Chart-Darstellung: Candle, Balken, Linie...


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:05
Eröffnet am:11.08.06 10:38von: WolkeSiebenAnzahl Beiträge:18
Neuester Beitrag:25.04.21 10:05von: JulianeaatpaLeser gesamt:2.698
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
3


 

15 Postings, 6467 Tage WolkeSiebenChart-Darstellung: Candle, Balken, Linie...

 
  
    #1
3
11.08.06 10:38
Hallo allerseits,

welche Chart-Darstellung benutzt Ihr? Candlesticks? Balken?Linie? Was gibt es noch und was ist wirklich empfehlenswert?


Grüßle
Tina  

9 Postings, 6461 Tage OkanCandlesticks

 
  
    #2
11.08.06 12:15
Ich benutze Candlesticks und bin sehr zufrieden,finde man kann damit am besten Arbeiten  

24 Postings, 6469 Tage MonsterchenCandles

 
  
    #3
11.08.06 14:00
Jupp, kann mich meienm Vorredner nur anschließen !Bin selbst bis jetzta uch mit Candles unterwegs. Habe noch nicht viel ERfahrung, doch damit komme ich ganz gut zurecht.

ciao
Klaus  

11 Postings, 6743 Tage obtainerCandles

 
  
    #4
11.08.06 15:50
Candles Candles Candles
in der Zeit-Variante und in der Tick-Variante
-|-   <- liegender Doji  ;-)


 

135 Postings, 6792 Tage nomansland9Charts

 
  
    #5
12.08.06 13:14
Hallo Tina,

die gängigen Charts sind wohl: (unterbrochener) Linienchart, Balkenchart, Open/High/Low/Close, Candlestick. Benutzt habe ich bisher vorzugsweise Open/High/Low/Close, da ich keine Candlestickformationen auswendig kenne und mich auch etwas schwer tue diese zu erkennen.

Viele Grüße
Sven  

67 Postings, 6470 Tage daytrader7Kerzenchart

 
  
    #6
12.08.06 19:35
Hallo,

verwende seit kurzem den mittlerweile eher gängigen Kerzenchart. Kerzen deshalb, weil die sowohl auf kurze als auch auf lange Sicht verwendet werden können und alle wichtigen Daten aussagekräftig sichtbar machen. Die Länge der Kerze (mit Docht) spiegelt die Handelsspanne eines Tages wider. Ist der Schlusskurs unter dem Eröffnungskurs, so gibt's eine schwarze Kerze. Ist der Schlusskurs über dem Eröffnungskurs, so gibt's eine weiße Kerze.

Gruß
Michael  

42 Postings, 6468 Tage TraderAndiCharts

 
  
    #7
13.08.06 12:20
ich ergänze: Equivolume-Chart, Point&Figure-Chart, Kagi-Chart und Renko-Chart.

Grüße
Andi  

135 Postings, 6792 Tage nomansland9Charts

 
  
    #8
14.08.06 13:40
Hallo Andi,

was sind denn das für Charts, die Du hier aufgezählt hast?

Viele Grüße
Sven  

67 Postings, 6470 Tage daytrader7Renko-Chart

 
  
    #9
15.08.06 00:05
Hallo Sven,

also der Renko-Chart ist gut, um Trends oder Trendwenden zu erkennen. Er wird durch eine Folge von ausgefüllten (fallender Kurs) oder nicht ausgefüllten (steigender Kurs) Kästchen, so genannten Bricks, erzeugt. Ein neuer Brick wird eingetragen, wenn sich der Kurs um einen selbst definierten Mindestbetrag geändert hat. Selbst definiert deshalb, weil man je nach Aktie niedrigere oder höhere Kursschwankungen hat. Kommt man von einem ausgefüllten (nicht ausgefüllten) Brick zu einem nicht ausgefüllten (ausgefüllten) Brick, erhält man ein Kaufsignal (Verkaufssignal).

Gruß
Michael  

42 Postings, 6468 Tage TraderAndiCharts

 
  
    #10
15.08.06 14:35
Hi Sven,

schau doch mal auf www.bullchart.de nach. Dort sind die wichtigsten Charts abgebildet und auch erklärt.

Grüße
Andi
 

50 Postings, 6740 Tage taishiNicht zu vergessen...

 
  
    #11
16.08.06 10:13
Hi all,

ich arbeite zumeist mit Candlesticks. "Preis/Leistung" ist da am Besten! :-)

Der Vollständigkeit halber nicht zu vergessen: Heikin Ashi Charts. Davon rate ich allerdings eher ab.


VG
taishi  

135 Postings, 6792 Tage nomansland9Charts

 
  
    #12
16.08.06 12:19
Hallo Andi,

sehr guter Link! Da werden sogar die Formationen der Candlesticks erklärt. Vielleicht bin ich demnächst also auch mit Candles unterwegs.

Viele Grüße
Sven  

135 Postings, 6792 Tage nomansland9Heikin Ashi Charts?

 
  
    #13
16.08.06 12:22
Hallo taishi,

nun haben wir einige Charts laut BullChart klären können, doch jetzt wirfst Du direkt wieder eine neue Frage auf, die selbst bei BullChart nicht geklärt werden kann. Was sind Heikin Ashi Charts?

Viele Grüße
Sven  

67 Postings, 6470 Tage daytrader7Candlesticks

 
  
    #14
17.08.06 15:17
Hallo Sven,

eventuell kannst Du auch das Buch von Steve Nison - Technische Analyse mit Candlesticks aus dem Finanzbuchverlag zur Hand nehmen. Ist quasi ein Standardwerk. :-)

Gruß
Michael  

50 Postings, 6740 Tage taishiHeikin Ashi Charts

 
  
    #15
18.08.06 13:31
Hi Sven,

Heikin Ashi Charts sind auch Charts aus Candels, auf dem ersten Blick sehen sie gleich aus, allerdings scheinen die HA Charts irgendwie sauberer auszusehen. (ich suche mal ein Bild bei Gelegenheit)

Diese "Sauberkeit" des Verlaufs liegt aber daran, dass der Kurs nicht dem tatsächlichen Preisgefüge entspricht (typisch ist Open, High, Low, Close), sondern aus echtem Kurspreis und einer Durchschnittsgröße gebildet wird. So ist es möglich, dass das Hoch der Kerze NICHT das tatsächliche Hoch des Tages ist.

Das Problem liegt auch darin, dass die Candels immer erst im Nachhinein berechnet werden, also im laufenden Handel gar nichts bringen.

Wer meine Abneigung zum Handel mit Moving Averages kennt, weiß, dass ich nur zu folgendem Schluss kommen kann: FINGER WEG!

Hab jetzt keine Zeit mehr, vielleicht googelst Du mal dazu und stellst was hier rein, wenn Du was findest? *postenverteil*

VG
taishi  

135 Postings, 6792 Tage nomansland9Heikin Ashi Charts

 
  
    #16
21.08.06 12:24
Hallo zusammen,

dann möchte ich mal einen gefundenen Artikel zu den Heikin Ashi Charts hier reinstellen:

Die noch sehr junge Darstellungsform eines Charts in der Heikin Ashi Variante kennen wir seit 2004. Entwickelt wurde der Heikin Ashi Chart von dem schwedischen Trader Dan Valco. Die eigentliche Besonderheit des Charts besteht darin, durch eine Umrechnung der Tagesdaten (open, high, low, close) einen geglätteten Verlauf der Kursbewegungen darzustellen, welche es dem Betrachter ermöglichen, vorhandene Trendbewegungen deutlicher zu erkennen.

Anlehnend an den sehr bekannten Candle-Stick Chart werden die für die Errechnung des Kursverlaufes während einer Periode zur Verfügung stehenden Daten neu berechnet: der HA-Eröffnungskurs einer neuen Periode errechnet sich aus dem Mittelwert des gestrigen HA-Eröffnungskurses und des gestrigen HA-Schlusskurses (bedingt durch diese Eigenschaft begründet sich auch der Umstand, dass in einem Heikin Ashi Chart grundsätzlich keine Gaps erscheinen)

•  der HA-Schlusskurs einer Periode errechnet sich aus dem Mittelwert der vier Daten Eröffnungs-, Hoch-, Tief- und Schlusskurs der aktuellen Periode
•  der HA-Höchstkurs einer Periode stellt den höchsten Kurs der aktuellen Werte Höchstkurs, HA-Eröffnungskurs und HA-Schlusskurs dar
•  der HA-Tiefstkurs einer Periode stellt den tiefsten Kurs der aktuellen Werte Tiefstkurs, HA-Eröffnungskurs und HA-Schlusskurs dar

In Formeln ausgedrückt: ha = Heikin Ashi; t = today
•  haOpen t = (haOpen t-1 + haClose t-1) / 2
•  haClose t = (Open t + High t + Low t + Close t) / 4
•  haHigh t = Maximalwert aus {High t ,haOpen t ,haClose t}
•  haLow t = Maximalwert aus {Low t ,haOpen t ,haClose t}

Zu beachten ist, das auf Grund der Verwendung vergangener Daten jeweils die erste Periode eines betrachteten Zeitraumes in der normalen Aufzeichnung von Open, High, Low und Close dargestellt werden muss, da bei dieser ja die Daten für die Berechnung nach der Heikin Ashi Methode fehlen.
(Quelle: www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/1837490.html )

Viele Grüße
Sven  

50 Postings, 6740 Tage taishiDANKE

 
  
    #17
21.08.06 17:16
Danke Sven!  

135 Postings, 6792 Tage nomansland9gerne Chef ;-)

 
  
    #18
22.08.06 14:48
...

Viele Grüße
Sven
 

   Antwort einfügen - nach oben