Die umfassendste Nasdaq-Analyse aller Zeiten


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 03.10.04 22:03
Eröffnet am:11.09.04 19:42von: EmittentAnzahl Beiträge:76
Neuester Beitrag:03.10.04 22:03von: Pate100Leser gesamt:6.389
Forum:Börse Leser heute:4
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

1050 Postings, 7326 Tage EmittentDie umfassendste Nasdaq-Analyse aller Zeiten

 
  
    #1
4
11.09.04 19:42
1. Analyse auf Wochenbasis



Der breiter gefasste Nasdaq Composite (COMPX) hat seinen Aufwärtstrend seit Herbst 2002 bisher verteidigt. Der RSI bescheinigt ihm allerdings eine intakte Abwärtsbewegung seit Anfang 2004.

In nächster Zeit wird einer der beiden Trends brechen müssen: Entweder der Aufwärtstrend im COMPX oder der Abwärtstrend im RSI.




Der Nasdaq 100 (NDX) hingegen hat im Wochenchart seinen Aufwärtstrend bereits gebrochen. Der Bruch des Aufwärtstrends wird vom RSI bestätigt. Eine direkte Rückkehr in den mittelfristigen Aufwärtstrendkanal erscheint aus heutiger Sicht sehr unwahrscheinlich.


Fazit auf Wochenbasis:

Der mittelfristige Aufwärtstrend im NDX ist bereits gebrochen, im COMPX konnte er bisher noch verteidigt werden. Dennoch weisen beide Indices seit Anfang 2004 völlig intakte Abwärtstrends auf. Für mittelfristige Short-Investments sollte ein Bruch des Aufwärtstrends im COMPX noch abgewartet werden. Für mittelfristige Long-Investments gibt es zur Zeit keine Gründe.



2. Analyse auf Tagesbasis



Der Tageschart des COMPX weist einen intakten Abwärtstrendkanal seit Anfang 2004 auf. Das Aufwärtspotential innerhalb des Abwärtstrendkanals ist nur noch sehr begrenzt.




Im NDX hingegen ist das Aufwärtspotential innerhalb des intakten Abwärtstrendkanals bereits völlig ausgeschöpft. Selbst wenn der aktuelle Abwärtstrend nur als Korrektur der Aufwärtsbewegung seit Herbst 2002 eingeordnet wird, spricht nach dem Bruch des 23,6%-Retracements alles dafür, dass der aktuelle Abwärtstrend vorerst beibehalten und als nächstes Ziel das 38,2%-Retracement bei 1265 Punkten angesteuert wird.

Für diese These spricht auch das massive horizontale Widerstandscluster, dem sich beide Nasdaq-Indices momentan gegenüber sehen:




Der COMPX befindet sich unmittelbar am 38,2%-Retracement der Abwärtsbewegung seit Anfang 2004.




Dieses Retracement fällt mit dem 50,0%-Retracement des letzten Abwärtsimpulses zusammen und wird dadurch verstärkt.




In just diesem Bereich (um 1900 Punkte) befindet sich neben den Fibonacci-Widerständen ebenfalls ein massiver "klassicher Horizontalwiderstand", der sich aus den Verlaufstiefs in Dezember, März und Mai und dem letzten Verlaufshoch Ende Juli ergibt.




Doch damit noch lange nicht genug: Der Widerstandsbereich bei 1900 Punkten wird von der EMA200 (exponentielle 200-Tage-Linie), der EMA100 (exponentielle 100-Tage-Linie) und dem oberen Bollingerband noch verstärkt.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass im COMPX die EMA100 die EMA200 bereits nach unten geschnitten hat - ein äußerst bärisches Zeichen!




Zu guter Letzt spricht auch die Volatilität für weiter fallende Kurse an der Nasdaq. Der Nasdaq Volatility Index (VXN) steht nur noch kurz vor einem neuen Jahretief ist bereits in die massive Unterstützungszone um 20 Punkte eingetreten.

Obwohl der NDX rund 150 Punkte unter seinem Jahreshoch steht, hat die Angst unter den Marktteilnehmern in keinster Weise zugenommen. Im Gegenteil, der VXN steht im Moment sogar noch ein bißchen niedriger als im Januar 2004 - ein weiteres äußerst bärisches Zeichen!




Die Indikatoren MACD, RSI und STOCH liefern auf Tagesbasis keine eindeutigen bullischen oder bärischen Signale.


Fazit auf Tagesbasis:

Die Wahrscheinlichkeit für fallende Kurse in Richtung 1265 Punkte im NDX ist größer denn je. COMPX und NDX sehen sich einem massiven Widerstandscluster gegenüber, bestehend aus ...

... der Oberbegrenzung des intakten Abwärttrendkanals seit Januar 2004
... einem Horizontalwiderstand aus mehreren Tiefs und dem letzten Verlaushoch
... dem 38,2%-Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar 2004
... dem 50,0%-Retracement des jüngsten Abwärtsimpuls
... der exponentiellen 200-Tage-Linie (EMA200)
... der exponentiellen 100-Tage-Linie (EMA100)
... dem oberen Bollingerband

Weitere bärische Signale sind ...

... der Schnitt von 200-Tagelinie und 100-Tagelinie
... die niedrige Volatilität, die sich auf massivem Unterstützungsniveau befindet
... die negative Divergenz zwischen Nasdaq-Kursindex und Nasdaq-Volatilitsindex
... schwache Volumina in der jüngsten Aufwärtsbewegung

Sollten die Nasdaq-Indices ihre Widerstände wider Erwarten auf Tagesschlusskursbasis überwinden, ist als nächstes der Close des Gaps bei 1480 Punkten im NDX zu erwarten.



Mit besten Grüßen,
Euer Emittent  
50 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

110287 Postings, 8888 Tage KatjuschaVorm letzten Verfallstag gings eher runter

 
  
    #52
13.09.04 19:14
Halte es genauso für ein Märchen das es vorm Verfallstag immer rauf geht, wie das der Dax bei niedrigem V-Dax immer fällt!

Bin dennoch der Meinung wie Pate100 das man erst knapp unter 4000 Short gehen sollte! Wird 'ne fette Bullenfalle! Allerdings würde ich auch nicht allzu lange Short bleiben! Wie gesagt, mittelfristig (ausgenommen Terroranschläge stärker als befürchtet) dürfte es eher aufwärts gehen! Den Anfang könnten wir im August gesehen haben!

Trotzdem ab Mitte der Woche Short im Dax! Dem Nasdaq geb ich aber nicht mehr allzu viel Platz nach oben! Wechsle aber vielleicht den Schein auf eine Basis von 1500 Punkten!  

13451 Postings, 8693 Tage daxbunnyes muss doch nicht immer rauf gehen tztztzzz

 
  
    #53
13.09.04 19:20
es kommt darauf an wo die meisten ihre Positionen liegen haben, bei 3950, 3975, 4000 oder bei 4100 sogar - wer weiß das schon??
Ich vermute mal dass die meisten sich so um 4000 "einspielen" werden und nach dem Verf.Tag gehts runter - überkaufter Bereich evtl.??
Gruß DB  

923 Postings, 7627 Tage js111Nun wirds langsam interessant.

 
  
    #54
13.09.04 19:22
Runter gehts, nur wann ist die Frage...  

110287 Postings, 8888 Tage KatjuschaSag mal daxbunny, wem erzählst Du das eigentlich?

 
  
    #55
13.09.04 19:40
Genau wegen Deinem Posting hab ich ja geschrieben, das es nicht immer aufwärts geht! Logischerweise hängts an der Positionierung der Anleger am Derivate-Markt!

Nur ist doch die Frage woher Du weißt das die meisten sich angeblich bei 4000 positioniert haben? Das hab ich beim letzten Verfallstag auch immer hören müssen, und es ging nicht auf die entsprechenden Marken!

Warten wirs mal ab, aber ich rechne nicht damit das der Verfallstag den Dax deutlich vom US-Markt abkoppeln kann! Wenn die Amis weiter von den großen Investmentbanken und Analystenhäusern nach oben geschrieben wird, gehts halt weiter rauf, wenn nicht wird eine Konso einsetzen! Mit Letzterem rechne ich, auch weil sich der Ölpreis nicht entspannt!  

1050 Postings, 7326 Tage Emittentshopping-tour wird fortgesetzt

 
  
    #56
14.09.04 12:20
TB1C19, KK 0,23 (10 weitere positionen)




bei einem schlusskurs im compx über 1925 ziehe ich für alle positionen die reissleine und kaufe sie erst zurück, wenn der ndx sein gap bei 1480 schliesst (antizyklisch) oder der compx zurück in den abwärtstrendkanal fällt (prozyklisch).




der vxn scheint kaum noch zu unterbieten zu sein ...


mit besten grüßen,
euer emittent  

23920 Postings, 8277 Tage lehnaDieser Thread erinnert an April 03...

 
  
    #57
14.09.04 16:21
allerdings wurden damals Bullen noch mehr kritisiert und belächelt.
Wer Dax 4000 in den Mund nahm,galt hier als Spinner.
Durchaus möglich,daß Newtrader das Tief am 06.08.04 bei seinem vielkritisierten Einstieg getroffen hat.
Ich selbst werd höchstwahrscheinlich beim nächsten Absacker reingehn und ich werd dann nicht kleckern sondern klotzen...

 

15130 Postings, 8327 Tage Pate100yep lehna an den Thread

 
  
    #58
14.09.04 16:30
kann ich mich auch noch erinnern.
Da gings gut zur Sache zwischen Stox und newtrader!
schade das Stox nur noch selten postet. Seine meinung würde mich interessieren!

@emi warum wartest Du denn nicht noch ein bißchen ab und gehst so auf nummer sicher?  

15130 Postings, 8327 Tage Pate100im Dow wird es sich wohl

 
  
    #59
1
14.09.04 22:44
morgen entscheiden in welche Richtung es weiter geht!
Ich tendiere immer noch zur Long Seite...
we will see  
Angehängte Grafik:
dow130904.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
dow130904.jpg

923 Postings, 7627 Tage js111Jo, jetzt gehts richtig in die short-Richtung

 
  
    #60
15.09.04 16:11
DAX und TEC folgen. Nasd. momentan bei 1900  

15130 Postings, 8327 Tage Pate100wie vermutet brach der Dow heute aus der Wimpel

 
  
    #61
16.09.04 00:43
Formation aus. wenn auch nicht in der Trendrichtung wie oben vermutet.
wer auf nummer sicher gehen möchte sollte erst unter 10190 short gehen.
dort liegt auch ungefähr der 50 und 100 ema.
jetzt spricht natürlich vieles für short...
 
Angehängte Grafik:
dow150904.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dow150904.jpg

1050 Postings, 7326 Tage EmittentKleines Update gegen die Langeweile

 
  
    #62
20.09.04 14:42


Aktuelle Positionen:

TB1C19, KK 0,23 (10 Positionen)
TB1C19, KK 0,32 (5 Positionen)


Mit besten Grüßen,
Euer Emittent
 

1050 Postings, 7326 Tage EmittentNasdaq im 60-Minuten-Chart

 
  
    #63
1
22.09.04 00:02



Habe nochmal 5 letzte antizyklische Positionen vom TB1C19 zu 0,15 nachgelegt.


Aktuelle Positionierung ist jetzt also:

TB1C19, KK 0,15 (5 Positionen)
TB1C19, KK 0,23 (10 Positionen)
TB1C19, KK 0,32 (5 Positionen)


Stop-Loss für alle 20 Positionen sind jetzt 1443 Punkte.

Sollte der NDX 1443 überschreiten, aber darauf wieder unter 1435 zurückfallen, werden alle 20 Positionen zurückgekauft.

Unterschreitet der NDX 1412 Punkte, werden prozyklisch 10 weitere Positonen nachgekauft.


Mit besten Grüßen,
Euer Emittent  

3999 Postings, 7536 Tage efhamoin Emmi ! weil die sl. Stoch im hourly geschnit

 
  
    #64
22.09.04 01:29
ten hat, kaufst Du mittelfrist Posis nach ?

Greetz  f-h

   http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

3999 Postings, 7536 Tage efhax

 
  
    #65
1
22.09.04 01:37

1050 Postings, 7326 Tage Emittent@efha #64

 
  
    #66
22.09.04 02:42
natürlich nicht *g*

mein mittelfristige short-einstellung habe ich ja bereits ausreichend begründet und auch die kriterien benannt, die erfüllt werden müssen, damit ich diese einstellung (zumindest temporär) aufgebe.

meinen schein gabs heute halt einfach nochmal 8 cent günstiger als bei meinem letzten einkauf, und da habe ich nochmal zugegriffen.

für mich war heute deutlich zu spüren, dass die amis den aubruch nach oben (über 1030 im spx und 1435/40 im ndx) nach der zinsentscheidung unbedingt schaffen wollten. tick war mehrmals und minutenlang bei 1300/1400, die haben also wirklich alles gegeben, aber sie haben den markt nicht nachhaltig über die (oben gennanten) hürden gekriegt. da waren einfach keine anschlusskäufer da ... was ja auch nur allzu gut verständlich ist bei den aktuellen rahmenbedingungen.

nachdem dieser ausbruchsversuch heute also kläglich gescheitert ist, sehe ich eine gute wahrscheinlichkeit dafür, dass wir heute die verlaufshochs in spx und ndx gesehen haben und in den nächsten tagen abverkauft wird.

wenn dem so wäre, würde sich dieser nachkauf heute (nahezu am top!) nochmal mächtig gelohnt haben. wie du siehst ist mein stop-loss jetzt sehr sehr eng, d.h. das chance-risiko-verhältnis beim heutigen nachkauf war extrem günstig.

es muss jetzt endlich mal was nach unten kommen, sonst wird das nix mehr *g*  

1050 Postings, 7326 Tage EmittentUpdate

 
  
    #67
22.09.04 23:06
Dann wollen wir doch mal sehen was aus meiner viel-kritisierten Prognose von gestern (vgl. Postings #63 und #66) geworden ist:



Mein "schwachsinniger Nachkauf" von gestern liegt jetzt übrigens mit 166% im Plus.

In den letzten Wochen wurde ich wiederholt als "Dauerbär" kritisiert und musste mir vorwerfen lassen sinnlos irgendwelche Shorts zu kaufen, die bei einer Nachahmung alle in den Ruin treiben würden.

Während fast alle Bären in den letzten Tagen auf die Bullenseite gewechselt sind oder ihre bestehenden Shorts panikartig wieder veräußert haben, bin ich meiner Linie treu geblieben, habe in sachlichen Auseinandersetzungen meine Meinung mit fundamental nachvollziehbaren Argumenten verteidigt und weitere Kurssteigerungen konsequent für Nachkäufe genutzt.

Nach nur einem (!) roten Tag an den internationalen Börsen sind nun alle meine Mittelfristpositionen ausnahmslos dick im Plus. Ich denke das sollte einigen Leuten hier etwas zu denken geben ...


Mit besten Grüßen,
Euer Emittent  

15130 Postings, 8327 Tage Pate100kurzes Dow Update

 
  
    #68
1
22.09.04 23:11
wie ober in posting 63 von mir vermutet war short die Richtige Richtung im Dow
und man konnte einen netten Gewinn einfahren!:-)
Nun sollten wir mind die 10000 im Dow sehen! Mal sehen ob auf direkten Weg
oder mit einen vorherigen Test der 10200.
Short ist momentan ganz klar On!
Dax sieht jetzt auch gut aus. Schätze 3900 werden wir morgen testen!
KO Map anschauen...
So bin jetzt off da ich noch völlig fertig vom Sqash spielen bin....

Gruss Pate


 
Angehängte Grafik:
dow220904.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dow220904.jpg

358 Postings, 8286 Tage Rambus 9Glückwunsch Emi,

 
  
    #69
23.09.04 01:06
den Erfolg gönne ich Dir von ganzem Herzen.
Ich bin nämlich auch mittelfrist-short.
Nach den letzten wirklich harten Tagen aber nicht vergessen die Gewinne abzusichern.
Aber das brauche ich Dir eigentlich gar nicht sagen.

Weiterhin viel Erfolg wünscht

Rambus  

1050 Postings, 7326 Tage EmittentNachtrag

 
  
    #70
27.09.04 22:08
Wie in Posting #63 angekündigt wurden prozyklisch beim Bruch von 1412 noch 10 weitere Positionen vom TB1C19 zu 0,38 nachgekauft.

Gesamt-Positionierung ist jetzt also:

TB1C19, KK 0,15 (5 Positionen)
TB1C19, KK 0,23 (10 Positionen)
TB1C19, KK 0,32 (5 Positionen)
TB1C19, KK 0,38 (10 Positionen)

Durchschnitt: 30 Positionen zu 0,2817

Der Schein TB1C19 steht im Moment bei 0,56 im Geld (Stand: 27.09.04, 22:00 Uhr).


Mit besten Grüßen,
Euer Emittent
 

110287 Postings, 8888 Tage KatjuschaBist Du eigentlich ausgestoppt worden damals?

 
  
    #71
27.09.04 23:06
Hattest doch angekündigt den TB1C19 zu verkaufen über einer bestimmten Marke! Ging doch drüber kurzzeitig? Wenn nicht kann ich nur sagen, Glückwunsch! Hab meine Shorts heute verkauft. Wohl etwas zu früh wenn ich mir die US-Schlußkurse anschaue! Aber morgen warte ich erstmal ab, wobei die 3850 sicher ausgknockt werden, da könnte man zumindest diese Spanne ausnutzen falls der Dax noch bei 3860 oder drüber eröffnet!

 

1050 Postings, 7326 Tage Emittent@katjuscha

 
  
    #72
28.09.04 00:56

Zuletzte hatte ich mein Stop-Loss bei 1443 im NDX gesetzt (siehe Posting #63), der höchste Stand des NDX war 1440,81 Punkte.


Davor schrieb ich in Posting #56:

"bei einem schlusskurs im compx über 1925 ziehe ich für alle positionen die reissleine und kaufe sie erst zurück, wenn der ndx sein gap bei 1480 schliesst (antizyklisch) oder der compx zurück in den abwärtstrendkanal fällt (prozyklisch)."

Der höchste Close beim COMPX waren 1921,18 Punkte.


Einsteigskurse und Stop-Marken sorgfältig ausgewählt, alles rechtzeitig angekündigt und begründet ... wunderbar transparent mein Thread ;-)))


Greetz,
Dein Emi(ttent)  

10665 Postings, 7351 Tage lumpensammlerGlückwunsch emi

 
  
    #73
28.09.04 01:06
In der Region, wo du nochmal massiv nachgelegt hast, habe ich unsere Shorts schon als fehlgeleitete Spritztour abgehakt. Tja, aber unverhofft kommt oft. Scheint so, als ob plötzlich wieder die Realität eingekehrt ist in die Börsen.

Wann haust du die shorts zum Teufel?  

15130 Postings, 8327 Tage Pate100Update Dow

 
  
    #74
1
03.10.04 22:01
nach etwas längerer Zeit mal wieder ein Dow Chart von mir.
Im Gegensatz zu Dax, S&P500 und Nasdaq hat sich im Dow Charttechnisch
eigentlich nicht viel getan. Wir befinden uns immer noch im Übergeordneten Abwärtskanal.
Jedoch haben Dax, Nasdaq und S&P500 den Ausbruch aus dem Abwärtskanal
geschafft oder stehen unmittelbar davor!

Mit shorts sollte man im Augenblick sehr vorsichtig sein! Habe auch keine mehr
da mein ziel von 10000(siehe Post.68)im Dow erreicht wurde.
Wenn der Ölpreis fallen sollte kann ich mir vorstellen das wir einen Anstieg
bis 10500 sehen werden. Indikatoren sind neutral.
Ich warte den morgigen Tag aber noch ab und werde dann gegebenenfalls long gehen!

Der Dax befindet sich direkt an der oberen Begrenzung des Abwärtskanals.
Bei Bruch sollten wir 4100 - 4150 sehen!
Die Indikatoren sind im leicht überkauften bereich.

Vielleicht sehen wir ja doch die Wahlrally!
Longs scheinen wieder ON zu sein!
Schaun mer mal...



Gruss Pate

PS: Nachfolgend noch Dax und S&P 500 Chart


 
Angehängte Grafik:
dow031004.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
dow031004.jpg

15130 Postings, 8327 Tage Pate100DAX o. T.

 
  
    #75
03.10.04 22:02
 
Angehängte Grafik:
dax031004.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dax031004.jpg

15130 Postings, 8327 Tage Pate100S&P o. T.

 
  
    #76
03.10.04 22:03


 
Angehängte Grafik:
s&P-031004.jpeg (verkleinert auf 67%) vergrößern
s&P-031004.jpeg

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben