IBU-tec


Seite 1 von 12
Neuester Beitrag: 12.06.24 11:07
Eröffnet am:24.03.17 07:30von: karmaAnzahl Beiträge:294
Neuester Beitrag:12.06.24 11:07von: M-o-DLeser gesamt:148.138
Forum:Börse Leser heute:19
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

552 Postings, 7017 Tage karmaIBU-tec

 
  
    #1
3
24.03.17 07:30
Im Schatten von Aumann läuft aktuell eine zweite Neuemission. Bis nächsten Montag, 27.03.2017 kann man IBU-tec zeichnen, erster Handesltag soll der 30. März 2017 sein.

IBU-tec bietet kundenspezifische Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen auf dem Gebiet der thermischen Verfahrenstechnik zur Behandlung von anorganischen Pulvern und Granulaten an.

Weitere Infos:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...nellen-Investoren-5382276

http://www.goingpublic.de/ipo-im-fokus-ibu-tec-ag

Meinungen hierzu?  
268 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

1850 Postings, 1802 Tage IQ 177IBU-tec im freien Fall..

 
  
    #270
13.03.24 06:40
Stetig weiter abwärts, schon unter den Tiefs von Jan 2020..

Wie sagt man so schön, Kurse machen Nachrichten..  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-03-13-06-36-21-163_de.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_2024-03-13-06-36-21-163_de.jpg

1850 Postings, 1802 Tage IQ 177China ist ..

 
  
    #271
13.03.24 06:44
führend in Batterietechnologie
Ich sehe keinerlei Übernahme Fantasie aus Fernost für diese Bude..  

1850 Postings, 1802 Tage IQ 177-10 % in den letzten fünf Tagen...

 
  
    #272
13.03.24 07:00

198 Postings, 5637 Tage wernzi71Beispiel Solarindustrie

 
  
    #273
15.03.24 00:20
... man sieht halt, dass wenn man den Chinesen gefährlich werden könnte wird mit voller Marktmacht und Regierungspower hingeschlagen und man ist ungeschützt.

Jeder der jetzt in eine Batterieproduktion investiert kann in 2 Jahren dann doch nicht konkurrenzfähig sein, weil China in Europa den Markt so bespielen darf wie sie wollen.  

1850 Postings, 1802 Tage IQ 177Bin raus dem Kleinanleger-Träumerladen..

 
  
    #274
16.03.24 11:23
Performance: -65 %
Trotzdem total erleichtert, aus meiner Sicht macht die Bude bald dicht  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DBei Ibu-tec ....

 
  
    #275
19.03.24 10:47
produzieren wohl nicht nur die Drehrohröfen heiße Luft ....  

456 Postings, 3427 Tage ReferentVermute ich auch

 
  
    #276
1
20.03.24 09:12
Die müssten doch nach den Videoaussage allmählich Aufträge an Land ziehen. Kann doch nicht sein, dass angeblich pausenlos die Telefone klingeln, aber kein echter Interessent dran ist.  

34 Postings, 934 Tage Kir_RoyalBergauf !

 
  
    #278
21.03.24 13:58
Endlich kommt der positive Newsflow. Bin zwar noch immer minus 40%, aber das ist nur mehr eine Frage der Zeit.  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DIn der Telko gestern .....

 
  
    #279
23.03.24 07:41
wurde die Erklärung dazu geliefert. Der Kunde hat den Großauftrag im Dezember storniert. IBU stellt jedoch in Aussicht, dass der Großauftrag bis Jahresende dennoch kommen kann , und eventuell statt IBUvolt 400 das neue Produkt IBUvolt 402 bestellt wird.
Außerdem würden zwei potentielle Großkunden aus den USA großes Interesse zeigen.

Positiv überrascht haben mich auch die Aussagen zum Bereich Glascoating.

Allgemein hat mich die Telko gestern deutlich positiver gestimmt. Bin nun zuversichtlich, dass das Tal der Tränen durchschritten ist. Für mich hat sich das Chance-Risiko-Verhältniss ganz deutlich in Richtung Chance verschoben.
Wer hat noch an der Telko teilgenommen? Schreibt doch bitte mal eure Meinung.
 

8 Postings, 131 Tage PietuM-o-D

 
  
    #280
23.03.24 18:50
Wenn 3 Monate später eine Aufklärung zum Umsatzeinbruch kommt ist das mehr als fragwürdig.
Seid fast einem halben Jahr kommen keine Aufträge mehr rein aber es werden Sprüche in den Raum gestellt um die Anleger noch bei der Stange zu halten.Wenn ich das Forum betrachte tragen die Kleinanleger die Intransparenz des Herrn Weitz mit großen Verlusten .Für  Leerverkäufer und Spekulanten ist dies das ideale Angebot .Das dieser Großauftrag der Chinesen  je eingespielt wird ist genau so eine Nebelkerze wie die Klingelknöpfe die jetzt wohl in Weimar wegen des Andrangs demontiert werden müssen.AUFTRÄGE präsentieren wäre eine Besinnung  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DDer GB 2023 ist online:

 
  
    #281
23.03.24 23:28
https://www.ibu-tec.de/investor-relations/...berichte-der-ibu-tec-ag/

1. Die Eigenkapitalquote beträgt 75% !!!
2. Der Operative Cashflow ist positiv mit 2,4 Mio. EUR (2022: -3,27 Mio.EUR)
3. Der negative Free Cash Flow (-3,85 Mio. EUR) kommt durch den Cashflow aus Investitionen (-6,3 Mio. EUR) zustande .
Investiert wurde hauptsächlich in den Kapazitätsausbau der Batteriematerialsparte und dem Glascoating (in meinen Augen eine sinvolle Investition).

Somit kann ich deine Ansicht nicht teilen, auch zudem es sich IBU um einen Wachstumswert handelt.

Zu #280:
Die Aufklärung zum Umsatzeinbruch wurde nicht erst 3 Monate später kommuniziert, sondern schon mit der adhoc im Dezember 2023.
Das Entscheidende liegt in den Produktionsverfahren der Anwender, sprich Nass- bzw. Trockenbeschichtung (ich VERMUTE, das der Großkunde den Auftrag storniert hat, weil er seine Produktion von Nass- auf Trockenbeschichtung umstellen will).
Das "alte" Batteriematerial LFP400 ist für die Trockenbeschichtung konfiguriert (das "neue" LFP402 für Nassbeschichtung). Das Verfahren der Trockenbeschichtung ist aber in großem Maßstab noch gar nicht am Markt etabliert, wird aber zukünftig Stand der Technik werden (Vorreiter eine VW-Tochter, 2026).

IBU kann das bereits produzierte LFP400 kosten- u. qualitätsneutral in das neue LFP402 einarbeiten (deshalb ist es in der Bilanz auch nicht mehr als Fertigware sondern als Rohstoff oder Halbzeug bilanziert).
 

8 Postings, 131 Tage PietuM-o-D

 
  
    #282
24.03.24 13:21
Diese Erklärung ist für mich allerdings etwas aufschlußreicher wie alles was bisher gesagt wurde.
Der Aktienkurs und die Stimmung hier im Forum gibt mir allerdings recht mit meiner Kritik zum Thema Kommunikation.
Da nur halbjährlich Zahlen präsentiert werden würde ein kurzes  viertel jährliches Update gut tun.
 

2286 Postings, 2882 Tage M-o-D@Pietu

 
  
    #283
24.03.24 15:20
Da stimme ich dir zu. Da sie nach HGB und nicht nach IFRS bilanzieren sind sie nicht verpflichtet, Quartalsberichte zu veröffentlichen, sondern nur zwei mal im Jahr. Aber mindestens ein kurzes Update zu den Quartalen, wie du sagst, sollte man doch erwarten können.  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DTrockenbeschichtungsverfahren bei VW

 
  
    #284
24.03.24 19:12
Hierzu ein Artikel über die Vorteile:
"VW nennt Details zum Dry Coating"
https://www.elektroauto-news.net/news/vw-nennt-details-zum-dry-coating

Ich finde es sehr schade, dass in diesem Forum (fast) kein Interesse an Austausch von Infos u.s.w. besteht.
Gehe nun auch wieder auf Tauchstation und wünsche allen Investierten viel Erfolg und ein schönes restliches Wochenende.

 

23603 Postings, 5182 Tage Balu4uSteigt vor den Zahlen

 
  
    #285
25.03.24 17:13
Bin gespannt  

23603 Postings, 5182 Tage Balu4uWarum steigt es so?

 
  
    #286
27.03.24 12:23
Sind doch noch keine News oder Quartalszahlen raus  

456 Postings, 3427 Tage ReferentWäre

 
  
    #287
17.04.24 22:25
ja wohl an der Zeit, dass hier endlich mal eine Meldung kommt. Der Verkauf muss doch irgendwann beginnen und Aufträge eintrudeln.  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DLöschung

 
  
    #288
20.04.24 15:39

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.24 14:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

456 Postings, 3427 Tage ReferentKursziel

 
  
    #289
04.05.24 10:43
jetzt auch noch gekappt auf 14,50 Euro. War ja bis vor kurzem noch bei ca. 21,--Euro, das Kurshoch bei ca. 60,--Euro. Das Ding läuft miserabel, von der HV hört man auch nur Personalwechsel, also vermutlich Mehrkosten, nichts aber über anstehende Aufträge, was ja mal Kurspflege bedeuten würde. Wenn man immer in Verhandlungen steht, muss doch auch mal ein Auftrag erfolgen, würde man zumindest meinen. Der Handel ist recht dünn, daher Kurssprünge möglich, aber eben nicht fundamental begründet.  

8 Postings, 131 Tage PietuAlles ein Dunstschleier

 
  
    #290
06.05.24 12:33
Ich habe bei der HV auch kein gutes Gefühl für die Zukunft.Es wird immer mehr Familienklüngel und die Aussichten werden nur wage formuliert.Die Fertigstellung der neuen  Glascoating Anlage legt  man sich wage mit 2024 (eventuell auch später?)fest.Wollte  aber schon zweites Quartal 2023  in betrieb gehen. Von den 2 großen Playern aus den USA hört man auch nix mehr.Andere Kunden sucht man offensichtlich immer noch.
Das ist doch der optimale Nährboden für Spekulanten.
Falls jemand positivere Infos hat bitte melden.  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-D@Pietu

 
  
    #291
14.05.24 14:23
"Von den 2 großen Playern aus den USA hört man auch nix mehr"

Das Interesse der beiden US-Player dürfte nun schlagartig steigen, nachdem Präsident Biden beschlossen hat, Importzölle gegen China zu erheben/erhöhen. Denn dabei enthalten sind erhebliche Zollerhöhungen für Batterien für Elektrofahrzeuge:

"The president also directed U.S. Trade Representative Katherine Tai to more than triple the tariff rates on lithium-ion batteries for EVs and lithium batteries meant for other uses."

https://www.cnbc.com/2024/05/14/...n-evs-solar-panels-batteries-.html  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DWird die Zusammenarbeit ....

 
  
    #292
11.06.24 09:29
mit Lanxess unterschätzt?

"Nachhaltigen Herstellung von Lithiumeisenphosphat
Aufbau einer Wertschöpfungskette für LFP-Batterien in westlichen Märkten"

11.06.2024 - Batterien mit LFP-Kathoden werden bislang fast nur in China produziert. Um diese Abhängigkeit zu verringern, setzt Lanxess auf zwei alternative Herstellprozesse für LFP-Kathodenmaterial und bietet dafür neue Rohstoffe an. Dazu zählen etwa zwei neue Eisenoxide sowie Eisenphosphat. Ziel ist es, gemeinsam mit Partnern eine Wertschöpfungskette für LFP-Batterien zu schaffen, die westliche Märkte sicher versorgt. Im Fokus stehen dabei unbedenkliche Rohstoffe, Klimafreundlichkeit und ein effizientes Recycling im Sinne von Stoffkreisläufen.
Batterien mit LFP-Kathoden sind weltweit auf dem Vormarsch. Dazu trägt auch das Wachstum der Elektromobilität bei. Aktuelle Marktstudien sehen den Anteil von Elektrofahrzeugen mit LFP-Kathoden im Jahr 2030 in Europa und USA zwischen 20 und 30 %. Das globale Wachstum bei LFP-Akkus hat mehrere Gründe. ......
.......Vor allem westliche OEMs favorisieren daher den Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten bei LFP-Batterien.  ....

Partnerschaftliche Kooperationen

Der Chemiekonzern setzt in der Entwicklung seiner technischen Eisenoxide für LFP-Anwendungen nicht allein auf die eigene Expertise, sondern kooperiert auch mit anderen westlichen Partnern der Wertschöpfungskette von LFP-Batterien. Ein Beispiel ist hier die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen IBU-tec advanced materials. Gemeinsam will man innovative Eisenoxide zur Herstellung des Kathodenmaterials für LFP-Batterien entwickeln und damit diesen Batterietyp leistungsfähiger als bisher machen. So sollen etwa die elektrochemischen Eigenschaften des LFP weiter verbessert werden, um die Energiedichte und Ladegeschwindigkeit der Batterien zu erhöhen und mehr Ladezyklen zu ermöglichen.
....."
https://www.chemanager-online.com/news/...ng-von-lithiumeisenphosphat  

2286 Postings, 2882 Tage M-o-DEU-Sanktionen

 
  
    #293
12.06.24 11:07
Heute entscheidet die EU, ob sie ebenfalls (wie die USA) Strafzölle gegen chinesische Elektrofahrzeuge erheben wird:

"Die EU-Kommission will an diesem Mittwoch laut Medienberichten mehreren chinesischen Autoherstellern verkünden, dass sie ab dem kommenden Monat Sonderzölle von bis zu 25 Prozent auf Elektroautos aus China verhängen wird. ...."
https://www.wiwo.de/politik/europa/...-fuer-deutschland/29805514.html

Eben auf ntv:
Experten schätzen, dass Sonderzölle von 20% einen Rückgang von 25% an chinesischen Importen bedeuten würde, welche durch europäische Produktion ersetzt werden würde.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben