14 Gründe für ein Investment in BVB.


Seite 1660 von 1714
Neuester Beitrag: 20.07.24 14:47
Eröffnet am:24.05.11 15:08von: atitlanAnzahl Beiträge:43.846
Neuester Beitrag:20.07.24 14:47von: unbiassedLeser gesamt:8.086.518
Forum:Börse Leser heute:155
Bewertet mit:
70


 
Seite: < 1 | ... | 1658 | 1659 |
| 1661 | 1662 | ... 1714  >  

1773 Postings, 3260 Tage tulminLondon Calling

 
  
    #41476
21.05.24 22:16
Edison heute mit einem Research Update.

Betont wird die erheblich niedrigere Börsenkapitalisierung des BVB gegenüber anderen börsennotierten europäischen Fußballunternehmen, die in einer Spanne von einem 2,8-4,0 fach höherem Unternehmenswert/Umsatzmultiplikator an der Börse gehandelt werden.

Die faire Bewertung sieht Edison bei 10,40 € pro Aktie.


https://www.edisongroup.com/research/london-calling-2/33627/  

3014 Postings, 1160 Tage insideshDurch das Champions League Finale

 
  
    #41477
21.05.24 22:53
Wird nicht nur die Reichweite der Mitgliederzahlen gesteigert, sondern auch die Mehreinnahmen durch TV Gelder und Merchandising.....

Nächste Woche dann der Hype ums Finale....  

3014 Postings, 1160 Tage insideshForbes zum BVB

 
  
    #41478
21.05.24 23:00
In 2023 mit einer Bewertung von 1,8Mrd Euro!

Sollte dieses Jahr nochmal steigen. BVB wird dann wahrscheinlich von forbes mit über 2Mrd bewertet.

https://www.forbes.com/teams/borussia-dortmund/?sh=7fe1b4d46730  

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23Nächste Woche

 
  
    #41479
21.05.24 23:18
Nächste Woche dann der Hype ums Finale....  

Sofern endlich wieder Zuschauer ins Stadion dürfen ;-)  

483 Postings, 844 Tage Michael Klhöchster Kurs

 
  
    #41480
22.05.24 05:24
Ich denke nächsten Mittwoch ist der höchste Kurs bis auf weiteres. Ähnlich wie beim Hype um die Meisterschaft im letzten Jahr. Die Aktie ist ähnlich heiß gelaufen, zwar nicht ganz in dem Ausmaß, nach dem Finale wird man sicherlich 10-15% wieder abgeben. Letztes Jahr waren es 30. Hier wird sich Geschichte wiederholen.

Munter bleiben
 

444 Postings, 3111 Tage Novahdie Aktie ist

 
  
    #41481
22.05.24 08:53
heiß gelaufen?? Da bin ich komplett anderer Meinung.
 

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttheiß gelaufen?

 
  
    #41482
22.05.24 09:33
wenn die BVB Aktie letzte Saison wg Meisterschaftsphantasien heiß gelaufen war, dann müsste die BVB Aktie jetzt, wo es um einen möglichen CL Sieg geht, bis 10 Euro hochlaufen, damit man die Situation angemessen vergleichen kann. Eine Meisterschaft ist unfassbar viel weniger wert als ein  CL Sieg. Der Unterschied liegt im deutlich dreistelligem Mio Bereich, es ist kein singuläres Ereignis für ein Geschäftsjahr, sondern würde extreme Vorteile fürJahrzehnte bedeuten und zwar nicht für irgendwelche weiche Kriterien wie Wert der Marke, sondern faktische Millionen Einnahmen, Jahr für Jahr. Zum Beispiel die Kohle aus dem Koeffizienten Pool für 10-Jahreswertung, aber vieles mehr.

Und der Unterschied liegt schon jetzt, vor diesem Spiel, klar auf der Hand. Die Gewinnprognose musste dreimal nach oben angepasst werden, das gab es noch nie und letzte Saison hatte man vor dem letzten Spiel diesbezüglich rein gar nix faktisch gewonnen gehabt.

Mittlere Gewinnprognose letzte Saison 4,5 Mio Nettogewinn. Obwohl man sportl NICHTS besonderes erreicht hatte, wurde es doppelt so gut, u.a. weil BVB nicht mit ausverkauften Stadien kalkuliert hatte.

Jetzt aber liegt die mittlere Gewinnprognose bei 45 Mio, natürlich unter der Bedingung, daß das CL Finale verloren wird. Das ist glatt eine Verzehnfachung des Nettogewinns der mittleren Gewinnprognose letztes Jahr und ist ein bloßer Fakt.

Die BVB Aktie ist 0,00 heiß gelaufen. Falls der Aktienkurs auf diesem extrem niedrigem Niveau verharren sollte, wird der Startkurs zur Sommerpause bei der BVB Aktie möglicherweise bei weniger als -7% liegen. Dafür hat man aber auch Chancen, die unfassbar viel höher liegen, auch wenn ein CL Sieg unwahrscheinlich sein müsste. Es wäre dahre fahrlässig vor dem CL Finale überhaupt nicht investiert zu sein. Der Aktienkurs wird nach einer Finalniederlage am Ende der Sommerpause super wahrscheinlich höher liegen als jetzt, es ist ein extrem krachender Unterschied zur letzten Saison.  

1773 Postings, 3260 Tage tulminNach dem CL Finale

 
  
    #41483
22.05.24 10:36
wird es doch erst richtig spannend!  Ein Club der national enttäusch hat.  Aber international die allerkühnsten Erwartungen weit übertroffen hat.

Das werden alle Fans und Medien national und international mit grosser Spannung beobachten und genau diese Spannung ist die ideale Marktvorbereitung für die Klub WM.

Die Märkte werden auch vom BVB lange im Voraus auf solche Events und Reisen vorbereitet. Da gibt es Pläne, von denen wir nichts erfahren, weil solche Strategien dem Image eines Traditionsklubs nicht gerecht werden.

Ich bin hochgespannt mit welchem Trainer der BVB die Klub WM antreten wird. Nur mal so phantasiert: wenn es Ende des Jahres heißt, man hätte einen Startrainer verpflichtet, wie z.B  Klopp, dann würde sich die internationale mediale Aufmerksamkeit rund um dieses Event sofort vervielfachen. Jemand wie Cramer spielt solche Strategien schon längst durch …

Und in Amerika gibt es übrigens auch viele Kleinaktionäre, die sich für unterbewertete Aktien interessieren. …. Das ist jetzt weit im Voraus gedacht, muss nicht so kommen, aber könnte sich alles sehr positiv entwickeln. .

Nach dem CL Finale kommt die Saison mit Klub WM — Gutes Timing.
 

7137 Postings, 5931 Tage XL10Bis zum Finale

 
  
    #41484
22.05.24 10:52
Steigt der Kurs sowieso noch signifikant an. Das steht fest! Hat zumindest Inside so postuliert!  

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23Löschung

 
  
    #41485
22.05.24 11:04

Moderation
Zeitpunkt: 22.05.24 14:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

1773 Postings, 3260 Tage tulminLöschung

 
  
    #41486
22.05.24 11:34

Moderation
Zeitpunkt: 22.05.24 14:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttLöschung

 
  
    #41487
22.05.24 12:02

Moderation
Zeitpunkt: 22.05.24 14:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1773 Postings, 3260 Tage tulminNochmal zum US Marketing, da wieder gemeldet wird

 
  
    #41488
22.05.24 12:33
Zu den USA sind vom BVB sehr weit verzweigte Netzwerke aufgebaut worden. Zahlreiche Fußball-Akademien über das ganze Land verteilt,, Medienkontakte, Kontakte zu potentiellen Sponsoren, ein eigenes BVB Büro in New York, Präsenz in der MIT, also zur Elite – und und und …

Das ist der Markt. Was da jetzt weiterhin aufgebaut oder intensiviert und gefördert wird, erfahren diejenigen wahrscheinlich in Fachmedien oder in englischsprachigen News hinterher, die sich für Marketing interessieren.  

Ein erfolgreiches Marketing führt zu langfristig deutlich höheren Einnahmen und zwar ziemlich unabhängig vom sportlichen Erfolg. Genau das ermöglicht Wachstum.

Also eher kaum jemand in diesem Forum.  

https://spobis.com/article/...-borussia-dortmund-die-usa-erobern-will  

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23Löschung

 
  
    #41489
22.05.24 13:00

Moderation
Zeitpunkt: 22.05.24 14:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1849 Postings, 1152 Tage JAF 2345 Mio Nettogewinn

 
  
    #41490
22.05.24 13:05
45 Mio soll laut Medien Maatsen kosten.
Fehlen nur nur die Millionen für Sancho, einen Stürmer, einen IV (eigentlich 2) und einen AV.
Vielleicht verkauft man Malen (und kann die Einnahmen gleich wieder in den Ersatz stecken).

Hauptsache es gibt Dividende und Forbes sagt der BVB ist 2 Milliarden Euro wert.  

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttJAF

 
  
    #41491
22.05.24 13:30
Nirgends habe ich jemals geschrieben, die BVB Aktie steigt bald auf 8€. Das ist eine extrem dumme Unterstellung. Ich rede selten bis nie über kurzfristige Kursziele und ansonsten sowieso kaum über den Aktienkurs. Ich nannte ein Minimalkursziel von 7€ bei der CL Reform, also in der kommenden Saison. Wenn ich diese Aussage bei Ausbruch des Ukraine Krieges vor zwei Jahren machte, seither keine andere Aussage, kann von „bald“ absolut überhaupt keine Rede sein. Bei jedweder anderen Aktie wird von sogenannten Optimisten extrem mehr gepusht und das von richtig vielen Optimisten.
Hier hingegen wird nix gepusht, Insidesh ist als Einziger manchmal etwas drüber und das wars

7€ ist eine völlig harmlose und unverfängliche Aussage, die vielen Skeptiker hier machen das penetrant zum Thema, nicht ich.

Wenn ich irgendwo investiert bin, dann nur, weil ich bei der jeweiligen Aktie ein Verdopplungspotential sehe. Das hat also mit der BVB Aktie speziell sowieso gar nix zu tun.

Als es letzte Saison bis 6 hochging, habe ich bei 5,80 auch mal ein bisschen verkauft. Na und? Wäre es nach 5,80 immer weiter hochgegangen, wäre das Langfrist Kursziel viel früher erreicht worden. Daraus konstruieren die Skeptiker mit der BVB Aktie könne man nix verdienen? Hallo?

Du verkaufst direkt vorm CL Spiel gegen Paris, aber in Deinen postings geht es nicht um den Aktienkurs, sondern um irgendwelche Aussagen, die Deine Skepsis stützen sollen. Über diese Aussagen sollte man diskutieren.

Wenn die mittlere Gewinnprognose bei unfassbaren 45 Mio Nettogewinn liegt, dann ist die Aussage, BVB verbrennt Geld einfach nur unsinnig.

Jetzt behauptest Du hier, BVB müsse für Maatsen 45 Mio zahlen???

Dessen Ausstiegsklausel liegt klar niedriger bei 35 Mio und BVB will diese nicht zahlen, sondern höchstens 25 Mio.

https://x.com/bvbnewsblog/status/1792592948393029680?s=46  

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttPatrick Berger

 
  
    #41492
22.05.24 13:35
Patrick Berger nannte vor dem CL Halbfinale 40 Mio, die BVB netto investieren könne. Also ohne irgendwelche Transfereinnahmen. Und natürlich wird BVB trotz dieser Nettoinvestitionen in den Kader eine Dividende zahlen. Muss man ja nicht toll finden, aber das ins pure Gegenteil verdrehen, BVB verbrennt Geld, macht keinen Sinn  

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23@halbgottt: Frieden?

 
  
    #41493
22.05.24 14:05
HG ich weiß NICHT wann wie wo der Kurs der Aktie bald steht.
Wüsste ich es, ich würde Haus und Hof beleihen, alles andere an Aktien und ETF verkaufen (oder einen Wertpapierkredit aufnehmen) und dann die Aktie oder put/call Scheine kaufen (ist doch short gehen oder?).
Ein fetter Gewinn wäre gewiss, aber so …

Das einzige was ich (vehement) kritisiere, ist das „Leute“ so tun als müsse die Aktie zu 99% zwingend steigen.
Und als wenn es kein Risiko geben würde.
Hätte Atletico seine Chancen genutzt, wäre das Hinspiel 4 oder 5:1 ausgegangen und der Drops wäre gelutscht.
Keine Qualifikation über den 5 Platz, keine CL Rekordeinnahmen, keine Gewinnerhöhung usw und heute kein Kurs über 4,0 Euro.

Dass ich manchmal ironisch reagiere, liegt auch etwas an Dir. Du hast inzwischen 10 mal etwas vorhergesagt dass dann eingetreten ist, aber den Kurs nahe Null beeinflusst hat (was es aber zu 99% tun sollte).

Als Zeichen dass ich es Ernst meine hier ein positiver Ausblick auf die Aktie:
https://www.alphaspread.com/security/xetra/bvb/summary

Für den einen oder anderen bestimmt interessanter als die 10 „Analyse“ von Edison.

Und jetzt bitte wieder entspannen, nachkaufen/halten und über die bald kommenden Gewinne freuen.
 

1773 Postings, 3260 Tage tulminOha, da findet man eine computergenerierte

 
  
    #41494
22.05.24 14:27
„Analyse“ und weiß dann Bescheid.

Bleib mal bei deinen ETFs. Anstatt dich hier an anderen Meinungen abzuarbeiten und immer nur wieder zu ironisieren und ins Lächerliche zu ziehen.  

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23Oh Nein, da postet man

 
  
    #41495
22.05.24 14:42
mal eine auf (fundamentalen ;-) Kennzahlen setzende Analyse (wobei es das wirklich nicht ist - mea culpa) und dann ist es auch nicht recht.

Dann lieber die zehnte bezahlte copy & paste Analyse vom Weltanalysehaus Edison Research, oder?


Was hat denn genervt? Das der aktuelle Wert nur mit 4,30 o.ä. angegeben wird? Oder dass das best case Szenario nur 5,80 oder so sieht?
Verzeihe der KI die nur die Kennzahlen nimmt und damit rechnet und nicht die vielen Kooperationen vom BVB in den USA berücksichtigt.
 

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttJAF

 
  
    #41496
22.05.24 14:52
Nö, ich habe mich nicht zu kurzfristigen Kursentwicklungen geäußert. Das machst Du, nicht ich.

Du behauptest ernsthaft, was mit dem Aktienkurs passiert wäre, wäre man gegen Atlético ausgeschieden? Dann wäre es bei der Erhöhung der Gewinnprognose geblieben und für die Klub WM hätte man sich trotzdem qualifiziert. Klub WM + EL ist wertvoller, als CL allein. Was mit dem Bundesliga Abschneiden dann passiert wäre, weißt Du? Woher denn? BVB hat in der Rückrunde besser performt als in der Hinrunde. Normalerweise ist das aber viel ausgeprägter. Warum? Weil man in der Rückrunde weniger Mehrbelastung durch CL Spiele hat. Das gilt aber nur, wenn man stinknormal im Achtel- oder Viertelfinale ausscheidet.

Das Ausscheiden gg Atlético hätte also zu einem besseren Bundesliga Abschneiden führen können. Und wenn nicht, was ganz genau weißt Du dann in dem Fall bzgl Aktienkurs??? In dem Moment, wo alles entschieden ist, wird der Aktienkurs nicht mehr belastet durch die Angst vor kommenden Niederlagen. Letztes Jahr flog man in der CL gegen Chelsea raus, Tiefstkurs danach war bei 3,79 und jeder Kurs der Sommerpause war klar höher. Völlig normal, so etwas passiert ständig.

Wenn man das Finale nicht erreicht hätte, stünde der Aktienkurs JETZT tiefer? Du siehst doch die Diskussion, hier wird unterstellt, dass die BVB Aktie 15% sinken könne, wenn das CL Finale verloren wird. Das ist genau das, was JETZT die BVB Aktie prägt, wäre BVB bereits gg Atlético ausgeschieden, gäbe es solche Gedanken überhaupt nicht.

Genau deswegen performt die BVB Aktie in saisonal besonderen Momenten viel besser, in der spieltagsfreien Zeit und dann zu Saisonbeginn gg unbedeutende Gegner, wo es eigentlich um nix geht. Schau Dir einfach  

1414 Postings, 3105 Tage David YuanBVB verbrennt Geld, macht keinen Sinn?

 
  
    #41497
22.05.24 15:04


Ist dem wirklich so, dass der BVB kein Geld verbrennt?
Wie erklärst du dann die Tatsache, dass:

1.)Der Free CashFlow in Q3 23/24 (kumuliert) um 358,6% von -5,56 Mio. Euro in Q3 22/23 auf nunmehr -25,48 Mio. „aufgebläht“ wurde?

2.)Die Summe der kurzfristige Schulden in den ersten 3 Quartalen 23/24 mit 222,35 Mio. Euro (VJ – 157,89 Mio. Euro) ausgewiesen wurden?

3.)Die Summe der langfristige Schulden von 60,64 Mio. Euro im Vorjahr auf 68,88 Mio. in Q3 in dieser Periode angewachsen ist?

4.)Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten betragen laut Q3 Geschäftsbericht 16,9 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 0,0 Euro.

5.)Die kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten sind laut Q3 Bericht von 2,8 Mio. Euro im Vorjahr auf insgesamt 29, 5 Millionen Euro angewachsen.

6.)Aus Punkt 4.) und 5.) geht hervor, dass der BVB zur Zeit insgesamt 46,4 Mio. Euro Finanzverbindlichkeiten (lang-und kurzfristig in Summe) ausweist. Und dies, obwohl Herr Watzke im noch November 2022 sagte: „Der Verein habe dank einer Kapitalerhöhung keine Finanzverbindlichkeiten, obwohl die Pandemie über 150 Millionen Euro in der Bilanz gekostet habe,…“ (Quelle: https://www.welt.de/regionales/nrw/...mund-weiter-im-Krisenmodus.html

7.)Zu den Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente wäre noch zu sagen, dass die Barmittel von 3,9 Mio. Euro (Q3 – 22/23) auf 1,7 Mio. Euro in Q3 23/24 gesunken ist.

Ob man hier von Geldverbrennen sprechen kann, oder auch nicht, kann ja jeder für sich entscheiden.  Aber es gibt ja Umsatz, Ebitda und Nettogewinnprognosen die immer in den Vordergrund gerückt werden, und man freut sich, dass es (wahrscheinlich) eine Dividende geben soll, die ja auf Grund des negativen Free CashFlow mit weiteren Schulden bezahlt werden müsste.

Quelle der Zahlen aus:
Q3 Mitteilung / Q3 Finanzbericht 2023/2024

Download unter: https://aktie.bvb.de/media/document/...EQ-D-00.pdf?disposition=inline
 

1849 Postings, 1152 Tage JAF 23Löschung

 
  
    #41498
22.05.24 15:19

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 13:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1773 Postings, 3260 Tage tulminLöschung

 
  
    #41499
22.05.24 15:33

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 13:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

13302 Postings, 4920 Tage halbgotttDavid

 
  
    #41500
22.05.24 15:45
Folgendes sagte Watzke wortwörtlich

Das beste Quartal ist im Fußball einnahmebedingt immer das vierte. Nach dem zweiten oder dritten hast du dagegen immer schlechtere Zahlen

Das Zitat kannste Dir ergoogeln

Wenn BVB dreimal hintereinander die Gewinnprognose anheben musste, dann ist sowieso völlig klar, daß BVB für eine Dividendenzahlung keine Schulden machen muss. Was für ein Käse, sorry  

Seite: < 1 | ... | 1658 | 1659 |
| 1661 | 1662 | ... 1714  >  
   Antwort einfügen - nach oben