sind halt ein Riesenproblem und die Asiaten schlagen auch nicht. Der Preisdruck in diesem Markt ist heftig.

Im Bereich Wasserstoff gibt es andere Player wie Siemens und Air Liquide. Wichtige - profitable - Konkurrenten von PP. Man sollte beobachten, was die so machen. Sind ja auch in den USA tätig.

Dass PP aber die letzten Technologieausschreibungen in Europa gewonnen hat, spricht aber auch eine deutliche Sprache.  

3262 Postings, 1338 Tage slim_nesbitZum Einordnen

 
  
    #22679
1
21.02.24 10:04
Das Siemensvergleich ist genau richtig. Obwohl das ein JV der beiden besten am Markt ist, war klar, dass der Hub in Deutschland
weder 2024, 2025 noch 2026 und wahrscheinlich auch 2027 und 2028 Gewinne machen wird.
Und dabei hat das Verkehrsministerium sich beim Finanzministerium dafür eingesetzt alle Batteriehubs und -Forschungsprojekte an Unis zu canceln, bis auf den in Münster zugunsten der Wasserstofftechnik. Seit zwei Tagen ist aber auch klar, dass aufgrund der parteispezifischen Verfilzung dies nicht zu halten ist, mit dem Ergebnis dass auch die Wasserstoffförderung runtergefahren wird.
Solche Projekte werden aber noch eine gewisse Zeit der Förderung hinterziehen müssen. Bleiben also noch China, Saudi Arabien und die USA.
 

95 Postings, 3816 Tage watihrwolltHier noch mal zum einordnen Big Player

 
  
    #22680
21.02.24 12:57
PP Gigadings 100 MW Elektroliseure pro Monat, wenns klappt, sind 1,2 GW im Jahr!
Siemens Berlin jetzt schon 3 Gigawatt im Jahr!!! Ab 2026 wahrscheinlich mehr!

Und hier spielt die Musik:
https://www.gtai.de/de/trade/namibia/branchen/...-gamechanger-1045782

PP 2030 1000 Tonnen Wasserstoff pro Tag, wenns klappt, sind 365 000 Tonnen Wasserstoff pro Jahr. Eine Wahnsinnsleistung!

Namibia bis 2030 2 mio Tonnen im Jahr.

Da spielen jetzt die großen Jungs mit. Da machen Siemen, Linde und Air Liquide mal 1-2 Mrd weniger Gewinn, aber die können das ab. Ich bezweifel mal das Plug da mithalten kann!

Na ja, der gute Andy kann ja noch 6 Mrd Aktien ausgeben.

 

2096 Postings, 1943 Tage Markus1975Plug schließt Vertrag

 
  
    #22681
21.02.24 13:32
https://www.globenewswire.com/news-release/2024/...ng-Operations.html

Plug schließt Vertrag zur Unterstützung des Materialumschlags eines großen US-amerikanischen Automobilherstellers ab
Eine der größten Automobilproduktionsstätten in den USA mit einer Fläche von über 6 Quadratmeilen, die mit Plug-Wasserstoff- und Brennstoffzellenlösungen betrieben wird
21. Februar 2024, 07:00 Uhr ET
| Quelle: Plug Power, Inc.


LATHAM, N.Y., Feb. 21, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Plug Power Inc. (NASDAQ: PLUG), ein weltweit führender Anbieter umfassender Wasserstofflösungen für die grüne Wasserstoffwirtschaft, hat einen Vertrag über die Lieferung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellenlösungen an einen großen US-amerikanischen Automobilhersteller abgeschlossen, die den Materialtransport unterstützen werden. Der über 6 Quadratmeilen große Produktionscampus ist Elektrofahrzeugen und Batterien gewidmet und ist einer der größten Automobilproduktionsstandorte in der Geschichte der USA.

Die gesamte Materialtransportflotte des Produktionscampus, einschließlich Gabelstapler und Routen, wird mit Plug-Brennstoffzellen betrieben. Neben der Brennstoffzellenflotte umfasst die Vereinbarung eine Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, darunter zwei Flüssigwasserstoff-Lagertanks und über 10 Wasserstoff-Zapfsäulen, um den Ausbau von Wasserstoffanwendungen vorzubereiten.

"Diese neue Partnerschaft stärkt unsere Erfolgsbilanz in der Automobilindustrie weiter und markiert einen bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Branche", sagte Andy Marsh, CEO von Plug. "Wir freuen uns, diese Anlage mit dem hochmodernen Ökosystem für grünen Wasserstoff von Plug zu erweitern und Lösungen anzubieten, die die betriebliche Effizienz steigern und gleichzeitig zu einer nachhaltigeren und umweltverträglicheren Zukunft beitragen."

Die Wasserstoff-Brennstoffzellen von Plug sind ein direkter Ersatz für jede Batterielösung in Elektrostaplern. Durch die Implementierung von Brennstoffzellenlösungen wird diese Anlage in der Lage sein, die Produktivität zu steigern, den Betrieb zu rationalisieren und die Betriebszeit der Flotte zu maximieren, während gleichzeitig die Treibhausgasemissionen reduziert werden.

Im Jahr 2024 wird Plug die Installation und Inbetriebnahme der Wasserstoffinfrastruktur übernehmen und damit die Voraussetzungen für das Debüt der Anlage schaffen. Es wird erwartet, dass diese Anlage im ersten Quartal 2025 voll funktionsfähig sein wird, wobei die Produktion in sorgfältig geplanten Phasen eingeführt wird, um einen reibungslosen und effektiven Hochlauf bis zum vollen Betrieb zu gewährleisten.

Plug ist ein unerschütterlicher Partner bei der Förderung nachhaltiger Materialtransporte für führende Automobilhersteller, einschließlich langjähriger Kooperationen mit Branchenpionieren wie BMW, Daimler, Honda, GM und Stellantis, die zu deren Engagement für Umweltverantwortung und betriebliche Effizienz beitragen.

Über Plug
Plug baut ein End-to-End-Ökosystem für grünen Wasserstoff auf, von der Produktion über die Speicherung und Lieferung bis hin zur Energieerzeugung, um seine Kunden dabei zu unterstützen, ihre Geschäftsziele zu erreichen und die Wirtschaft zu dekarbonisieren. Bei der Schaffung des ersten kommerziell tragfähigen Marktes für Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie hat das Unternehmen mehr als 60.000 Brennstoffzellensysteme und über 180 Tankstellen installiert, mehr als jedes andere Unternehmen weltweit, und ist der größte Abnehmer von flüssigem Wasserstoff.

Mit Plänen, eine grüne Wasserstoffautobahn durch Nordamerika und Europa zu betreiben, baute Plug eine hochmoderne Gigafactory zur Herstellung von Elektrolyseuren und Brennstoffzellen und entwickelt mehrere Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff, die bis Ende 2028 den kommerziellen Betrieb anstreben. Plug liefert seine Lösungen für grünen Wasserstoff direkt an seine Kunden und über Joint-Venture-Partner in verschiedenen Umgebungen, darunter Materialtransport, E-Mobilität, Stromerzeugung und industrielle Anwendungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.plugpower.com.

QUELLE: PLUG POWER

Plug Power Safe Harbor-Erklärung

Diese Mitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, die erhebliche Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf Plug Power Inc. ("PLUG") beinhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über: die gesamte Materialtransportflotte des Produktionscampus, einschließlich Gabelstapler und Schlepper, die mit Plug-Brennstoffzellen betrieben werden; erfolgreiche Installation der Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, einschließlich zweier Plug-Flüssigwasserstoffspeichertanks und über 10 Wasserstoffzapfsäulen; die Vereinbarung, die zu einem bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Automobilbranche geführt hat; Die Lösungen von Plug verbessern die betriebliche Effizienz in der Anlage, steigern die Produktivität, rationalisieren den Betrieb und maximieren die Betriebszeit der Flotte bei gleichzeitiger Reduzierung der Treibhausgasemissionen; Installation und Inbetriebnahme der Ausrüstung im Jahr 2024; der kommerzielle Betrieb der Anlage im 1. Quartal 2025; und die Entwicklung mehrerer Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff durch Plug, die bis Ende 2028 in den kommerziellen Betrieb gehen sollen. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Leistungen oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Eine weitere Beschreibung der Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, sowie der Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von PLUG im Allgemeinen finden Sie in den öffentlichen Einreichungen von PLUG bei der Securities and Exchange Commission (die "SEC"), einschließlich des Abschnitts "Risikofaktoren" des Jahresberichts von PLUG auf Formular 10-K für das am 31. Dezember endende Jahr. 2022 und alle nachfolgenden Einreichungen bei der SEC. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und PLUG übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen aufgrund neuer Informationen zu aktualisieren.

