Frage zu Optionsscheinkursen bei OnVista


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.02.01 09:09
Eröffnet am:12.02.01 04:28von: DiplomatAnzahl Beiträge:3
Neuester Beitrag:12.02.01 09:09von: gut-buyLeser gesamt:3.911
Forum:Börse Leser heute:3
Bewertet mit:


 

357 Postings, 9103 Tage DiplomatFrage zu Optionsscheinkursen bei OnVista

 
  
    #1
12.02.01 04:28
wie sehr kann man sich auf die verlassen?
Bin auf der Suche nach einem Call auf Dt. Telekom auf 624009 gestoßen. Der hat eine Basis von 15 € und läuft noch bis 28.12.2001. Laut OnVista hätte der einen inneren Wert von 1,63 €. Die von OnVista genannten Geld- (1,52 €) und Briefkurse (1,57 €) würden also unter dem inneren Wert liegen? Kann so was sein? Da wär der Emittent ja dämlichst. Schlußkurs in Suttgart waren denn auch 1,70 €.
Was dürfen wir daraus für die anderen OnVista-OS-Kurse schließen?

Grüße
Diplomat  

1952 Postings, 8565 Tage gut-buydu mußt auch immer die uhrzeit beachten

 
  
    #2
1
12.02.01 08:27
der onvista kurs ist von 21 uhr 41 . d.h. goldman sachs handelt die scheine solange wallstreet offen ist und paßt auch die kurse laufend an.
der onvista kurs muß aber trotzdem nicht stimmen. ausschlaggebend ist der kurs, den
der emittent stellt. also , wenn du zugriff auf g+s seiten hast, sieh dort nach. und kontolliere die uhrzeit. auch die stuttgarter kurse sind zu 95%
an - und verkaufkaufskurse der emittenten.direkter außerbörslicher handel kann also sinnvoller sein, weil du die maklercourtage sparst.  

1952 Postings, 8565 Tage gut-buyder schein ist eine echte alternative

 
  
    #3
12.02.01 09:09
zur aktie. vorausgestzt, du willst die speku-first nicht aussitzen und bist der meinung , daß telekom steigt, was du beim aktienkauf auch dächtest.  

   Antwort einfügen - nach oben