2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY


Seite 6 von 828
Neuester Beitrag: 27.11.21 17:39
Eröffnet am:26.12.19 08:09von: lo-shAnzahl Beiträge:21.675
Neuester Beitrag:27.11.21 17:39von: Shadow000Leser gesamt:5.136.660
Forum:Börse Leser heute:808
Bewertet mit:
59


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 828  >  

18390 Postings, 4678 Tage lueleyich

 
  
    #126
03.01.20 12:25
meine das GAP im Dax!  

Optionen

2548 Postings, 4776 Tage wmfeEW Analyse - GOLD - Buy the Dips

 
  
    #127
2
03.01.20 13:01
 

Optionen

Angehängte Grafik:
gold_xau_3.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
gold_xau_3.png

193 Postings, 1708 Tage Kreisel93DAX und Verbraucherpreisindex

 
  
    #128
03.01.20 14:12
Woran liegt es eigentlich, dass der DAX kurzfristig bei höherem Verbraucherpreisindex steigt aber laut Gebertindikator - den hier wohl einige kennen werden - im Gegenteil von fallender Inflation profitiert?  

Optionen

193 Postings, 1708 Tage Kreisel93hier der Gebertindikator

 
  
    #129
03.01.20 14:12

3103 Postings, 3936 Tage .slidetesla dreht

 
  
    #130
5
03.01.20 14:33
vb schon mal auf ath.
vermutlich wird heute wieder alles hochgekauft in amiland wo ewig milch und honig fliessen.  

Optionen

193 Postings, 1708 Tage Kreisel93Eurozone CPI DAX

 
  
    #131
03.01.20 14:38
"Der Eurozonen CPI, welcher durch Eurostat veröffentlicht wird, erfasst die Änderungen der Preise für Waren und Dienstleistungen. Der CPI ist ein wichtiger Hinweis auf die Änderungen bei den Kauftrends und der Inflation in der Eurozone. Generell ist zu sagen, dass eine hohe Lesung eine hawkish Haltung verkörpert und somit für den EUR positiv bzw. bullish ist, während eine niedrige Lesung als negativ bzw. bearish zu sehen ist." https://www.finanzen.net/termine/wirtschaftsdaten/ nächste Woche Verbraucherpreisindex (Jahr)

zwar steht da nicht DAX, sondern Euro, aber meistens scheint der deshalb zu steigen...  

Optionen

3342 Postings, 5517 Tage chefkoch1slide # 130

 
  
    #132
4
03.01.20 14:55

1752 Postings, 2329 Tage taube16DAX LI

 
  
    #133
1
03.01.20 15:35
DF88FB KK 2,61
Der Ami will nach oben?!  

Optionen

18390 Postings, 4678 Tage lueleyIch hab

 
  
    #134
5
03.01.20 15:41
dax longs hälfte weg 100p, danke  Rest TP 269  

Optionen

1752 Postings, 2329 Tage taube16Sollte drin sein @lueley

 
  
    #135
03.01.20 15:45
solang der DOW mitspielt. Interessant wirds an der 660/670, ob der Ami den Sprung rüber schafft.  

Optionen

10366 Postings, 5772 Tage musicus1ich warte auf 400 im dow ...

 
  
    #136
5
03.01.20 16:01
mal sehen ob es klappt  

Optionen

18390 Postings, 4678 Tage lueleyHier mal ne

 
  
    #137
1
03.01.20 16:14
neue Zockaktie die ich spiele seitdem PG&E langweilig ist

https://www.tradingview.com/x/5OzOFEN7/

Fuelcell Energy  

Optionen

59007 Postings, 7555 Tage nightflyDax

 
  
    #138
2
03.01.20 16:14
über 280 neutral, über 320 bullisch
unter 120/080
darf ich 12700 ausrufen, Ende Januar?
BMW,  Lufthansa, RWE halte ich für überbewertet

Optionen

445 Postings, 2258 Tage LesPaul83Zum

 
  
    #139
6
03.01.20 16:24
Jahresstart mal einen wenig bekannten Exoten: China Jinmao Holdings; A0MYNN. Es handelt sich hierbei um einen in Hongkong ansässigen Immobilienentwickler im gehobenen Preissegment, der zur Sinochem-Gruppe gehört.

Eigentlich passt das nicht so recht in mein Profil von wg. nichts unter 1 Euro zu kaufen. Ausserdem ein, wie ich finde, recht hoher Verschuldungsgrad. Hab das Ding nun schon seit rd. 25 Cent auf der Watch und hätte nicht gedacht, das er sein Hoch von 2008 (!) bei 0,54 wieder erreicht und übertrifft. Vielleicht kommt da nun Musik rein. Zahlen zudem auch Dividende! Bin um Weihnachten herum bei 0,675 mal klein eingestiegen und werds dabei auch belassen und einfach liegen lassen.

Hab das auch nicht aus irgendwelchen Pennyzock-Briefchen, sondern hab selbst bei Finanzen.net ne Liste mit chinesischen Dividendenwerten durchgelesen. Nur mal so als Idee!

Ansonsten wünsche ich allen ein frohes neues Jahr, maximalen Erfolg und vor allem viel Gesundheit!  

Optionen

3103 Postings, 3936 Tage .slidedas kartenhaus

 
  
    #140
3
03.01.20 17:37
in usa ist schon extrem stabil, fragt sich nur wie lange noch.
noch kaufen die maschinen und die überbewertungen scheinen kaum jemand zu interessieren.
apple, 1.412 mrd $ schwer, da fragt man sich was die sich alle einwerfen.
und dann noch der irre mit der gefärbten tolle, der ein bisschen krieg spielen will.
da wird heute nur einfach mal wieder massiv über die notenbanken gestützt, anders ist dieser
schwachsinn gar nicht mehr erklärbar.  

Optionen

1082 Postings, 1773 Tage Rostlaube@slide..mal sehen wie China reagiert.....

 
  
    #141
3
03.01.20 18:04
Ruhe wird durch die Aktion im nahen Osten nicht einkehren. Die Amis machen Fehler über Fehler und destabilisieren seit Jahren die Region.
Lassen die Kurden sitzen. Bauen ein Bild vom Iran, wie damals zu Zeiten Husseins im Irak. Da wurde auch mal im Irak eingefallen und Behauptungen aufgestellt, die sich im nachhinein als falsch heraus stellten.

Trump macht die Welt unberechenbar und gefährlich. Wer den Wind sät wird den Sturm ernten. So wirds kommen. Irgendwann geht irgendwo ne schmutzige Bombe hoch oder weiss der Geier was der Iran jetzt ausbrütet.
Es wird nicht besser. Unberechenbare Aussenpolitik die Amerika betreibt. Und Israel klatscht noch Beifall. Sollten sich etwas mehr in Zurückhaltung üben anstatt Öl ins Feuer zu gießen.  

Optionen

1082 Postings, 1773 Tage RostlaubeDie Konjunkturdaten grottig.....

 
  
    #142
1
03.01.20 18:09
Der ISM Index (Gewerbe) ist mit 47,2 schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 49,0; Vormonat war 48,1). Das ist der schwächste Wert seit Juni 2009
wird auch nicht besser werden. Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.  

Optionen

1082 Postings, 1773 Tage RostlaubeZusammenfassung.....

 
  
    #143
03.01.20 18:14
Von der guten Laune des Vortages ist heute nicht mehr viel geblieben. Die Eskalation der Lage zwischen den USA und dem Iran am Pulverfass Persischer Golf sorgte bei den Anlegern für tiefe Sorgenfalten. Der Dax musste Federn lassen.
 

Optionen

3103 Postings, 3936 Tage .slidewürde

 
  
    #144
03.01.20 18:25
zu gern mal eine -4% bei den amis sehen und das würde sich noch nichtmal gross auswirken
bei den überzogenen kursen.
aber das wird wohl kaum mehr vorkommen, sowas zu erleben.

und sorgen machen sich die anleger kein bisschen wie es aussieht, das zeigen ja die kurse
einschlägiger aktien, welche auf ath notieren.  

Optionen

1082 Postings, 1773 Tage Rostlaubemomentan sind wenige Anleger auf dem

 
  
    #145
03.01.20 18:32
Parkett. Die nächsten Wochen werden interessant. Wenn Alcoa anfängt und Volumen reinkommt. Dann wirste Deinen -4 Prozent schon im ersten Quartal sehen denke ich,-)  

Optionen

18390 Postings, 4678 Tage lueleydenkt an

 
  
    #146
3
03.01.20 18:38
costamare

https://www.tradingview.com/x/VOOE3zMm/

Da wo Nordstream 2 nun vorerst nicht fertig gestellt werden kann wegen Sanktionen der USA ist das Ding nen Blick wert hinsichtlich Flüssiggastransporten aus US

 

Optionen

1082 Postings, 1773 Tage Rostlaubeich sag nur dynaCert. Das Ding

 
  
    #147
03.01.20 18:43
wird ein vervielfacher!  

Optionen

1586 Postings, 7157 Tage Eick@Rostlaube

 
  
    #149
13
03.01.20 19:19
Alles Richtig - aber: Die GIER geht nicht einfach so über Nacht weg.  Wir hatten gestern (glaube ich) einen all-time-high record beim fear&greed Index mit 97!! Das bedeutet, dass es im  Moment GENÜGEND Marktteilnhemer gibt, die jeden Rücksetzer begierig aufsaugen - EGAL  ob ein paar Bomben im Iran fallen,  der ISM Index (Gewerbe) den schlechtesten Wert seit 2009  hat, usw. usw.

Der Markt blendet jede negative Nachricht aus - JEDER drüben will dabei sein, wenn es noch weiter rauf geht und noch weiter und noch weiter - DENN: Diesmal ist alles anders!!
Und damit wären wir beim Punkt: Irgendwann in nicht ganz so ferner Zukunft (ich lehne mich mal aus dem Fenster: noch im januar) wird eine Korrektur beginnen.
Erst seicht (jemand weiter oben hat schon geschrieben: nach einem kurzen Rücksetzer  wird sofort wieder begierig gekauft, ohne das die alten Hochs nochmal erreicht werden) - und DANN geht es los: Denn dann merken viele: Hoppla  - das wars.  Da es bekanntlich nur eine Türe am Markt gibt wo man raus kann, wird es wie immer eng zugehen.  Und dann kommt Schwung in die Kiste nach unten.

Der Nasdaq "muß" nochmal zurück zur 8000, der S&P zur 3000 und der Dow - ach keine Ahnung. Ich rechne mit 10% Abwärtspotential , was einer üblichen Korrektur entspricht.
Wo das Ganze allerdings anfängt vermag ich auch nicht zu sagen .

Aber so lange das hier unten noch so am Anschlag steht, ist die Gier größer als die Angst / Vorsicht.
Und so lange geht es rauf....  

Optionen

Angehängte Grafik:
extreme_greed.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
extreme_greed.png

2214 Postings, 3765 Tage Mister86Januar-Effekt

 
  
    #150
03.01.20 19:23
Denke mal, wir werden einen sehr negativen Januar-Effekt haben dieses Jahr, nach der 25 Prozent-Übertreibung im gerade abgelaufenen Jahr und den jetzigen politischen Spannungen, und 2020 wird von einer nervenzerreißenden, abwärts geneigten Seitwärts-Phase gekennzeichnet sein, an deren Ende wir bis zu 10 Prozent tiefer stehen werden als am Ende von 2019.

Im Frühjahr könnte Schnäppchen-Zeit sein für kurzfristige Engagements,  aber alles in allem wird dieses Jahr keinem Anleger so richtig Freude bereiten. Die nächsten paar Wochen jedenfalls werden m.E. jedenfalls scharf abwärts gerichtet sein.  

Optionen

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 828  >  
   Antwort einfügen - nach oben