Stecker Medienkontakt

Kristin Monroe

Allison+Partner

PlugPR@allisonpr.com


 

2096 Postings, 1943 Tage Markus1975Plug Power unterzeichnet Großauftrag

 
  
    #22682
1
21.02.24 13:33
https://www.investing.com/news/stock-market-news/...ions-93CH-3309647

Plug Power unterzeichnet Großauftrag für Wasserstofflösungen für Elektrofahrzeuge

LATHAM, N.Y. - Plug Power Inc. (NASDAQ:STECKER), ein Unternehmen, das sich auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lösungen spezialisiert hat, hat einen Vertrag über die Bereitstellung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellentechnologie für einen bedeutenden US-amerikanischen Elektrofahrzeughersteller für seine Materialtransportflotte bekannt gegeben. Die Automobilanlage, die sich über 6 Quadratmeilen erstreckt, ist eine der größten in den USA, die sich der Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien widmet.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Plug Power die gesamte Materialtransportflotte des Werks, einschließlich Gabelstapler und Routen, mit seinen Brennstoffzellenlösungen beliefern. Die Partnerschaft umfasst auch die Installation einer Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, wie z. B. zwei Flüssigwasserstoff-Lagertanks und über 10 Wasserstoff-Zapfsäulen, um die Erweiterung der Anlage auf Wasserstoffanwendungen zu unterstützen.

Andy Marsh, CEO von Plug, kommentierte die Partnerschaft: "Diese neue Partnerschaft stärkt unsere Erfolgsbilanz in der Automobilindustrie weiter und markiert einen bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Branche." Er fügte hinzu, dass die Technologie von Plug die betriebliche Effizienz steigern und zur Umweltverantwortung im Automobilwerk beitragen soll.

Die Implementierung der Brennstoffzellenlösungen von Plug soll die Produktivität steigern, den Betrieb rationalisieren und die Betriebszeit der Anlagenflotte maximieren und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen reduzieren. Plug Power wird 2024 mit der Installation und Inbetriebnahme der Wasserstoffinfrastruktur beginnen, wobei die Anlage voraussichtlich im ersten Quartal 2025 voll funktionsfähig sein wird.

Plug Power blickt auf eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit führenden Automobilherstellern zurück, wie z. B. BMW (ETR:BMWG), Daimler (OTC:MBGAF), Honda (NYSE:HMC), GM und Stellantis (NYSE:STLA) zur Unterstützung ihrer ökologischen und betrieblichen Ziele. Das Unternehmen baut aktiv ein umfassendes Ökosystem für grünen Wasserstoff auf, das darauf abzielt, die Wirtschaft durch seine Technologie zu dekarbonisieren. Plug Power hat weltweit über 60.000 Brennstoffzellensysteme und mehr als 180 Tankstellen im Einsatz und ist der größte Abnehmer von flüssigem Wasserstoff.

Die bereitgestellten Informationen basieren auf einer Pressemitteilung von Plug Power Inc.

Dieser Artikel wurde mit Unterstützung von KI erstellt und von einem Redakteur überprüft. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.  

410 Postings, 2235 Tage Thomps1 Gigawatt im ersten Jahr, über 2 Gigawatt

 
  
    #22683
21.02.24 13:49
bis 2024 bis hin zu 3 Gigawatt 2025. Das hat Siemens Energy vor...ob's genauso eintrifft ist ebenso Spekulation wie bei Plug. Außerdem, wieviele Tonnen H2 will Siemens denn produzieren? Null?
Sie verkaufen Anlagen, bei Plug hingegen geht es um eine vertikale Integration ins gesamte Wasserstoffnetzwerk. ERHEBLICHE Unterscheide...  

479 Postings, 326 Tage BlitzstartMarkus1975: Plug Power unterzeichnet Großauftrag

 
  
    #22684
21.02.24 15:29
Top Nachrichten . weitere News und malk schauen was mit den Shorts passiert  

410 Postings, 2235 Tage ThompsTop, hat jemand eine Idee!?

 
  
    #22685
21.02.24 15:51
"...ein Unternehmen, das sich auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lösungen spezialisiert hat, hat einen Vertrag über die Bereitstellung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellentechnologie für einen bedeutenden US-amerikanischen Elektrofahrzeughersteller für seine Materialtransportflotte bekannt gegeben. Die Automobilanlage, die sich über 6 Quadratmeilen erstreckt, ist eine der größten in den USA, die sich der Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien widmet."
Wer könnte das sein?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  
   Antwort einfügen - nach oben