Citigoup - wann einsteigen ?


Seite 1 von 968
Neuester Beitrag: 22.05.24 14:56
Eröffnet am:05.11.07 21:36von: OptionimistAnzahl Beiträge:25.185
Neuester Beitrag:22.05.24 14:56von: Highländer49Leser gesamt:2.809.337
Forum:Börse Leser heute:291
Bewertet mit:
78


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
966 | 967 | 968 968  >  

10923 Postings, 8186 Tage OptionimistCitigoup - wann einsteigen ?

 
  
    #1
78
05.11.07 21:36
würde gerne ernsthafte Postings, Charts etc. haben... ich finde Citigroup Absturz ist definitiv zuviel und mittelfristig ein Kauf wert

GRUSS

O P T I

ariva.de

 
24160 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
966 | 967 | 968 968  >  

5855 Postings, 3646 Tage BrennstoffzellenfanGrossbanken Dividenden und Kurstreiber

 
  
    #24162
18.08.20 12:29
Bank of America (BAC): Der nächste Dividenden-Stichtag ist am Mittwoch, 2. September 2020:

https://finance.yahoo.com/quote/BAC?p=BAC

Kurstreiber werden hier folgende sein:
- Umbuchung der (sehr hohen) nicht benötigten COVID-Reserven in die Erträge
- Erhöhung der vierteljährlichen Dividenden
- Wiederaufnahme des massiven Aktienrückkauf-Programms (wegen COVID zwischenzeitlich auf Eis gelegt)
- Weitere Beteiligungsmeldungen von Grossinvestoren wie Warren Buffett
- Mittelfristig Normalisierung an der Zinsfront und Erholung der Wirtschaft  

5855 Postings, 3646 Tage BrennstoffzellenfanUS-Grossbank = Warren Buffett bis 24,90%

 
  
    #24163
19.08.20 16:03
Warren Buffetts Berkshire Hathaway hat von der US-amerikanischen SEC das grüne Licht erhalten, seine Beteiligung an Bank of America (BAC) bis auf 24,90% (aktuell 11,90%) auszubauen:

https://marketrealist.com/p/bank-of-america-stock/

Ein bisschen runterscrollen im Artikel:

But Bank of America stock has emerged as a Buffett favorite. Berkshire recently bought an additional $2.1 billion in Bank of America stock, boosting its holding to a 12 percent equity stake. Berkshire has received the green light to raise its Bank of America stake further, to 24.9 percent.

Giddy-up giddy-up wenn Onkel Warren massiv dazukauft:

https://finance.yahoo.com/quote/BAC/  

10 Postings, 1148 Tage HeikeepfpaLöschung

 
  
    #24164
25.04.21 02:25

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1148 Tage AndreamsspaLöschung

 
  
    #24165
25.04.21 10:11

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 09:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

123 Postings, 1975 Tage LYNCHP.Gibt es noch investierte?

 
  
    #24166
08.03.22 19:44
Bei so vielen schlechten Nachrichten könnte ich mir hier einen Einstieg vorstellen. Ich denke die Dividende müsste Safe sein.

 

4951 Postings, 2273 Tage neymarCitigroup

 
  
    #24167
11.03.22 14:14

123 Postings, 1975 Tage LYNCHP.Russland-Ausstieg der Citigroup

 
  
    #24168
14.03.22 19:43
soll lt. Reuters noch stärker ausfallen. Citi hat wohl von allen US Banken das höchste Volumen dort.....  

13 Postings, 993 Tage telly416@neymar: Von wann ist das Bloomberg-Interview?

 
  
    #24169
10.04.22 16:01
Der Sprecher sagt zu Citi, es würde dort nicht so doll gehen, sie hätten Managementprobleme. Das scheint mir etwas veraltet zu sein, Michael Corbat wurde vor über einem Jahr von Jane Fraser abgelöst. Sie scheint mir dort eher einen guten Job als CEO zu machen. Seit 4 Quartalen deutliche Beats bei den Earnings (https://www.finanzen.net/schaetzungen/citigroup). Jetzt scheint sich endlich ein Boden bei 50-51 usd abzuzeichnen. US-Zinsen steigen auch, da sollte doch irgendwann demnächst der Ausblick wieder stimmen. Bin auf die Earnings am 14.4.22 gespannt (würde vorher ab dem 12.4 mal auf die anderen großen US-Banken achten, wird eine spannende Woche). Wenn die Zahlen besser als erwartet sind, kann es bei Citi deutlich aufwärts gehen. Natürlich ist (wie immer bei allen Banken) viel Risiko drin: Russlandabschreibungen, gefallene Anleihekurse, mögliche faule Kredite, sehr geringes EK. Andererseits KGV 21 5,9, 22e 7,9, 23e 7,4, stabile Dividende (Divrend. 4-5%). Für mich eine "trendige" Depotbeimischung, gerade zu jetzigen Preisen. Bei Risikoscheue vlt noch den nxt Donnerstag abwarten. Wünsche allen viel Erfolg.  

618 Postings, 4286 Tage BusinessPlayabuffett

 
  
    #24170
1
17.05.22 13:31
hat in q1 2022 Citigroup gekauft. und nicht zu gering. sollte für mindestens 10%+ innerhalb der nächsten 3 monate sorgen  

96 Postings, 1579 Tage FunnyGMit Buffet

 
  
    #24171
17.05.22 14:29
könnte der Turnaround gelinge, Citi ist absolut billig, zahlt gute Dividende (tolles Diviwachstum) und sollte von den steigenden Zinsen profitieren...sollten wir keine Rezession bekommen könnte ich mir Kurse um die 100 Dollar bis Ende des Jahres vorstellen  

70 Postings, 1988 Tage Conelly90Die Dividende ...

 
  
    #24172
17.05.22 18:13
... ist gut, weil der Kurs stark gefallen ist und Dividendenwachstum hat Citi auch schon länger nicht.

Letztlich ist die Aktie sehr günstig und hinsichtlich der Zinserhöhung nach der BoA wahrscheinlich am besten aufgestellt. Am Ende wird es kurzfristig vom Verlauf der Umstrukturierung abhängen. Langfristig ist es aus meiner Sicht zur aktuellen Bewertung dennoch die sicherste Wahl.  

7211 Postings, 2497 Tage CoshaGute Zahlen

 
  
    #24173
2
15.07.22 15:08
Citigroup hebt sich damit von anderen Werten aus dem Finanzbereich ab.

https://www.citigroup.com/citi/news/2022/...quarter-2022-earnings.htm  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24174
13.01.23 18:08
Ergebnisse und Kennzahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2022
https://www.citigroup.com/citi/news/2023/...quarter-2022-earnings.htm
Was sagt Ihr zu dem Ergebnis?  

4951 Postings, 2273 Tage neymarCitigroup

 
  
    #24175
03.05.23 08:05
Citigroup CEO on why the U.S. could see a quick economic rebound in the event of recession

https://www.bnnbloomberg.ca/video/...n-the-event-of-recession~2678263  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24176
14.07.23 16:08
Höhere Zinsen helfen Citigroup beim Ausgleich von Problemen
Der US-Finanzkonzern Citigroup (Citigroup Aktie) hat wegen des Rückzugs aus einigen Märkten sowie Problemen im Kapitalmarktgeschäft und Investmentbanking weniger eingenommen und verdient als vor einem Jahr. Die stark gestiegenen Zinsen und damit das deutlich gestiegene Ergebnis aus dem Geschäft mit dem Leihen und Verleihen von Geld haben die negativen Effekte etwas abgefedert. Unter dem Strich sank der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (2,6 Mrd Euro), wie die Bank, die der weltweit zweitgrößte Emittent von Kreditkarten ist, am Freitag in New York mitteilte.
Die Erträge gingen um ein Prozent auf etwas mehr als 19 Milliarden Dollar zurück. Zudem musste die Bank ihre Vorsorge für Kreditausfälle kräftig erhöhen. Positiv wirkten sich aber die steigenden Zinsen aus, die gerade in den USA die Einnahmen in diesem Geschäft deutlich nach oben trieben. Da Experten zudem insgesamt mit einem noch schwächeren Ergebnis gerechnet hatten, zog der Kurs der Citibank-Aktie vorbörslich an.

Quelle: dpa-AFX  

239 Postings, 5730 Tage AktienhuepferLangsam wirds attraktiv

 
  
    #24177
18.08.23 19:20
im letzten Quartal gab es wieder Sharebuybacks in Höhe von 1Mrd. USD. womit inkl. Dividende ca. 2Mrd. USD ausgeschüttet wurden, hochgerechnet aufs Jahr wären das 4Usd pro Aktie bei einem Kurs nur knapp über 40Usd liegt man also fast bei 10% Ausschüttungsrendite....

Bin noch ein wenig unsicher wegen der neuen Regulierung und ob die Sharebuybacks dann beibehalten werden können....

Citigroup ist bei mir immernoch auf der Watchliste aber derzeit auf einen der obersten 3 Plätze...  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24178
27.09.23 11:40

Citigroup-Ausblick belastet Zalando - GMV dürfte enttäuschen
Zalando-Aktien 2023 um 37% im Minus
Aktueller Kurs bei 20,83 Euro
Citigroup-Analystin erwartet schlechte Quartalszahlen
Der schwächste Dax-Wert des laufenden Jahres hat am Mittwoch weiter verloren: Aktien von Zalando liegen 2023 inzwischen 37 Prozent im Minus. Die Anteilsscheine des Onlinehändlers kosten noch 20,83 Euro und kommen dem Vorjahrestief bei 19,18 Euro immer näher. Darunter drohen dann sogar wieder die Kurse der ersten Stunde 2014 bei rund 17 Euro.

Für Aufmerksamkeit sorgte am Morgen der negative Ausblick der Citigroup-Analystin Monique Pollard auf den Quartalsbericht Anfang November. Sie befürchtet einen Rückgag beim Bruttowarenvolumen (GMV) angesichts des schwierigen September-Wetters, lustloser Einzelhandelsdaten und vorsichtiger Kommentare aus der Branche wie zuletzt von Asos. Auch für das Gesamtjahr sieht Pollard das GMV-Wachstum unter den Konzernzielen.

Pollards Konsequenz daraus: Sie stampfte ihr Kursziel auf 24 Euro ein und gab den Papieren den Stempel "Negative Catalyst Watch" mit Blick auf den Quartalsbericht.

Quelle: dpa-AFX

 

418 Postings, 1669 Tage MiaSanMiaHighländer49

 
  
    #24179
1
27.09.23 12:15
Gehört das nicht ins Zalando-Forum?  

4951 Postings, 2273 Tage neymarCitigroup

 
  
    #24180
29.09.23 20:00
Citigroup CEO Jane Fraser sees ‘cracks’ emerging among some consumers as savings dry up

https://www.cnbc.com/video/2023/09/29/...umers-as-savings-dry-up.html  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24181
13.10.23 16:28

Citigroup kann Gewinn überraschend steigern - Ertragsplus höher als erwartet
Die US-Großbank Citigroup (Citigroup Aktie) hat im dritten Quartal von guten Geschäften im Handel mit Zinsprodukten und Währungen profitiert. Auf der anderen Seite rang die Bank mit einer hohen Vorsorge für Kreditausfälle und gestiegenen Kosten. Diese zehrten die Zuwächse bei den Erträgen fast auf. Unter dem Strich verdiente die Bank mit 3,55 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (3,35 Mrd Euro) daher gerade mal zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Freitag in New York mitteilte. Von Bloomberg befragte Experten hatten im Schnitt allerdings mit einem Gewinneinbruch gerechnet. Dabei stiegen die Erträge der Bank um neun Prozent auf etwas mehr als 20 Milliarden Dollar. Auch hier schnitt das Institut besser ab, als Experten im Schnitt erwartet hatten. Der Kurs der Citi-Aktie zog vorbörslich an.

Quelle: dpa-AFX

 

1125 Postings, 646 Tage LongPosition2022Wer ist hier am Start

 
  
    #24182
13.11.23 18:30
und kann mir sagen wie die Aussichten hier sind? Sehe den Wert auf den ersten Blick als interessant an.  

4951 Postings, 2273 Tage neymarCitigroup

 
  
    #24183
06.12.23 17:34
Citigroup CEO: Applaud intent of mitigating payday lending, but caps diminish access to credit

https://www.cnbc.com/video/2023/12/06/...minish-access-to-credit.html  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24184
06.12.23 17:44
Citigroup erwartet Geschäftseinbruch im Wertpapierhandel - Aktie legt zu
Die US-Großbank Citigroup (Citigroup Aktie) rechnet für das vierte Quartal mit einem Geschäftseinbruch im Handel mit Wertpapieren. Die Erträge aus dem Handel von Anleihen und Aktien dürften bis zu 20 Prozent niedriger ausfallen als im dritten Quartal, sagte Citigroup-Finanzchef Mark Mason am Mittwoch. Im dritten Quartal hatte Citigroup im Handelsgeschäft Erträge von rund 4,5 Milliarden US-Dollar (knapp 4,2 Mrd Euro) erzielt.
Der Handel mit Währungen habe sich gut gehalten, sagte Mason. Dagegen habe das Geschäft mit Rohstoffen wegen geringer Preisschwankungen wahrscheinlich etwas geschwächelt. Für die Citigroup-Aktie ging es nach den Neuigkeiten indes um fast vier Prozent aufwärts.

Unterdessen kostet das eingeleitete Sparprogramm die Bank zunächst einmal Geld. Laut Mason legt das Institut dafür voraussichtlich mehrere hundert Millionen Dollar (Dollarkurs) zur Seite. Citigroup-Chefin Jane Fraser hatte ihre Pläne dafür im September vorgestellt. Der umfangreiche Umbau soll die Bank effizienter machen. Dabei fallen ganze Ebenen im Management weg.

Quelle: dpa-AFX  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24185
12.01.24 17:37
Citigroup streicht 20 000 Jobs - Aktie legt zu
Die US-Großbank Citigroup (Citigroup Aktie) will nach einem überraschenden Quartalsverlust mittelfristig 20 000 Arbeitsplätze streichen. Bei der Vorlage der Jahresbilanz berichtete Bankchefin Jane Fraser am Freitag von einem "enttäuschenden" Schlussquartal mit einem Verlust von 1,8 Milliarden US-Dollar (1,6 Mrd Euro). Für 2024 stellte sie einen Wendepunkt in Aussicht, da die Bank mit der bereits geplanten Straffung ihrer Strukturen und der Trennung von Geschäftsteilen vorankomme. Am Finanzmarkt wurden die Nachrichten positiv aufgenommen: Die Citigroup-Aktie legte im frühen US-Handel um mehr als drei Prozent zu.
Fraser hatte einen umfangreichen Umbau der Bank im September angekündigt. So will sie die Zahl der Management-Ebenen von 13 auf nur noch 8 verringern. Die 20 000 Stellen auf der Streichliste entsprechen gut acht Prozent der zuletzt rund 239 000 Jobs bei der Citigroup.

Mit den Kürzungen will Fraser die Rendite aufs materielle Eigenkapital der Bank bis zum Jahr 2027 auf mindestens elf Prozent nach oben treiben. 2023 lag sie bei knapp fünf Prozent. Zunächst kostet der Umbau aber Geld: Für 2024 rechnet das Management mit einer Milliarde Dollar (Dollarkurs) an Sonderkosten für Abfindungen und Neuorganisation. Trotzdem sollen die Kosten der Bank in diesem Jahr von zuletzt 56,4 Milliarden auf 53,5 bis 53,8 Milliarden Dollar zurückgehen.

Im abgelaufenen Jahr steigerte Citigroup die Erträge trotz der hohen Zinsen lediglich um vier Prozent auf 78,5 Milliarden Dollar. Zudem legte sie deutlich mehr Geld für drohende Kreditausfälle zurück. Der Überschuss brach auch wegen des Verlusts im Schlussquartal um 38 Prozent auf 9,2 Milliarden Dollar ein. So muss die Bank 1,7 Milliarden in den Einlagensicherungsfonds einzahlen, der wegen des Zusammenbruchs zweier US-Institute im vergangenen Jahr hatte einspringen müssen.

Quelle: dpa-AFX  

21743 Postings, 1047 Tage Highländer49Citigroup

 
  
    #24186
22.05.24 14:56
Citigroup muss für irrtümlichen Aktienverkauf Millionen zahlen
Die US-Großbank Citigroup (Citigroup Aktie) muss wegen irrtümlicher Aktienverkäufe in Großbritannien eine Millionenstrafe zahlen. Der Fehler eines Aktienhändlers hatte im Jahr 2022 zum ungewollten Verkauf von Papieren im Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar (1,3 Mrd Euro) geführt. Die internen Kontrollen der Bank hätten dies nicht verhindert, teilte die britische Finanzmarktaufsicht FCA am Mittwoch mit. Sie bemängelte die Systeme und die Kontrollmechanismen des Instituts. Insgesamt bezahlt die Citigroup nun gut 61,6 Millionen britische Pfund (gut 72 Mio Euro) an Strafen.
https://www.ariva.de/news/...mlichen-aktienverkauf-millionen-11253592  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
966 | 967 | 968 968  >  
   Antwort einfügen - nach oben