Aktie der Zukunft


Seite 1 von 11
Neuester Beitrag: 07.05.24 16:57
Eröffnet am:17.09.20 19:23von: MaNu_Buy_.Anzahl Beiträge:255
Neuester Beitrag:07.05.24 16:57von: LesantoLeser gesamt:116.754
Forum:Börse Leser heute:79
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

15 Postings, 1528 Tage MaNu_Buy_HoldAktie der Zukunft

 
  
    #1
4
17.09.20 19:23
Mich wundert es ja, dass hier noch kein Beitragsforum eröffnet wurde.

Sehe hier enormes Potenzial.

Was sind eure Meinungen?
 
229 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

6 Postings, 368 Tage toffik72CFO hat 17509 Aktien zu 49,12 SEK gekauft

 
  
    #231
2
17.11.23 17:59

267 Postings, 4073 Tage torti4711Verkauf abgeschlossen

 
  
    #232
1
01.12.23 10:02
BICO hat den Verkauf des Berliner Objekts für insgesamt 21 Mio. EUR abgeschlossen
30. November 2023 5:45 pm
BICO hat mit dem heutigen Tag die Veräußerung der Immobilie in Berlin an BEOS abgeschlossen. Die Transaktion wurde bei der Unterzeichnung im August 2023 kommuniziert und BICO hat nun die Mittel erhalten.

Der Abschluss der Transaktion stand unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Stadt Berlin, die im November 2023 erteilt wurde. Der Gesamtverkaufspreis betrug 21 Mio. EUR (ca. 246 Mio. SEK), und der Verkaufspreis lag 10 % über dem Buchwert. Die Transaktion generiert einen positiven Cashflow-Beitrag im vierten Quartal 2023.

Wie bereits im August mitgeteilt, beinhaltet die Transaktion auch einen Rückmietvertrag mit dem BICO-Unternehmen SCIENION als Mieter mit einem langfristigen Mietvertrag über 15 Jahre mit einer Kündigungsoption nach 10 Jahren.

 

1637 Postings, 1597 Tage LesantoFührungswechsel

 
  
    #233
2
04.12.23 15:11

https://www.einnews.com/pr_news/672663103/...f-cellink-bioprinting-ab

CELLINK Bioprinting AB hat einen Führungswechsel angekündigt: Stefan Blomsterberg übernimmt die Position des CEO von Cecilia Edebo, die eine andere Chance wahrnehmen wird.

GÖTEBORG, SCHWEDEN, 4. Dezember 2023 / EINPresswire.com / – Stefan Blomsterberg wurde zum neuen CEO von CELLINK ernannt. Cecilia Edebo, die derzeitige CEO, beantragte Anfang des Jahres ihren Rücktritt von ihrer Position, um eine neue Karrierechance außerhalb der BICO Group zu verfolgen. Zum Zeitpunkt ihres Rücktritts wurde ein Einstellungsverfahren eingeleitet, das mit der Ernennung von Stefan Blomsterberg endete.

Stefan Blomsterberg (geb. 1964) verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Medizintechnikbranche und hatte Führungspositionen bei Vitrolife, Mölnlycke Healthcare und zuletzt als CEO von Medfield Diagnostics AB inne. Stefan verfügt über umfassende Erfahrung in der globalen Geschäftsentwicklung und ist mit der Markteinführung innovativer High-Tech-Life-Science-Produkte bei gleichzeitiger Förderung einer nachhaltigen Geschäftsstrategie bestens vertraut.

Während Cecilia Edebos Amtszeit als CEO von CELLINK konzentrierte sie sich zusammen mit ihrem Team verstärkt auf den Aufbau eines langfristig nachhaltigen Unternehmens. Dabei ging es darum, die Rentabilität zu steigern und gleichzeitig das Wachstum durch innovative Forschung und Entwicklung fortzusetzen. In ihren drei Jahren führte CELLINK erfolgreich mehrere Bioprinting-Systeme ein, was zu einem erweiterten lichtbasierten Portfolio und Lösungen für die Pharmaindustrie führte. Unter ihrer Führung war CELLINK weiterhin eine treibende Kraft bei der Förderung der Zusammenarbeit im Bereich Bioprinting, indem sie Kompetenzzentren an führenden Institutionen in den USA, Indien und Singapur eröffnete und strategische Partnerschaften mit anderen kommerziellen Organisationen einging, um Bioprinting weiter voranzutreiben.

Nun wird ein Übergangsplan für eine nahtlose Übertragung der Verantwortung zwischen Cecilia Edebo und Stefan Blomsterberg umgesetzt, der eine kontinuierliche betriebliche Effizienz gewährleistet.  

267 Postings, 4073 Tage torti4711News

 
  
    #234
3
04.12.23 17:45
Das BICO-Unternehmen Biosero hat einen Vertrag über die Entwicklung von Laborautomatisierungslösungen im Wert von 28 MUSD unterzeichnet
Dezember 4, 2023 5:09 pm
REGELUNG
Biosero, ein BICO-Unternehmen und Entwickler von Laborautomatisierungslösungen zur Orchestrierung wissenschaftlicher Entdeckungen, hat eine Vereinbarung mit einem globalen Life-Science-Unternehmen im Gesamtwert von 28 MUSD unterzeichnet, um eine automatisierte F&E-, Hardware- und Softwareplattform zu entwickeln und zu bauen, die aus fünf Teilprojekten besteht. Das Projekt wird voraussichtlich von Ende des vierten Quartals 2023 bis zum ersten Quartal 2026 laufen und die Plattform soll die Zeit für die Arbeitsabläufe der Arzneimittelentwicklung verkürzen. Das Projekt wird in einer Hochlaufphase im Jahr 2024 laufen und der größte Teil des Projekts wird im Jahr 2025 durchgeführt und abgerechnet.

"Diese Vereinbarung ist ein Meilenstein für die Gruppe und unser bisher größtes Projekt. Es zeigt auch die Stärke von Bioseros Angebot für Laborautomatisierungslösungen und wir erwarten, dass wir die derzeitigen Zeiträume für die Arzneimittelentwicklung durch Automatisierung verkürzen können", sagt Maria Forss, Präsidentin und CEO von BICO.
 

1637 Postings, 1597 Tage LesantoStarker umsatz

 
  
    #235
1
06.12.23 16:29
Heute und 12 Prozent aufwärts, aktuell 5,65euro.
Mega ;-)  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoNochmal

 
  
    #236
07.12.23 15:01
Mehr Umsatz wie gestern und Richtung 6 Euro.
Hat jemand ne idee woher auf einmal das große Kaufinteresse kommt.
Kann gerne so weiter gehen ;-)  

1637 Postings, 1597 Tage Lesantodie 6 Euro

 
  
    #237
14.12.23 16:39
heute locker genommen und weiter starkes Kaufinteresse.

Sauber!  

1637 Postings, 1597 Tage Lesantoes

 
  
    #238
14.12.23 16:49
kann natürlich nicht in dem Tempo so weiter gehen. Stabilisierung über 5 Euro wäre erstmal ein weiterer Schritt in die richtge Richtung.
Ich bin nach wievor überzeugt das wir langfristig hier noch ganz andere Kurse sehen und fühle mich pudelwohl mit der Aktie.
Die starken der Käufe der letzten Wochen sprechen Bände.  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoBico

 
  
    #239
4
15.12.23 14:32
https://www.tctmagazine.com/...-biological-research-aston-university/

Die Aston University wird einen Quantum X 3D Bioprinter installieren, nachdem der Biotechnology and Biological Sciences Research Council (BBSRC) einen Zuschuss von 612.176 GBP erteilt hat.

Der Quantum X Bioprinter ist ein gemeinsames Produkt der BICO-Unternehmen Nanoscribe und CELLINK, wird es Forschern der Aston University ermöglichen, Zellen in Orientierungen zu drucken, die denen in Organen im Körper, wie dem Gehirn oder der Leber, ähneln. Die Strukturen und Orientierungen von Zellen, wie Neuronen im Gehirn, beeinflussen, wie sie interagieren und verbinden, so dass die Fähigkeit, Zellen und Gewebe zu drucken, es Forschern ermöglichen wird, ein besseres Verständnis davon zu entwickeln, wie der Körper funktioniert.

Nanoscribee und CELLINK haben den Biodrucker Quantum X entwickelt, um 2-Photonen-Polymerisation (2PP) zu drucken, um Strukturen mit extremer Präzision zu drucken. Das 2PP-Verfahren konzentriert einen Laser auf eine lichtempfindliche Flüssigkeit, die zu einer Feststoff polymerisiert, in der der Laserstrahl sie trifft, wobei der Quantum X in der Lage ist, Strukturen zu drucken, die Merkmale bis auf Größen von 200 nm kontertieren.

An der Aston University wird Professor Rhein Parri ein Team an der Schaffung von 3D-gedruckten Strukturen leiten, um das Wachstum von Netzwerken menschlicher Gehirnzellen zu unterstützen, die Astrozyten nennen. In Standard-2D-Kulturen bilden Astrozyten zufällige Netzwerke, aber mit dem Biodrucker werden die Forscher in der Lage sein, geordnetere Netzwerke wie die im Gehirn zu schaffen. Das Team wird in der Lage sein, Astrozytenfunktionen in Gehirnfunktionen wie Schlaf und synaptische Plastizität zu untersuchen, ein Mechanismus, der für das Gedächtnis und Lernen wichtig ist.

„Dieser neue Biodrucker wird unsere Fähigkeit an der Aston University und den weiteren West Midlands verändern, 3D-Druck durchzuführen und neue Entdeckungen in der biologischen und tissuetechnischen Forschung zu machen“, kommentiert Professor Parri.

Zusätzlich zu Professor Parri wird Professor Roslyn Bill die Blut-Hirn-Schranke untersuchen, die bei gestörter Störung dazu führen kann, dass Krankheitserreger, Neurotoxine und andere Substanzen in das Gehirn gelangen, um Immun- und Entzündungsreaktionen zu verursachen. Das Team von Professor Bill wird somit ein Blut-Hirn-Schranken-Modell drucken, damit seine kritischen Funktionen besser untersucht werden können.

In der Zwischenzeit wird Dr. Emma Shepherd weiche 3D-Modelle einer Art Leberzelle drucken, die als sinusförmige Endothelzellen (LSEC) bezeichnet werden, die eine Barriere zwischen Leber- und Blutzellen bilden, die Poren enthält, die den Durchgang von Substanzen wie Sauerstoff und Metaboliten, die als Fenestration bekannt sind, ermöglicht. Dr. Craig Russell wird ein Modell für die Medikamentenverabreichung am Auge entwickeln, während Dr. John Simms eine Art von Proteinzelloberflächen untersuchen wird, die G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCRs) genannt werden, die Moleküle außerhalb von Zellen im Körper detektieren und zelluläre Reaktionen innerhalb der Zellen aktivieren.

Die Quantum X-Bio ist der erste Biodrucker dieser Art, der von Nanoscribe in Großbritannien installiert wurde, und wird der breiteren Forschungsgemeinschaft der Midlands Innovation Universities of Birmingham, Loughborough, Nottingham, Leicester und Warwick zur Verfügung gestellt. Die Aston University bereitet einen Raum mit einer kontrollierten Umgebung vor, um den Drucker und die dazugehörigen Zellkultureinrichtungen unterzubringen, wobei die Maschine voraussichtlich ab April 2024 in Gebrauch sein wird.

Cecilia Edebo, CEO von CELLINK, kommentierte: „Im Mittelpunkt unserer Mission steht das Engagement, Forscher mit modernsten Biodrucktechnologien zu befähigen und neue wissenschaftliche Durchbrüche zu fördern. Die Übernahme der Quantum X-Bio durch die Aston University ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung der Forschung im Tissue Engineering und der Entdeckung von Medikamenten in der britischen Forschungslandschaft.

"Gemeinsam mit Nanoscribe, Mitgliedern der BICO-Gruppe, sind wir begeistert, unsere Unterstützung für die Forschungsgemeinschaft fortzusetzen und freuen uns, die unglaublichen Ergebnisse zu erleben, die zweifellos aus dem Einsatz dieser bahnbrechenden Technologie hervorgehen werden.“  

458 Postings, 3456 Tage ReferentGeht derzeit nicht viel

 
  
    #240
05.02.24 08:49
aber etwas tröstlich ist zumindest, dass der Buchwert deutlich über dem jetzigen Aktienkurs liegt. Lässt Hoffnung aufkommen, wenngleich dies keine Garantie sein kann.  

458 Postings, 3456 Tage ReferentDie vorläufigen Zahlen

 
  
    #241
3
15.02.24 12:30
sollten den Kurs eigentlich etwas beflügeln, da sie nicht schlecht ausgefallen sind. Die Abschreibungen sind ein Einmaleffekt und damit nicht relevant. Wichtig ist, dass die Umsätze steigen und die Sache läuft.  

221 Postings, 1578 Tage alfrediGeduld gefragt

 
  
    #242
1
15.02.24 14:40
Unternehmen mit innovativen Produkten und Potenzial. Sartorius wird's schon wissen ... Mein persönliches Kursziel liegt über 8 Euro in 2024. Danach sichere ich ab mit stoploss...  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoBico

 
  
    #243
2
15.02.24 16:13
Amn 20.02. gibts den nächsten Report der Firma:

https://bico.com/investors/financials/financial-calendar/

Aktie ist volatil, fast Normal bei so einem Wert.
Bin nachwievor sehr zuversichtlich das wir hier auf lange Sicht ganz anderer Kurse sehen.
Uns allen Viel Erfolg weiterhin!  

9091 Postings, 6764 Tage 2teSpitzeBin auch wieder

 
  
    #244
1
16.02.24 16:24
dabei. Hoffe auf einigermaßen gute Zahlen. Langfristig sollte man aber schon ganz andere Kursregionen erreichen.

1637 Postings, 1597 Tage LesantoJahresabschlussberichts 2023

 
  
    #245
1
20.02.24 09:06
Veröffentlichung des Jahresabschlussberichts 2023 der BICO-Gruppe
20. Februar 2024 07:00 Uhr
REGULATIV
ZWISCHENBERICHT
Oktober-Dezember 2023 (im Vergleich zu Oktober-Dezember 2022)

Der Nettoumsatz belief sich auf 636,6 Mio. SEK (665,9 Mio. SEK), was einem Rückgang von 4,4 % (Anstieg um 28,3 %) gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal entspricht
Das organische Umsatzwachstum belief sich im Quartal auf -4,4 % (20,1 %)
Die Bruttomarge belief sich auf 70,2 % (71,3 %)
Das bereinigte EBITDA belief sich auf 86,1 Mio. SEK (69,8 Mio. SEK), was einer Marge von 13,5 % (10,5 %)
Das EBITDA belief sich auf 95,1 Mio. SEK (69,7 Mio. SEK), was einer Marge von 14,9 % (10,5 %)
Der Nettogewinn/-verlust für das Quartal aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich auf -877,0 MSEK (-217,8), was einem Gewinn je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen vor und nach Verwässerung von -12,42 SEK (-3,29) entspricht. Beeinflusst wurde dies durch Firmenwertabschreibungen in Konzerngesellschaften
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich auf 162,0 MSEK (-69,1)
Januar-Dezember 2023 (im Vergleich zu Januar-Dezember 2022)

Der Nettoumsatz belief sich auf 2.249,9 Mio. SEK (2.120,8 Mio. SEK), was einem Anstieg von 6,1 % (68,7 %) gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum entspricht
Das organische Umsatzwachstum belief sich im Berichtszeitraum auf 5,8 % (29,1 %)
Die Bruttomarge belief sich auf 70,1 % (74,8 %)
Das bereinigte EBITDA belief sich auf 217,7 Mio. SEK (126,2 Mio. SEK), was einer Marge von 9,7 % (6,0 %)
Das EBITDA belief sich auf 360,4 Mio. SEK (15,0), was einer Marge von 16,0 % (0,7 %)
Das Periodenergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich auf -1.698,0 MSEK (-88,1) und entspricht einem Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen vor und nach Verwässerung von -24,04 SEK (-1,33) Dies wurde durch die Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten in Konzerngesellschaften beeinflusst
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich auf 178,4 MSEK (-269,4 Mio. SEK)
Der Verwaltungsrat schlägt für 2023 keine Dividende vor
Alle Zahlen im Jahresabschlussbericht beziehen sich, sofern nicht anders angegeben, auf fortgeführte Geschäftsbereiche. Ginolis wurde rückwirkend ab dem vierten Quartal 2023 als nicht fortgeführte Aktivitäten klassifiziert.

Q4 Takeaways

Umsatzrückgang aufgrund des langsameren Marktes in den Bereichen Wissenschaft, Diagnostik und Biotechnologie
Verbesserte Profitabilität und zweistellige EBITDA- und bereinigte EBITDA-Marge
Maria Forss hat am 20. November 2023 ihr Amt als CEO und Präsidentin angetreten
Veräußerung der Berliner Immobilie für 244 Mio
. SEK abgeschlossen (Sale & Leaseback mit BICO-Gesellschaft SCIENION)
Vereinbarung zur Entwicklung einer Laborautomatisierungslösung für 28 MUSD unterzeichnet
Nicht zahlungswirksamer Cashflow, der sich auf die Wertminderung des Geschäfts- oder Firmenwerts in den Konzerngesellschaften SCIENION, Visikol und Nanoscribe auswirkt und sich auf 582 Mio. SEK belief.
Wesentliche Ereignisse nach Q4

Catharina Nordlund zur Global Head of HR ernannt
Präsentation für Medien und Investoren
Im Laufe des Tages, am 20. Februar 2024, um 10:00 Uhr MEZ findet eine Telefonkonferenz mit der Möglichkeit statt, Fragen zu stellen, bei der President & CEO Maria Forss und CFO Jacob Thordenberg den Jahresabschluss vorstellen werden. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Die Präsentation wird ab 09:00 Uhr MEZ auf der Website von BICO verfügbar sein.https://bico.com/investors/

Wenn Sie per Webcast teilnehmen möchten, nutzen Sie bitte den folgenden Link:
Über den Webcast können Sie schriftliche Fragen stellen.
https://ir.financialhearings.com/bico-q4-2023

Wenn Sie per Telefonkonferenz teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter folgendem Link an:
Nach der Registrierung erhalten Sie Telefonnummern und eine Konferenz-ID, um Zugang zur Konferenz zu erhalten. Über die Telefonkonferenz können Sie mündlich Fragen stellen.
https://conference.financialhearings.com/teleconference/?id=5004043

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Maria Forss, President & CEO, BICO Group AB
Telefon: EA Isabella Lundin +46 73 515 99 64
E-Mail:  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoPräsentation

 
  
    #246
1
20.02.24 09:09

458 Postings, 3456 Tage ReferentPanik

 
  
    #247
3
20.02.24 13:17
Kann die Panik nicht nachvollziehen, da die Ergebnisse auszugsweise ja schon letzte Woche bekanntgegeben wurden. Der Einmaleffekt der Abschreibung reißt die Firma ja nicht in den Abgrund, sondern das Wachstum für das ganze Jahr wurde fortgesetzt.  

458 Postings, 3456 Tage ReferentAktientiger

 
  
    #248
20.02.24 19:46
Habe mir gerade ein Video vom Aktientiger auf Youtube über Bico angesehen. Der hat sich wohl sehr intensiv mit der Firma beschäftigt und klingt sehr positiv. Der sieht bis Jahresende bei gutem Verlauf ein Kursziel von 20,--Euro und bis 2030 sogar 100,--Euro. Nachdem das Video aber schon 14 Tage alt ist, ist das Jahresergebnis 2023 sowie die einmalige Abschreibung nicht berücksichtigt. Bin mal gespannt, wie es jetzt Altlastenfrei weitergeht.  

23 Postings, 1136 Tage corianderPanik

 
  
    #249
21.02.24 06:14
Gestern haben wir eher nüchterne Einschätzung der zukunft gehört. Einige Sorgenkinder in der Gruppe gibt es immer noch. Es besteht also das Risiko weiterer Abschreibungen. Kosten senkende Maßnahmen greifen, aber mehr Potenziale gibt es nicht. Und last but not least, es gibt wenig cross-selling potenziale fur Bico Produkte, ergo die ganze strategie ist am A. Organisches Wachstum bei 6% bringt uns auch nicht weiter. Positiv sehe ich aber dass endlich Wahrheit gesprochen wurde und nicht Märchen von Gatenholm.  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoFirmengründer geht nach 8 Jahren

 
  
    #250
15.03.24 16:24
deswegen heute der Abverkauf....

https://bico.com/single-press-release/...-02df-4e1c-9575-0330cf40527b


Nach Gesprächen mit dem Vorstand verlassen die Firmengründer Erik Gatenholm und Hector Martinez nach acht Jahren BICO. "Ich möchte Erik und Hector für ihre Bemühungen danken. Ohne sie hätte das Unternehmen nicht existiert, geschweige denn zum Wandel in der Branche beigetragen", sagt Rolf Classon, Vorstandsvorsitzender. "Ich wünsche beiden viel Glück in der Zukunft."

Erik Gatenholm und Hector Martinez gründeten das Unternehmen 2016 zusammen mit einer anderen Person. Bis zum 20. November 2023 war Erik Gatenholm auch Präsident und CEO des Unternehmens.

Seitdem war er leitender Berater tätig und blieb Mitglied des Verwaltungsrats. Hector Martinez war bis 2019 im Vorstand und ist bis heute CTO und seit Januar 2022 Stellvertretender CEO des Unternehmens. Die heutige Ankündigung bedeutet, dass Erik Gatenholm heute die Rolle des leitenden Beraters verlassen hat und dass Hector Martinez seine Position als CTO und stellvertretender CEO beendet hat. Erik Gatenholm kündigt auch an, dass er nicht für eine Wiederwahl in den Vorstand kandidieren wird.

Rolf Classon gibt an, dass mehrere Dinge zu der Diskussion beigetragen haben, einschließlich der kürzlich vorgestellten externen Whistleblower-Untersuchung, bei der die aggressive Vertriebskultur des Unternehmens in den Jahren 2017-2021 hervorgehoben wurde. Der Bericht konnte nicht zeigen, dass ein Verbrechen stattgefunden hat und nicht zu weiteren Rechnungslegungsmaßnahmen führt, aber der Vorstand und die Gründer nehmen die Angelegenheit sehr ernst.

Einige der Probleme, die durch die externe Untersuchung aufgeworfen wurden, wurden bereits im Jahr 2022 durch die damals durchgeführte interne Untersuchung aufgedeckt. Das Unternehmen machte daher Abschreibungen auf Kontoforderungen und setzte dann die Arbeit fort, die zuvor initiiert worden war, um die internen Kontrollsysteme zu stärken.

Rolf Classon betont, dass es bei der Diskussion auch um Marktvertrauen geht.
„Alle Gründer haben Einfluss auf die Unternehmenskultur. Daher ist es aufgrund der Geschehnisse natürlich, dass Erik Gatenholm und Hector Martinez, die sowohl Gründer als auch CEO bzw. CTO und Deputy CEO waren, nun aus Sorge um das Unternehmen ausgelassen haben", sagt Rolf Classon.

Erik Gatenholm wird den Vorstand auf der Hauptversammlung am 20. Mai 2024 verlassen. Im Zusammenhang mit der Mitteilung der Hauptversammlung wird der Vorschlag des Nominierungsausschusses für den Vorstand vorgelegt.  

1637 Postings, 1597 Tage LesantoReport für 2023

 
  
    #251
2
15.03.24 16:26

458 Postings, 3456 Tage ReferentKursverfall

 
  
    #252
15.03.24 16:56
Nur weil das führende Personal wechselt, kann ich diese Panik nicht verstehen. Was eher bedenklich wäre, wenn die scheidenden beiden Großaktionäre ihre insges. 20 % Firmenanteil veräußern würden. Dann wäre dies doch ein Vertrauensverlusst.  

23 Postings, 1136 Tage corianderErik

 
  
    #253
1
15.03.24 17:08
Bitte alles genau lesen. Es geht um Verkaufspraktiken die zwar im rechtlichen Rahmen sich befinden aber einen Whistleblower bedürfen um ans Tageslicht zu kommen. Ich glaube mehr Vertrauensverlust kann es nicht geben. Für mich ist jetzt entscheidend wie der Sartorius vorgehen wird. Lässt er das Schiff fallen oder wird eine Einigung über die Übernahme von den Anteilen von den Jungs geschlossen.  

9091 Postings, 6764 Tage 2teSpitzeHabe den Dip

 
  
    #254
07.05.24 12:31
mal wieder genutzt, um eine Tradingposi zu kaufen. Über 4 bin ich wieder weg.

1637 Postings, 1597 Tage LesantoQ1 2024

 
  
    #255
4
07.05.24 16:57
https://bico.com/single-press-release/...-db91-4dbf-8ccd-b41fc0f21f08

BICO Gruppe AB 559050–5052 (NASDAQ STOCKHOLM: BICO).

Januar-März 2024 (gegenüber Januar-März 2023)

   Der Nettoumsatz betrug 51,3 Mio. SEK (488,7), was einer Steigerung von 4,4% (Umgang von 11,5%) gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres entspricht
   Das organische Umsatzwachstum betrug im Quartal 4,7 % (-1,1%) Ab Q1 meldet BICO alle organischen Wachstumszahlen in konstanter Währung
   Die Bruttomarge betrug 45,1 % (51,5 %). Ab Q1 hat sich BICO in funktionales Reporting geändert und vergleichbare Zahlen wurden angepasst
   Das bereinigte EBITDA betrug -9,0 Mio. (26,1), was einer Marge von -1,8% (5,3%) entspricht.
   Das EBITDA betrug -19,0 Mio. SEK (15,7) entsprechend einer Marge von -3,7% (3,2%)
   Der Nettogewinn/Verlust des Quartals aus fortgeführten Aktivitäten belief sich auf -2 9,2 Mio. SEK (-76,5), was dem Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten vor und nach Verwässerung von -0,40 (-0,07) entspricht.
   Der Cashflow aus der Geschäftstätigkeit belief sich auf -17.3 Mio. SEK (60.4)

Q1 Takeaways

   Gemischte Umsatzentwicklung in den Geschäftsbereichen, wo Biosciences ein starkes Umsatzwachstum verzeichnete
   Langer Verkauf in Wissenschaft und Diagnostik
   Im Rahmen der Vorbereitung vor dem Start der aktualisierten Strategie führt BICO eine strategische Überprüfung der F&E-Roadmap und des Produktportfolios des Konzerns vor
   Schlussfolgerungen aus Whistleblower-Untersuchung mitgeteilt

Deutliche Ereignisse nach Q1

   Catharina Nordlund schied Amt als Chief Human Resources Officer aus
   Anders Fogelberg zum Chief Commercial Officer (CCO) ernannt
   Kündigte geänderte Methode zur Wertminderungsprüfung von Geschäfts- oder Firmenwerten, die zu einer rückwirkenden Wertminderung des Geschäfts- oder Firmenwerts und anderer immaterieller Vermögenswerte für 2022 und 2023 führt

BICO kündigte geändertes Verfahren zur Wertminderung des Geschäfts- oder Firmenwerts an, was zu einer rückwirkenden Beeinträchtigung des Geschäfts- oder Firmenwerts für 2022 und 2023 führte
BICO hat eine rückwirkende Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten und anderen immateriellen Vermögenswerten mit einem kumulierten nicht zahlungswirksamen Effekt auf das EBIT im Jahr 2022 und 2023 von -1.788 Mio. SEK behoben. Die rückwirkende Wertminderung von Goodwill und anderen immateriellen Vermögenswerten ist nicht zahlungswirksam und wird sich nicht negativ auf die Zahlen von P&L Q1 2024 auswirken. Vollständige Informationen werden in diesem Zwischenbericht veröffentlicht, siehe 10 und 10.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben