Aus Stuttgart wird Detroit 2


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.01.19 23:28
Eröffnet am:22.01.19 14:13von: indigo1112Anzahl Beiträge:22
Neuester Beitrag:23.01.19 23:28von: indigo1112Leser gesamt:3.921
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
2


 

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112Aus Stuttgart wird Detroit 2

 
  
    #1
2
22.01.19 14:13
Seit Jahresbeginn gelten in Stuttgart Fahrverbote für Diesel PKW bis Euro 4, die gesamte Innenstadt ist gesperrt. Diese Fahrverbote sollen schon bald auf die Diesel PKW bis Euro 5 erweitert werden.
Diese Verbote gelten ausgerechnet in einer Stadt, die von der Autoindustrie lebt.
Es gibt nicht wenige in unserem Land, die glauben, dass dies der Anfang vom Ende für die Stadt Stuttgart bedeutet, mit dem Niedergang der Autoindustrie wird Stuttgart ein Detroit 2.
Was denkt Ihr?  

14931 Postings, 5985 Tage objekt tiefin 20-30 Jahren

 
  
    #2
1
22.01.19 14:39
werden nur noch wenige Autos produziert.

Neue Verkehrswege ermöglichen selbstfahrenden "Shuttle-Autos", daß sie dich zu Hause (per Smartphon oder ähnlich geordert) von zu Hause abholen und dich an den Ort Deiner Wahl bringen.
 

979 Postings, 2006 Tage andamonicaGelbwesten jetzt auch in Stuttgart

 
  
    #3
22.01.19 14:42
https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/.../2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

das wird ja auch  von den Grünen speziell befeuert und bis zum Exzess betrieben.Kein Wunder,dass auch bei anderen Themen die Industrie und Gesellschaft niedergeht und dann darbt.Wenn die Industrie hier abwandert Richtung Trumpeter  ,welches ja schon von VW im Gange ist,dann darf man sich auch nicht über den Niedergang wundern.  

979 Postings, 2006 Tage andamonicavon der Bildzeitung

 
  
    #4
2
22.01.19 14:50
wurden die unteren Schilder redigiert... ,das" AfD" (rote Kreise )  wurde unkenntlich gemacht ,es darf eben nicht sein ,dass die Afd hier Mitinitiator ist.Bloss keine Nazis in der Autoindustrie, die auch noch demonstrieren

 
Angehängte Grafik:
k800_opera_momentaufnahme_2019-01-....jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
k800_opera_momentaufnahme_2019-01-....jpg

13011 Postings, 7079 Tage Woodstore#4 und noch eins

 
  
    #6
3
22.01.19 15:40
Angehängte Grafik:
twitter.png
twitter.png

13011 Postings, 7079 Tage Woodstore#4 und noch eins... auch abgeklebt

 
  
    #7
2
22.01.19 15:41
Angehängte Grafik:
twitter.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
twitter.jpg

32217 Postings, 7841 Tage Börsenfanna weil da AfD steht, ist doch logo!

 
  
    #8
1
22.01.19 15:43

13011 Postings, 7079 Tage WoodstoreLief wohl doch eher nach dem Motto

 
  
    #9
22.01.19 15:44
... in der Ideologie getrennt, in der Meinung geeint.

979 Postings, 2006 Tage andamonicadie DHU

 
  
    #10
1
22.01.19 15:53
da auf dem Bild # unter 7 darf aber bleiben ,verkehrte Welt.Die haben doch das ganze Chaos initiiert.
Bleibt zu hoffen ,dass sich das alles nicht noch ausweitet, wie bei den Gelben in Frankreich.Im Kleinen fängt es ja immer an.  

979 Postings, 2006 Tage andamonicaWoodstore

 
  
    #11
22.01.19 15:59
dein"abgeklebt" ist schlichtweg falsch ,das suggeriert, man hätte die vor Ort überklebt,mitnichten.

Man hat die Bilder am PC vorsätzlich bearbeitet.Bei CDU wäre es was anderes gewesen.Diese Christdemokraten gehen natürlich nicht auf die Strasse.Irgendwie auch wieder klar.  

979 Postings, 2006 Tage andamonica#10

 
  
    #12
22.01.19 16:00
meinte DUH ,sorry  

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112CDU und Grüne

 
  
    #13
22.01.19 16:17
Ausgerechnet in Baden Württemberg bildet die CDU mit den "Grünen" eine Landesregierung und das noch unter einem "grünen" Ministerpräsidenten. Insbesondere die unsinnige und aberwitzige Verkehrspolitik wird von der CDU mitgetragen.
Am Ende wird die CDU, wie jetzt schon die SPD, die Quittung bekommen und in die politische Bedeutungslosigkeit verfallen.  

13011 Postings, 7079 Tage WoodstoreAchso... also sind alle online auffindbaren

 
  
    #14
1
22.01.19 16:34
Bilder... der Demo (neben dem einen von der BILD auch mehrer von mir hier von Twitter,
gefälscht/manipuliert?

Wie kommst du darauf? Die Bilder auf Twitter sind von verschiedenen
Accounts gepostet worden.

Riechst du hier eine Verschwörung?

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112parteilogo unkenntlich machen

 
  
    #15
1
22.01.19 16:34
Am Ende sind alle Dieselfahrer "Nazis"...
Esel regieren das Land....  

13011 Postings, 7079 Tage WoodstoreHintergründe zur Demo...

 
  
    #16
1
22.01.19 16:41
Die AFD war NICHT Mitinitiator

"Grüne raus!“ antwortet ein Teil der rund 700 Versammelten am Neckartor. Einige von ihnen recken AfD-Plakate in die Höhe. Das PARTEILOGO ist auf Wunsch des Veranstalters ABGEKLEBT. „Ich verstehe diese Demonstrationen als Protest von Bürgern, die unabhängig vom politischen Lager ihren Unmut äußern wollen“, erklärt Joannis Sakkaros (26), der die Demo für den Diesel gemeinsam mit einem Freund ins Leben gerufen hat. „Wenn die AfD regieren würde wäre nichts besser. Ich denke, es spielt kaum eine Rolle, welche Partei am Ruder ist: Der Einzelne hat immer irgendwo das Nachsehen, sobald die Wahlen vorbei sind.“
Am Neckartor in Stuttgart versammeln sich mehr als 700 Teilnehmer, um gegen ein Diesel-Fahrverbot in Stuttgart zu demonstrieren. Doch der Veranstalter muss darum kämpfen, dass seine Pro-Diesel-Demos nicht von der Politik vereinnahmt werden.

13011 Postings, 7079 Tage WoodstoreAFD hat selbst abgeklebt

 
  
    #17
22.01.19 16:42
"Auch wenn die AfD AUF BITTE des Veranstalters am Samstag ihr PARTEILOGO auf Transparenten ÜBERKLEPTE, ist sie doch die einzige Partei gewesen, die wahrgenommen wurde. In der Woche davor waren CDU-Vertreter mit Plakaten mit dabei.
Zunächst haben der Initiator der Diesel-Demo und der aus der AfD ausgetretene Politiker Heinrich Fiechtner kooperiert. Nun haben sie offenbar unvereinbare Ansichten über den Ablauf der Versammlungen.

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112Niedergang Detroits

 
  
    #18
1
22.01.19 18:20
Die Schriftstellerin Katja Kullmann schreibt in ihrem Buch "Rasende Ruinen", der vom wirtschaftlichen Niedergang Detroits handelt:
"Einst wurden hier überproportional viele Autos gebaut, heute werden hier überproportional viele Menschen erschossen."
Sie sagt, daß das Risiko, Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden, in Detroit bis zu fünfmal so hoch sei, wie im Rest des Landes.  

979 Postings, 2006 Tage andamonicaWeckmann

 
  
    #19
22.01.19 20:25
Zu den aller ersten Demonstrationen dieser Thematik hatte damals  die rechtspopulistische AfD, diese Nazipartei, aufgerufen,also waren sie die eigentlichen Initiatoren.Es kam dann in der Folge zu einer initialen Bewegung,dies sich hier nachweislich in der Menge ausweitet. Einer muss es ja in die Wege leiten ,wenn schon die MS_Parteien und ihre Gewerkschaften hier völlig untätig sind und die Füsse stillhalten,dann müssen es halt die "Nazis" machen und diese Ankerindustrie vor dem Untergang retten.

Die Forderungen sind u.a.die folgenden:
-NOx-Grenzwerte korrigieren
 -Alle Fahrverbote sofort stoppen
  -Stoppt grüne Jobkiller
    -Stoppt die Deutsche Umwelthilfe

Ansonsten wird die Autoindustrie zum Grab und nach No-Go-Areas zum Detroit.2.o.Ganze Industriezweige werden zum ungeliebten + verhassten Nichtsnutz Trump abwandern.Mit Akku im Kfz kommst du D keine 300 km ,ausser du juckelts mit Panamera durch die Gegend.Keine Auftankstellen für die Masse, einfach nix an entsprechender Infrastruktur.  

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112Hundekrawatten

 
  
    #20
1
23.01.19 00:59
Am 14.09.2018 fand in Stuttgart eine Demonstration gegen Rassismus statt. Daran nahm auch der Stuttgarter Bürgermeister Fritz Kuhn Teil und hielt eine Rede.
Unter anderem sagte er: "Ich möchte mir nicht von jemandem mit Hundekrawatte erzählen lassen, wie ich zu denken, zu leben und zu lieben habe."
Das sagt ein Bürgermeister, der mit dafür verantwortlich ist, dass tausende von anständigen und fleißigen Menschen ihr Auto aufgrund der völlig unsinnigen Dieselfahrverbote nicht mehr nutzen können. Ganz nebenbei wurden diese Menschen aufgrund des Wertverlustes ihrer Autos auch noch enteignet.
Wie war das doch:
Die dümmsten Rindviecher wählen ihren Schlachter selbst.  

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112Freie Fahrt für freie Bürger

 
  
    #21
23.01.19 19:37
Langsam wird doch dem Dümmsten klar, dass es sich bei den Dieselfahrverboten um kompletten Blödsinn handelt.  

3487 Postings, 2112 Tage indigo1112Stuttgart schläft

 
  
    #22
23.01.19 23:28
Die dümmsten Rindviecher wählen ihren Metzger selbst  

   Antwort einfügen - nach oben