Abbott (WKN: 850103) Dividendenerhöhung


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 24.01.24 19:02
Eröffnet am:18.02.11 19:52von: TamakoschyAnzahl Beiträge:55
Neuester Beitrag:24.01.24 19:02von: TamakoschyLeser gesamt:35.278
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyAbbott (WKN: 850103) Dividendenerhöhung

 
  
    #1
2
18.02.11 19:52
Abbott Laboratories hebt Quartalsdividende an

ABBOTT PARK (dpa-AFX) - Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories ABBOTT LABOR erhöht die Dividende. Die Ausschüttung steige um neun Prozent auf 48 US-Cent je Aktie, teilte das Unternehmen am Freitag in Abbott Park mit./she/he  
29 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

4947 Postings, 2210 Tage neymarAbbott Labs

 
  
    #31
12.02.21 12:09

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ1 unter Erwartungen

 
  
    #32
20.04.21 18:22

4958 Postings, 6590 Tage proximaErlöse in Q1 ggü Vorjahr um 33 % gestiegen

 
  
    #33
1
20.04.21 21:48

9 Postings, 1086 Tage MariawiaxaLöschung

 
  
    #34
24.04.21 02:10

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 1086 Tage JennifermmovaLöschung

 
  
    #35
24.04.21 13:29

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1085 Tage MartinaymnxaLöschung

 
  
    #36
25.04.21 00:58

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 1085 Tage KerstinkbtwaLöschung

 
  
    #37
25.04.21 10:04

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

4947 Postings, 2210 Tage neymarAbbott Laboratories

 
  
    #38
04.06.21 19:50

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ2

 
  
    #39
22.07.21 17:12
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ch-Corona-Tests-35923281/

Abbott Laboratories senkt Prognose - Geringere Nachfrage nach Corona-Tests

ABBOTT PARK (dpa-AFX) - Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Abbott Laboratories hat seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr deutlich nach unten geschraubt. Der Gewinn pro Aktie (EPS) aus dem fortgeführten Geschäft soll wegen erwarteter Sonderbelastungen nun nur noch maximal knapp 3 Dollar betragen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Abbott Park mitteilte. Bislang war der Konzern von mindestens 3,74 Dollar ausgegangen. Grund ist unter anderem die gesunkene Nachfrage nach Corona-Tests, von der Abbott zuletzt stark profitiert hatte.

Auch das Ziel für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) wurde nach unten korrigiert. Dieses soll nun statt bisher 5 nur noch maximal 4,50 Dollar betragen. Allerdings erwirtschaftete Abbott bei dieser Kennziffer im zweiten Quartal ein Ergebnis von 1,17 Dollar je Aktie, während Analysten nur von gut einem Dollar ausgegangen waren. Die zurückhaltenden Erwartungen der Analysten konnte Abbott auch beim Umsatz leicht übertreffen. Zwischen April und Ende Juni betrugen die Erlöse 10,2 Milliarden US-Dollar (8,66 Mrd Euro), im Jahresvergleich entspricht das einem Plus von knapp 40 Prozent.

Das Geschäft mit Corona-Tests brach nach dem ersten Jahresviertel nun im zweiten Quartal fast um die Hälfte auf 1,3 Milliarden Dollar ein. Auch der schweizerische Konkurrent Roche hatte kürzlich mitgeteilt, dass die Nachfrage nach Corona-Tests voraussichtlich im zweiten Quartal ihren Höhepunkt erreicht habe. Die Gesamtsparte für diagnostische Mittel wuchs bei Abbott aber trotzdem um fast zwei Drittel. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft ging im Vergleich zum Jahresauftakt leicht zurück, stieg allerdings innerhalb eines Jahres um rund 500 Millionen US-Dollar auf nun 1,3 Milliarden Dollar./lew/knd/he


© dpa-AFX 2021
 

1468 Postings, 1104 Tage Mr. MillionäreDividendenkönig Abbott

 
  
    #40
1
17.09.21 10:41
Dividenden-König Abbott! Jetzt kommt die 391. Quartalsdividende in Folge

(17.09.21, 08:11 Fool.de)





Bei Abbott Laboratories sprudelt die Dividende seit Jahren zuverlässig.Langfristig orientierte Investoren haben ihr Vermögen mit der Aktie bereits ver-15-facht!All diese Qualitäten bekommen wir aktuell zu einem fairen Preis.

Es ist so weit: Am vergangenen Mittwoch verkündete Abbott Laboratories die nächste Quartalsdividende. Es ist die 391. in Folge. Und du hast richtig gerechnet: Damit zahlt Abbott nun schon seit dem Jahr 1924 Dividenden an seine Aktionäre. So sieht ein Champion aus!

Die kommende Dividende beträgt umgerechnet 0,38 Euro. Am 15. November fließt sie auf die Konten der Abbott-Anteilseigner. Ex-Dividenden-Tag ist der 15. Oktober. Das bedeutet für dich: Wenn du diesmal dabei sein willst, musst du mindestens eine Abbott-Aktie bis zum 15. Oktober kaufen.

Zum aktuellen Kurs von 108,00 Euro (Stand: 16. September 2021) liegt die Rendite der gesamten Jahresdividende bei 1,4 %. Das ist nicht viel. Aber stete Münze füllt die Geldbörse. Ich möchte dir jetzt einmal zeigen, wie auch solch kleine, aber regelmäßige und zuverlässige Dividenden dein Vermögen beträchtlich anwachsen lassen können.

15X für dein Vermögen

Ich bin jetzt 39 Jahre alt. Nehmen wir einmal an, ich hätte mich damals mit 18 Jahren nicht von meinem Bankberater beschwatzen lassen und einen lahmen Fonds gekauft. Nehmen wir an, ich hätte damals meine hart ersparten 1.000 Deutsche Mark Taschengeld genommen und die Abbott-Aktie gekauft. Zur Erinnerung: Die 1.000 Deutsche Mark aus dem Jahr 2000 sind heute 500 Euro wert.

Im März 2000 stand die Abbott-Aktie bei umgerechnet 8,50 Euro. Nehmen wir also an, ich hätte damals 58 Abbott-Aktien zum Preis von 493 Euro gekauft.

Seitdem hätte ich, inklusive der kommenden November-Dividende, insgesamt 86 Quartalsdividenden kassiert. Unter dem Strich läge die Summe bei 1.285,74 Euro. Das ist fast das 3-Fache meines ursprünglichen Investments! Und wie du im folgenden Diagramm siehst, steigt die Rendite auf meinen Einstiegskurs von Quartalsdividende zu Quartalsdividende stetig an.

Vergiss nicht die Kursrendite

Seit dem März 2000 kletterte der Aktienkurs um 1.170,6 %. Aus meinem anfänglichen Investment von 493 Euro wären bis heute also 6.264 Euro geworden.

Jetzt rechnen wir alles zusammen: Inklusive Dividende und Kursrendite hätte die Abbott-Aktie aus meinen 493 Euro Taschengeld seit 2000 insgesamt 7.549,74 Euro gemacht. Nicht schlecht, oder?

Ist Abbott auch 2021 ein starkes Investment?

Angesichts der operativen Zahlen können wir optimistisch sein. Im folgenden Diagramm siehst du die jeweils über zwölf Monate rollierenden Umsätze und Gewinne des Unternehmens seit September 2014.

Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre kletterte der Gewinn um mehr als 36 % pro anno. Die Gesamtkapitalrendite liegt mit 9,3 % auf einem guten Niveau. Der Schnitt der Gesundheitsbranche liegt hier bei etwa 7 %.

Das Management muss die Bilanz im Auge behalten

Der Verschuldungsgrad ist mit 54,4 % relativ hoch. Allerdings deckt der operative Cashflow das zinstragende Fremdkapital zu rund 57 % ab. Das ist in Ordnung. Und das EBIT ist hoch genug, um die laufende Zinslast um das 15-Fache zu übersteigen. Sorgen müssen wir uns also nicht machen.

Vorstand von Abbott hat „skin in the game“

Mir gefällt, dass Miles White rund 0,18 % der Aktien hält. Auch Robert Ford und Robert Funck haben dank ihrer Aktienpakete eine starke Eigentümerperspektive. Die großen Ankeraktionäre sind einmal mehr die bekannten Institutionellen wie BlackRock, State Street und Vanguard.

Die Aktie bekommen wir aktuell zum fairen Preis

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt bei 6,7 und das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 35,6. Angesichts des aktuell gut laufenden Gesundheitssektors sind diese Werte akzeptabel, finde ich. Auf mittlere Sicht ist die Rendite-Aussicht allerdings bei dieser Aktie deutlich besser.

Der Artikel Dividenden-König Abbott! Jetzt kommt die 391. Quartalsdividende in Folge ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
 

5611 Postings, 2352 Tage KörnigEine der besten Aktien im

 
  
    #41
1
09.01.22 11:29
Gesundheitssektor! Allerdings würde/werde ich nicht über 100 €/Aktie einsteigen. Ein KGV von über 30 bei dem Magen Wachstum ist max. fair und hat m.m.n. nicht mehr viel Potenzial. Auf längere Sicht schon, aber ich möchte gerne auch früher Rendite erzielen. Am besten immer 3 bis 5 gute Werte auf der WL haben und nur kaufen wenn es sich wirklich lohnt  

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ4 über Erwartungen

 
  
    #43
27.01.22 09:23

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyZahlen über Erwartungen

 
  
    #44
21.04.22 10:03

3993 Postings, 3852 Tage Bilderberges dürfte montag runter gehen

 
  
    #45
1
22.05.22 17:33
Babynahrung Produktion gestoppt wegen Verunreinigungen.
2 Babys in USA gestorben.
Hilfsfond eingerichtet über 5,7 Millionen Dollar.
Wegen des entstandenen Engpass wird nun über Ramstein Babynahrung in die USA eingeflogen.  

4947 Postings, 2210 Tage neymarAbbott Laboratories

 
  
    #46
29.06.22 22:13

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ2 Gute Zahlen

 
  
    #47
20.07.22 13:57
https://finance.yahoo.com/news/...-second-quarter-2022-113000935.html

Wed, July 20, 2022 at 1:30 PM·8 min read
In this article:

ABT
+2.72%


Cision
Sales growth of 10.1 percent; organic sales growth of 14.3 percent

GAAP diluted EPS growth of 72.7 percent; adjusted diluted EPS growth of 22.2 percent

Global COVID-19 testing-related sales of $2.3 billion in the second quarter

Continues to strengthen portfolio with new product approvals

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ose-fur-2022-an-41032459/

Abbott hebt Gewinnprognose für 2022 an
20.07.2022 | 13:34

Abbott Laboratories logo is displayed on a screen at the NYSE in New York
Abbott Laboratories hat am Mittwoch seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr aufgrund der starken Nachfrage nach seinen medizinischen Geräten und Diagnostikprodukten angehoben.
Das Unternehmen rechnet nun mit einem bereinigten Gewinn von mindestens 4,90 $ pro Aktie im Jahr 2022, verglichen mit einer früheren Prognose von mindestens 4,70 $.

 

108 Postings, 1001 Tage MONEYintheBOXMeine Analyse zu Abbott Laboratories

 
  
    #48
06.09.22 19:49
Ich habe eine eigenen Analyse zur Abbott Laboratories gemacht, hier nur kurz die Eckdaten:

Geschäftsmodell / Burggraben:
Abbott Laboratories entdeckt, entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Gesundheitsprodukte. Das Unternehmen ist in vier Segmenten tätig: Etablierte pharmazeutische Produkte, diagnostische Produkte, Ernährungsprodukte und Medizinprodukte.
Unternehmenszahlen:
Geschäftserfolg: Wachstum Revenues 43,1 Mrd$ (1J: +24,5%; 5J: + 57,3%), Profit Marge 16,4%, Skalierung in den letzten 5 Jahren

Risiken:
Langfristiger Geschäftserfolg: Capex zu Abschreibungen positiv, das Unternehmen investiert in die Zukunft; EK Aufbau auf 36,0 Mrd, EK-Quote bei starken 47,9%; schwacher Substanzwert 0,1 Mrd $ (!!) , die praktisch nicht existente SW-Quote relativiert die starke EK-Quote; Current Ratio bei strekn 1,8 stellt ein Gegengewicht zum schwachen Substanzwert dar
Beteiligung der Aktionäre: Dividendenvolumen 3,2 Mrd$, Diluted Shares Outstanding leicht steigend, Free Cashflow bei 8,6 Mrd$,mit starker Perfomance in den vergangenen Jahren, Payout Ratio bei guten 37,0%
Ist das Unternehmen den Preis wert?
Kursentwicklung auf Jahressicht -18,69%;Multiples: KGV 26,5; KCV 21,7, EV/EBITDA 17,0, Dividendenrendite 1,7%, im 5- Jahres Self-Benchmarking moderat bewertet
Cash Conversion Rate bei sehr guten 1,22
Abschätzung des Inneren Wertes nach DCF zeigt Kurspotential (siehe Video)
Mein Fazit:
Positiv: stark in Emerging Markets, nur geringes Russland-Exposure, günstige Gesundheitsprodukte liegen im Trend, starke EK-Basis
Negativ: leider sehr schwacher Substanzwert, Risiko Reputationsschaden bei Similac-Rückruf nur schwer abschätzbar

Untern Strich: wegen des schwachen Substanzwerts und der unsicheren Simlac-Folgen: derzeit nur eine Halten-Position

Die volle Analyse inklusive aller Grafiken, Tendenzen und Erklärung des Ansatzes findet ihr unter

 

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ3

 
  
    #49
19.10.22 19:31
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...-erhoht-den-Aus-42037298/

Abbott Laboratories meldet geringere bereinigte Gewinne und Umsätze im 3. Quartal und erhöht den Ausblick für das Gesamtjahr 2022
19.10.2022 | 16:41

(MT Newswires) -- Abbott Laboratories (ABT) meldete am Mittwoch für das 3. Quartal einen bereinigten Gewinn von $1,15 je verwässerter Aktie, gegenüber $1,40 im Vorjahr.

Die von Capital IQ befragten Analysten hatten 0,94 $ erwartet.

Der Nettoumsatz für das Quartal, das am 30. September endete, lag bei 10,41 Mrd. $, verglichen mit 10,93 Mrd. $ im Vorjahresquartal.

Die von Capital IQ befragten Analysten hatten mit $9,65 Milliarden gerechnet.

Für das Gesamtjahr 2022 hob das Unternehmen seine Prognose für den bereinigten Gewinn auf eine Spanne von 5,17 bis 5,23 Dollar je verwässerter Aktie an, nachdem zuvor 4,90 Dollar erwartet worden waren. Die Analysten von Capital IQ erwarten $5,05.

Der Vorstand des Unternehmens beschloss eine vierteljährliche Bardividende von $0,47 pro Aktie, zahlbar am 15. November an Aktionäre, die am 14. Oktober eingetragen sind.

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...Quartal-ubertro-42039629/  

9061 Postings, 8539 Tage taosZurzeit gibt es Lieferengpässe für die Sensoren,

 
  
    #50
19.12.22 23:50
pro Kunde wird die Lieferung auf 4 Sensoren beschränkt. Der verbaute  Chip stammt von Texas Instruments und kostet bei einer Abnahme  von 1000 Stück unter 1 US$. Die Sensoren werden für rund 50 € pro Stück verkauft,

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ4

 
  
    #51
26.01.23 09:33
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...-COVID-19-Tests-42812126/

Abbott Laboratories Ergebnisrückgang im vierten Quartal durch geringeren Umsatz mit COVID-19-Tests
25.01.2023 | 18:20

(MT Newswires) -- Abbott Laboratories (ABT) meldete niedrigere Ergebnisse für das vierte Quartal, da die globale Geschäftslage eine Herausforderung für das Unternehmen für Gesundheitsprodukte darstellte, wobei ein Rückgang der COVID-19-Testerlöse den Umsatz belastete.

Der bereinigte Gewinn für das Quartal, das am 31. Dezember endete, lag bei $1,03 pro Aktie, weniger als $1,32 vor einem Jahr, aber über dem von Capital IQ befragten Konsens von $0,93. Der Umsatz sank um 12% auf 10,09 Mrd. $ und lag damit über der durchschnittlichen Schätzung von 9,69 Mrd. $.

Die Umsätze mit COVID-19-Tests beliefen sich auf 1,07 Milliarden Dollar und gingen damit von 2,32 Milliarden Dollar im Quartal 2021 zurück, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. "Wir gehen davon aus, dass sich COVID-19 eher zu einem endemischen, saisonalen Atemwegsvirus entwickeln wird", sagte Chief Executive Robert Ford laut einer Abschrift von Capital IQ auf einer Telefonkonferenz. "Und damit werden die COVID-Tests, obwohl sie immer noch wichtig sind, voraussichtlich deutlich zurückgehen.

Der Umsatz im Segment Medizinprodukte blieb mit 3,75 Milliarden Dollar weltweit unverändert, da die zeitweiligen COVID-19-Sperren in China und internationale Lieferengpässe einen Umsatzsprung von 12% in den USA ausglichen, die zweistellige Zuwächse in den Bereichen Elektrophysiologie, strukturelles Herz und Diabetesversorgung verzeichneten.

Der Umsatz im Bereich Diagnostik sank um 26% auf 3,31 Mrd. USD aufgrund des Umsatzrückgangs bei COVID-19-Tests, während der Bereich Ernährung um 11% auf 1,82 Mrd. USD zurückging, da es im vergangenen Jahr zu Produktionsunterbrechungen bei bestimmten Säuglingsnahrungsprodukten kam, so das Unternehmen.

Für das Gesamtjahr 2023 rechnet Abbott mit einem bereinigten Gewinn je Aktie in einer Spanne von 4,30 bis 4,50 Dollar, während die Marktteilnehmer 4,45 Dollar erwarten. Der bereinigte Gewinn des Unternehmens wuchs im Geschäftsjahr 2022 um 2,5% auf 5,34 $ je Aktie. Es wird erwartet, dass der Umsatz im laufenden Jahr durch Wechselkursschwankungen um etwa 1% geschmälert wird, sagte Finanzvorstand Robert Funck den Analysten auf der Telefonkonferenz.

"Für das Jahr prognostizieren wir ein organisches Umsatzwachstum ohne den Einfluss der COVID-Testing-bezogenen Umsätze im hohen einstelligen Bereich", so Funck. "Wir prognostizieren einen Umsatz im Zusammenhang mit COVID-Tests in Höhe von rund 2 Milliarden Dollar, wobei wir für das erste Quartal rund 750 Millionen Dollar erwarten."  

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ1 über Erwartungen

 
  
    #52
19.04.23 18:17
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...rotz-rucklaufig-43543896/

Abbott Laboratories Ergebnisse des ersten Quartals übertreffen die Markterwartungen trotz rückläufiger COVID-19 Testumsätze
19.04.2023 | 16:16

(MT Newswires) -- Die Ergebnisse von Abbott Laboratories (ABT) für das erste Quartal übertrafen die Markterwartungen, obwohl die Umsätze durch niedrigere COVID-19-Testumsätze weiter nach unten gezogen wurden, während das Unternehmen seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr beibehielt.

Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, sank der bereinigte Gewinn im Märzquartal um 41% auf $1,03 pro Aktie, lag damit aber über dem von Capital IQ ermittelten Konsens von $0,98. Der Umsatz sank von $11,9 Milliarden vor einem Jahr auf $9,75 Milliarden und übertraf damit die Erwartungen der Marktteilnehmer von $9,64 Milliarden. Die Aktie legte im frühen Handel um 5,3% zu.

"Unsere Ergebnisse für das erste Quartal spiegeln einen sehr starken Start in das Jahr wider", sagte Chief Executive Robert Ford in einer Erklärung. "Das Wachstum in unseren Basisgeschäften hat sich beschleunigt, einschließlich besonders starker Ergebnisse bei medizinischen Geräten, etablierten Pharmazeutika und Ernährung.

Der Umsatz im Bereich Diagnostik sank um 49% auf 2,69 Milliarden US-Dollar, was durch einen Rückgang des Umsatzes mit COVID-19-Tests auf 730 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 3,3 Milliarden US-Dollar im Quartal 2022 negativ beeinflusst wurde. Das Segment Ernährung legte um 3,8% auf 1,97 Milliarden US-Dollar zu, während die etablierten Pharmazeutika um 3,7% auf 1,19 Milliarden US-Dollar zulegten.

Der Umsatz im Segment Medizinprodukte stieg weltweit um 8,5% auf 3,9 Mrd. $, angeführt von einem Anstieg um 15% in den USA, wo zweistellige Zuwächse in den Bereichen Elektrophysiologie, Herzinsuffizienz, strukturelles Herz und Diabetes verzeichnet wurden, so das Unternehmen.

Abbott rechnet weiterhin mit einem bereinigten Gewinn je Aktie in einer Spanne von 4,30 bis 4,50 Dollar für das Gesamtjahr, während die Börse 4,39 Dollar erwartet. "Wir gehen jetzt davon aus, dass das organische Umsatzwachstum im Basisgeschäft ohne COVID-Tests mindestens im hohen einstelligen Bereich liegen wird", sagte Chief Financial Officer Robert Funck laut einer Mitschrift von Capital IQ auf einer Telefonkonferenz.

Das Unternehmen rechnet nun für 2023 mit einem Umsatz von etwa 1,5 Milliarden Dollar mit COVID-19 Testprodukten, gegenüber der vorherigen Prognose von 2 Milliarden Dollar. "Basierend auf den aktuellen Kursen erwarten wir einen ungünstigen Einfluss des Wechselkurses von etwas mehr als 1% auf den ausgewiesenen Umsatz für das Gesamtjahr, was einen erwarteten ungünstigen Einfluss von etwas mehr als 2% auf den ausgewiesenen Umsatz des zweiten Quartals beinhaltet", sagte Funck.  

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ2 Rückgang aber über Erwartungen

 
  
    #53
20.07.23 15:09

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ3

 
  
    #54
19.10.23 09:00
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...t-Gewinnprognos-45094849/

Abbott Laboratories: Bereinigtes Ergebnis und Umsatzrückgang im 3. Quartal; revidiert Gewinnprognose für 2023
Am 18. Oktober 2023 um 20:03 Uhr

Abbott Laboratories (ABT) meldete am Mittwoch für das 3. Quartal einen bereinigten Gewinn von $1,14 je verwässerter Aktie, gegenüber $1,15 im Vorjahr.

Die von Capital IQ befragten Analysten hatten $1,10 erwartet.

Der Nettoumsatz für das Quartal, das am 30. September endete, betrug 10,14 Milliarden Dollar, verglichen mit 10,41 Milliarden Dollar im Vorjahr.

Die von Capital IQ befragten Analysten hatten $9,82 Milliarden erwartet.

Für das Jahr 2023 rechnet das Unternehmen nun mit einem bereinigten Gewinn von 4,42 bis 4,46 Dollar je verwässerter Aktie, nachdem zuvor 4,30 bis 4,50 Dollar erwartet worden waren. Die von Capital IQ befragten Analysten erwarten $4,40.


© MT Newswires - 2023  

3340 Postings, 5182 Tage TamakoschyQ4

 
  
    #55
24.01.24 19:02
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...1-Dezember-2023-45803523/

Abbott Laboratories meldete die Ergebnisse für das vierte Quartal, das am 31. Dezember 2023 endete. Für das vierte Quartal meldete das Unternehmen einen Umsatz von 10.241 Millionen USD gegenüber 10.091 Millionen USD vor einem Jahr. Der Nettogewinn lag bei 1.594 Millionen USD gegenüber 1.033 Millionen USD vor einem Jahr.

Der verwässerte Gewinn pro Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen betrug 0,91 USD gegenüber 0,59 USD vor einem Jahr.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben