Encavis -Nicht unter 20 EUR hergeben


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.05.24 09:04
Eröffnet am:14.03.24 15:23von: imonlysleepin.Anzahl Beiträge:21
Neuester Beitrag:25.05.24 09:04von: chabroLeser gesamt:8.377
Forum:Börse Leser heute:232
Bewertet mit:
1


 

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingEncavis -Nicht unter 20 EUR hergeben

 
  
    #1
1
14.03.24 15:23
die 17,50 sind in meinen Augen ein schlechter Witz.
Möglich, dass es irrelevant ist, aber ich werde unter 20 nicht freiwillig abgeben.  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingWer denkt ebenso?

 
  
    #2
14.03.24 15:39
Dafür dieser Thread  

192 Postings, 4941 Tage Jürgen BirkeIch eigentlich auch

 
  
    #3
14.03.24 16:40
Bin seit 2021 mit mittlerem EK von 17,26 € dabei, war als langfristiges Invest >10 Jahre gedacht. Mit 17,50 € bin ich natürlich nicht zufrieden, aber bevor die dann bei Ablehnung wieder bei 12 steht, überlege ich jetzt mit Mini-Minus rauszugehen. Siehe K S. Die 43 € die dort mal geboten wurden hätte heute wohl jeder Aktionär gerne.  

1359 Postings, 3269 Tage oli25nicht unter 20?

 
  
    #4
14.03.24 17:06
Ich glaube nicht, dass wir danach gefragt werden.  

Optionen

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingWie kann eine Übernahme ablaufen

 
  
    #5
2
14.03.24 18:19
https://www.finanzen.net/ratgeber/aktien-uebernahmen/

Wenn jemand weitere Infos hat, gerne mitteilen.

Kann auch Mal wie bei VW oder Mannesmann laufen.  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingNoch eine weitere Quelle

 
  
    #6
1
14.03.24 18:28
https://www.alleaktien.de/aktienanalysen/...n-bei-uebernahmeangeboten

Als erstes werden sie 75% anstreben.

Nicht ganz so bekannt geworden ist die Übernahme von Drillisch durch 1 &1, mit einem überaus fairen Angebot.

Abwarten kann lohnend sein ...  

438 Postings, 3596 Tage ikke2Vielen Dank

 
  
    #7
14.03.24 19:45
Für die Info. Das hört sich doch sehr gut an  für uns. Die 17,50  Euro sind sicher. Da ich von dem Unternehmenn überzeugt bin habe ich auch keine Angst vor einem Rückzug des Investors, ich habe Zeit...  

Optionen

1413 Postings, 6902 Tage HerrmannDas Übernahmeangebot war gut vorbereitet

 
  
    #8
1
15.03.24 10:50
Meiner Meinung ist die Übernahme von langer Hand vorbereitet worden. Encavis, die aus der Fusion von Capital Stage- vormals ab 1996 HWAG (Beteiligungsgesellschaft) und Chorus Clean Energy AG in 2017 hervorgegangen ist, war immer schon eine Kapital- Vermehrung s- Gruppe. Die Anleger, Finanzgruppen und wohlhabende, meist Hamburger Familien, haben ihr EK im Laufe der 20 - 25 Jahre erfolgreich vervielfacht.  
Die Vissmann - Familie hat ihr Unternehmen auch erfolgreich versilbert und sitzt nun auf einem großen Batzen Geld, welches eine sinnvolle Anlage erfordert. Beide Gruppen einigen sich. Danach wird der Kurs von über 20 € langsam aber sicher in bester Leerverkaufsmentalität nach unten auf etwa 11 € lanciert. Nun macht man den verbleibenden Restaktionären ein vermeintlich großzügiges Übernahmeangebot von 17,50, und kommt damit günstig an das Unternehmen.

Die Kursempfehlungen der Analysebanken schwanken zwischen:
Morgan Stanley mit 12 € am 07.03.24
und der Berliner Quirin Privatbank mit 28 € am 16.11.24
doch erheblich. Ich bin gespannt, wie dies Übernahmeangebot weitergeht.  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingWarburg sieht fairen Wert bei 20,30

 
  
    #9
15.03.24 13:45

254 Postings, 2583 Tage Schniposadas mit Drillisch

 
  
    #10
15.03.24 18:02
kann ich so nicht stehen lassen.

Zitat Dommermuth:
...
Mit dem Ablauf der Annahmefrist für das begleitende Übernahmeangebot haben wir einen weiteren Teilschritt im Gesamtprozess erreicht. Dass nur sehr wenige Drillisch-Aktionäre unser Angebot angenommen haben, zeigt, dass die Investoren von den Vorteilen der geplanten Gesamttransaktion überzeugt sind.

So toll war es nicht...  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingDZ Bank fairer Wert 20

 
  
    #11
15.03.24 20:41
https://www.boerse.de/nachrichten/DZ-BANK-Encavis-buy/35861002

@Schniposa: nach meiner Erinnerung Stand der  Drillisch Kurs in 2014 noch um die 26 -28 EUR, in 2016 dann um die 43, das Übernahme Angebot lag bei 50.
Ich empfand das damals nicht als unter Wert.

Im Gegensatz zu dem Angebot für die Encavis Übernahme.  

2 Postings, 2754 Tage BullandBear26Übernahmeangebot 17,50 EUR zu niedrig

 
  
    #12
2
16.03.24 14:34

Aus meiner Sicht sind die angeboten 17,50 EUR auch zu niedrig für die Übernahme von Encavis. Wenn das Angebot laut Vorstand und Aufsichtsrat tatsächlich so attraktiv sein soll, dann frage ich mich warum die Familie Büll nicht die kompletten Anteile zu 17,50 EUR veräußert und weiterhin mit ca. 13 Prozent am Unternehmen beteiligt sein will/wird ? Das ist aber nur meine bescheidene Meinung (: Ich warte mal ab was hier noch passiert. Schönes WE an alle.

Fusionen und Übernahmen: Finanzinvestor KKR und Viessmann bieten für Energiekonzern Encavis (handelsblatt.com)

 

6 Postings, 3265 Tage charly2301Zustimmung zur Übernahme

 
  
    #13
3
17.03.24 20:12
Die Fam Büll bleibt investiert weil die 17.50 € lächerlich sind bei dem Potential der Gesellschaft .Entwicklung auf 8  gwh geht und kommenden golden end der P.arks. reichlich Gewinn einfahrene,Für die Zustimmung  dürfen die Altaktioäre weiter investiert bleiben. Es geht nur darum die Kleinaktiönäre auszuschließen .Wir dürfen nur auf die Dividende verzichten damit Ihre zukünftigen  Gewinne erreicht werden  

2 Postings, 2754 Tage BullandBear26Gewinne sollen privatisiert werden

 
  
    #14
1
18.03.24 10:19
Charly 2301 ich stimme dir da zu und sehe das auch so. Da bleibt nur zu hoffe, dass alle anderen Aktionäre das genauso sehen und ebenfalls ihre Anteile nicht hergeben. Oder zumindest ein Großteil an Aktionäre ;)  

6 Postings, 3265 Tage charly2301Dividende

 
  
    #15
18.03.24 17:09
Wahrscheinlich dürfen wir wieder auf die Dividende für 2023 zu gunsten der Investition für die Zukunft ohne uns verzichten.
Perverser geht's nicht mehr  

1359 Postings, 3269 Tage oli25dividende?

 
  
    #16
1
18.03.24 17:23
Das war doch schon lange klar und wurde auch entsprechend kommuniziert.
Ausserdem war die Entscheidung aus betriebswirtschaftlicher Sicht absolut nachvollziehbar.  

Optionen

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingAbfindungsangebot liegt vor

 
  
    #17
2
05.05.24 21:00
Werde es nicht annehmen.

Übrigens zur Dividende: Man kann einen Tagesordnungspunkt mit Dividendenvorschlag z.B. 70 Eurocent einreichen, darüber wird dann auf der HV abgestimmt.
Könnte ein Signal sein.  

15 Postings, 920 Tage Dr.PanicAblehnung des Übernahmeangebots, und dann?

 
  
    #18
1
20.05.24 12:10
Hat jemand hier im Forum ausreichend Erfahrung mit abgelehnten Übernahmeangeboten? Nachbesserung des ersten Angebots, Squeeze-out, Spruchverfahren wie wahrscheinlich ist was? Wie ist Eure EInschätzung? Was ist die beste Option? Ich bin mir noch unsicher. Einerseits halte ich die 17,50€ je Anteil für echt billig, anderseits wil ich nicht handlungsunfähig und abhängig von einem mir unbekannten Verfahren sein. Was macht ihr?  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepingAblehnung

 
  
    #19
21.05.24 17:44
Die kurzfristigen Schritte erläutert Chr. Husmann hier:
https://www.brn-ag.de/43339-Encavis-Uebername-Angebots-Phase-29-Mai

Er geht von einer Zaunkönig Phase nach dem 29.05.. von 14 Tagen aus.


Die Investoren haben das Ziel >= 54,3 % Aktienanteile zu bekommen.

Langfristig (also vermutlich 2025) will Encavis die Aktie von der Börse nehmen. Ein Delisting ist gesetzl. geregelt:
https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...ahmen_artikel.html

Ob dabei ein besseres Angebot herauskommt, ist offen.  

191 Postings, 2818 Tage imonlysleepinggefühlt falscher Film

 
  
    #20
1
23.05.24 10:30
In den aktuellen Verlautbarungen von Encavis zu dem KKR / Viessmann Engagement wird immer wieder die positive Wirkung auf das Wachstum hervorgehoben (z.B. 7 GW operative Parks bis 2027). Natürlich möchten Abacon (oder alle Pool-Angehörige) und der Vorstand bei der Entwicklung dabei sein.

Was mir dabei nicht gefällt ist, dass sie Kleinaktionäre von dieser Entwicklung ausschließen werden obwohl auch die Kleinaktionäre mit dem Dividendenverzicht im letzten Jahr - und in diesem voraussichtlich auch  - die positive Entwicklung mitfinanzieren.
Chr. Husmann hat immer wieder diese positive multiplikatorische Wirkung der Einbehaltung hervorgehoben. Auch in diesem Jahr dürften mutmaßlich 1.000 GWh Erzeugungskapazität dazukommen. Diese sind/werden von den bisherigen Aktionären finanziert.
Da passt für mich die Story mit der positiven Wirkung von KKR / Viessmann nicht. Was nützt es mir, wenn ich nicht mehr dabei sein soll?
Aufgrund der geplanten Entwicklung bis 2027 (auch vor KKR) halte ich das Abfindungsangebot von 17,50 für zu gering.

Für die Inhaber der Wandlungsanleihe wird ein Wandlungspreis um die 18 EUR angegeben.
Dieser soll sich aus den Konditionen der Anleihe ableiten.
Das empfinde ich zumindest als bemerkenswert.
Aber auch hier halte ich die 18 EUR für zu niedrig!



 

15 Postings, 3418 Tage chabroich nehme nicht an

 
  
    #21
25.05.24 09:04
habe mich jetzt entschlossen das Angebot nicht anzunehmen - mal guggen was passiert
 

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben