Deutschland vor großer Steuerfanhndung


Seite 1 von 12
Neuester Beitrag: 27.08.08 10:41
Eröffnet am:15.02.08 20:13von: knetegirlAnzahl Beiträge:291
Neuester Beitrag:27.08.08 10:41von: EichiLeser gesamt:13.300
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
25


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

15372 Postings, 6166 Tage knetegirlDeutschland vor großer Steuerfanhndung

 
  
    #1
25
15.02.08 20:13
achdem Post-Chef Klaus Zumwinkel über die Vorwürfe von Steuerhinterziehung in Millionenhöhe stürzte, müssen Hunderte weiterer Verdächtiger mit Razzien rechnen. Die Regierung sprach von Hinweisen auf "sehr, sehr viele Fälle" und forderte Steuersünder zur Selbstanzeige auf. In Ermittlerkreisen war von über 1000 Verdächtigen und über 100 Razzien allein bis Montag die Rede. Viele Prominente sollen betroffen sein. Medien berichteten von über drei Milliarden Euro, die am Fiskus vorbeigeschleust wurden.

Politiker nannten den Fall Zumwinkel nur die Spitze eines Eisberges: Es gehe um asoziales Verhalten einer selbst ernannten Wirtschaftselite. Hier müsse härter vorgegangen werden, um eine Bedrohung der Gesellschaft abzuwenden. Kanzlerin Angela Merkel warnte eindringlich vor einem Vertrauensverlust: "Verantwortliches Handeln von Unternehmen ist eine elementare Voraussetzung dafür, dass soziale Marktwirtschaft funktioniert."

» Lesermeinung: Finden Sie es richtig, dass Reiche Steuerparadiese nutzen?
Liechtenstein
Die Süddeutsche Zeitung berichtete von 3,4 Milliarden Euro, die an Staat vorbei über Stiftungen nach Liechtenstein geflossen seien. Die Verdächtigen seien vor allem Kunden der Liechtensteiner LGT Bank. Die Fahnder hätten offenbar massenhaft Unterlagen aus der Bank in Liechtenstein erhalten. "Wir haben die ganze Bank geknackt", so ein Ermittler. Bei den Steuersündern handle es sich meist um reiche und prominente Deutsche. Die Fahnder hofften nun auf zahlreiche Selbstanzeigen.

Die LGT-Bank selbst, die dem liechtensteinischen Fürstenhaus gehört, hielt sich mit Äußerungen zurück. Der Sprecher der Bank, Bernd Junkers, erklärte lediglich, die Berichte über Ermittlungen deutscher Steuerbehörden gegen Zumwinkel seien zur Kenntnis genommen worden. Bei der Tochter LGT Treuhand, die Stiftungen verwaltet, "laufen entsprechende Abklärungen", sagte Junkers. Auf mögliche Geschäftsbeziehungen mit Zumwinkel und anderen vermögenden Deutschen, die verdächtigt werden, über Liechtenstein Steuern hinterzogen zu haben, ging der Sprecher nicht ein.

» Kommentar: Auf fremde Rechnung ...
"Die neuen Asozialen"
SPD-Chef Kurt Beck verlangte eine Überprüfung des Strafmaßes für Steuervergehen schwerster Art. "Von der Justiz erwarte ich, dass kein Deal gemacht wird." Dies würde dem Gerechtigkeitsempfinden der Bürger widersprechen. SPD-Generalsekretär Hubertus Heil ergänzte: "Wir müssen feststellen, dass einige, die ich die neuen Asozialen der Gesellschaft nennen möchte, sich offensichtlich auf Kosten der Gemeinschaft aus der Verantwortung Steuern zu zahlen, von Recht und Gesetz abgesetzt haben."

Finanzminister Peer Steinbrück nannte das Verhalten der Steuerhinterzieher verheerend: "Ich glaube, dass es einen schwerwiegende politisch-moralischen Schaden anrichtet." Der Steuerehrliche fühle sich als der Dumme. "Die müssen wissen, dass Sie damit zur Erschütterung des Gesellschaftssystems beitragen."

 
265 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

15372 Postings, 6166 Tage knetegirl*g*

 
  
    #267
1
23.02.08 20:43

15372 Postings, 6166 Tage knetegirlheavy,

 
  
    #268
23.02.08 20:44
-jetzt sind bald unsere Sterne aus ;)

Deutschland ahhhh Ariva gebt die Sterne frei *g  

15372 Postings, 6166 Tage knetegirlgut das wir keine

 
  
    #269
1
23.02.08 20:46
Sternsteuer zahlen müssen  

58034 Postings, 6204 Tage heavymax._cooltrad.Ich glaub ich hör jetzt auf mich hier..

 
  
    #270
2
23.02.08 20:48
weiter zu outen, sonst werden bei mir vielleicht schon morgen alle Akten beschlagnahmt *g*
Gute nacht Deutschland...ääh Knete, meine ich! Lieben Gruß, heavy!
ps. hat Spaß gemacht, wie immer, mit Dir zu posten..so long..  ;-))  

15372 Postings, 6166 Tage knetegirldanke heavy,

 
  
    #271
23.02.08 20:52
-der Spaß liegt auch auch auf deiner Seite -

Gute nacht noch ..ähhh so long ;)  

58034 Postings, 6204 Tage heavymax._cooltrad.see you next time !

 
  
    #272
2
23.02.08 20:59
..in diesem ARIVA-Theatre!
die Sterne sind doch jetzt tatsächlich schon zu Ende und das noch völlig steuerfrei! (wenn nicht gar noch ARIVA hier Einnahmequellen entdecken sollte) *g*  

10765 Postings, 6673 Tage gate4sharebei 25 % Quellensteuer alles in Ordnung, oder?

 
  
    #273
27.02.08 16:30
Überlege das gerade, dass es doch dann "eigentlich" keine direkte Steuerhinterziehung von Kapitalerträgen mehr gäbe!

Österrreich, Luxenburg, die Schweiz und LIchtenstein haltne also 25 % Quellensteuer, direkt von den Zinsen ein, und überweisen das Geld, wenn der Anleger  Deutscher ist, nach Deutschland.

So ist doch kaum noch ein Vorteil da, für einen Anleger, ob er in den Ländern anlegt und eben da gleich 25 % abgezogen bekommt oder in Deutschland!

Gleichzeitig hat doch der Deutsche Staat auch kaum einen Nachteil, weil ja die Abgeltungssteuer in Deutschland auch 25 % (wohl zuzüglich Soli-Zuschlag und Ki-St) beträgt. Und Abgeltungssteuer heisst, man hat damit seine Steuerverpflichtung aus diesen Erträgen erfüllt und muss es nicht mehr der persönlichen Einkommenssteuer unterwerfen.

Wo ist denn da das grosse Problem?
Warum wird denn jetzt dieses Theater gemacht, so es doch jetzt bzw. für die Zukunft kaum noch Sinn macht?
Klar, Schwarzgeld können die Leute immer noch in den Ländern anlegen, aber wenn das nicht möglich wäe, würden die das bestimmt nicht bei Deutschen Banken anlegen.

Also warum die ganze Diskussion - ist  doch wohl längst erledigt durch die 25 % ige Quellensteuer, oder habe ich was falsch verstanden?    

14542 Postings, 6573 Tage gogolÖsterrreich behält 25 % richtig

 
  
    #274
1
27.02.08 16:38
aber das war es dann auch

14542 Postings, 6573 Tage gogolund nicht besteuert

 
  
    #275
1
27.02.08 16:44
Wertpapierleihgeschäfte über Forderungen,
Pensionsgeschäfte,
Währungs- oder Zinsenwaps,
Forderungswertpapiere, die unter die „Grandfathering-Bestimmung“ fallen,
Mitgliedschaftsrechte (z.B. Aktien, GmbH-Anteile, Genossenschaftsanteile),
Ansprüche als Begünstigter einer österreichischen Privatstiftung
Versicherungsverträge,
inländische Immobilien-Investmentfonds  

10765 Postings, 6673 Tage gate4shareDoch alle diese LÄnder sollen 25 % abführen

 
  
    #276
1
27.02.08 16:44
Hatte mich ja auch überrascht, dachte erst und das hat man auch gross in den Medien gelesen, es wäre nur die Schweiz.
Und bei EU -Staaten, so meine Infos, da werden ganze einfach alle Zinseinnahmen gemeldet - weiss jetzt auch nicht, wie das ist......

Oben aus posting 258 ist doch wohl ein offizieller Artikel aus einem Medium:

" Um das Bankgeheimnis, also die Wahrung der Anonymität von Anlegern, zu retten, haben Österreich, Luxemburg, Liechtenstein und die Schweiz eingewilligt, eine anonymisierte "Quellensteuer" an die jeweiligen Länder abzuführen. 2006 waren das in Österreich 36 Millionen Euro, in den ersten sieben Monaten 2007 schon 44 Millionen Euro. "Viel zu wenig", meinen Steuerexperten"  

14542 Postings, 6573 Tage gogolach so

 
  
    #277
1
27.02.08 16:45
und es werden nur 75% der Steuern nach Deutschland überwiessen

8451 Postings, 7366 Tage KnappschaftskassenHallo gate4share ,

 
  
    #278
5
27.02.08 16:54
das Problem bei der Geschichte ist das unser Bundesfinanzministerium und auch der Finanzminister glauben von den anderen reingelegt worden zu sein! Die besagte Steuerhinterziehung ist eigentlich nur noch eine Hinterziehung der Kirchensteuer und der Solidaritätszulage weil so einen Unsinn gibt es halt nur genau zweimal in dieser Welt in die beiden Staaten sprechen auch noch die gleiche Sprache. Und über den Soli brauchen wir uns garnicht mehr unterhalten, wir alle wissen das die ein reines Betrugsinstrument ist zur Beamtenversorgung!

Um auf Zumwinkel zurückzukommen, es stellt sich die Frage wieviel Abgeltsteuer(Quellensteuer) für Zumwinkel wurde bereits durch Liechtenstein abgegolten?!


Wetten das sich bei diesen Thema vom Finanzminister bis hinunter zum Finanzamt alle stumm stellen? Und ich gehe jede wette ein das kein Finanzanbeamter bis zum Finanzminister den echten Basiswert der Steuerhinterziehung berechnen kann und dies zur Einkommensteuer anrechnen kann! Am Ende werden alle nur noch von gerundeten Pauschalbeträge reden, weil kein Richter und sonst niemand in ganz Deutschland fähig ist diese unendliche Steuerberechnung aufzulösen. Selbst Kirchhoff kann die Steuerberechnung  nicht auflösen, aber er weiß das zumindestens!


Fazit: Wenn man mehr Steuerehrlichkeit will dann sollte die Leute auch die Möglichkeit geben ihre Steuer selber berechnen zu können sonst wird das nie was.  

10765 Postings, 6673 Tage gate4sharegogol also doch ALLE genannten Staaten?

 
  
    #279
1
27.02.08 16:55
Nachvollziehbar ist, was du zwischendurch gesagt hast, und da ist dann wohl wieder das Prob. Also das wohl so Zinen auf Bankguthaben und Renten der Quellensteuer unterliegen, aber viele, viele, andere Kapitalanlagen nicht.

Und wenn das Land, das schon einzieht, will es auch was behalten, ist verständlich.

Denn eigentlich ist es ja nicht nur, das Deutscbland auf die Erträge selber keine Steuern bekommt, sondern ganz einfach, dass das Land keine erhebt.
Denn würden die Länder ähnliche Steuersätze wie Deutschland nehmen gibt es ja keine Motivation mehr für die  Steuerpflüchtigen.
Deshalb ist es wohl aus Deutscher Fiskalsicht wohl besser, die Schweiz nimmt selber 45% Ertragssteuer und behält sie, weil dann wohl keiner mehr sein Geld in die Schweiz von Deutschland weg verbringt.
Und so würde Deutschland wohl mehr erhalten, obwohl sie kein geld mehr aus Schweizu bekommen, weil das Geld dann in Deutschland bleibt.

Aber egal was, die Länder dürfen jeweils für sich entscheiden!  

16347 Postings, 7038 Tage quantasgate4share

 
  
    #280
5
27.02.08 16:55
Die Abkommen zwischen der Schweiz und der EU im Bereich von Zinserträgen sind am 1. Juli 2005 in Kraft getreten.
Es sieht vor, dass der Satz des Steuerrückbehalts vom 1. Juli 2005 bis Juni 2008 15%, ab Juli 2008 bis Juni 2011 20% und danach 35% beträgt.

Die Schweiz behält rund 20% des Ertrages für Administration und CH-Besteuerung zurück.

Die Gelder werden ohne Namensangabe des Kontoinhabers an den jeweilgen EU-Staat überwiesen.

Der Kontoinhaber erhält die Bestätigung aus der Schweiz und kann diese Steuer in seiner Steuerrechnung geltend machen.

MfG

quantas

14542 Postings, 6573 Tage gogolich kann nur von den ÖSSIS reden

 
  
    #281
2
27.02.08 17:01
hier habe ich eine Aktie X im Depot, für 10€ gekauft
im jahr bekomme ich 3€ Divi, davon geht die Steuer ........
nach zwei jahren kann ich sie für 12,50€ verkaufen, vom Kursgewinn geht nichts ab

8451 Postings, 7366 Tage KnappschaftskassenDanke quantas,

 
  
    #282
4
27.02.08 17:05
für die Aufklärung!

Da kann man ja immer weniger von Steuerbetrug als vielmehr von einer Steuerverkürzung sprechen die ja bekanntlich nicht überall strafbar ist.  

14542 Postings, 6573 Tage gogolhaut hier nicht alles in einen Topf

 
  
    #283
27.02.08 17:06
Kapitalertragssteuer ist keine Steuer auf alles (was unser Staat ab 2009 macht)

16347 Postings, 7038 Tage quantas@Knappschaftskassen

 
  
    #284
3
27.02.08 17:24
Gerne geschehen.

Die Schweiz wird völlig zu Unrecht angegriffen.
Wir haben griffige Gesetze in Sachen Geldwäscherei und Betrug. Wahrscheinlich eines der griffigsten Gelwäscherei-Gesetz der Welt, nach dem vorher viel schmutziges Geld aufgedeckt wurde hat man gehandelt.
Was da Deutschland loslässt kann ich nicht verstehen, sind wir doch ein völlig souveränes Land und keine Provinz Deutschlands.
Ende April kommt Angela Merkel auf Staatsbesuch in die Shweiz. Diese Themen werden sicher angesprochen.

Zur Steuerhinterziehung:
Steuerhinterziehung ist allerdings kein Verbrechen, wird nicht von der Polizei verfolgt, sondern ist Sache der Steuerbehörden. Auf Steuerhinterziehung gibt es Nachsteuer und je nach Schwere, eine tiefere oder höhere Strafsteuer, die bis maximal das 3-fache der geschuldeten Steuer gehen kann. Dann ist die Sache aber erledigt.

Das Bankgeheimnis wird nur gelüftet, wenn der Verdacht auf Betrug oder Geldwäscherei besteht und dafür braucht es einen richterlichen Spruch.

MfG

quantas

14542 Postings, 6573 Tage gogolbis dahin finden wir noch eine CD

 
  
    #285
1
27.02.08 17:27
aber Du hast vollkommen recht

10373 Postings, 6229 Tage unruhestandich hab noch mehrere CDs

 
  
    #286
2
27.02.08 17:30

129861 Postings, 7544 Tage kiiwiiStrafanzeigen gegen Unbekannt wegen Info-Leck

 
  
    #287
2
04.03.08 18:01
Strafanzeigen gegen Unbekannt wegen Info-Leck


Ermittlungen gegen die Ermittler: In der Steueraffäre sind mehrere Strafanzeigen gegen die federführende Staatsanwaltschaft Bochum eingegangen. Der Vorwurf: Fahnder sollen Informationen an Journalisten weiter gereicht haben - nun droht ein Verfahren der Generalstaatsanwaltschaft.

Hamm/Bochum - Haben die Steuerfahnder brisante Informationen nach außen sickern lassen? Dieser Vorwurf steht zumindest im Raum - und muss womöglich gerichtlich geklärt werden. In der Liechtensteiner Steueraffäre drohen nun auch Ermittlungen gegen die federführende Staatsanwaltschaft Bochum.

Staatsanwaltschaft Bochum: Anzeige gegen Unbekannt

(.............................)


URL:

   * http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,539308,00.html

10373 Postings, 6229 Tage unruhestandich hasb noch keine neue Namen in der Presse

 
  
    #288
04.03.08 18:09
gelesen. Einziger war Zumwinkel.

12950 Postings, 6188 Tage kostoleniMir wird total, schlecht, wenn ich diese

 
  
    #289
1
27.08.08 09:38
scheinheiligen Stellungnahmen von Beck, Steinbrück und Konsorten lese. Diese ganze Abzockermischpoke ist doch selbst moralisch keinen Deut besser!!  

24273 Postings, 8950 Tage 007BondNur ...

 
  
    #290
27.08.08 09:50
sie sitzen eben am längeren Hebel ...  

12570 Postings, 7521 Tage EichiÜber die Gerechtigkeit

 
  
    #291
1
27.08.08 10:41
in dieser Welt wacht u. a. der Erzengel Gabriel. (Nicht der Politiker mit dem schönen Namen Sigmar, was kann der dafür das er so schön ist).

Der "längere Hebel" ist zwar vorhanden, nur liest man im Buch der Bücher mal nach, findet man eine interessante Stelle:

Da bringt der kleine David den Riesen Goliath mit einem einzig präzisen Schuss zu Fall.

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben