KGV 14, der Wert am NM 50 der in den nächsten Woch


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.01.01 14:54
Eröffnet am:21.01.01 13:35von: ShareholderAnzahl Beiträge:7
Neuester Beitrag:30.01.01 14:54von: BanditLeser gesamt:5.217
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
1


 

301 Postings, 9137 Tage ShareholderKGV 14, der Wert am NM 50 der in den nächsten Woch

 
  
    #1
1
21.01.01 13:35
en laufen sollte.


SER SYSTEME, WPK: 724190,


Ausblick  Vorwärts
Inhalt
Zurück




Umsatz in 2000 wird bei etwa 185 Mio. EUR liegen

In Nordeuropa und Amerika verzeichnen wir stark steigende Auftragseingänge, insbesondere für die SERbrainware basierende Produktfamilie SERware. Allerdings haben wir einige Projekte nicht so schnell wie geplant realisieren können. Zusammen mit der Schwäche in Frankreich sowie in Teilen des Geschäftsfeldes Business Solutions wird dies zu einem schwächeren 4. Quartal als geplant führen. Für das Jahr 2000 erwarten wir daher konsolidierte Umsätze von 185 Mio. EUR bei einem EBIT von 20 Mio. EUR sowie einem Gewinn je Aktie von 0,81 EUR. Dabei rechnen wir in diesem Geschäftsjahr mit einem auf SERbrainware basierenden Umsatz von über 10 Mio. EUR.

Prognose für 2001

Wir erwarten für das Jahr 2001 ein Umsatzvolumen von ca. 240 Mio. EUR. Dies entspricht einem Wachstum von 30% im Vergleich zu 2000. Unter Berücksichtigung der zum Beginn des Jahres 2001 geplanten Dekonsolidierung beträgt das für das Jahr 2001 angenommene Umsatzwachstum ca. 35%.

In 2001 fokussieren wir uns darauf, die SERware Produktfamilie global zu positionieren, den OEM Umsatz der SERbrainware Technologie massiv auszubauen und unsere KSP-Aktivitäten zu etablieren. Dazu werden wir unsere weltweiten Geschäftsaktivitäten entsprechend strukturieren. In den USA werden unsere Aktivitäten in der SER Solutions, Inc. zusammengeführt. Auf einer globalen Basis werden wir die Organisation in SER Solutions für SERware Lösungen mit starker Vertriebsorientierung einerseits und SER Technology für den Ausbau unserer technologischen Marktführerschaft sowie OEM- und KSP-Aktivitäten andererseits gliedern. Unsere französische Tochter werden wir zu erheblich verbesserter Profitabilität führen. Damit bauen wir die Marke SER weiter aus und stärken die Marktposition des Konzerns.

Der prozentuale Anteil der Lizenzerlöse wird im kommenden Geschäftsjahr besonders durch die Ausweitung des indirekten Vertriebs sowohl der Produkte mit SER Label als auch der OEM Produkte zunehmen.

Die EBIT Marge wird für 2001 bei 14% erwartet. Daraus folgt ein EBIT von etwa 34 Mio. EUR. Dies entspricht einer Zunahme des EBIT von 70%.










Wesentliche Finanzdaten der SER Gruppe
auf einen Blick  Vorwärts
Inhalt
Zurück




Bilanzierung nach IAS

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung in Auszügen (in Tausend EUR)


9M 2000
in %
9M 1999
in %
Veränd.


 
Umsatz
 
Umsatz
in %

Erlöse Knowledge, Dokumenten und Prozess Management
117.323,2
86,6
66.889,6
78,8
75,4

Erlöse Business Solutions
18.121,0
13,4
17.977,8
21,2
0,8

Umsatz
135.444,2
100,0
84.867,4
100,0
59,6

Aktivierte Eigenleistungen
9.387,1
6,9
5.650,2
6,7
66,1

Gesamtleistung
145.748,7
107,6
91.226,9
107,5
59,8

Materialaufwand
30.041,4
22,2
19.928,7
23,5
50,7

Personalaufwand
67.126,7
49,6
39.281,3
46,3
70,9

Abschreibungen vor Goodwill
11.819,0
8,7
5.972,5
7,0
97,9

Sonstiger betrieblicher Aufwand, netto
21.917,0
16,2
12.536,8
14,8
74,8

EBITA (vor Amortisation Goodwill und außerordentlichem Ergebnis)
14.844,6
11,0
13.507,6
15,9
9,9

Amortisation Goodwill
1.579,9
1,2
778,3
0,9
103,0

EBIT vor außerordentlichem Ergebnis
13.264,7
9,8
12.729,3
15,0
4,2

Ergebnis vor Steuern
15.219,0
11,2
12.120,4
14,3
25,6

Konzernperiodenergebnis
8.101,7
6,0
6.931,1
8,2
16,9


 
 
 
 
 

Gewinn je Aktie
0,53
 
0,46
 
15,8

Anzahl Aktien
(in Mio. zum Periodenende)
15.146,2
 
15.000,0
 
 


 
 
 
 
 

Entwicklungsaufwendungen
23.008,1
17,0
14.316,2
16,9
60,7


Konzern-Bilanz (in Tausend EUR)


30.09.2000
in %
31.12.1999
in %
Veränd.


 
 
 
 
in %

Immaterielles Anlagevermögen
159.509,9
56,6
104.876,5
46,7
52,1

Sachanlagen
15.112,0
5,4
11.501,9
5,1
31,4

Finanzanlagen
815,8
0,3
5.734,8
2,6
-85,8

Vorräte
8.817,4
3,1
5.646,4
2,5
56,2

Forderungen, Sonstige Aktiva
84.452,8
30,0
60.056,4
26,8
40,6

Liquide Mittel
12.983,3
4,6
36.536,7
16,3
-64,5

Bilanzsumme
281.691,2
100,0
224.352,7
100,0
25,6


 
 
 
 
 

Eigenkapital
174.933,3
62,1
166.311,8
74,1
5,2

davon Grundkapital
15.146,2
5,4
15.146,2
6,8
0,0

Rückstellungen
20.198,7
7,2
14.840,4
6,6
36,1

Verbindlichkeiten / Sonstige Passiva
86.559,2
30,7
43.200,5
19,3
100,4

Bilanzsumme
281.691,2
100,0
224.352,7
100,0
25,6







Mitarbeiter am Quartalsende (Konzern)
  30.09.2000
in %
31.12.1999
in %
Veränder.
in %

Inland
521
41,2
619
55,0
-15,8

Europäisches Ausland
322
25,5
326
29,0
-1,2

USA
421
33,3
180
16,0
133,9

Summe
1.264
100,0
1.125
100,0
12,4












 












 

301 Postings, 9137 Tage ShareholderSER Charttechnisch frei bis ca. 29 Euro!!!!!! Heut

 
  
    #2
22.01.01 13:02
schon bei 21 Euro.

Übrigens wurde die Aktie gestern in Welt am Sonntag empfohlen, ich weiss welt am Sonntag, aber unterbewertet ist SER allemal.

Gruss  

573 Postings, 9281 Tage BanditEmpfehlungen zu SER Systems

 
  
    #3
22.01.01 13:28
19.01.2001
                  SER Systeme einsteigen
                  Frankfurter Tagesdienst


                  Der Frankfurter Tagesdienst bezeichnen SER Systeme (WKN 724190) als
                  unterbewertet.

                  Das Geschäftsfeld des Unternehmens, SER sei auf die Entwicklung von
                  innovativen Dokumentenmanagementsystemen spezialisiert, sei sehr attraktiv
                  und lasse stetige Wachstumschancen im Bereich von 20 % p.a. erwarten.

                  Der deutliche Kursrückgang im November sei nicht berechtigt gewesen. Zwar
                  habe das Management angekündigt, dass die eigenen Prognosen für das 4.
                  Quartal und das Gesamtjahr nicht erfüllt werden könnten, aber allein im
                  November habe das Unternehmen mehr als die Hälfte seiner Marktkapitalisierung
                  verloren.

                  Mit einer Unternehmensbewertung von aktuell 235 Mio. Euro bewege sich die
                  Aktie nur 18 %  über den erwarteten Erlösen für 2000. Für das laufende Jahr
                  erwarte man einen Erlös von 240 bis 255 Mio. Euro. Der Gewinn pro Aktie werde
                  voraussichtlich zwischen 95 Cent und 1,10 Euro liegen.

                  Damit liege das geschätzte Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2001 zwischen 14 und
                  16. Bei dem erwarteten Wachstum von 20 % und mehr sei dies eine günstige
                  Gelegenheit. Einstiegskurse zwischen 15 und 16 EUR würden sich anbieten.


 

573 Postings, 9281 Tage BanditKann mal jemand den Xetra - Rechner ausstellen????

 
  
    #4
22.01.01 20:20
Last Trade bei SER laut Finanztreff um 20.15....
So bekommen wir ja nie Feierabend...

Grüße
Bandit  

573 Postings, 9281 Tage Bandit23.01.2001 SER Systeme kaufenswert

 
  
    #5
24.01.01 10:21
23.01.2001
                  SER Systeme kaufenswert
                  Berliner Börsenbrief


                  Die Wertpapierexperten vom Berliner Börsenbrief empfehlen dem Anleger,
                  bestehende Positionen mit Aktien der SER Systeme AG (WKN 724190)
                  auszubauen.

                  Der Hersteller von innovativen Dokumentenmanagementsystemen sei nach
                  Ansicht der Analysten völlig unterbewertet. Das Management habe im November
                  2000 bekannt gegeben, dass die eigenen Prognosen für das vierte Quartal und
                  das Gesamtjahr nicht erreicht würden. Daraufhin habe SER Systeme 50% der
                  Marktkapitalisierung eingebüßt.

                  Die Marktkapitalisierung liege aktuell bei rund 235 Millionen Euro, was lediglich
                  18% über dem erwarteten Umsatz für das abgelaufene Geschäftsjahr liege. Das
                  Researchteam erwarte für das laufende Geschäftsjahr Umsatzerlöse zwischen
                  240 und 255 Millionen Euro.

                  Darüber hinaus erwarteten die Aktienexperten vom Berliner Börsenbrief einen
                  Gewinn je Aktie, der im Bereich zwischen 0,95 und 1,10 Euro liege. Das
                  geschätzte KGV 2001e liege damit zwischen 14 und 16.

                  In Anbetracht eines erwarteten Wachstums in Höhe von 20% und mehr stelle
                  dies eine günstige Gelegenheit dar, um Positionen aufzustocken, so das
                  Researchteam.  

301 Postings, 9137 Tage ShareholderWeiter Kaufen bevor gute Zahlen im Februar kommen! o.T.

 
  
    #6
24.01.01 19:13

573 Postings, 9281 Tage BanditBayer entscheidet sich für SER - Brainware

 
  
    #7
30.01.01 14:54

                     Bayer Kunststoffe nutzt die SERbrainware Technologie

                     SERglobalBrain erschließt Dokumente und
                     Forschungsberichte
                     



                     Neustadt/Wied, 30.01.2001


                     Der Geschäftsbereich Kunststoffe der Bayer AG setzt SERglobalBrain
                     u.a. für die Recherche nach Forschungsberichten ein und integriert die
                     SERbrainware-Technologie in das bestehende
                     Informationsverwaltungssystem der Firma LARS. Die Einführung der
                     SER Produkte ist das Ergebnis umfangreicher Evaluierungen der
                     Knowledge Management-Gruppe des Geschäftsbereichs Kunststoffe
                     von Bayer.

                     "Wir haben uns aufgrund des hervorragenden Kundenservices und des sehr
                     guten Preis-Leistungs-Verhältnisses für die Software SERbrainware
                     entschieden," begründet Dr. Thorsten Derr, Leiter der KM-Gruppe im Bereich
                     Kunststoffe, den Einsatz der SER Software. Der Geschäftsbereich
                     Kunststoffe unterhält mehrere Datenbanken, in denen Forschungs- und
                     Tätigkeitsberichte enthalten sind. Diese Datenbanken dienen als Knowledge
                     Base für die Assoziative Suche (Search by Example) und die automatische
                     Dokumentenklassifikation mit SERglobalBrain. Das von SERbrainware schnell
                     und zuverlässig erschlossene Wissen wird den Anwendern über die
                     Browser-Oberfläche von SERglobalBrain entsprechend ihrer Zugriffsrechte zur
                     Verfügung gestellt. Durch die Einrichtung individueller Interessenprofile und die
                     entsprechende Klassifikation der Dokumente kann die Richtung der
                     Informationsversorgung umgekehrt werden: Die autorisierten Bayer-Mitarbeiter
                     können sich nun nach dem Push-Prinzip automatisch mit den gewünschten
                     Informationen beliefern lassen.

                     Bei der Implementierung der SER Produkte werden die speziellen
                     Anforderungen der Bayer-Mitarbeiter umgesetzt, z.B. die automatische
                     Integration neuer Daten in die Knowledge Base, die Berücksichtigung der
                     unterschiedlichen Zugriffsrechte der Benutzer und die Integration der
                     Recherche-Oberfläche in das LARS-System. Außerdem werden die
                     Mitarbeiter eigene Views erstellen und die Lernmengen für die Klassifikation
                     jederzeit modifizieren können.

                     Weitere Informationen zur SERbrainware-Technologie für das Knowledge
                     Management erhalten Sie unter: www.serware.de

                                                                             

                     Weitere Informationen & Bildmaterial erhalten Sie bei:

                      SER Systems AG
                      Bärbel Heuser-Roth
                      Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
                      D-53577 Neustadt/Wied

                      Tel.: +49 (0) 2683 / 984-220
                      Fax: +49 (0) 2683 / 984-222
                                                   Good News!
                                                   René Sven Körber
                                                   Kolberger Straße 36
                                                   23617 Stockelsdorf

                                                   Tel.: +49 (0) 451 / 88199-11
                                                   Fax: +49 (0) 451 / 88199-29
                      eMail:
                      baerbel.heuser-roth@ser.de
                                                   eMail:
                                                   Sven@goodnews.de  

   Antwort einfügen - nach oben