Hyzon Motors Inc - Hydrogen & Heavy Duty


Seite 1 von 183
Neuester Beitrag: 15.02.24 18:52
Eröffnet am:20.07.21 09:15von: franzelsepAnzahl Beiträge:5.556
Neuester Beitrag:15.02.24 18:52von: na_sowasLeser gesamt:1.523.807
Forum:Börse Leser heute:322
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  

4927 Postings, 2451 Tage franzelsepHyzon Motors Inc - Hydrogen & Heavy Duty

 
  
    #1
7
20.07.21 09:15
About: https://hyzonmotors.com/about/#overview

Hyzon wurde als neuer Geschäftsbereich von Horizon Fuel Cell gegründet. Hyzon ist ein weltweiter Anbieter von emissionsfreien, wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen, darunter schwere Lkw, Busse und Reisebusse.  
4531 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  

11330 Postings, 2955 Tage aktienpowerMmhh

 
  
    #4533
18.01.24 18:12

Warum geht der Kurs wieder so runter?  

93 Postings, 1437 Tage MaexelchenIst einfach erklärt ...

 
  
    #4534
1
19.01.24 09:46
... die Anleger erkennen langsam, dass es für ein börsennotiertes Unternehmen in einem schwierigen Marktumfeld nicht ausreicht, wenn man pro Jahr irgendwo auf der Welt ein Müllfahrzeug verkauft, während die Konkurrenz immer größer wird und der (vllt irgendwann mal vorhandene) technologische Vorsprung schmilzt wie Margarine ind der finnischen Sauna.

Ich bin echt schwer überzeugt von der Idee Schwerlastverkehr (auf Straße und Schiene) mit Brennstoffzelle und H2. Aber ob ich noch erleben werde, wer hier das Rennen macht. Meine Zweifel wachsen. Ich habe sie alle gehabt - angefangen bei Nicola und endend bei Daimler Truck. Bisher nur ein Fazit: Entweder wird man betrogen und verarscht oder die Technik kann einfach nicht an den Mann gebracht werden, weil das Logistiknetz Wasserstoff einfach nicht existent ist und alle Firmen die daran arbeiten (Nel, Plug etc) kurz vor der Pleite stehen und ihr Werk scheinbar nie vollenden werden. Alle Regierungen schwafeln von Wasserstoff und ihren Konzepten, alle neuen Gasleitungen werden so gebaut, dass man damit auch H2 transportieren kann - selbst die LNG-Terminals im Wattenmeer - aber es geht einfach nicht voran und den Firmen geht immer mehr die Luft aus.

Ich persönlich glaube auch nicht - wie hier oft beschrieben - dass die Öl-Lobby dahinter steckt. BP, Shell und Konsorten sowie auch einige der großen OPEC-Länder haben längst erkannt, dass das fossile Zeitalter enden wird und arbeiten an H2. Aber es wird einfach kein Schuh draus.  

Irgendwie ist mir heute nach schwarzmalen - langsam geht mir in diesem Segment Erneuerbare und Verkehr die Farbe aus ...

CU Max  

221 Postings, 940 Tage one_PoundDein Unmut

 
  
    #4535
1
19.01.24 12:41
ist nachvollziehbar, geht mir genauso. Der US Tech 100 hatte gestern Höchstwert und was ist mit H2, seit 2 Jahren nur bergab. Aus der Blase ist mittlerweile Vakuum geworden. Klimawandel und Umbau der Energieversorgung ist scheinbar abgesagt.  

1531 Postings, 2070 Tage Bamzillohier was

 
  
    #4537
22.01.24 12:46
hier was?  

460 Postings, 2186 Tage Runner44..

 
  
    #4538
1
24.01.24 20:09

221 Postings, 940 Tage one_PoundHyzon liefert

 
  
    #4539
3
26.01.24 02:43

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasWeiterer Artikel zu den 4 Verkäufen

 
  
    #4540
26.01.24 10:20

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasInteressante Aussage von Parker Meeks

 
  
    #4541
2
26.01.24 13:51
Bisher hat Hyzon zwölf Lkw gebaut und sieht den leistungsstärkeren 200-kW-Lkw als Schlüssel für seine Zukunft.

Der Produktionsstart des 200-kW-Lastwagens sei für später im Jahr 2024 geplant, sagte Meeks am 16. Januar gegenüber TT und fügte hinzu, dass das Unternehmen in den letzten Wochen vorläufige Streckentests dieses Fahrzeugs durchgeführt habe. Kundenversuche werden ebenfalls im Jahr 2024 beginnen.

Die Produktion des Brennstoffzellensystems des Unternehmens werde ebenfalls später im Jahr 2024 beginnen, fügte Meeks hinzu. Bis Ende November hatte das Unternehmen 25 B-Muster-Brennstoffzellensysteme fertiggestellt, woraufhin Haltbarkeitstests und Designvalidierungen sowie der Bau von Vorseriensystemen folgen werden. Die Produktion erfolgt im Werk des Unternehmens in Bolingbrook, Illinois.

Das Endziel des Unternehmens bestehe darin, seine Brennstoffzellentechnologie an einen größeren Lkw-Hersteller zu liefern, sagte Meeks.

„Wir sind ein Technologieunternehmen“, sagte er und fügte hinzu, dass die Produktion der eigenen Fahrzeuge von Hyzon über ein Montagemodell eines Drittanbieters nicht auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werde.

Die Zusammenarbeit mit zwei verschiedenen Erstausrüstern an firmeneigenen Lkw biete zusätzliche Möglichkeiten, sagte er.

In den USA verwendet das Unternehmen ein Freightliner- Chassis für seine Straßen-Lkw. In Australien und Europa verwendet das Unternehmen ein Chassis eines anderen OEM. Hyzon hat den OEM nicht öffentlich genannt.

Das aktuelle Fahrgestell in den USA ist der Freightliner Cascadia in zwei Day-Cab-Varianten. Hyzon hat einen guten Deal mit Fontaine Modification .

Meeks bezeichnete 2024 als Übergangsjahr für Hyzon, wenn es um die Lkw des Unternehmens geht. Das Unternehmen „versucht, den Produktionsstart so weit wie möglich zu beschleunigen“, sagte er am 16. Januar gegenüber TT, aber Hyzon führt eine maßvolle Ausweitung durch.  

221 Postings, 940 Tage one_PoundMeeks Aussage

 
  
    #4542
26.01.24 21:13
bezüglich des grösseren Lkw Herstellers lässt aufhorchen, ich spekuliere, daß es diesbezüglich schon einen Hersteller gibt, mit dem man in Verhandlung ist.  

888 Postings, 1640 Tage Jürgen1964Freightliner = Daimler Truck AG

 
  
    #4543
29.01.24 11:55
"Das aktuelle Fahrgestell in den USA ist der Freightliner Cascadia in zwei Day-Cab-Varianten."

Vielleicht wird da ja mehr draus. Freightliner gehört ja zur Daimler Truck AG. Hyzon und Daimler wäre ja nicht schlecht

Auszug aus Wiki:
"Freightliner Trucks (Freightliner Custom Chassis Corporation, FCCC) ist ein US-amerikanischer Lastkraftwagen-Hersteller und eine Marke der Daimler Truck North America LLC, des größten Herstellers von Schwerlastfahrzeugen in Nordamerika. Freightliner wurde 1981 von Daimler-Benz übernommen und gehört mittlerweile zur Daimler Truck AG. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Portland, Oregon. Weitere Produktionsstätten existieren in den Vereinigten Staaten und in Mexiko."
 

10632 Postings, 2195 Tage na_sowas@Jürgen

 
  
    #4544
29.01.24 17:18
Daimler hat seine eigene Brennstoffzelle von ihrer Tochtergesellschaft Cellcentric!
Daher wird das mit Hyzon und Daimler wohl eher nichts ;-)
Der ehemalige CCO von Cellcentric Christian Mohrdieck ist seit 1.1.24 bei Hyzon. Da darf man gespannt sein was er bei Hyzon bewirken kann.  

888 Postings, 1640 Tage Jürgen1964@na-sowas

 
  
    #4545
30.01.24 09:03
Ich spinne mal ein bisschen rum und lasse meiner Fantasie jetzt mal freien Lauf  ;-)

Was wäre denn, wenn Daimler seinen ehemaligen Cellcentric CCO zu Hyzon gebracht hat, um den Deal umzusetzen?

Mir ist nicht bekannt, wie es bei Cellcentric bezüglich Nordamerika und Australien aussieht, aber vielleicht fährt Daimer ja zweigleisig. Einfach mal so als Gedanke...

 

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasDeine Fantasie würde uns 1000% bescheren

 
  
    #4546
30.01.24 17:11
Ein Deal mit Daimler wäre der Ritterschlag, aber die Chance für deine Spinnerei sind homöopathisch klein ;-)

Keine Ahnung was noch alles passiert, hier kann mich nichts mehr aus den Sessel katapultieren.

 

221 Postings, 940 Tage one_PoundHyzon hat

 
  
    #4547
1
30.01.24 23:58
ein funktionierendes Sytem für den Freightliner und ist auf der Suche nach einem grösserem Hersteller, ich denke es ist gar nicht so abwegig, dass Daimler hier einen genaueren Blick auf Hyzon wirft. Eine funktionierende 200kw Zelle wäre da noch das Sahnehäubchen obendrauf. Letztendlich verschlingt die Entwicklung eines solchen LKWs Unmengen an Kapital. Lassen wir uns überraschen was das Jahr bringt.  

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasBei Hyzon Australien wird erweitert....

 
  
    #4548
1
31.01.24 06:08
Letzte Woche besuchte ICN Victoria zusammen mit Murray Newton und Katherine Smith, die Firma Hyzon, eine Lkw-Produktionsstätte in Noble Park, Victoria.

Produktion innovativer Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw, an die derzeit eine neue Anlage gebaut wird, um bis zu 1000 Einheiten pro Jahr zu produzieren.

Dieses innovative, hochmoderne Unternehmen verfügt über ein eigenes technisches Design in Melbourne und investiert langfristig in unsere saubere Energiezukunft, um die souveräne Sicherheit Australiens zu gewährleisten.

https://www.linkedin.com/posts/...share&utm_medium=member_android  

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasArk Energy mit 5 Hyzon Trucks in Australien

 
  
    #4549
05.02.24 07:30

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasHyzon und New Way Trucks

 
  
    #4550
2
06.02.24 14:22
Gemeinsame Entwicklungsvereinbarung zur Einführung von Brennstoffzellen-Elektro-Lkw auf dem nordamerikanischen Müllmarkt;  Die Planung für Versuche im ersten Halbjahr 2024 läuft

BOLINGBROOK, Illinois, 6. Februar 2024 /PRNewswire/ -- Hyzon Motors Inc. (Hyzon) (NASDAQ:HYZN), ein führender Entwickler von Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie und globaler Anbieter von emissionsfreien Schwerlast-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen (  FCEVs) und das privat geführte Unternehmen New Way Trucks (New Way) gaben heute eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung (Joint Development Agreement, JDA) zur Entwicklung eines brennstoffzellenbetriebenen Müllfahrzeugs für den nordamerikanischen Markt bekannt.
Hyzon und New Way planen, mit den fortgeschrittenen Phasen der Lkw-Entwicklung zu beginnen, wobei der erste Basis-FCEV-Prototyp für die Integration von Müllsammelgeräten bereit ist.  Hyzon wird für die Lieferung und Integration seiner fortschrittlichen Brennstoffzellentechnologie und seines integrierten Antriebsstrangs verantwortlich sein, während New Way für die Lieferung und Integration des automatischen Seitenlade-Müllbehälters Sidewinder  eine nachhaltige Abfallsammellösung.  Es wird erwartet, dass der Entwicklungsprozess die praktische Erfahrung von Hyzon bei der Entwicklung, Montage und dem Einsatz eines Wasserstoff-Brennstoffzellen-Müllwagens nutzt, der seit Oktober 2023 in Australien bei REMONDIS Australia, dem australischen Betrieb eines der weltweit größten Recycling-, Service- und Wasserunternehmen, im Einsatz ist.

„New Way kann auf eine erfolgreiche Erfolgsgeschichte beim Einsatz alternativer Antriebssysteme für Abfallentsorgung in ganz Nordamerika zurückblicken“, sagte Don Ross, Chief Sales Officer von New Way.  „Die Partnerschaft mit Hyzon, um das erste FCEV-Müllsammelfahrzeug der Klasse 8 des Kontinents zum Leben zu erwecken, ist ein wichtiger Schritt, um unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Nachhaltigkeits- und Dekarbonisierungsziele zu erreichen.“
„New Way kann auf eine erfolgreiche Erfolgsgeschichte beim Einsatz alternativer Abfallgeräte mit Antriebsstrang in ganz Nordamerika zurückblicken“, sagte Don Ross, Chief Sales Officer von New Way. „Die Partnerschaft mit Hyzon, um das erste FCEV-Müllsammelfahrzeug der Klasse 8 des Kontinents zum Leben zu erwecken, ist ein bedeutender Schritt, um zu helfen.“  Unsere Kunden erreichen ihre Nachhaltigkeits- und Dekarbonisierungsziele.“

Hyzon schätzt, dass in ganz Nordamerika derzeit etwa 120.000 Müllfahrzeuge im Einsatz sind und jährlich insgesamt über 953 Millionen Gallonen Dieselkraftstoff verbrauchen.  Die Integration von FCEVs in Müllsammelflotten in Nordamerika bietet die Möglichkeit, zur Dekarbonisierung der Branche beizutragen und die Lärmbelästigung durch Diesel-Lkw zu reduzieren.  Darüber hinaus geht Hyzon davon aus, dass Müllfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb ein Leistungsniveau auf dem Niveau von Diesel- und Erdgasfahrzeugen erreichen.

„Die Partnerschaft mit New Way ist ein wichtiger Schritt für uns“, sagte Steve Boyer, Vice President of Commercial bei Hyzon. Laut Boyer soll die fortschrittliche Brennstoffzellentechnologie von Hyzon die Betriebsleistung von Müllfahrzeugen verbessern und sich positiv auf die Umwelt auswirken. Hyzon  Präsident Pat Griffin fügte hinzu: „Es geht darum, Lösungen bereitzustellen, die auf die betrieblichen Anforderungen und Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden abgestimmt sind.“  Die Zusammenarbeit mit einem Partner wie New Way ist von unschätzbarem Wert.  Unsere gemeinsamen Entwicklungsbemühungen haben das Potenzial, einen neuen Standard für die Abfallindustrie zu setzen.“

Erste Kundenversuche für den ersten nordamerikanischen Lkw-Prototyp der Parteien sollen im ersten Halbjahr 2024 mit einer Mischung aus öffentlichen und privaten Müllflotten beginnen.  Darüber hinaus strebt Hyzon aufgrund möglicher erfolgreicher Versuche die ersten Nutzfahrzeugauslieferungen im Jahr 2025 an.  Beim Probeeinsatz sollen die Lkw eine Reichweite von bis zu 125 Meilen, 1.200 Müllwagen-Hebungen pro Strecke, ein deutlich geringeres Leergewicht als ein gleichwertiger batterieelektrischer Lkw und eine Betankungszeit von 15 Minuten erreichen, basierend auf der bisher beobachteten Leistung  im REMONDIS-Prozess.  Die Müllfahrzeuge von Hyzon bieten im Vergleich zu Verbrennungsmotoren eine wettbewerbsfähige tägliche Betriebsleistung.


„Wir freuen uns darauf, zu erfahren, wie sich die Hyzon/New Way-Einheit auf der Strecke schlägt“, sagte Eric Evans, Chief Product Officer von New Way. „New Way-Händler und wichtige Kunden sind begeistert von der Aussicht auf alternative Antriebsoptionen, die die Erkenntnisse von BEV ohne nutzen.“  Leistungskompromisse bei gleichzeitiger Anpassung an neue Wasserstofftechnologie- und Infrastrukturinvestitionen.“

Ziel von Hyzon ist es, Kunden und der Industrie durch Versuche zu zeigen, dass brennstoffzellenbetriebene Müllfahrzeuge die erste Wahl für jedes Abfallentsorgungsunternehmen sein können, das seinen CO2-Fußabdruck minimieren und seine Flotten modernisieren möchte.


https://quantisnow.com/insight/5232133

 

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasWeiterer Artikel

 
  
    #4551
1
06.02.24 15:44

460 Postings, 2186 Tage Runner44nachgekauft

 
  
    #4552
08.02.24 19:30
Hab jetzt nochmals nachgekauft heute. Schauen wir mal in ein zwei Jahren.  

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasEndlich mal ein Profi für die PR Abteilung

 
  
    #4553
09.02.24 14:01

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasHyzon Artikel bei FleetOwner

 
  
    #4554
1
10.02.24 10:51

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasHyzon und Pulsenics mit Zusammenarbeit in Kanada

 
  
    #4555
14.02.24 15:25
Der Staat Ontario fördert die Sache hier mit.
Hier geht es um eine Echtzeit Überwachung der Brennstoffzelle im laufenden Betrieb.
Was Effizienz und Haltbarkeit zu gute kommt.
Zum ersten mal tritt hier auch Herr Mohrdieck ins Rampenlicht.

Hyzon entwickelt sich langsam aber stetig in eine gute Richtung, spannend bleibt die weitere Finanzierung die demnächst ansteht.

https://fuelcellsworks.com/news/...bonization-of-heavy-duty-trucking/  

10632 Postings, 2195 Tage na_sowasParker Meeks in Washington

 
  
    #4557
1
15.02.24 18:52
In der vergangenen Woche reisten Hyzon-CEO Parker Meeks und Chief Legal Officer John Zavoli nach Washington D.C., um sich in Gesprächen mit dem Kongressabgeordneten Bill Foster für eine saubere Transportzukunft einzusetzen.

Bei Hyzon treiben wir die neue industrielle Revolution voran und beleben den Schwerlasttransportsektor mit unserer fortschrittlichen Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie.  Wir drängen auf politische Änderungen, um sicherzustellen, dass unsere Technologie im Rahmen von Steuergutschriften des Bundes anerkannt und gefördert wird.  Unser Ziel ist es, gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Innovatoren zu gewährleisten, die sich für eine nachhaltige, emissionsfreie Welt einsetzen.

Unsere Vision bei Hyzon ist klar: Wir wollen eine Zukunft schaffen, in der die Schwerlastindustrie robust, leistungsstark und vor allem umweltfreundlich ist.  Wir stehen an der Spitze dieser Transformation und sind der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern verpflichtet.

Begleiten Sie uns auf unserem Weg, die Industriewelt mit emissionsfreien Wasserstoff-Brennstoffzellen zu versorgen.


https://www.linkedin.com/posts/...share&utm_medium=member_android
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  
   Antwort einfügen - nach oben