HCI Kaufempfehlung?


Seite 22 von 24
Neuester Beitrag: 18.10.22 11:37
Eröffnet am:31.07.06 12:44von: hui456Anzahl Beiträge:589
Neuester Beitrag:18.10.22 11:37von: Tommy_AB.Leser gesamt:232.353
Forum:Börse Leser heute:123
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 18 | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 >  

38 Postings, 1132 Tage Helg11Lotta Auerbach (2007) Verkauf

 
  
    #526
01.11.21 10:16
Der Verkauf von Lotta Auerbach (Baujahr 2007 - 14 Jahre alt) bestätigt meine frühere Einschätzung, dass Ernst Russ erhebliche stille Reserven hat, insbesondere vor dem Hintergrund der zuletzt gestiegenen Charterraten und Gebrauchtschiffpreise.

Positive Nachrichten, hohe Gewinne in kurzer Zeit und Fokus auf Feeder-Containerschiffe. Siehe auch Kommentar von Warburg. In der Tabelle ist Lotta mit einem Schiffswert von 5 Mio. USD, der Anteil von Ernst Russ 2,55 Mio. USD gegenüber dem Gewinn im vierten Quartal: + 5,2 Mio. EUR.

Auch Ernst Russ vermeidet die Zahlung von 5 Dienstjahren (Februar 2022).  

853 Postings, 3971 Tage Homer_Simpsonhast Recht sorry

 
  
    #527
01.11.21 11:04
hatte mich im Baujahr geirrt. 2017 statt 2007.
Unter diesem Umständen ein guter Deal.  

38 Postings, 1132 Tage Helg11Hapag +10% Heute

 
  
    #528
01.11.21 14:21
"Vor dem Hintergrund der ungebrochenen weltweiten Nachfrage nach Containertransporten und einer anhaltenden Störung der globalen Lieferketten, die zu einer Verknappung der verfügbaren Transportkapazitäten führen, verzeichnete Hapag-Lloyd in den ersten neun Monaten 2021 ein sehr gutes Geschäftsergebnis.

Auf Basis vorläufiger Zahlen erwartet Hapag-Lloyd für die ersten neun Monate 2021 ein EBITDA von etwa 6,8 Milliarden Euro im Vergleich zu rund 1,8 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig liegt das EBIT bei etwa 5,8 Milliarden Euro, nach rund
0,9 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten 2020.

Da die Ertragsdynamik auf einem weiterhin hohen Niveau verbleiben dürfte, hat der Vorstand der Hapag-Lloyd AG heute beschlossen, den Ergebnisausblick anzuheben. Für 2021 wird nun ein Konzern-EBITDA in der Bandbreite von 10,1 - 10,9 Milliarden Euro (bisher: 7,6 - 9,3 Milliarden Euro) und ein Konzern-EBIT in der Bandbreite von 8,7 - 9,5 Milliarden Euro (bisher: 6,2 - 7,9 Milliarden Euro) erwartet."  

34 Postings, 1053 Tage Nomad@Homer

 
  
    #529
04.11.21 08:34
hat sich die Dame der IR jetzt eigentlich nochmal gemeldet? Oder ist "Still ruht der See" angesagt?  

853 Postings, 3971 Tage Homer_SimpsonNomad

 
  
    #530
1
04.11.21 08:41
Die Hillmer macht die Schildkröte. Kopf einziehen und abtauchen, in der Hoffnung nicht gesehen zu werden.  Als deren Chef würde ich mal auf den Tisch hauen, ganz nach dem Motto: "Raus aus dem Schlafanzug, rein in die Arbeitsklamotten!"  

34 Postings, 1053 Tage NomadPuh

 
  
    #531
04.11.21 21:54
Liebe IR. Wollt ihr hier nicht besser performen?  

264 Postings, 1584 Tage PaxiFrachtraten

 
  
    #532
1
08.11.21 18:08
Moin an euch,
Eigentlich komme ich aus einem anderen Wert, habe E.R.  aber auf meinem Radar. Wegen der Frachtraten-(entwicklung) habe ich in anderem Zusammenhang nachfolgende Stellungnahme gefunden. Ich hoffe es ist für den einen oder anderen von euch von Interesse.

"Die Hauptannahme für die Trockenmassengutfrachtraten basiert auf den Aussichten für den Containermarkt. Angesichts des rekordhohen Auftragsbestands und des begrenzten Auftragsbestands der Flotte im Jahr 2022 gehen viele Experten davon aus, dass die Containerfrachtraten mindestens bis zur ersten Hälfte des Jahres 2022 hoch bleiben werden, wenn auch auf einem niedrigeren Niveau als in diesem Jahr. Unsere Ansicht weicht etwas vom Konsens ab, aber wir teilen die Ansicht, dass viele Massengutfrachter im Containersektor bleiben werden, was das Flottenangebot reduzieren und dazu führen wird, dass sie andere Größensektoren übertreffen werden."

https://ihsmarkit.com/research-analysis/...the-deeper-the-valley.html  

125 Postings, 1437 Tage SandkaiserMorgen kommen ja

 
  
    #533
24.11.21 14:49
die Q3 Zahlen. Die müssen ja bombastisch ausfallen.Hoffentlich wird der Ausblick dann noch einmal angehoben. Dann sehe ich sicherlich eine 5 im Kurs vorne.  

104 Postings, 2516 Tage Tommy_ABGQ3 Zahlen

 
  
    #534
25.11.21 08:29
der 9-Monatsbericht ist da: EPS = 0,33 €  

125 Postings, 1437 Tage SandkaiserNach den neuesten Zahlen

 
  
    #535
1
06.12.21 20:34
für 2022 ergibt sich nur ein KGV von ca. 3,4. Ist das nicht unglaublich wenig ?
44 Mio EBIT iM. : 32 Mio Aktien = 1.35 . Kurs 4,50 : 1.35 = 3,4 ca.
Da muss doch Kaufinteresse geweckt werden. NmM….  

853 Postings, 3971 Tage Homer_Simpsonsandkaiser

 
  
    #536
07.12.21 07:34
Das extrem niedrige KGV Ist ja jetzt keine neue Erkenntnis auf Basis der DGAP Meldung von gestern.
Der Markt zweifelt aber wohl weiterhin an der Nachhaltigkeit der Erträge  

38 Postings, 1132 Tage Helg11Homer

 
  
    #537
1
07.12.21 07:53
Was braucht der deutsche Investor also, um zu verstehen, dass Ernst Russ unterbewertet ist? Kann ein Vergleich mit MPC Container sinnvoll sein? Beide Unternehmen konzentrieren sich auf Feeder-Containerschiffe und haben ihren Hauptsitz in Hamburg. MPC Container Ships sind an der norwegischen Börse notiert und werden im Verhältnis zum Umsatz fast dreimal höher bewertet. Ich habe auch Netto-TEU- und Schiffswerte verglichen. Egal wie man es betrachtet, Ernst Russ wird nicht in Bezug auf Kennzahlen bewertet. Sollte die Entwicklung weitergehen, sollte Döhle Ernst Russ an die norwegische oder amerikanische Börse wechseln, dann ist auch die Geschichte von HCI Capital vorbei. Anleger müssen sich möglicherweise nur gedulden, da Buchführungszahlen und Dividenden interessant sein werden.  

853 Postings, 3971 Tage Homer_SimpsonHELG11

 
  
    #538
2
07.12.21 08:51
Falls alls einfach zu erklären wäre, gäbe es am Aktienmarkt mur gewinner und keine Chancen durch Unterbewertungen
Schau dir Klöckner & Co. an, die wird aktuell mit einem KGV von 1 (!!!)  auf Basis 2021 bewertet.  

104 Postings, 2516 Tage Tommy_ABGsandkaiser

 
  
    #539
07.12.21 12:28
seit wann berechnet man denn das KGV aus dem EBIT? da nimmt man doch wohl das EPS - oder?  

125 Postings, 1437 Tage Sandkaiser@Tommy:

 
  
    #540
07.12.21 13:53
Ist denn EPS nicht Gesamtgewinn: Anzahl Aktien?
Ob nun EBIT oder EBITDA herangezogen wird , weiß ich aber nicht .  

104 Postings, 2516 Tage Tommy_ABGEPS

 
  
    #541
07.12.21 14:18
= earnings per share - also der Gewinn , der tatsächlich für den Aktionär relevant ist..quasi unser netto - etwas vereinfacht erklärt,
die anderen Kennzahlen sind Gewinn vor Steuern, Abschreibungen, Gewinnanteilen Dritter...quasi brutto - das interessiert den aktionär eigentlich weniger...oder gehst du mit deinem brutto einkaufen?
kann man übrigens alles nachlesen - bevor man hier irgendwas schreibt...das ist Grundwissen für einen Investor...

EPS für 9 monate 2021 war 0,33€ - habe ich schon geschrieben - meine aktuelle Schätzung fürs Gesamtjahr lautet jetzt: ca 0,50€

nächstes jahr sollte es etwas mehr werden  

125 Postings, 1437 Tage SandkaiserDanke Tommy.

 
  
    #542
07.12.21 14:34
Also KGV bei ca 9,5. Ist ja noch Luft nach oben .  

104 Postings, 2516 Tage Tommy_ABGbin gerade am verkaufen

 
  
    #543
07.12.21 14:53
meiner meinung nach ist das potential sehr begrenzt - wir sind gerade bei knapp 5€ - ich finde, die Aktie ist gut bezahlt...es gibt auf absehbare Zeit keine Dividende...die 12 neuen Schiffe müssen ja bezahlt werden...ausserdem müssen im nächsten Jahr mehrere Schiffe in die Werft...  

15 Postings, 5911 Tage malenamareich sehe es wie sandkaiser: extrem unterbewertet

 
  
    #544
07.12.21 17:35

34 Postings, 1053 Tage Nomad@Homer

 
  
    #545
07.12.21 20:34
bei Klöckner wäre ich froh, wenn der Kurs mit kgv 9,5 bewertet werden würde wie bei ER  

853 Postings, 3971 Tage Homer_Simpsonsandkeiser & tommy

 
  
    #546
2
09.12.21 18:46
Ich weiss nicht ob es Sinn macht, ER rein auf Basis des KGV zu bewerten. Viel interessanter ist da eher die Bettachtung des operativen Cashflows. Hier ist man auf Basis 2022 (Umsatz 140 Mio, EBITDA 70 Mio) bei einer Marketcap von 167 Mio. mit Faktor 2,4 bewertet, d.h. aus die operative Geschäftstätigkeit verdient in 2,4 Jahren den gesamten Unternehmenswert. Das ist ein Witz, zumal der Unternehmenswert auch noch mit 40 % Cash unterlegt ist.  

122 Postings, 6367 Tage gigimailNach 10 Jahren Haltedauer

 
  
    #547
13.12.21 09:34
macht Ernst Russ  endlich richtig Spass  

853 Postings, 3971 Tage Homer_Simpsonendlich folgt

 
  
    #548
1
13.12.21 17:26
Der Kurs auch der starken operativen Entwicklung.  

853 Postings, 3971 Tage Homer_Simpsonhelg11

 
  
    #550
13.12.21 20:45
Das bestätigt ja genau das, was ich seit Monaten sage. Der Kurs spiegelt aktuell ein Abschwächen der Charterverträge für 2022 dar, was aufgrund der LieferEngpässe wenig wahrscheinlich ist. Wenn sich die aktuellen Charterraten auch nur ein Stück weit verstetigen lassen, ist hier das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Da verschenken einige Wenige, die seit 4 Eur und tiefer auf der Verkäuferseite stehen, einige Zig-Prozente an Gewinn.  

Seite: < 1 | ... | 18 | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 >  
   Antwort einfügen - nach oben