Arabische Kultur. Hier: VAE


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 06.08.17 13:29
Eröffnet am:20.05.17 10:15von: NurmalsoAnzahl Beiträge:81
Neuester Beitrag:06.08.17 13:29von: seismischer .Leser gesamt:21.127
Forum:Talk Leser heute:4
Bewertet mit:
31


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 >  

14559 Postings, 6541 Tage NurmalsoArabische Kultur. Hier: VAE

 
  
    #1
31
20.05.17 10:15
Acht arabische Prinzessinnen besuchen Europa. Hier behandeln sie ihre Bediensteten wie Sklaven. "Die Dienstmädchen wurden nicht bezahlt, haben Tag und Nacht gearbeitet, mussten vor dem Raum der Prinzessinnen auf dem Boden schlafen und wurden ständig beschimpft". Eine der Dienerinnen kann fliehen und informiert die Polizei. Es kommt zum Prozess.

Die Verteidigungsstrategie der Prinzessinnen aus den Emiraten. Was sie tun würden, sei doch normal. So "rechtfertigten sich die angeklagten Frauen immer wieder mit der Aussage, solche Arbeitsbedingungen seien in ihrer Heimat nicht ungewöhnlich."
http://www.dw.com/de/...rabische-prinzessinnen-vor-gericht/a-38774565

Multikulti ist einfach eine großartige Sache. Wir brauchen vermutlich mehr davon.  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77diese Art der Arbeit

 
  
    #2
4
20.05.17 11:02
ist in ihrer Kultur fest verankert. Bis es solche Verhätlnisse gibt wie bei uns, bedarf es jahrzehntelange Aufklärung und entsprechende Veränderungen in ihrer Gesellschaft.

Das war bei uns vor 400 jahren und noch früher nicht anders. Unsere Aufklärung hat nunmal früher stattgefunden als in ihrer Kultur. Mir einem Fingerschnippen ist es nicht getan.
Nur weil sie sich kurz in Europa aufgehalten haben, heißt das nicht, das sie sich der europäischen Gepflogenheiten anpassen. Natürlich verstösst das gegen Europarecht oä. Aber in ihrer Heimat, ist das scheinbar an der Tagesordnung und Europa kann ihnen nicht helfen.

Das hat nix mit Multikulti zu tun, wenn sie nichtmal dauerhaft sich hier aufhalten. Bei dem Begriff Multikulti geht es hauptsächlich um Migrationspersonen die hier dauerhaft leben. Warum wird der Begriff für fremde Besucher derart missbraucht.

Bevor ihr also den begriff Multikulti anwendet, setzt erstmal eurer Kopf in Betriebszustand.  

14559 Postings, 6541 Tage NurmalsoAch so?

 
  
    #3
9
20.05.17 11:11
"Das war bei uns vor 400 jahren und noch früher nicht anders. Unsere Aufklärung hat nunmal früher stattgefunden als in ihrer Kultur. Mir einem Fingerschnippen ist es nicht getan.
Nur weil sie sich kurz in Europa aufgehalten haben, heißt das nicht, das sie sich der europäischen Gepflogenheiten anpassen."

Und wer sich länger hier aufhält, der überspringt dann deine 400 Jahre und wird ein glühender Demokrat und Frauenfreund? Wer sind dann die, wegen denen jetzt bei jedem Volksfest Betonklötze als Straßensperren gelegt werden?  

5101 Postings, 5214 Tage Rubbelz.B.

 
  
    #4
9
20.05.17 11:16
Facharbeiter. Ingenieure. Ärzte. Studierende. usw. noch fragen. ......  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#3, Themenfremde Antwort

 
  
    #5
2
20.05.17 11:30
Wieso sollte jemand, der sich hier länger aufhält 400 jahre überspringen? Wie soll das funktionieren? Seine Kultur ist nunmal anders. Unsere Gesellschaft muss ihnen beibringen was bei uns vor sich geht. Einfach sie irgendwo einquartieren ohne Unterstüzung und hoffen das sie westliche Werte übernehmen funktioniert nicht.

und was deine Antwort außerdem betrifft: entweder sind die von Terroristitutionen indoktriniert oder aber sie sind nicht genug integriert. Bei Terroristen oder Migranten die anfällig für Terrorpropaganda sind kann du eh nicht viel ausrichten.

Außerdem geht es um einem Besuch laut. des Artikels. Die Prinzessinen waren rund einen Monat zu Gast. Also warum kommst du auf einmal mit Personen, wegen denen man Straßenpserren errichten muss. Wieso lenkst du dieses Thema zum Terrorproblem um? Deine Antwort hat rein gar nix mit dem Thema zu tun.  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77und was #4 angeht

 
  
    #6
20.05.17 11:32
erkenne ich keinen Zusammenhang was den Besuch von arabischen Personen betrifft. Es sind mehr oder weniger Touristen die wieder gehen.  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#1, So wie ich das verstehe

 
  
    #7
3
20.05.17 11:34
geht es um Menschrechte und nicht um Terror oder hier gestrandete Flüchtlinge.  

16233 Postings, 6394 Tage noideaKultur

 
  
    #8
12
20.05.17 11:39
geht wohl aber eher darum, dass wenn Leute nach Europa bzw. Deutschland kommen, sie sich an unsere Kultur anzupassen haben und nicht umgekehrt.
Wenn ich nach Saudi-Arabien oder sonst wohin gehe, kann ich auch nicht Nacktbaden, sondern muss die Gesetze vor Ort einhalten.

Das Benehmen zeigt ganz klar auf, dass diese Leute keinen Respekt haben.  

16233 Postings, 6394 Tage noideaund was die Neuankömmlinge betrifft,

 
  
    #9
10
20.05.17 12:08
jedenfalls einen großen Teil davon, haben sie ebenfalls Probleme mit unserer Kultur.

Viele verachten uns wegen unserer Freizügigkeit, Kultur und Religion !

Und das bekommt man nicht so schnell aus den Köpfen raus !

Ein Teil davon stellt sogar Forderungen, weil ihnen das Essen oder die Unterkunft nicht passt !!!

Oder sie respektieren keine weibliche Polizei usw. und so fort !

Dann kommen noch Politiker und Professoren, die fordern, dass man in der Schule arabisch lernen sollte, oder unsere Frauen aus Solidarität Kopftücher tragen sollen !
In den Kindergärten kein Schweinefleisch mehr angeboten werden soll....

Das nimmt Formen an, welche nicht mehr vertretbar sind und dann wundert sich die Politik, dass das Volk sich entzweit ......  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77wenn ich mir die Urlauber

 
  
    #10
2
20.05.17 12:08
auf Mallorca so anschaue, dann sind die Einheimischen ziemlich angepisst von ihren Gästen. Und die sind aus demselben Kulturkreis.
Mallorca: „Touristen = Terroristen“: Spanier sauer auf deutsche Mallorca-Urlauber - Promis, Kurioses, TV - Augsburger Allgemeine
Mallorca lebt von den Milliarden, die Touristen Jahr für Jahr dort ausgeben. Doch die Bewohner sind sauer. „Touristen = Terroristen“ schreiben sie an...
 

2268 Postings, 4993 Tage tobiraveDeutschland hat doch immer wieder offentsichtlich

 
  
    #11
7
20.05.17 12:10
gemacht, dass man sich unwichtig, als schlecht fühlt.

Hier  gab es zig Urteile, dass sich Migranten so benehmen können wie in ihrer Heimat und es gab sogar Verständnis für Morden an Familienangehörigen.

Wie sollte man Respekt erwarten wo viele Deutsche selber meinen, Deutschland sei schlecht und minderwertig!

Man muss nicht rechtsradikal sein, um einen gesunden Nationalstolz zu haben!  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#9, #11 also irgendwie

 
  
    #12
3
20.05.17 12:17
ist das Denken nicht die Stärke.

Was hat dieser Beitrag mit #1 zu tun? Ihr wandelt das eigentliche Thema völlig um. Mir drängt sich der Verdacht das es egal ist um was es geht, Pauschal geht es bei euch um Terrorismus und Multikulti................ach ich hau einfach drauf. Das hat den Charakter einer chronischen Fremdenphobie.  

16233 Postings, 6394 Tage noideaach ne......die ganzen Neuankömmlinge

 
  
    #13
4
20.05.17 12:21
kommen doch aus dem selben Kulturkreis, oder nicht ? :-)

 

19086 Postings, 5017 Tage fliege77diese Aussage ist inhaltlich nicht verständlich

 
  
    #14
1
20.05.17 12:31
bitte konkreter werden  

5086 Postings, 3422 Tage manchaVerdeLöschung

 
  
    #15
8
20.05.17 12:38

Moderation
Zeitpunkt: 22.06.17 16:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unangemessene Verallgemeinerung.

 

 

352 Postings, 6938 Tage BolkoDas Interessante an dieser Diskussion ist,

 
  
    #16
3
20.05.17 12:42
dass es ausgerechnet fliege ist, der eine andere Kultur als rückständig bezeichnet, seine eigene somit als überlegen.

Welches unterbewußte Gedankengut darf man da unterstellen?  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#16, genau darin liegt das Problem

 
  
    #17
1
20.05.17 12:46
warum es sogar in eropäischen Hotels zu solchen Vorkommnissen kommt. Dort wird diese Vorgehensweise fortgeführt aus Gewohnheit.
Erklär mal, dem Stammtisch dass das nix mit Multikulti oder Integration zu tun hat.  

5086 Postings, 3422 Tage manchaVerdeNee, mit

 
  
    #18
6
20.05.17 12:58
Multikulti hat das Verhalten der arabischen Prinzessinnen wohl eher nix zu tun. War wohl auch eher sarkastisch gemeint.

Die Araber der 1. Kaste kriegen wir in Europa ohnehin nicht zu Gesicht (es sei denn man arbeitet in einem Luxushotel oder bei einem Juwelier auf der Kö in Düsseldorf).....in jedem Falle sind das keine Leute, die bei uns Asyl begehren. Was zu uns kommt sind eher Leute der Kaste 3 oder eher sogar 4.
 

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#16,wieder eine bewusste Verdrehung meiner Aussage

 
  
    #19
1
20.05.17 13:00
ich habe nie behauptet, das unsere Kultur überlegen ist. Vielmehr sind wird aufgeklärter und vor allem fortschrittlicher als die arabische. Das haben die arabischen Staaten noch vor sich. Und nach wie vor geht es um eine Arbeitsrechtliche Situation die Sklaverei beinhaltet und dass das noch ein weiter Weg ist, das sie da hin kommen wo die westliche Welt sich befindet.

Schön zu sehen, das du mir eine negative Gedankenrichtung unterstellen willst.
Somit auch hier, um vom eigentlichen Thema abzulenken, der Versuch einen User in den Mittelpunkt zu stellen, an dessen Beiträgen nix negatives bezgl. Fremdenfeindlichkeit zu finden ist.

Widme daher deine Aufmerkskeit daher deinen Stammtischbrüdern. dessen Postings ja wohl eindeutig sind.  

20301 Postings, 2660 Tage SzeneAlternativ4- Rubbelchen

 
  
    #20
20.05.17 13:02
Klar. Knallhart. Ingenieure  bekommen bei uns Schutz vor Elend und Krieg. Keine Facharbeiter sollen zusehen, wo sie bleiben.
Oder wie?!
Ich kann diese Sch....echt nicht mehr hören, ohne dass mir schlecht wird.
Mannomann...  

2268 Postings, 4993 Tage tobiraveWer demokrtische Grundzüge nicht anerkennt und

 
  
    #21
4
20.05.17 13:06
Menschen wie Untermenschen behandelt ist rückständig! Punkt

Das ist ganz klar und da gibt es kein Recht auf die eigene Kultur. Es ist rückständig , zutiefst undemokratisch und ist gegen die Menschenrechte.

Da kann es kein Verständnis geben!  

2268 Postings, 4993 Tage tobiraveSchönes Beispiel mit Mallorca!

 
  
    #22
4
20.05.17 13:15
Wie geht es denn da?

Da bieten die Leute etwaws an, wie Hotelzimmer, Essen etc. Und Touristen reisen auf eigene Kosten dahin und bezahlen das dann.

Wie ist es bei den Leuten die hier Asyl begehren und gar nicht verfolgt werden? Die kommen hier hin, weil sie hier Geld und das ganze Leben kostenlos bekommen, was nicht mal in ihrer Heimat hätten, weürde nsie dafür arbeiten. Also die zahlen nicht für das was sie erhalten, sondern die fordern ohne eigenen Beitrag!

und wer dann noch deren Vorstellungen akzeptiren will, "der hat sie nicht alle"!

GEld kassieren wollen und dann noch die Spielregeln vorgeben!  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#21, das ist richtig

 
  
    #23
1
20.05.17 13:23
und habe ich auch nicht abgestritten.

Was mich aber an Bolko's Beitrag stört, das er mir im Begriff Rückständigkeit ein negatives Gedankengut unterstellt was man meinen Beiträgen aber nicht entnehmen kann.
Da ziehe ich eine ganz klare Linie. Und ob unsere Kultur überlegen ist, überlasse ich solchen Leuten wie Bolko.

Der Prozess zur Einbindung von demokratischen Strukturen in arabischen Staaten ist langwierig und dauert Jahrhunderte.  

19086 Postings, 5017 Tage fliege77#22, bin mir sicher

 
  
    #24
1
20.05.17 13:29
das die arabischen Prinzessinen ihren Aufenthalt im Hotel bezahlt haben.  

14559 Postings, 6541 Tage Nurmalso#23 Was die mit ihrer Kultur machen,

 
  
    #25
13
20.05.17 13:35
... ist deren Sache. Das geht uns gar nichts an.

Aber wenn sie hier her kommen, haben sie unsere Gepflogenheiten und Gesetze zu akzeptieren. Sonst brauchen wir sie nicht.

Und was du in #5 sagst, ist doch ein echter Witz: "Seine Kultur ist nunmal anders. Unsere Gesellschaft muss ihnen beibringen was bei uns vor sich geht." Wir sind hier nicht die Erziehungsanstalt der Welt. Hier gelten gleiche Maßstäbe für jeden - auch für Gäste, sogenannte Flüchtlinge und Asylanten.  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben