Dax 6000 keine Utopie mehr....


Seite 1 von 99
Neuester Beitrag: 18.01.22 14:29
Eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 3.46
Neuester Beitrag: 18.01.22 14:29 von: lehna Leser gesamt: 1.147.534
Forum: Börse   Leser heute: 181
Bewertet mit:
106


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  

21582 Postings, 7372 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

 
  
    #1
106
15.11.05 01:06
Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
2435 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  

21582 Postings, 7372 Tage lehnaDax legt den Rückwärtsgang ein

 
  
    #2437
08.09.21 10:35
und hab deshalb mal wieder mit DBX1DS teilweise abgesichert.
Und natürlich machen Kurse wieder die Nachrichten. So wütet die Seuche bei Onkel Sam wieder stärker und könnte auch die Indizies befallen.
Allerdings machte der Techsektor an der Nasdaq auf obercool und kraxelte sogar auf einen neuen Rekordstand.
Heute Abend wird die Fed wieder aufwirbeln.
Investoren werden dann jedes Wörtchen auf die Goldwaage legen, um zu wittern, ob eventuell die Wertpapierkäufe gedrosselt werden sollen...
Öhm-- da dürfte also peinlich genau hingeguckt werden...


 
Angehängte Grafik:
index_gucken.jpg
index_gucken.jpg

10391 Postings, 2590 Tage MM41Ich erwarte noch

 
  
    #2438
08.09.21 10:39
tiefere Kurse als im April 2020. Das ist nicht ausgeschlossen falls die Zinsen steigen. Die Inflation ist zwar vorübergehend, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass die menschen aus Angst die Inflation weiter aufheizen. Das wäre das Schlimmste was uns passieren könnte  

Optionen

21582 Postings, 7372 Tage lehnaDas Rudel verteidigt die 15.600 im Dax

 
  
    #2439
16.09.21 14:09
mit Hauen und Stechen--- Respekt.
Und das, obwohl das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung das BIP für 2021 von 3,2 auf 2,1 Prozent senkte.
Hält die 15.600 mittelfristig nicht, würden nmM weitere Bären angezogen nach dem Motto: Die Baisse nährt die Baisse.
China sorgt allerdings wegen schlechter Konjunkturdaten für leichten Brummschädel. Der von Pleite bedrohte chinesische Immobilienriese Evergrande hat zudem durchaus das Zeug für eine Bruchlandung des Drachens.
Aber ok, ich habs verstanden-- die Herde ist aktuell weiter bereit, miese Nachrichten wegzulächeln..
 
Angehängte Grafik:
imagessonnenblume.jpg
imagessonnenblume.jpg

391 Postings, 2441 Tage SachenTradeKleiner bis mittlerer Crash Voraus

 
  
    #2440
1
19.09.21 16:17
Kann mir nicht vorstellen die Headge werden das einfach aussitzen mit Evergrande. Der eine oder andere wird verkaufen, dann folgen weitere und der Privatinvestor folgt dann zuletzt. Wird definitiv paar Etagen runter gehen. Gibt weniger Motivierende Argumente für Long aktuell. Daher Crash voraus !  

4240 Postings, 5374 Tage ShenandoahNennen wir es Korrektur

 
  
    #2441
19.09.21 17:39
Crash klingt doch zu martialisch  

391 Postings, 2441 Tage SachenTradeErinnert dennoch

 
  
    #2442
20.09.21 09:10
an das Corona Jahr, lange rote Kerze nach unten mit Gap und lass fallen.  

21582 Postings, 7372 Tage lehnaWinkt da im Hintergrund Lehman?

 
  
    #2443
20.09.21 11:18
Evergrande kann durchaus als taumelnder Koloss etliche Domino Steine mitreissen.
Mit über 300 Milliarden Dollar ist der Immobilienriese verschuldet und Peking lässt den Tycoon bisher schmoren.
Ein Vergleich mit Lehman hinkt jedoch, denn die Amis hatten damals ihren Schrott schön verpackt und weltweit gestreut.
Evergrande scheint da eher ein lokales Problem- trotzdem scheinen nun auch Schockwellen zu unserm Dax zu schwappen...
ariva.de


 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaIFO Index senkt zum dritten mal in Folge

 
  
    #2444
26.09.21 12:51
den Daumen.
Die befragten Unternehmen sehn die nahe Zukunft düsterer wie die Gegenwart.
Am Bau läufts dagegen top, das merkt auch jeder Häuslebesitzer an steigenden Preisen.
Letzteres wundert mich nicht, da der Michel wegen Corona nicht die üblichen 70 Milliarden jährlich im Auslandsurlaub verjubeln konnte- die Kohle floss dann halt oft in den Baumarkt.
Staun und guck--- unser Dax lümmelt sich selbstsicher trotz Unsicherheiten wegen der heutigen Wahl obercool auf verdammt hohem Niveau- wie die Dame auf dem Bild...







 
Angehängte Grafik:
b-010215.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
b-010215.jpg

23709 Postings, 2972 Tage Galearisja , nur wie lange noch ?

 
  
    #2445
26.09.21 13:05
 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaRespekt-- Dax so kalt wie eine Hundeschnauze

 
  
    #2446
1
27.09.21 10:54
da er am Tag nach der Wahl mit Kursgewinnen startet.
Ok, die Linken wurden rasiert, aber eine Hängepartie droht trotzdem. Denn es müssen sich nun verschiedene Lager zusammenraufen und das kann dauern.
Nun haben ja politische Börsen kurze Beine. Da wird dann fix wieder nach USA und China geschielt und deren Launen nachgeäfft.
Evergrade ist als schwarzer Schwan noch in der Luft, Inflation und damit strengere Notenbanker könnten ein Haufen Suppe versalzen.
Bin mal sehr gespannt, wohin die nächsten Tage die Funken fliegen, welche Marotten die Anleger drauf haben...



 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaNa, mal gespannt, ob sich Bullen bequemen

 
  
    #2447
08.10.21 15:43
vor dem Wochenende 15.000 und 200er Schnitt zu verteidigen...
ariva.de
Die heimische Wirtschaft erschlafft aktuell und man darf gespannt sein, ob das unser Dax weglächeln kann.
Die Ausfuhren sind im August erstmals seit 15 Monaten zum Vormonat um 1,2 Prozent gesunken. Experten hatten besseres erwartet.
Mal gespannt, ob das der Markt als einmaligen Ausrutscher bewertet...














 

21582 Postings, 7372 Tage lehna"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen

 
  
    #2448
16.10.21 14:13
als man umgeworfen wird.“ (Winston Churchill)
Nun, unser Dax drohte Anfang Oktober zu stürzen, aber hat sich flugs wieder aufgerafft und ging ruckizucki  in aufrechten Gang über.
Respekt, alter Junge.
Lausige Stolpersteine wie hohe Energiepreise, Inflationsdruck und Lieferkettenprobleme wurden als belämmerte Unpässlichkeiten in der Asservatenkammer eingelagert.
Fakt scheint mir, die Herde will aktuell kein Trübsal blasen.
Hab mein Absicherungsinstrument DBX1DS wieder geworfen, da auch die US-Berichtssaison vielversprechend anfing. Und wir schielen ja eh immer übern Teich zum großen Bruder.
Heeeey- ein goldener Oktober ist also drin- insofern Kopf und Mundwinkel gefälligst hochziehn...







 
Angehängte Grafik:
imagessmiley.jpg
imagessmiley.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaEin Boom wird kommen???

 
  
    #2449
27.10.21 14:00
Minister Altmaier: Statt 3,5 Prozent dürfte die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr nur um 2,6 Prozent wachsen.
Aber 2022 solls dann rund gehn, die Wirtschaft um 4,1 Prozent hochgeschraubt werden.
Altmaier könnte recht behalten, denn Lieferengpässe und Rohstoffknappheit deuten auf hohe Nachfrage und Blütezeit hin.
Unser Dax setzt aktuell auch auf Aufschwung in 2022 und hat sich heimlich still und leise an sein Allzeithoch rangerobbt.
Die 16.000 sind allerdings ein verdammt schwerer Deckel, den es wegzuräumen gilt.
Allerdings: Nix ist unmöööööglich...
ariva.de





 

6275 Postings, 2493 Tage WALDY_RETURNAurubis übertrifft eigene Prognose deutlich

 
  
    #2450
29.10.21 02:05


BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄNG



https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...s-aktie-gewinnt-10677694


                                            77,40 €      +4,59%                       +3,40 €  

21582 Postings, 7372 Tage lehnaEr hat es schon wieder getan

 
  
    #2451
04.11.21 13:38
Graaaatulation, alter Junge- unser Dax ist auf ein neues Rekordhoch bei 16.050 gekraxelt.
Hält die 16.000 dürfte die Hausse sich weiter selber füttern- also neue Käufer anlocken, wie Miss Universum im Tanga die Buben.
Dabei gab die Fed gestern bekannt, dass sie den Ausstieg aus den Corona Krisenhilfen nun beginnt.
Aber da Fed und EZB mit Zinserhöhungen nix am Hut haben, scheint das dem Markt zu schmecken.
Christine Lagarde erklärte, derzeit sei aller Voraussicht nach nicht mit einer Zinserhöhung im kommenden Jahr zu rechnen.
Damit bleibt der "größte Feind des Dax" (Anleihen) ein Rohrkrepierer.
Jep-- die 16.000 werden hier natürlich wieder mit Raketen gefeiert...




 
Angehängte Grafik:
imagesraketen.jpg
imagesraketen.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaDax hält sich wacker über 16.000

 
  
    #2452
16.11.21 14:22
obwohl Wallstreet zuletzt einen gebremsten Höhenflug hinlegte.
Trotz mauer Konjunktur, gepaart mit Materialengpässen, Logistikproblemen und ausufernden Energiepreisen bleibt unser Dax begehrt.
Da heute noch wichtige US Konjunkturdaten anstehn, bleibt der Nachmittag spannend.
Aber Investoren scheinen mir mittlerweile ein dickes Fell zu haben und auf die oft übliche Weihnachtsrally zu spekuliern.
Auch wenn mir der Ballon schon ziemlich aufgeblasen scheint-- zuletzt konnte die Rally nix stoppen...


 
Angehängte Grafik:
b-110314.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
b-110314.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaSüdafrika lässt Dax einknicken

 
  
    #2453
1
26.11.21 14:25
Dort scheint eine neue sehr gefährliche Corona Variante aufzukreuzen.
Investoren machen Kasse- auch ich hab heute mein Depot abgespeckt.
Dazu scheint sich der Aggressor in Deutschland wohl zu fühlen und festzubeissen, die Inzidenz steigt auf nie da gewesenes Niveau.
Eventuell neue Lockdowns und damit Konjunktursorgen segeln durch die Hirne und erschrecken.
Huaaah- und das lockt natürlich Bären an...
 
Angehängte Grafik:
index_b__ren.jpg
index_b__ren.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaHallo--- die Omi aus Südafrika kommt zu Besuch

 
  
    #2454
27.11.21 13:48
und lässt die Nackenhaare kräuseln.
Omikron heisst das neue Corona Biest und ist laut hessischem Sozialminister in Deutschland angekommen.
Tschabumm-- deshalb ist unser Dax auch zum ersten mal seit einem Jahr unter den 200er Schnitt abgetaucht...
ariva.de
Hmmm-- passte eigentlich ganz gut zum Schnäppchentag "Black Friday", dass die Preise sinken.
Omikron könnte eine Supermutate sein, die den aktuellen Impfstoff austrickst und bekommt deshalb von der WHO das Prüfzeichen "Besorgniserregend".
Könnte zwar eine Bärenfalle sein, aber die Wahrscheinlichkeit weiterer Verbilligungen bei Dax und co. schätz ich nun als hoch ein.
Insofern werd ich voraussichtlich mein Depot am Montag weiter verschlanken...



 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaHeute großer Zapfenstreich für Kanzlerin Merkel

 
  
    #2455
02.12.21 19:47
In ihrer Amtszeit kletterte unser Dax 200 Prozent nach oben.
Da kann man nur Danke sagen.
Und das, obwohl wir 2008 mit dem Lehman/ Bankendesaster eine der schlimmsten Krisen der Geschichte hatten.
Auch dieser Thread startete mit ihrer Amtszeit....
ariva.de
Wer im Dax unterwegs war und sich nicht allzu blöd anstellte, konnte gut profitieren.




 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaBeim Dax flattern die Nerven

 
  
    #2456
03.12.21 20:27
ariva.de
Gier und Angst schütteln die Kurse durch.
Da wir ja nun seit Ende November unter der 200er Linie bei 15.400 rumdusseln, ist wohl ein Test der 15.000 drin.
Die südafrikanische Mutante erschreckt zusehends, da sie die Immunabwehr des Körpers austricksen könnte.
BioNTech-Chef Sahin geht davon aus, dass sein Team einen neuen Impfstoff austüfteln muss.
Wallstreet, der Taktgeber für unseren Dax-- wird nun auch langsam nervös.
Ich hab die Woche mein Portfolio gedrosselt, halte aber eine relativ starke Position an Biontech weiter.
Der mRNA Weltmarkführer dürfte im Verbund mit Pfizer vom Kampf gegen die Seuche profitieren...
 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaUS Inflation geht mit 6,8 Prozent durch die Decke

 
  
    #2457
1
12.12.21 13:18
Boaaah-- das gabs zuletzt 1982.
Wallstreet kackte aber wider Erwarten nicht ab, sondern blieb trotz dieser Horrorzahlen cool.
Mir schwant, da war noch schlimmeres befürchtet worden.
Hmmm- heisst das jetzt: Weitermachen, immer weitermachen, egal wie die Umstände sind?
Gut möglich.
Denn wenn solche Horrorzahlen den Markt nicht beeindrucken, sind Bullen doch in der Überzahl.
Staun und guck--- auch unser Dax hat die 200er Linie bei knapp 15.500 wieder überwunden und mimt den lässigen Macker...



 
Angehängte Grafik:
indexcool.jpg
indexcool.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaAllmählich wirds für Bullen eng

 
  
    #2458
18.12.21 14:21
denn unser Dax kämpft nun immer stärker mit der 200er Linie bei 15.500.
Die Bundesbank ist da auch kein Gute -Laune -Verbreiter. Ihre Diagnose: Weniger Aufschwung, mehr Inflation.
2022 sollen wir nur noch um 4,2 statt 5,2 Prozent wachsen.
Das finde ich aber immern noch sehr bullenverträglich, insofern glaub ich nicht an massive Talfahrten.
Allerdings verschlechterte sich auch der Ifo-Index zum sechsten Mal in Folge.
Hmmmm- trotzdem ließ sich unser Dax bisher nicht abwärts drängeln, was positiv zu werten ist--  zeigte immer wieder seine Bizeps.
Respekt, alter Junge...







 
Angehängte Grafik:
imagesmuskeln.jpg
imagesmuskeln.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaPersönliche Bilanz 2021

 
  
    #2459
31.12.21 14:28
Im Sommer hui-- ab November pfui...
ariva.de
Knapp 3,5 % Performance ist dann doch recht mager. Wenn man bedenkt, dass unser Dax fast 16 % nach oben geklettert ist.
Omikron hatte meinen Tech- Papieren zum Schluss arg zugesetzt.
Und dann kam auch noch meine hochgewichtete Biontech als "Omi- Bekämpfer" unter die Räder, was eigentlich paradox klingt.
Der Markt scheint Biontechs Zukunft nicht mehr so rosig zu sehn wie die Gegenwart, wo ja die Gewinne nur so sprudeln.
Der Kurs rutschte nun gar unter die 200er Linie und hab deshalb reduziert. Ich halte Biontech trotzdem weiter für einen Burner, der seinen Weg gehen wird.
Prooost auf 2022, packen wirs an.
Wie immer werd ich meine realen Werte im Investor nachbilden...

 

21582 Postings, 7372 Tage lehnaAmi Börsen legten 2021 mehr als 20% zu

 
  
    #2460
1
02.01.22 21:51
Respekt und Glückwunsch nach drüben.
Wie wird denn nun 2022??
Ich bin aktuell positiv gestimmt und deshalb ziemlich stark investiert.
Die hochansteckende Omi könnte durchaus das Ende der Pandemie einleiten, die Variante scheint mir auch kein Tiger zu sein, eher ein Bettvorleger.
Zudem zeigt einem auch der hohe Ölpreis, dass die Weltkonjunktur nicht am Stock geht- sondern das "Futter" stark benötigt.
Also Miesepetrigkeit in die Tonne und
 
Angehängte Grafik:
index_kopf_hoch.jpg
index_kopf_hoch.jpg

21582 Postings, 7372 Tage lehnaDax wirkt angeschlagen

 
  
    #2461
18.01.22 14:29
nachdem er das Rekordhoch vom November nicht knacken konnte...
ariva.de
Der kleine Bruder des Dax (TecDax) hat derweil 2022 schon 10 % korrigiert.
Das Jahr fängt auch für mich mit minus 8 % belämmert an ,siehe Investor.
Das lag hauptsächlich da dran, dass die Corona Gewinner Biontech und Hello Fresh wie Stiefkinder behandelt und geworfen wurden.
Hmmm- in Erwartung einer baldigen US Zinserhöhung scheint die Karawane verunsichert.
Bin deshalb gespannt, ob Bullen die 200er Linie bei 15.600 mit Hängen und Würgen verteidigen werden...






 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  
   Antwort einfügen - nach oben